Kenia: Muslime retten 20 Christen das Leben

    0
    Muslime im Straßenbild von Kenia (c) Screenshot Youtube

    (David Berger) Wie die evangelische Nachrichtenagentur „idea“ berichtet, hat eine Gruppe von Muslimen in Kenia zwanzig Christen das Leben gerettet. Die Muslime warnten die Christen vor einer geplanten Attacke der islamistischen Terrorgruppe von Al-Shabab-Milizen aus dem Nachbarland Somalia und halfen ihnen bei der Flucht.

    Die Christen, die ins Visier der Terrororganisation aus Somalia gerieten, arbeiteten auf einer Baustelle für ein Regierungskrankenhaus, das nahe zu der Grenze von Somalia entstehen soll. Zwischen dem überwiegend muslimischen Somalia und dem zu 83 % christlichen Kenia kommt es immer wieder zu Konflikten.

    Terroristen eröffneten Feuer, trafen aber keinen

    Idea berichtet: „Die Muslime halfen den Arbeitern bei der Evakuierung und stellten sich den Milizen entgegen. Nach den Worten von Regionalkommissar Mohamed Birik eröffneten die Terroristen zwar das Feuer, verletzten aber niemanden. Anschließend sei ihnen die Flucht gelungen.“

    Al-Shabab hat sich zum Ziel gesetzt alle noch verblieben Christen aus dem ohnehin fast komplett muslimischen Somalia zu vertreiben. Von Somalia aus verüben sie aber auch Anschläge auf die Nachbarländer, in denen es noch deutlich mehr Christen gibt. Sie gelten als Teil des Terrornetzwerks Al Kaida. Dabei haben sie besonders Kenia, wo 83 Prozent der Bevölkerung Christen sind, im Visier.

    Bereits vor drei Jahren stellten sich Muslime schon einmal schützend vor ihre christlichen Mitbürger

    Dies ist nicht der erste erfreuliche Vorfall, bei dem sich Muslime in Kenia als „Helden“ erwiesen haben und ein ganz anderes Bild des Islam abgeben, als es sonst üblich ist.

    Vor drei Jahren wurde dort bereits eine Gruppe von Muslimen als Helden gefeiert, nachdem sie christliche Passagiere vor Al-Shabaab-Kämpfern geschützt haben, die ihren Bus in Mandera, Kenia, angegriffen haben.

    ***

    MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN:

    PAYPAL

    … oder auf Klassische Weise per Überweisung:

    IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
    BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP