„Franziskus muss weg“ – Kardinäle fordern, den Papst aus der Kirche auszuschließen

180

(c) Christoph Wagener [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons

(David Berger) Papst Franziskus und Angela Merkel haben nicht nur eine Neigung zum Islam-Appeasement und zur Refugees-welcome-Ideologie gemeinsam.  Auch die Tatsache, dass sie für die Treuesten der Treuen als Verräter an den Grundideen der Institutionen, für die sie stehen, gelten, vereint sie zunehmend.

Die katholische Tageszeitung „Die Tagespost“ berichtet nun von  einer Art Rebellion, die sich in der katholischen Kirche gegen Franziskus abzeichnet. Einen Höhepunkt erlebte diese „Franziskus muss weg“-Bewegung vor einer Woche im römischen Tagungszentrum „The Church Village“.  Etwa 400 besorgte Katholiken waren in das Tagungszentrum gekommen.

Unter ihnen auch die beiden für ihren strengen Katholizismus sehr bekannten und bei überzeugten Katholiken als Helden geltenden Kardinäle Walter Brandmüller (Augsburg) und Kardinal Burke (Foto rechts). Im Geiste mit dabei war Kardinal Meisner mit seinem Diktum, dass die Lehren von Papst Franziskus die Kirche ins Schisma (Kirchenspaltung) stoßen. Und dem man daher von dem Umfeld des Papstes aus den Entzug der Kardinalswürde angedroht hatte. Einige gehen sogar davon aus, dass ihn das gesundheitlich so mitgenommen hatte, dass er unerwartet verstarb.

Zu einem Höhepunkt kam die Veranstaltung, als Kardinal Burke das Wort erhob. Guido Horts schildert in der „Tagespost“ was dann geschah:

„Kardinal Burke legte in seinem Vortrag über die Korrektur eines Papstes, der seine Vollmacht missbraucht habe, dar, dass man diesem keinen Prozess machen könne, aber die Situation entsprechend des Naturrechts, des Evangeliums und der kanonischen Tradition in zwei Schritten bereinigen müsse. Als er vom ersten Schritt, der an den römischen Papst direkt gerichteten Aufforderung, den Fehler zu korrigieren, zum zweiten Schritt, der öffentlichen Verurteilung der päpstlichen Häresie, überleitete, explodierte in dem fensterlosen Kellersaal der mit den Händen zu greifende Unmut: eine Gruppe von Frauen – meist jung, einige mit Rosenkränzen in den Händen, keine Nonnen, aber dank züchtiger schwarz-weißer Kleidung einer geistlichen Gemeinschaft zuordenbar – fing an zu schreien:

„Macht es“, „Wir kommen in die Hölle“, „Wir stehen hinter euch“, „Er ist häretisch“.

Nach einer Pause fuhr Burke fort und zitierte schließlich den heiligen Paulus: Und wenn wir selbst oder ein Engel vom Himmel etwas anderes als das verkünden würden, was euch verkündet worden ist,

„anathema sit“. Tobender Applaus.“

„Anathema sit“, das heißt so viel wie: Papst Franziskus soll aus der Kirche ausgeschlossen werden.

Das dürfte es in der katholischen Kirche schon lange nicht mehr gegeben haben, dass ein Kardinal der Kirche, der zudem bei den einflussreichen US-Katholiken in sehr hohem Ansehen steht, im Schatten des Petersdoms dazu auffordert, den Papst wegen seiner Irrlehren aus der Kirche auszuschließen.

Die APO 2018 ist also auch in der katholischen Kirche angekommen. Und das ist auch gut so. Denn keiner hat der katholischen Kirche und damit dem christlich-jüdischen Abendland durch sein unüberlegtes, teilweise tatsächlich den Glauben verratendes Agieren seit dem Zweiten Vatikanum solchen Schaden zugefügt wie Franziskus.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

180 Kommentare

  1. Klara
    Allein sein Handzeichen auf diesem Foto sagt alles über ihn aus: /wahrheitsite.files.wordpress.com/2016/01/teufelshc3b6rner.png?w=768 Das Zeichen des Teufels! Ebenso die Raute - Freimaurerraute - der Kanzlerin! Auch sehr aufschlussreich das Video: Papst Franziskus und die NWO. Möge Gott uns gnädig sein und eingreifen und das böse Treiben stoppen und alles ans Licht bringen.
  2. Thomas Raffelsieper
    Unser Papst ist der Nachfolger Perus nach dem Willen Christie. Er hat Schlüsselgewalt zu binden und zu lösen, was zur Kirche Christie gehört und was nicht. Habt ihr vergessen, daß ER die Mafia nach 2000 Jahren exkommuniziert hat? Dieser Schritt war überfällig und mutig.
  3. Gustav Staedtler
    Franziskus hätte besser daran getan, christlich muslimisch zu ehelichen und Familie zu machen, anstatt mit seiner Anwesenheit die Christenheit zu belästigen. Er faselt von Gott wie ein mormonischer Laienprediger beim Beischlaf. Ihm scheint seine verstorbene Mutter zu Kopfe gestiegen zu sein. Dies Problem haben viele Päpste, anstatt den Heiligen Geist haben sie den Geist ihrer Mütter empfangen.
  4. R. Huber
    Nach unserer Meinung ist dieser Mensch krank im höchsten Maße und sollte schleunigst einem Psychiater vorgestellt werden. Sein Amt ist ihm wohl in den Kopf gestiegen, und wer einmal anfängt, mit Lügen zu 'arbeiten'! Satan selbst ist lt. Evangelium der Vater der Lüge! Die Kirche wird auch ihn überleben! Schlimm ist nur der Schaden, den er anrichtet und die Menschen, die er ins Verderben lockt.
    • Jochen
      Stimmt, Herr Huber. ABER beantworten Sie sich und mir evtl. auch eine Frage: Wo hat es so einen Apostel und Repräsentanten Jesu Christi gegeben?? Aha. Nirgendwo. Damit es sowas für die christliche Gemeinde (nicht Kirche) nicht geben sollte, hat Gott die Apostel Selber in ihr Amt eingesetzt & keine Menschen.
      • Konrad Kugler
        Beinahe könnte ich Ihnen aus dem Stand eine Antwort geben, aber Gott sei D ....leider habe ich keinen Computer im Kopf. Und leider habe ich nicht wie die Muslime, die Bibel auswendig gelenrt. Richard Baumann, ev. Pfarrer, weist darauf hin, daß Matthäus 16,18c eindeutig für das Papsttum spricht.
      • Konrad Kugler
        Ich habe nachgeschaut: Sprachlich und gedanklich sind zwei Übersetzungen möglich: Die Pforten der Hölle werden "sie", die Kirche oder "ihn", den Felsen nicht überwältigen. Das juckt die Protestanten nicht, Petrus tot - Fall erledigt.
      • Jochen
        Guten Morgen, Herr Kugler. Werden Sie mir zustimmen, wenn ich behaupte, daß jemand, der nicht reagiert auf meinen Post von gestern 17:02, welcher doch unwiderlegbar ist, dogmatisch festgelegt sein muß, statt nach der ewigen Wahrheit der Heiligen Schrift zu suchen?
      • Jochen
        Qualifizieren diese Eigenschaften des Petrus = Fluchen (Mk 14:71), dreimal Verleugnen (Lk 22:56-62) und gewalttätig werden (Joh 18:26), einen Menschen, der Felsen zu sein, auf dem Christus seine Gemeinde baut? Kein Personaler würde diese Entscheidung treffen. Die Lösung findet sich in Vers 17.
  5. Demokrat
    Der Sumpf des islamophilen Irrsinns hat sich in den letzten Jahren stark ausgedehnt. Es wird höchste Zeit, ihn endgültig trockenzulegen.
  6. Veronika
    Papst Benedikt sollte 2011 vergiftet werden. Das sagte ein deutscher Detektiv, der zahlreiche Entführungssopfer rettete - angeklagt wegen Steuerhinterziehung - vor Gericht aus. Einfach "Werner Mauss" GEMEINSAM mit "Papst Benedikt" oder "Pope Benedict" in Google eingeben. Man beachte die Artikel im Guardian oder Süddeutsche 9/2017.
  7. Absalon von Lund
    Als konservativer Katholik unterstütze ich die konservativen Kardinälen und bezeuge aus eigener Erfahrung: es gibt die Hölle, wie sie Schwester Faustyna beschrieben hat, und es gibt den Himmel und dazwischen ist ein großer Graben ohne Verbindung. Die Lehren von Papst Franziskus sind teuflische Häresien. Wir leben in der Zeit der großen Scheidung (C.S. Lewis). Jeder einzelne muß sich entscheiden!
  8. Lazarus
    JA der muss endlich weg. Dieser Typ zerstört Stück für Stück den christlichen Glauben und man hat den Eindruck als ob er zum Islam konvertieren möchte. Anders ist sein Handeln nicht zu verstehen. Vor 400 Jahren wäre der eh auf dem Scheiterhaufen gelandet.
  9. DasKleineKrümelmonster
    Dieser Papst läuft voll neben der Spur. Vor einem Jahr schrieb er :"Christian terrorism does not exist, Jewish terrorism does not exist, and Muslim terrorism does not exist....The poor and the poorer peoples are accused of violence yet, without equal opportunities..." vatican.va Bin Laden war Milliardärssohn, die Täter von 9/11 Studenten. Diese Sozial-Masche ist nur noch irre.
      • DasKleineKrümelmonster
        So kann man es natürlich auch sehen. Wie auch immer: Er ghört aus dem Amt entfernt,
      • Jochen
        Leider MUSS ma das so sehen, denn wir haben es mit einem Jesuiten zu tun. Googeln Sie mal nach der Geheimen Geschichte der Jesuiten von einem Autor namens Paris. Es gibt noch mehr Literatur zu dem Thema.
      • Jochen
        Für den Literaturhinweis hätte ich wenigstens ein höfliches Dankeschön erwartet. Nochmals: Edmond Paris: Die geheime Geschichte der Jesuiten. (Kann man aus dem Netz herunterladen.)
  10. Emma
    Ein Papst, der zum NWO Plan der Mächtigen gehört und zur Islamisierung von Europa sein Bestes geben muss. Wer ist da besser, als ein linker Papst !?
    • Jochen
      Es tobt ein Kampf zw. den Global Players. Sie haben verschiedne Ziele. Wer gewinnt, steht bereits fest. Der Papst (nicht unbedingt dieser) mit der Hilfe der USA und dem Welzkirchenrat = Ökumene = Bild der Tieres. Wer da nicht mitspielt, wird verhungern bzw. schlicht und einfach umgebracht - wie gehabt in der Inquisition.
  11. Franz
    Ich habe ja schon überlegt beim nächsten Mal, wenn meine Füsse richtig dreckig sind mal testen zu wollen welcher Religion dies am meisten am Herzen liegt diese zu reinigen und wollte dann eine eve-Angel-Lithische, eine Kath-ol-ische, eine Mosche-eh, einen Hin-Du Temp-El und andere Einrichtungen besuchen und meine Füsse dort bereitstellen. Mal sehen welcher irdische Vertreter sich da berufen fühlt
  12. P. Rentzsch
    Das Bild von einem vor ihm überhöht sitzenden Moslem und der "Papst" Franziskus, kniet vor diesem und küsst seine Füße!!! Dieses Bild ist in seiner Symbolkraft kaum noch zu überbieten.
  13. Franz
    Was wäre die Menschheit ohne Parteien? Ohne Staaten? Ohne Religionen? Ohne Fernsehen? Ohne Computer? Ohne Steuern? Ohne Mobiltelefon? Ohne Chemotherapie? Ohne Pharma und Biozidindustrie? Ohne Konsumkonzerne? Ohne PKW und LKW´s? Ohne Flugzeuge? Ohne Bomben? Ohne A-B-C oder elektromagnetische Waffen Ohne Börsen? Ohne Geld? Ohne Strom? Ohne Verbrennungsprozesse? Vernünftig? Menschlich?
    • D. Egbert
      In der Zeit vor Flugzeugen und Bomben haben die Menschen einander eben mit Morgensternen, Schwertern, Lanzen oder Musketen umgebracht, war auch nicht "menschlicher" und "vernünftiger". Und was in einer Gesellschaft ohne Religion passiert? Da gab's im 20. Jahrhundert 2 interessante Feldversuche mit beeindruckenden Ergebnissen: Kommunismus und Nationalsozialismus.
      • Franz
        Nun sie haben sicherlich beide nicht in einer Kirche ihr Glaubensbekenntnis abgelegt, nicht gen Osten gebetet und wurden nicht als Schäfchen bezeichnet, aber eine Art von Religion ist das schon bei beiden. Große Gruppen die miteinander singen sich Gelöbnisse und Treuschwüre abnehmen. Wenn der Nationalsozialismus keine Religion hätte haben wollen, wozu dann das Reichskonkordat 1933?
      • Franz
        Basel?, City of London?, Washington? und da wir nur drei Möglichkeiten hatten bleibt die 4-te unausgesprochen.
      • Jochen
        ... die der Verständige selbstverständlich kennt. Denn Kain, obwohl er starb, ist nie gestorben...
      • Jochen
        Nach dem Jüngsten Gericht im Feuersee ebenso wie alle, die seines Geistes sind/waren. Unabhängig von der jeweiligen Konfession/Religion.
      • Jochen
        Zunächst fragen Sie - was heute sehr selten geworden ist, denn die Menschen meinen alle schon Bescheid zu wissen - doch wenn die Antwort kommt, sind Sie verschwunden oder hatten zufällig gar keine Zeit mehr... Ist das eine Art?
  14. Sissi
    Sehr gut, denn ich als Christ finde mich in dem derzeitigen Verhalten der Kirche kaum noch wieder.
  15. Lümrod
    Dieser Papst erweckt den Eindruck, daß er seinem Amt bildungsmäßig nicht gewachsen ist. Viele seiner Wortspenden deuten auf Unkenntnis hin.
  16. Tilman Kluge
    Franziskus muß bleiben, weil ihn die Menschheit braucht. Warum sollte er gerade als Christ andere Wege zu Gott, so z.B. den Islam, in Bausch und Bogen verurteilen? Differenziertes und differenzierendes Denken, nicht aber eine ideologisierend verbaltreue Etablierung von Koran oder Bibel, schafft Nähe zu Gott. Denn den gibt es, ob man nun, egal nach welchem Bekennentnis, an ihn glaubt oder nicht
    • Angstdeutscher
      Der Islam ist KEIN Weg zu Gott, er ist eine grausame, menschenverachtende, Ideologie, die ein hoher paedophiler Miltiaer erfunden hat, um die gesamte Erde zu erobern und die gesamte Menschheit zu unterdruecken. Wenn das ein Weg zu Gott sein soll, dann irren alle 4 Weltreligionen. Koran und Bibel in einem Atemzug zu nennen ist blasphemisch. Koran und Mein Kampf sind sich dagegen sehr aehnlich.
    • Gottesfreund
      Der Papst ist austauschbar. Er ist kein Christ im Sinne des Evangeliums, weil er Allah als Gott anerkennt und den Islam fördert. 1.Joh.22+23 sagt ganz klar, dass so jemand Antichrist ist, der leugnet, dass Jesus der Sohn Gottes ist. Der Islam tötet die, die der Bibel glauben, dass Jesus Gottes Sohn ist. Hier die Gewaltbefehle des Koran : fachinfo.eu/fi033.pdf
    • Erwin M.
      Da liegt ja das Problem. Papst Franziskus denkt nicht differenziert, sondern einseitig ideologisch
      • Jochen
        Was er denkt, ist in dem Zusammenhang nicht relevant. Was er glaubt, ist es. Er glaubt nicht, was ein Christ glaubt. Daher ist er ungläubig. Punkt. Der Rest ist Scharade.
    • DasKleineKrümelmonster
      >Differenziertes und differenzierendes Denken...< Eben genau das macht er ja nicht in seiner ideologischen Borniertheit. Stattdessen läßt er seine Kritiker mundtot machen - z.B. Henry Sire, Historiker f. katholische Kirchengeschichte. Sein Buch "The Dictator Pope" ("Der Diktator Papst") entwickelt sich gerade zum Renner. Dr. Bergers Beitrag zeigt nur die Eisbergspitze.
      • Jochen
        ... und keine Kirche! Denn die Leute glauben alle, daß sie die Mitgliedschaft in und die Treue zu einer Kirche retten würde! DAS ist Verführung durch den Teufel.
      • Franz
        Teuf-El = Aus der Tiefe Licht El-Lith = Licht Stein Angel-Lith = Herabgefallener Stein Mega-Lith = Großer Stein Bi-Bel = Beidseitiger Baal und Beelzebub Ba-Bel = Seele Baal und Beelzebub El-Ek-Thron = Licht auf dem Herrschaftssitz (Bernstein) Al-Tar = Alles Teufel Ger-Man = Speer Mann/Mensch Ak-Ba = Plan der Seele Thor-Ra = Deinerselbst Haus At-Land-ies = Unter Land Eis
  17. EinFragender
    Gute, strenggläubige Katholiken glauben daran das der Heilige Geist einen wesentlichen Einfluss auf die Wahl der Papstes hat und so ist wohl davon auszugehen daß diese Papstfeinde eher zu den weniger gläubigen Katholiken gehören.
    • Erwin M.
      Wenn gute und strenggläubige Katholiken an der Wahl teilgenommen hätten, wie wäre dann wohl die Wahl abgelaufen ?
    • Balthasar
      Dieser Papst Franziskus mutiert gerade zum Massenmörder an den Christen für seine unterdrückende Welteinheitsideologie ! Er radiert mit seiner Propaganda und seinen Werken für seine Ideologie das Christentum schrittweise aus, wenn er einen Geist hat, dann den des Antichristen! Der heilige Geist ist wohl eher als Hilfe Gottes für Christen in Not zu verstehen als zur personellen Götzenverehrung!
    • Konrad Kugler
      Zu kurz gehupft. Papst Franziskus kann auch eine selbstorganisierte Strafe für die Ablehnung Benedikts sein.
  18. Eckard
    Wer hat diesen Teufel eigentlich gewählt, also welche Kardinäle? Und: Eine so falsche Laus im Pelz hätte doch vorher schon auffallen müssen. Zum Beispiel als sog. "Befreiungstheologe", den die Regierung Videla vergessen haben muß. Zumindestens die Vita dieses verfluchten Jesuiten Bergoglio gibt das her, wobei die machtgierigen Jesuiten ja immer auf allen Seiten mitmischen...
  19. Antigone
    Erfreuliche Entwicklung nach dem Schaden den Bergolio an der christlichen Lehre die er für seine politische Ideologie entstellte und missbrauchte angerichtet hat. An seinen Händen klebt bereits jetzt schon so viel Blut der Christen, die er für seine Welteinheitsreligion brutal schon geopfert hat. Dessen Blutjünger Woelki, Bedford Strohm, Marx, Käßmann, Co verraten Christus auch.
    • Erwin M.
      Wenn Jesus heute die Kirchentempel betreten würden, woran würde er die modernen und gebildeten Heuchler erkennen ? Und was würden diese Heuchler dann mit Jesus machen ?
      • Jochen
        Er braucht sie nicht zu betreten. Es ist Ihm alles bekannt. Gemäß Offenbarung Kap 19 wird er all diese falschen Kirchen in der Schlacht von Harmageddon vernichten. Offb. 17 zeigt die Frevel und den Zustand der RKK und 18 ihre Vernichtung in nur einer Stunde.
    • Jochen
      Antigone, die EINE WELT-RELIGION wird kommen, ob mit mit oder ohne Franzi. Das ist bibl. Prophetie in Off Kap 13.
    • meine Ansicht von Religion:
      Kirche=Tempel, Christenglauben wurde vom Römischen Kaiser übernommen, weil dieser vermutlich dessen "Felle fortschwimmen sah" -» soll bedeuten, dass die Lehren Jesu in den Jahrtausenden umgemodelt wurden, um die Macht bei der Elite zu halten und deren Tempel die Anweisungen mittels Denunzieren, Predigten, Verfolgung, Mord und Kreuzzügen an die Bevölkerung übermittelten. Religionen=Führungsorgane
  20. Hans Kolpak
    PF wurde gewählt, um das Jesuitenruder rumzureissen. Der Rest wird bald Geschichte sein. Ich zitiere aus ... Diogenes Lampe: Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs Abschaffung der bisherigen Katholischen Kirche und so weiter und so fort
      • Mona Lisa
        Wusstet Ihr schon, dass es Diogenes war, der zu Alexander dem Großen sagte : "geh' mir aus der Sonne !" ?
      • Jochen
        Diogenes Lampe: Donald Trump und der Untergang des Britischen Weltreichs bei google eingeben und dann anklicken. Ist ein sehr, sehr langer Aufsatz, aber Rom schätzt er nicht richtig ein.
  21. Michael D.
    Super, endlich geht es dort auch los. Die Islam-Unterwürfigkeit ist doch absolut tödlich für Kirche und Christen.
    • EinFragender
      Nein, tödlich ist es das die Christen aufhören christlich zu leben und aufhören ihren Glauben zu bekennen.
      • Jochen
        Erfüllt aber die Prophetie des Paulus in 2.Tim 3:1-5 Das aber sollst du wissen, daß in den letzten Tagen schwere Zeiten eintreten werden. Denn die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldgierig, prahlerisch, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, gottlos, lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unenthaltsam, zuchtlos, dem Guten feind, treulos, leichtsinnig...
  22. Interessierter Leser
    Papst Franziskus steht im Kreuz(!)feuer, weil er sich mit der Institution Vatikan anlegt und in der Vatikanbank aufräumt. Er fühlt sich ausschließlich der Lehre Jesu verpflichtet,für die es keiner Machtinstitution wie den Vatikan bedarf, nur Menschen, die sie umsetzen. Gegenüber den Muslime verhält er sich den Lehren Jesu gemäß! Er ist Papst, kein Politiker. Die Deutschen zu schützen obliegt A.M.!
    • Cornelia G.
      Mt 7, 16. Zu falschen Propheten: „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.“ Das ist es, was die Haltung der Kirche zum Islam dominieren müsste. Nicht Kotau vor einer angeblichen Bruderreligion, die ihrerseits aber keine andere Religion als gleichwertig und auf Augenhöhe ansieht.
    • Chris3003
      Nun ja, guter Mann! Ich habe diesen Papst bei einer Generalaudienz persönlich erlebt. Es war im Hernst 2017 auf dem Petersplatz. Franzl war total betrunken, lallte nur noch, und seine auf Italienisch gehaltene Rede war selbst für Italiener nicht zu verstehen. Als er auf sein Papamobil steigen sollte, um durch die Menge zu fahren, gelang dies nur durch die Unterstützung zweier Ordinanzen, die ihn b
    • Jochen
      Sie halten sich für eine Bibelkenner oder wie kann an Sie einordnen? Ihre Ansichten sind weder bibelkonform noch politisch zutreffend. 1. Selbst der traditionelle Katholizismus hat mit dem Islam nichts am Hut, obwohl auch die beiden Vorgänger von Bergoglio schon ständig gebuhlt haben mit den Immamen. 2. Merkel tut bekantlich nix für Deutschand, sondern alels dagegen.
    • Jochen
      Und was Sie offenbar nicht wissen, ist, das Merkel bereits virmal (!!) bei Bergoglio gesessen und sich wohl ihr briefing (ihre Anweisungen) abgeholt hat. Deshalb ist Ihre Idee einer Trennung von Politik und Religion von vorgestern. Das läuft so schon lange nicht mehr.
    • Alter Schwabe
      Wenn ihm der ISLAM so sympathisch ist, dann soll er doch konvertieren! Der nächste Papst wird ihm mit Sicherheit nicht die Füße küssen!
    • U.F.Gerhard
      Das ist nur die halbe Wahrheit. Häresie ist ein schwerer Vorwurf und dieser wird nicht leichtfertig ausgesprochen worden sein. Wir wissen außerdem, in welche Dinge der Vatikan verwickelt ist und daß der letzte Papst gegen jede Tradition "stillgelegt" wurde. Er ist weiterhin im Amt.
    • F.Feld
      Ich bin an Ihrer Meinung deshalb interessiert, interessierter Leser, weil ich sie für absonderlich abstrus halte. Gerade so ein Satz, daß Bergoglio "Papst sei und kein Politiker", erscheint mir so neben den Fakten zu stehen, daß mein Interesse ob solcher Kuriosität hellwach wird. Verfolgen Sie die "Politik" des Vatikan gegenüber Kritikern des Papstes, gegenüber der Islamisierung Europas?
      • Interessierter Leser
        Geehrter Herr Feld,zwei Anmerkungen zu Ihrem Kommentar: War Jesus ein Politiker? War Petrus, auf dem das Papsttum gründet, ein Politiker? Eben! Indem Franziskus Muslimen die Füße wusch, ging er zu den Wurzeln des Christenums zurück, wonach alle Menschen Kinder(des christlichen)Gottes sind. Vom weltlich-politischen Standpunkt aus kann es als indirekte Anerkennung Allahs erscheinen.Das ist Fr. egal.
      • Jochen
        Alle Menschen Kinder Gttes?? Die Bibel haben Sie wohl nie gelesen, gell? Joh 1:10-11 Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht; und ... Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. Alos bleiben wir beim Wort Gottes und weigern uns, so falsche Lehren anzunehmen, daß alle Menschen Kinder Gottes seien. Wenn das kath. Lehre ist, ist sie falsch.
    • F.Feld
      Verfolgen Sie evtl. gar, wie Rom (immer unter Direktive von Franziskus- so nennt sich Bergoglio jetzt!) gegenüber den chinesischen Christen und den Rom-treuen Bischöfen agiert? (Bergoglio ließ sie ausboten und EXKOMMUNIZIERTE dem chinesischen Regime botmäßige Kandidaten ernennen!!). Ich sehe bei dem Mann NUR Politik- schlechte! In Glaubensfragen ist er beliebig nichtssagend... .
  23. Brockenteufel
    Hat's ddnn das schon mal gegeben,daß ein Papst aus der Kirche ausgeschlossen wurde? Woelki würde ich da gleich mit 'rausschmeißen!
  24. Jochen
    Sag ich doch schon lange, der muß weg. Warum? Paßt nicht zum großen Zampano in den USA mit dem Kürzel DJT. Der nächste wird mit DJT ein Herz und eine Seele werden. Und beide werden die Welt so richtig aufräumen - mit einer sehr harten hand. DAS sagt Offb. 13, nicht ich. Mark my words.
  25. hubi stendahl
    Das Wirken Franziskus in Argentinien reicht, um ihn einzuordnen. Einem Kommunisten und Heuchler Kirchensteuer hinterher zu werfen, damit er die jesuitische Eine Welt Religion versucht durchzusetzen, ist, als würde ich einem Mörder Geld dafür geben, mich umzubringen. Wenn er geht, denke ich an Rückkehr.
    • F.Feld
      Man muß allerdings einwenden, daß er gerade hier im Konflikt mit Kirchners mutig auftrat. Im Nachhinein scheint er aber seinen "Feinden" ähnlicher zu sein und dies der wahre Grund seines Widerstandes. Nach der Wahl Macris, der einen moderaten liberalen Kurs vertritt, besaß er weder als Argentinier noch als Papst den Anstand, den neuen Staatspräsidenten zu grüßen und ihm zur Wahl zu gratulieren.
    • F.Feld
      Mit jener Kirchner, die nun wirklich ein Abziehbild usurpatorischer Selbstherrlichkeit ist und die dem argentinischen Volk schwersten Schaden zugefügt hat, hat er sich hingegen 2 o. 3 mal bei Audienzen getroffen (nach ihrem unrühmlichen Ausscheiden!). Der Mann ist ein komischer Heiliger. Und vllt. stimmt, was oben ein Kommentator behauptet, daß er im wesentlichen ein Alkoholproblem hat!
    • EinFragender
      Nur dumm das die Kirchensteuer nicht in Rom ankommt. Besonders informiert sind sie wohl nicht.
  26. Merlin
    Komische Rebellion. Keiner spricht ein gerades Wort. Jede Einlassung muss man nachschlagen. Als wären wir noch im Mittelalter. Da werden wohl andere kommen müssen, um diesen Satan-Verehrer aus Rom zu verjagen.
  27. globalvoter.org
    Man soll sie an ihren Taten erkennen. Ergo, vergiss ihre Worte. Siehe da! Nicht alle Katholiken sind Jesuiten. Wie nicht alle Juden Zionisten und nicht alle Deutsche Nazi´s sind, wie uns immer erzählt wird! Die Macht Matrix bekommt einen Riß, weil die Menschen aufwachen. Weg mit dem unipolaren, unmenschlichen und unchristlichen Anspruch!
    • Jochen
      Nicht alle Nazis sind Deutsche. So herum wird ein Schuh daraus. Heute ist Deutschkand praktisch nazifrei.
  28. Mona Lisa
    Mir fehlt hier ein Ende der Geschichte. Ich weiß, inhaltlich zuende ist sie nie, aber wie ist jetzt die Reaktion des Papstes ausgefallen ?
  29. Gast
    Der Papst sitzt auf den Stuhl Petri (Petrus). Petrus war ein Apostel der Juden. Was interessiert da denn Paulus und seine Worte, der der Apostel für die Heiden war? Gal. 1 Vers 8: "Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt,...der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel." (Übersetzung ERF-Online & Deutsche Bibelgesellschaft, 2015).
    • Jochen
      Petrus war DER Apostel der Juden. Also, was haben dann die Heiden-Nationen mit ihm zu tun? Richtig: Nichts. Aber diese Stelle in Mt 16:18-19, die hatte es den falschen Nachfolgern so sehr angetan, daraus konnte man vielleicht was machen... Doch wenn das auch noch falsch gedeutet ist, sind 1,2 Milliarden Menschen betrogen.
  30. Rüdiger Plantiko
    Ob die Damen wirklich "geschrieen" haben? Das klingt mir selbst eher nach Hetze, damit man seine Stereotype im Kopf klarbekommt: dieser Papst - dessen Reformen ja unumkehrbar sind, und dessen liebevolle Art noch fast jeden für ihn eingenommen hat, wie uns A. Schavan gestern belehrte - diesem Papst, der also quasi die Liebe selbst ist, den können nur irrationale ewiggestrige Hysteriker kritisieren
    • Jochen
      Diese nach Rom weggelobte Lesbe, die, wie ich las, der Franzi (typisch und passend) als Botschafterin haben wollte, als Zeugin für die "Qualitäten" dieses Argentiniers anzugeben, läßt tief blicken. Diese vielfach inkompetente Freundin Merkels kann nur eines: Anderen Menschen schaden, so wie die andere.
      • Khrüshie
        Sie bleiben den Beleg schuldig, daß Frau Schavan lesbisch ist. Wenn alle alleinstehenden (und kinderlosen) Frauen lesbisch sind sind wohl auch alle alleinstehenden (kinderlosen) Männer schwul, oder? Dann hätten wir Ihrer Logik folgend mit "Beni" (in Anspielung auf Ihr respektloses (?) "Franzi") einen schwulen deutschen Papst gehabt, gell ... .
    • R. Huber
      Ach nein! Dieser Papst, dem die Christen nichts bedueten, nicht einmal die Verfolgten Christen, nennen Sie liebevoll? Ich fass es nicht. An was machen Sie diese Liebe fest? Jedenfalls nicht an JESUS CHRISTUS. A. Schawan passt zu diesem Herrn. Papst Benedikt habe ihn als großen Theologen u. Philosophen bezeichnet. Papst Benedikt hat sein Buch überhaupt nicht gelesen. Satan ist Lügner von Anbeginn!
  31. waldfee
    Und die deutsche Freimaurwervereinigung unter Marx, Woelki und den protestantischen Bedford-Strom, Käßmann und alle Verräter gleich mit aus den Ämtern stoßen! Gibt viel Platz für die in Afrika und Arabien! Da können sie ihre Goldstücke weiter bemuttern!
  32. waldfee
    Dieser falsche Papst hasst das Christen- und Judentum! Für mich ist er ein Freimaurer und mit Merkel die Ausgeburt des Antichristen!
  33. F.Feld
    anathema sit! Es wird Zeit! Denn irgendwann geht die Saat dieses Häretikers in einer Fülle auf, daß es für die Kirche zu spät ist!
  34. Rack
    Wenn Kirchenführer so dem Islam huldigen, müssen sie weg. Ich frage mich schon lange, warum das Kirchenvolk hier so langmütig ist … Schon als Marx und Bedfort-Strom ihre Kreuze für einen moslemischen Scheich ablegten, hätte es diese Explosion geben müssen!
  35. Martin
    Ich würde nicht schreiben "Franziskus muss weg", sondern "Bergoglio muss weg". Das ist dem Heiligen Franziskus nicht angemessen. Und ich würde auch nicht von "besorgten" Katholiken schreiben. Das Wort "besorgt" ist dank Linkssprech mittlerweile negativ besetzt. Ich würde eher von "engagierten Katholiken" schreiben.
    • Werner N.
      Er meint die x-fach gefälschte "Fake–Bibel", die Geheimräume in der Vatikan–Bibliothek mit frühen Evangelien, die nicht erforscht werden dürfen; die als authentisch behaupteten vier Evangelien; die personale Quatsch-Trinität des Christentums; den "Türsteher" Jesus, der bestimmt, wer zum "allgegenwärtigen Vater" vorgelassen wird; die als "häretisch" ausgeschiedenen gnostischen Evangelien u.A.m.
      • Mona Lisa
        ahaaa - ja, die zwei erstgenannten Umstände waren mir bewusst, die vier letzten weniger. Mit dir würde ich mich gerne vis a vis länger unterhalten, schade, dass man hier sowenig Platz hat. Ich dank dir Werner, für die Anregungen !
      • Werner N.
        Noch eine Ergänzung: Das einzige, von einem authentischen Jünger Jesu geschriebene Evangelium, war das von Barnabas. Er gehörte nicht zum engeren Kreis der 12, erlebte den "Herrn" aber noch persönlich. Paulus veranlasste das. Das Evangelium verschwand VOR 325 A.D. Es bestritt u.A. die Gottheit Jesu, sogar die Kreuzigung. Nur türkische Exemplare verblieben. (Quelle: y-jesus.org, Sept. 2017).
      • Jochen
        Logisch, daß die Leugner ihre eigenen Dogmen haben, oder? Unbeweisbar wie die katholischen. 1.Joh 2:22 Wer ist der Lügner, wenn nicht der, welcher leugnet, daß Jesus der Christus sei? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet!
      • Jochen
        1.Joh 2:22 Wer ist der Lügner, wenn nicht der, welcher leugnet, daß Jesus der Christus sei? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet! Sicj mit dem Mitarbeiter des Antichristen unterhalten zu wollen, ist keine gute Idee.
  36. Marion
    Vielen Dank Herr Berger, solche Nachrichten erfährt man sonst wohl eher nirgends. Offensichtlich haben diese Kardinäle den in Offenbarung 13,18 beschriebenen Verstand. Interessanterweise wird dieser Vers in Internetausgaben nicht vollständig wiedergegeben - auch in neueren Printausgaben?
    • Jochen
      Tja, Marion, Der Herr Berger läßt meine Replik nicht zu, weil sie offenbar gegen seinen katholischen Glauben verstößt. Nun, das ist mehr als bedauerlich, denn es wird sich als die Wahrheit erweisen, daß Offb. 13:18 nicht nur für Bergoglio, sondern für ALLE Päpste gilt. Wenn man das nicht spätestens jetzt und heute erkennt, wird man unter und mit dem falschen Propheten untergehen.
    • R. Huber
      'Offenbar. 13, 18 Hier ist die Weisheit. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.' Ist der Vers nicht vollständig? Ich hab' ihn hier recherchiert, kann leider damit nicht viel anfangen. Ich hab' mich auch schon gefragt, wo der Hl. Geist bei diesem Konklave war?
  37. Das Wahrheitsministerium
    Herr Bergoglio kann ja sein gestanztes Blech-Pectorale eblegen. Und es bei „Bares für Rares“ verhökern und das Geld dann den Armen geben. Er ist doch so bescheiden
  38. walther pp
    david berger bitte nach 800 toten kinder in irland in einem abwassertank versenkt googeln. erst wenn wir den billigen einkauf papst franziskus mit schaufel in der hand sehen beim ausbuddeln von toten kindern - erst dann bekommt diese sekte wieder aufmerksamkeit- david berger.
    • R. Huber
      Entschuldiung, warum schrieben Sie im Telegramm-Stil? Es kostet hier überhaupt nicht mehr, wenn Sie sich klar ausdrücken. Ich kann mit Ihrem 'Hingeworfenen' überhaupt nichts anfangen. Pardon, vielleicht bin ich nur zu blöd??!
  39. Jürg Rückert
    Man konnte es ab Lampedusa 2013 und August 2015 sehen: Purzel-Franz und Tanz-Lieschen Angela sind Zwillinge. Wer seinen Glaubensbrüdern bzw. seinem angestammte Volk nicht treu ist, ist nirgendwer treu.
  40. Cassandra
    MMh Burke war doch der, der irgendwie abgesetzt wurde von Franziskus?Ich weiß nicht, inwieweit hier Rache der Vater des Gedankens ist, denn mich wundeert schon, das so viele Geistliche das katastrophale Verhalten des Papstes mittragen. Es muß ihnnen doch klar sein, das er im Prinzip seinen Glauben verrät.
    • Jochen
      Wieso "im Prinzip"?? Er schafft ihn gerade ab! Um die Vereinigung auch mit dem Islam möglich zu machen...
      • Bernadette Braun
        Eine Vereinigung mit dem Islam? Oder andersrum: Ein Islam, der sich mit anderen Religionen vereinigt? NEVER!
      • Mona Lisa
        Bernadette, das stimmt - Glaubenstechnisch wird das beidseitig nix, dafür aber gesellschaftlich - DAS ist der rote Plan ! Das die Christen dabei das blutige nachsehen haben werden, ist eingeplant.
      • Jochen
        Wer als Katholik diese Erkenntnis zuläßt... für den bricht eine Welt zusammen. Da ist der Abbruch der Korrespondenz das viel kleinere Übel.
      • Jochen
        Haben Sie denn die vielen Reisen mit vielen Ehrbezeigungen der Vorgänger von Franzi ggü. dem Islam verpaßt? Man spricht davon, daß Allah und der christl. Gott derselbe sei. Der Rest gilt als Frömmigkeitsstil. Es geht um Weltherrschaft.
    • R. Huber
      Kardinal Burke wurde aus dem Weg geräumt, weil Franziskus wusste, dass er diese Art Pontifikat nicht mitträgt. Kardinal Burke ist nicht ein Mann der Rache, sondern des Gebetes. Er hat Menschen um sich gesammelt, die für die Kirche und den Papst beten. Als Kardinal hat er aber auch die Pflicht, gegen Häresien vorzugehen. Kardinal Meisner hat diese Sorge um die Kriche das Herz gebrochen!
      • Jochen
        Hier recherchiert? Heißt was? Was halten Sie davon: VICARIVS FILII DEI ... Addieren Sie die röm. Zahlenwerte... dann ist die Summe...? Verstanden?
  41. eta
    Ein Papst, der Moslems die Füsse wäscht und küsst, eine Giftspinne, die Horden von kriminellen Moslems ins Land lässt, ein CDU-Politiker der Vorsitzender bzw.Mitglied islamischer Vereine ist,eine CDU-Politikerin,die schamlos horrende Steuergelder kassiert für die Unterbringung von Migranten, ein CDU- Politiker, der den Echo-Preis an eine asoziale Marokkaner-Band verleiht.Das "C" als Tarnung.
    • Jochen
      Zweiter Versuch: Warum tut er das? Weil er den Islam mit aufnehmen will in seine Welt-Einheitsreligion. Sehr einfach. das war doch keine emotionale Aufwallung bei diesem Juntafreund.
      • Bernadette Braun
        Das sehen die Anhänger des Islam aber völlig anders, nämlich: Es gibt nur EINE Religion, nämlich den Islam. Jeder Mensch wird nach ihrem Glauben als Muslim geboren...!
      • Jochen
        Ach ja? Kommt Ihnen das nicht bekannt vor? War und ist die katholische=unverselle=allgemeine Kirche nicht die einzig wahre? Menschengemachte Religion (also Islam und Kath.) kann angepaßt werden, wenn's um Weltherrschaft geht. Das machen die Chefs, nicht das Volk.
      • Jochen
        Sie unterschätzen seine heuchlerische Schlauheit. Dem Rothschild hat er doch auch die Hand geküßt, obwohl das nur sein Banker ist. Das Foto davon ging viral.
      • Jochen
        Ich hab einige Male versucht (auch hier bei Ihnen), diese dogmatische Wand zu durchdringen, von der Katholiken umgeben und eingeschlossen sind; aber es läßt niemand zu. Jedoch nicht, weil sie die Wahrheit hätten. Was tun sie alle? Sie gehen in den Keller und schweigen.
  42. neuheide
    Diese erbärmliche Heuchlerbande,die auf Milliarden sitzt und den Hunger in der Welt kritisiert,hat im 21ten jahrhunderts nichts verloren. Genauso wie der komplette Religionsirrsinn. Wer andere Menschen tötet gehört lebenslänglich weggesperrt,egal welcher Nahostsekte,ob Jude,Chirst,Moslem er auch immer angehört.
    • R. Huber
      So ein Unfug, den Sie schreiben. Fürchte, Sie kommen mit Ihrem Neuheidentum nicht so recht klar! Setzen Sie mal eine Realitätsbrille auf! Vielleicht schauen Sie sich mal die Millionen abgetriebener Kinder an, die auf Konto 'Neuheidentum' gehen!
  43. oneiros
    Sehr spannend...Zumal man wenig aus dieser Subkultur mitbekommt. Wünschenswerte Entwicklung wäre natürlich das Zusammenwachsen der traditionellen Kirche mit den neuen "konservativen". Selbst als Atheist bin ich mir des Wertes von Kirchengemeinschaften für den Zusammenhalt und eine gesunde, stabile Gesellschaft bewusst. Heutiger überzogener Egoismus und Individualismus sind das Problem.
  44. maja1112
    Das wäre aber erst der Anfang, dieser Verräter hat es nicht verdient Papst zu sein. Mit ihm sollten aber alle anderen Volksverräter auch das Weite suchen. Wenn nicht freiwillig, dann eben anders.
    • Jochen
      Eine schöne Vorstellung, daß der dann auch gleich seinen Heini aus dem anderen Lager mitnimmt.
  45. Hans-Dieter Brune
    Franziskus ist nicht der gute Hirte seiner Schäfchen, er ist der berühmte Wolf im Schafspelz. Die Pflicht eines GUTEN HIRTEN ist, sich um SEINE Schäfchen zu kümmern.
  46. Hans-Dieter Brune
    Franziskus predigt Fernstenliebe gegenüber Mördern, Vergewaltigern, Kopfabschneidern, Kriminellen, anstatt SELBST NÄCHSTENLIEBE gegenüber seinen Schäfchen walten zu lassen und sich auf die Seite seiner Schäfchen zu stellen und öffentlich die Misshandlung seiner Schäfchen durch die Moslems anzu prangern.
    • Jochen
      Das ist nicht zufällig. Dahinter verbirgt sich ein Plan der röm. Kirche, von dem die Katholiken noch immer nichts ahnen. Es ist die EINE WELT-RELIGION als Überbau für eine kirchlich-religiöse EINE WELT-REGIERUNG unter päpstlicher Führung. Macht euch mal Gedanken über Off 13:14-17. Was kann dieses Bild des Tieres sein? Dazu muß man zunächst wissen, wer das Tier von Vers 1 ist. Das ist die RKK.
      • Jochen
        Ja, das ist interessant, denn in der Schrift ist das Tier Symbol (!) für eine Kraft. Und was ist dann Off 13:11? Noch so ein Tier... Das ist Amerika. Und es wird zusammengehen mit Rom. Sollte ein Papst stören, wird er stillgelegt und ersetzt.
  47. Tanzender Berg
    Daß Sie als Schwuler diese Anti-Sex-Fundis propagieren, ist ja schon recht widersprüchlich. Franziskus muß weg ist trotzdem richtig - weil er die Zerstörung Europas durch Einwanderung und Islamisierung betreibt.
    • R. Huber
      Bleiben Sie sachlich! Ihren ersten Satz hätten Sie sich gerne sparen können. Dr. Berger privat ist seine Sache! 'Hättest du geschwiegen, wärst Du Philosoph geblieben!' Sie zeigen, wie wenig Sie Ahnung - Anti-Sex-Fundis -haben. Kennen Sie JP II und 'Die Theologie des Leibes?' Vielleicht interessiert Sie ja dies: http://theologiedesleibes.org/ https://www.visionliebe.com/lesenswert/
  48. Alter Schwabe
    Eher geht ein Kamel durch eine Nadelöhr - als dass dieser Antichrist das Himmelreich erblickt!
    • Mona Lisa
      Ursprünglich war es das Hanfseil, das durch kein Nadelöhr passte - macht ja auch gleich viel mehr Sinn.
  49. Hans-Dieter Brune
    Und öffentlich das Abschlachten seiner Schäfchen durch die Moslems anzuprangern und deren Gewalt und Terror und Kriminalität. Und öffentlich die Bequemlichkeit und Faulheit der Moslems anzuprangern, sich zu Hause selber ein gutes Land aufzubauen, und sich stattdessen woanders ins gemachte Nest zu setzen. Er steht auf der Seite des Unrechts.
    • R. Huber
      m.E. geht es zunächst nicht darum, sich ins gemachte Nest zu setzen. Sie wollen uns definitiv islamisieren.
  50. Freya
    Das ist mal eine gute Nachricht! Meine Verzweiflung, und zwar in jeder Messe, war schon grenzenlos. Alles nicht wiederzuerkennen, was da von der Kanzel gepredigt wird. Endlich müssen sich treue Katholiken nicht mehr dafür schämen, das von der Kirche kein Widerstand gegen den Antichristen kam. Danke PP !
    • Jochen
      Wer die Wahrheit des Evangeliums will, dessen Verzweiflung kann dort nur noch größer werden. Bei manchen ist das jedoch nützlich, weil sie dann endlich ihren riesigen Irrtum erkennen.
    • Jochen
      Freya, Sie können doch nicht glauben, daß eine Christin, die unter Paulus oder Timotheus oder Titus saß, jemals so etwas wie Sie erlebt hat, oder? Dort wurde eine Christin in ihrem Glauben auferbaut und gestärkt, nicht zur Verzweiflung getrieben. Richtig?
  51. doci
    Das ist schon seit kurz nach der Papstwahl meine Meinung. In alten Prophezeiungen wird vom "Antichristen" gesprochen, darüber habe ich oft gelächelt. Das Lachen vergeht mir ... Und Woelki, Marx und aus der anderen Fakultät Käsmann und Bedfort-Strom kann er gleich mitnehmen. Solche "Christen" sind das Ende der christlichen Religion. Ich bin seit fünfzig Jahren in der kath Kirche als Laie tätig
  52. Ivan de Grisogono
    Klare Worte, dieser Papst hat sich disqualifiziert und Christen verraten! So kann es nicht weiter gehen!
  53. Hans-Dieter Brune
    Franziskus ist ein moslemischer Arschkriecher. Er kümmert sich mehr um die Moslems als um seine Schäfchen, unterstützt Mord und Totschlag und Ausbeutung und Vergewaltigung seiner Schäfchen durch die Moslems anstatt christliche Nächstenliebe gegenüber seinen Schäfchen walten zu lassen und auf den gewalttätigen Duktus des Koran hinzuweisen. Und öffentlich das Abschlachten seiner Schäfchen durch die
  54. trumpelman
    Au wei, @David, da haben Sie ja ganz schön was zu kauen…      Was mag eigentlich daran sein, dass die DEMs in den USA dafür „gesorgt“ hättrn, dass Ratzinger zurücktrat und damit etwas Ungeheuerliches tat.      Was mag daran sein, dass die DEMs in den USA weiterhin betrieben hätten, dass Franziskus „gewählt“ wurde? – Wie soll das denn funktioniert haben? Zunächst war auch ich „hereingefallen“…