Mein Bekannter und Youtuber Serge Menga (kongolesische Wurzeln) verbreitet bekannte Klischees und bedient antiisraelische Narrative: Palestina & Israel kein Ende in Sicht – YouTube – daraufhin habe ich ihm diesen Brief geschrieben. Ein Gastbeitrag von Jörg Haller

Lieber Serge Menga,

bitte sei mir nicht böse, aber Du verbreitest unwahrhaftigen „Bullshit“ über Israel – und Deine Aussagen über die tatsächlichen historischen Fakten im Nahostkonflikt basieren auf „politisch korrektem“ Hörensagen.

Dein Vergleiche aber sind wirklich unter aller Kanone.

Natürlich ist Hamas eine Terrororganisation! Das steht sogar in deren eigenen Charta!
Nicht England hat Israel „beschlossen“, sondern die UNO hat es 1948 mehrheitlich legitimiert!
1.600 Hamas-Raketen absichtlich gegen die Zivilbevölkerung sind keine „Schläge ins Auge“, sondern versuchter oder vollzogener Mord. Nur dem Iron Dome-Raketenabwehrsystem ist es zu verdanken, dass nicht Schlimmeres passiert. Israel rammt den Palästinensern auch kein Messer in den Hals, und macht auch keine „Vergeltung“ (Rache), sondern beschießt die Hamas-Gebäude und Raketenbasen und zieht so die Verantwortlichen militärisch zur Verantwortung.

Außerdem einige Grundkenntnisse:

1. Es gibt kein Land „Palästina“, das heutige Land Israel und die arabischen Gebiete zusammen mit Jordanien bildeten Palästina, das Mandatsgebiet aus dem später der jüdische Staat Israel und der arabische Staat Jordanien hervorgingen. Es gab also bereits eine Teilung zwischen Moslems und Juden in zwei Länder! Israel beträgt nicht einmal 26 % des ursprünglichen Gebietes des Mandats Palästina!

2. Auch Juden waren von je her Palästinenser,Ben Gurion hatte einen palästinensische Pass, und es lebten immer Juden im Gebiet Palästinas. Die palästinensiche Währung enthielt hebräische und arabische SchriftzeichenEs ist ein Märchen, dass die Juden den Arabern das Land weggenommen haben oder daß die Juden durch den Zionismus ein ihnen völlig fremdes Land in Besitz nahmen. Seit Abraham wohnten immer Juden in Israel. Seit dem 13. Jahrhundert bildeten die Juden im Gebiet zwischen Tiberias, Safed und Pekiin die Mehrheit.

Spätestens 1870 stellten die Juden mehr als die Hälfte der Bevölkerung in Jerusalem
(1845: 7120 Juden, 5000 muslimische Araber, 3400 christliche Araber;
1868: 9000 Juden, 5000 muslimische Araber, 4000 christliche Araber;
1889: 25.000 Juden, 7000 muslimische Araber und 7000 christliche Araber;
1912: 45.000 Juden, 13.000 christliche Araber, 12.000 muslimische Araber;
1944: 97.000 Juden, 31.000 muslimische Araber, 29.000 christliche Araber
(Zahlen zitiert aus: Gilbert, Martin: Jerusalem. Illustrated History Atlas, 3.Aufl. Jerusalem 1994, Seiten 37, 43, 53, 59, 85; siehe auch: Peters, Joan: From Time Immemorial. The Origins of the Arab-Jewish Conflict over Palestine, New York 1984, S.199 (Fußnoten 31 und 32 mit weiteren Quellen))

3. Die „Palästinenser“ wurden erst so benannt, nachdemArafat 1964 die PLO gründete und den Terror hoffähig machte, unter Leitung der Muslimbrüderschaft aus Ägypten. Davon abzuleiten (und der Lüge Arafats zu glauben), dass die Araber alleinige Besitzrechte am Land hätten, ist schlichtweg Unsinn und sachlich falsch.

4. Was sollen sog. „radikale Zionisten“ genau sein, wer konkret sind die und wen meinst du exakt? Wollen Zionisten Araber umbringen und ihnen Land wegnehmen? Was steht im Lexikon über Zionismus?

5. Die Bibel redet von Annahme und Liebe und vom Vater im Himmel, der Koran hasst Juden, die Araber sagen „Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod“, Allah im Koran ist kein liebender Vater und Vergebung ist unsicher – das Umbringen von Juden ist als Gehorsam Allah gegenüber der sichere Weg in den Himmel. Die fundamentalen Unterschiede zwischen den Motivationen dieser beiden Bücher sollten Dir bekannt sein. Wenn nicht, solltest du dazu keine Videos machen. Die Bibel sagt durch alle Propheten und Bücher hindurch zu allen Zeiten an über 200 Stellen die Zerstreuung und die Rückkehr der Juden ins Land Israel voraus, sogar im Koran steht das mindestens drei Mal!

6. Geltendes Recht nennt den Verursacher von Gewalt als Verantwortlichen, wenn sich ein Staat gegen Terror wehrt und Strafverfolgung macht, ist das nicht nur legitim, sondern notwendig, um seine Bürger zu schützen. Von Israel geht keine Gewalt gegen Arabin keinem Fall staatlicher Terror – und die angebliche Benachteiligung von Arabern ist ein Märchen. Araber sind in Israel oberste RichterPolizeichefsStaatsanwälte und Parlamentarier und sich benachteiligte fühlende arabische (auch Nicht-Staatsbürger) können bis zum Obersten Gericht klagen, wie alle anderen auch und bekommen auch oft genug Recht.

7. Ungefähr 500.000 Araberverließen das Gebiet des damaligen Israel im Verlauf des Krieges 1948/49. Davon waren aber nur 340.000 ansässige Bewohner Israels, also echte Flüchtlinge. Der Rest waren Nomanden und Einwanderer aus anderen arabischen Ländern. Gleichzeitig flohen ca.600.000 Juden in dieser Zeit aus den arabischen Ländernnach Israel, weitere 200.000 in andere Staaten. Sie flüchteten vor Gewalt und Verfolgungen. Diese jüdischen Flüchtlinge hinterließen auch gewaltige Vermögenswerte, die sie nicht mitnehmen durften und leerstehende Wohnungen. So gleichen sich die Zahl der arabischen und jüdischen Flüchtlinge und die zurückgelassenen Vermögenswerte ungefähr aus.

8. In jedem Fall ist Israel so „rassistisch und böse“, dass heute dort 1,4 Millionen Araber im Land lebenwährend kein Jude in den arabischen Gebieten lebt – geschweige seines Lebens sicher sein kann.

Bitte nicht mehr den Müll vieler Medien und antiisraelischen Araber nachplappern, lieber Serge!

Herzliche Grüße
Jörg Haller

PS: Mohammed sagte z.B.: „Komm her, Muslim, hinter mir versteckt sich ein Jude, töte ihn.“ (Sahih Al-Bucharyy Nr. 2926). Eine koranische Apokalyptik mit einer zukünftige Schlacht gegen Israel und den Mord an allen Juden ist ein tiefsitzender Glaube, Man muß sich vor Augen halten, dass sowohl die tiefsitzende antisemitische Tradition als auch die entsprechenden Verse des Koran weit über tausend Jahre alt sind und nicht einfach anhand des heutigen Konflikts mit Israel erklärt werden können.

**

Hier können Sie „Philosophia Perennis“ unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP