Wie die britische Zeitung Daily Mail berichtet, wurde ein 20-jähriger syrischer Migrant wegen Vergewaltigung eines dreijährigen Jungen in einem griechischen Flüchtlingslager verhaftet.

Der junge Mann, der Alshahada Thamer heißen soll, wurde inhaftiert nachdem die Mutter des vergewaltigten Jungen ihn weinend und blutend im Lager gefunden hatte. Die Nationalität des Opfers ist bislang unbekannt.

Es passierte im Fitness-Studio des Lagers

Der Vorfall soll sich im Flüchtlingslager Agia Eleni in der Nähe der Stadt Ioannina im Nordwesten Griechenlands zugetragen haben. Der Junge habe die Fitness-Anlage des Lagers besucht und sei nach dem sexuellen Übergriff weinend zu seiner Mutter zurückgekommen.

Die medizinische Station des Lagers stellte dann fest, dass der Junge tatsächlich vergewaltigt worden war. Die örtliche Polizei wurde informiert und konnte den Täter im Lager dingfest machen. Ob er inhaftiert wurde oder ein Prozess gegen ihn geplant ist, ist – laut Zeitung – völlig unklar.

UNO warnt schon länger vor starker Zunahme von Sexualstraftaten

Verantwortliche der UNO und griechische Medien warnen schon länger vor dem starken Anstieg von Sexualstraftaten in griechischen Flüchtlingslagern.

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP