Es gibt sie doch noch: Aktionen für politische Schönheit und gleichzeitig gegen den Hass – auch wenn der Begriff durch das gleichnamige „Zentrum“ und seine Hassaktionen in Misskredit geriet. Das zeigte heute Morgen eine Aktion in Dresden.

Wie man den Hass hinter sich lässt und kreativ etwas Sinnvolles daraus macht, zeigten heute morgen Aktivisten in Dresden: Bei Sonnenaufgang am Elbufer haben Unbekannte aus heruntergerissenen AFD-Plakaten ein Großplakat gefertigt.

„Was macht Ihr eigentlich so mit Euren zerstörten Wahlplakaten? fragt die Userin auf Instagram, die das Foto dort geteilt hat.

Update 08.05.19, 20 h: Inzwischen hat die AfD Dresden bekannt gegeben, dass die Aktion auf ihre Mitglieder zurückgeht: