In Hanau haben gestern junge Männer „mit Vollbärten“ Passanten mit Messern angegriffen, vier der Opfer landeten noch in der Nacht in der Notaufnahme. Zwei Verdächtige wurden bereits festgenommen.

Gestern Nacht meldete die Polizei Hanau: Nachdem gegen 22 Uhr in der Notaufnahme des Hanauer Klinikums kurz nach einander vier Personen mit Verletzungen, darunter auch Stichwunden, erschienen waren, fahndet die Polizei derzeit nach mehreren Männern. An der Fahndung war auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Nach ersten Erkenntnissen waren die Passanten unabhängig voneinander in den Bereichen Leimenstraße/Langstraße, Hirschstraße und am Freiheitsplatz unterwegs. Als sie jeweils auf eine Personengruppe von fünf bis sieben Unbekannten trafen und angegriffen wurden.

Vollbärte

Die Täter sollen fast alle Vollbärte tragen. Einer ist etwa 20 Jahre alt, 1,90 Meter groß und muskulös. Er hat dunkelblonde Haare und trug eine kurze Hose. Die verletzten vier Männer sind im Alter von 17, 23 (2x) und 26 Jahren. Nach derzeitigen Erkenntnissen schwebt keiner von ihnen in Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen übernommen.

Heute Morgen nun meldet die Polizei: „Nachdem gestern Abend vier Personen mit Verletzungen, unter anderem Stichwunden, im Klinikum in Hanau erschienen waren (wir berichteten), nahm die Polizei nach einem Zeugenhinweis zwei Verdächtige vorläufig fest. Die beiden Hanauer im Alter von 23 und 29 Jahren befinden sich derzeit in Gewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Hanauer Kriminalpolizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen“.

Syrische Hanauer

Nach Informationen der Bildzeitung handelt es sich bei den beiden festgenommenen „Hanauern“ um Syrer. Auch die Opfer sollen einen Migrationshintergrund haben. Handelte es sich bei den Tätern um eine Art „Scharia-Polizei“, die über die Einhaltung des Ramadan in Hanau wachte?

Laut Focus hat die Staatsanwaltschaft inzwischen bestätigt, dass es sich bei den festgenommenen Männern um Syrer handelt.

Streit im türkischen Imbiss?

Und weiter: „Zu den Hintergründen der Tat lägen bislang noch keine Information vor, erklärt der Sprecher der Staatsanwaltschaft weiter. „Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir keinerlei Hinweise darauf, dass die Angriffe einen politischen oder fremdenfeindlichen Hintergrund haben“, so Mies. Berichte, wonach den Angriffen ein Streit in einem türkischen Imbiss in der Hanauer Innenstadt vorausgegangen war, konnte Mies bislang nicht bestätigen.“ (Quelle)

***

Sie wollen auch über Fakten informiert werden, die Ihnen Staatsfunk & Co gezielt verschweigen? Dann können Sie PP hier unterstützen:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP