(David Berger) Dass nicht nur Stuttgart einen lebendige „Eventszene“ hat, ist kein Geheimnis: Vergangene Nacht zeigten etwa 500 Frankfurter Party-Leute, dass auch sie „feiern“ können. Heute Morgen zeigt sich ein Bild der Verwüstung am berühmten Opernplatz der Stadt

Eine Open-Air-Party am Frankfurter Opernplatz eskalierte komplett: Über Stunden randalierten dort v.a. junge Männer und verletzten u.a. fünf Polizisten. Bereits seit Wochen kommt es an dem Platz zu nächtlichen Randalen am Wochenende.

40 Randalierer wurden von einem Großaufgebot der Polizei vorübergehend festgenommen.

Heute morgen zeigt sich dort ein Bild der Verwüstung:

Plötzlich Flaschen geworfen

Die „Hessenschau“ dazu:

„Ein Polizeisprecher sagte, die Beamten seien zunächst ohne erkennbaren Grund von einzelnen Feiernden angegriffen worden. Schließlich hätten weitere Menschen mit Flaschen nach den Polizeibeamten geworfen, die auf dem Opernplatz die Einhaltung der Corona-Regeln kontrollierten.

Wie es zu den Ausschreitungen kam, ist noch unklar. Ein Augenzeuge berichtete dem hr, er habe beobachtet, wie auf dem Opernplatz plötzlich Flaschen geworfen wurden.“

Erste Videoaufnahmen gibt es hier

Jugendliche mit Migrationshintergrund

Weitere bisher verfügbare Videos zeigen v.a. Jugendliche mit Migrationshinetrgrund als Täter, die sich mit „Bruda“ anreden:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP