(David Berger) Schon seit geraumer Zeit greifen die Gelbwesten-Proteste von Frankreich aus auch auf die Niederlande und Belgien über. Dort sind die Proteste gegen den Migrationspakt ein wichtiger Teil der Bewegung.

Auch heute zogen wieder mehr als 5000 Gelbwesten durch Brüssel vor die Gebäude der EU, um den Ausstieg Belgiens aus dem „Pakt der Wölfe“ (so in Israel genannt) zu fordern.

Dabei kam es – so der für gewöhnlich gut unterrichtete Twitter-Account „Dora zwitschert“ – zu heftigen Gewaltszenen der Polizei gegen Migrationspaktgegner. Auch der „Deutschlandfunk“ bestätigt, dass die Polizei Tränengas und Wasserwerfer gegen die Demonstranten eingesetzt hat; nennt die Opfer allerdings „Gewalttäter“. Wie gewalttätig die Niedergeknüppelten waren, zeigt gut das veröffentlichte Video:

Oder um es ganz klar zusagen: der Demonstrationspakt, der jede Kritik gegen die Migration verbieten lassen möchte, wirkt. Ganz unverbindlich, aber sehr deutlich spürbar.

***

Hier können Sie PP unterstützen:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP