(David Berger) Am 1. Juli und 14 Uhr treffen sich in Cottbus vor der Stadthalle erneut die Bürger der Stadt, um für ein gewaltfreies Cottbus zu demonstrieren, in dem Recht und Rechtsstaat konsequent durchgesetzt werden

Nachdem es in Cottbus in den letzten Wochen immer wieder zu gewalttätigen Übergriffen von Migranten auf Einheimische, aber auch zu bewaffneten Auseinandersetzungen der Migranten untereinander gekommen ist und Bundespräsident Steinmeier daraufhin die Stadt besuchte, um gegen angebliche Fremdenfeindlichkeit und für Toleranz und Respekt zu werben, nimmt der Verein „Zukunft Heimat“ nun seine sehr erfolgreiche Tradition der Demonstrationen wieder auf.

Steinmeier sprach von einem jungen Syrer, der seinen Streit mit dem Messer austrage, was eine Straftat sei. Und verurteilte die Massenschlägereien in einer Asylbewerberunterkunft zwischen Tschetschenen und Afghanen Er forderte: „Recht und Rechtsstaat sind konsequent durchzusetzen.“

Steinmeier machte sich mit diesem Motto eine der wichtigsten Forderungen der Cottbus-Demos zu eigen.

„Zukunft Heimat“ kommt mit seiner geplanten Demonstration zudem nun dem Aufruf Steinmeiers nach, der alle lobte, die sich dafür einsetzen, „dass man in dieser Stadt weiterhin gut zusammenleben kann“.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

8 Kommentare

  1. Wollt ihr die nächsten Opfer dieser verfehlten Politik werden?
    Die Chancen werden immer größer. Bleibt zu Hause und verschließt weiter die Augen!!!
    Wenn nicht, dann kommt zur Stadthalle Cottbus.
    Wir sind friedlich, demonstrieren für Recht und Ordnung, unsere Sicherheit
    und müssen uns nicht belehren lassen, was wir denken und wie wir handeln sollen
    Reiht Euch ein, es geht um unsere Zukunft

  2. Hallo Berlin! Ihr fahrt mit ABC-Ticket (3,40 Euro) oder Monatskarte bis Königs Wusterhausen. In KW um 12.11 Uhr einsteigen in den RE 2, Ankunft Cottbus um 12.59 Uhr (13,20 Euro). Von dort mit der Tram zur Stadthalle. Gruppen für Wochenendticket usw können sich auch spätestens in KW am Bahnsteig bilden. Zusammen reist es sich netter und noch billiger.

  3. Nein-ist das schön. Hat der nette Mann wieder von Toleranz und Respekt gesprochen ? Vielleicht auch noch von Offenheit und sonstigen schönen Begriffen die zu Herzen gehen ? Es rührt mich immer wieder zu Tränen. Und weil ich das nicht ertrage schalte ich das von vornherein ab. Nein-ist das schön.
    Und seine Gäste sind alle so lieb. Und ich böser Mensch (mea maxima culpa) demonstriere in Cottbus.

  4. Bravo Cottbus!
    Und klasse Video. Wir müssen noch deutlicher kommunizieren das wir eine bunte BÜRGERbewegung sind. Wertkonforme Migranten, LGBT, ECHTE Linke… reiht euch ein! Es ist unser ALLER Land und unsere GEMEINSAME Zukunft.

  5. Cottbus ist fast schon überall …..
    Nur zur Erinnerung : Die meisten Asylbewerber innerhalb von Europa gibt es in DEUTSCHLAND, warum wohl !?

  6. Gut, dass es noch mutige Menschen wie in Cottbus gibt, die sich gegen die Lügen und Beschwichtungen der Merkelhörigen stellen. Einige Mutige – wie in HH mussten schon vor der linken Gewalt weichen!
    Viel Glück und Erfolg!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here