Unser Tweet des Tages kommt von dem Welt-Autor Alan Posener. Er reagierte gestern auf einen anderen Tweet von Jakob Augstein, der sich immer mal gerne dem Journalistenrudel anschließt, wenn es Stimmung gegen einen Politiker zu machen gilt. Meistens gewinnt er dann weniger wegen der Originalität oder dem Geistesreichtum seiner Aussagen Aufmerksamkeit, sondern aufgrund seines Namens.

Augstein also twitterte gestern eine etwas unbeholfen erfunden klingende Anekdote:

„Gerade zu jemandem gesagt, „Sie sind der Friedrich Merz unter meinen Bekannten.“ Kam nicht so gut an.“

Woraufhin Posener ihm schlagfertig antwortete:

„Machen Sie sich nichts daraus. Würde ich zu jemandem sagen, Sie sind der Jakob Augstein unter meinen Bekannten, würde sie mich entfreunden. Wahrscheinlich zu Recht.“

Gut gebrüllt, Löwe…