„Lockdown sofort beenden“: Leyla Bilge ruft zu Demo gegen Grundrechtsentzug auf

0
Bildquelle: Screenshot PP/Youtube

(David Berger) Leyla Bilge, die verdiente Initiatorin und Veranstalterin der „Frauenmärsche“ am 17. Februar 2018 und 9. Juni 2018 in Berlin, ruft fast auf den Tag genau drei Jahre nach dem ersten Frauenmarsch für den kommenden Samstag (13. Februar) erneut zu einer Demo in Berlin auf.

Thema sind erneut die Menschen- bzw. Grundrechte, diesmal steht aber nicht die importierte und vom System Merkel systematisch verharmloste Gewalt an Frauen und Mädchen im Vordergrund, sondern der immer rasch fortschreitende, unvorstellbare Entzug der Grundrechte im Zusammenhang mit der bewusst erzeugten Corona-Hysterie.

Menschenrechte unverhandelbar

Ob diese Anliegen auf eine ähnliche Resonanz stoßen wird wie jenes damals auf dem Frauenmarsch, hat sich PP gefragt. Immer wieder haben wir in den letzten Jahren ja erlebt, dass der einzelne Skandal bei den Lesern oft besser ankam als grundsätzliche, mahnende Artikel zum Thema der Meinungsfreiheit und Zensur.

Leyla Bilge gibt sich dazu im Gespräch mit PP zuversichtlich: Vor wenigen Monaten sei die Empörung in der Bundesregierung selbst groß gewesen, weil „Verschwörungstheoretiker“ vom drohenden Entzug der Grundrechte durch die Politik gesprochen hätten. Nun erweise sich die Warnung immer mehr als realistisch.

Wenn Grundrechte zu verliehenen Privilegien werden

Die Bundesregierung selbst habe sich „den Grundrechteentzug jedoch vollkommen unverblümt zu eigen gemacht, indem man darüber diskutiert, wann und in welcher Form man diese Grundrechte an die Menschen wieder schrittweise zurückgeben will.“

Ein Ding der Unmöglichkeit, das jedem rechtstaatlichen und demokratischen Denken diametral entgegen läuft:

„Grundrechte sind unverhandelbar, dass sagt allein schon das Wort Grundrechte aus. Sie sind kein Privileg, welches man erteilt oder entziehen kann!“ – so Bilge 

Deshalb ruft sie für den kommenden Samstag, den 13. Februar 2021, zur Demo für die sofortige Wiedergewährung unserer Grundrechte auf.

Beginn ist um 13:00 Uhr am Alexanderplatz. Der Demonstrationszug wird sich ab 14:00 Uhr vom Alexanderplatz zum Ziel dem Kanzleramt bewegen. Organisator dieser Demonstration ist der Verein Leyla e.V. von Leyla Bilge.

Folgende Forderungen werden u.a. gestellt:

– Lockdown sofort beenden
– Versprochene Wirtschaftshilfen (November- und Dezemberhilfen) sofort auszahlen
– Schulen und Kitas wieder öffnen
– Maskenpflicht wieder abschaffen
– Keine Zwangsimpfungen durch die Hintertür
– Fakten und echte Aufklärung zum Corona-Virus

***

Hier können Sie Philosophia Perennis unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf Kkassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP