Es hat etwas länger gedauert als geplant, aber der Umzug ist komplett.
Gestern ist endlich die letzte Umstellung der Domains beim neuen Provider angekommen und seit heute morgen sind wir wieder wie gewohnt erreichbar:
philosophia-perennis.com

Die Befürchtungen vieler Leser gestern, dass wir gestört wurden, können wir zerstreuen.
Es waren ganz normale Probleme, die beim Umzug von einem Provider zu einem Anderen entstehen können. Dazu gehören auch mehrere Tage Wartezeit für den Transfer, deswegen waren wir in erster Linie über philosophia-perennis.at erreichbar.
Wir haben den Umzug komplett mit Freiwilligen durchgeführt und sind dadurch auch im Budget geblieben.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön für die Spenden zur Umzugshilfe!

Neue Kommentarfunktion

Als erste Neuerung haben wir, in der Zeit, als wir auf die Transfers warten mussten, bereits die Kommentarfunktion überarbeitet.

Das ist neu:

  • Sie können sich benachrichtigen lassen, wenn Sie einen Kommentar geschrieben haben.
    Und zwar entweder für alle Kommentare oder nur wenn auf Ihren Kommentar geantwortet wird.
    Wenn Sie die Benachrichtigung angeklick haben, dann können Sie ein Dropdownfeld klicken und dort einstellen.
  • Kommentare können jetzt auch von anderen Lesern bewertet werden.
    Es gibt einen grünen „gefällt mir“ und einen roten „gefällt mir nicht“ Knopf unterhalb des Kommentars.
  • und die Kommentatoren können den Artikel selbst in einem 5 Sterne Modus bewerten.
  • Wir können jetzt auch die Länge der Kommentare begrenzen.
    Dies ist dringend notwendig, damit wir den Aufwand der Kommentarfreischaltung etwas senken können.
    Wir hatten zunächst 250 Zeichen, also ca. 3 Zeilen und sind jetzt auf 400 Zeichen, also 6-7 Zeilen gegangen.
  • Sie müssen Ihre Angaben ab jetzt nicht jedesmal eingeben, sondern diese Werte bleiben beim nächsten Besuch erhalten.

Selbstverständlich können Sie bei uns auch weiterhin anonym kommentieren.

Das neue Kommentarsystem öffnet auch die Möglichkeiten zu noch mehr Funktionen.

Nutzen Sie die Kommentarfunktion unter diesem Artikel doch gleich, um uns zur neuen Kommentarfunktion Ihre Meinung mitzuteilen oder auch zum Umzug.

51 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Berger,ich bin sehr froh,daß mein PP-Abo – nach dem erfolgreichen Umzug – nun wieder aktiviert wird. Ihre täglichen guten Recherchen und Infos haben mir gefehlt.

    • Wir sind derzeit dabei, im Rahmen des Umzugs ein ganz neues System zu installieren, das es ermöglicht, dass Sie nur noch einmal am Tag einen Newsletter erhalten – wir bitten aber noch etwas um Geduld!

  2. Vorsicht mit den Bewertungen!

    Wenn einer mit verschiedenen IP-Nummern kommt, zB Bot-Netzwerk, dann kann er als einzelner Mensch den Eindruck einer Graswurzelbewegung erzeugen. Aber mehrere Menschen, die mit der selben IP-Nummer online sind (zB wenn sich Nachbarn einen Anschluss teilen oder in manchen Internet-Cafes) können nur einmal bewerten.

    Das Problem ist nicht technisch lösbar.

    • unsinn
      bots für kommentarbewertungen lol, können bots jetzt schon lesen und inhalt bewerten?

      abgesehen davon finde ich es sowieso albern. klicken ohne schriftliche begründung (gegenkommentar) und ohne echte wirkung machen kinder.
      artikelbewertung würde ich autark unter artikel stellen und nicht jeweils über kommentare (nerv), oder gibts blumentöpfe? 650 zeichen machen alle zufrieden.

      • Der Bot soll nicht lesen und bewerten. Der soll nur seinem Meister einen neue Identität geben. So kommt dann der Meister über tausende Bots mit tausenden Identitäten daher.
        Für PP, wo man nur zehn Daumen hoch braucht, um ein toller Hecht zu sein, reicht es, seinen Router zehn mal neu verbinden zu lassen.

      • ja, macht ungeheuren sinn, um kommetare up oder down zu werten 🙂
        avatare gingen lt. ihnen ja auch nicht.

        gruß

      • Avatare helfen nicht gegen Leute, die einem die Identität klauen.
        Jeder kann den Avatar, da er bei jedem angezeigt wird, speichern. Wenn ohne Anmeldung mit Name und Avatar kommentiert werden kann, kann jeder den Namen und den Avatar von einem anderen benutzen.

      • einer muss ja der schlaue sein. versuch’s doch einfach mal.

        wenn es JEDER kann, dürfen sie DIESEN avatar gerne übernehmen. oder den vom chef (kann doch jeder). zeig mal was du kannst, oder ob du nur gerne und viel unsinn schnaggst.

        herausforderung angenommen?

  3. Wenn ich in allen Kommentaren suchen will, muss ich vorher viel klicken. Um die Seite mit allen Kommentaren abzuspeichern, um darin herumkraken zu können, müsste ich etwas programmieren. Sehr lästig.

    Andererseits wird durch die neuen Kommentarfunktionen die große Spielwiese für Datenkraken auf dem Server von PP erheblich erweitert.
    Das muss man wohl so machen, weil es den Lesern gefällt.

    • indiwiedudle sortierfunktion und einstellmöglichkeiten wären klasse, sind aber nicht überall technisch machbar. avatare gehen (generell) auch annonym (fände ich gut). sörwer sollte kräftig genug sein. gehirne sind eher bild, als text affin.
      ist hier ja auch kein facebook, sondern leseclub. eher uninteressant für (allgemeine)datenkraken 🙂

  4. Die Länge der Kommentare auf nur noch 6-7 Zeilen zu begrenzen, finde ich ehrlich gesagt nicht gut.
    Es reicht einfach nicht…….

    • die telekom will wortbegrenzung bei telefonaten einführen. :-)))) 99,999999999% der männlichen teilnehmer finden das gut :-)))))))

      *kleiner scherz

  5. …und ich möchte die Antworten weiterhin direkt lesen können ohne wieder in die Klappe gehen zu müssen…und schmeißt diese kindische Sternchen-Artikelbewertung raus…und ermöglicht einem wieder die nachvollziehbare Archivierung des eigenen Mistes…und hört mit dieser abgezählten Buchstaben Nudelsuppe auf…und diesem lächerlichen Daumen rauf und runter Spektakel…und bleibt weiter aufrecht, d

  6. 400 Zeichen reichen nicht, um einen Standpunkt plausibel darzulegen (250 sind völlig indiskutabel, da hätte ich mich auch verabschiedet).
    Mit 400 Zeichen sind nur noch verkrüppelte BONSAI-Versionen von Kommentaren möglich.

  7. Besonders liebe Grüße an all die fleißigen Helferlein im Hintergund die das erst ermöglichten !
    Insgesamt gute Entscheidung, obwohl man nun (bei mir jedenfalls) versucht PP insoweit zu „hacken“, daß man versucht über die eingegebene Mailadresse als Kommentator an die Seite ranzurobben. Kasperski läuft bei mir gerade zu seiner Hochform auf. ^^ Aber „er“ macht seine Arbeit sehr gut, keine Sorge. ^^

    • Naja, also ich kann H. Berger schon sehr gut verstehen weshalb er das so macht. Er kann ja nicht 24 Stunden pro Tag vor dem Monitor hocken, lesen und freischalten.Das Leben hat mehr zu bieten als das. Wobei ich ihnen durchaus recht gebe, – 6 Zeilen sind nun nicht wirklich der Hit. Abwägungssache. Seine Seiten, seine Entscheidung. Ich respektiere es.

      • Ich stelle jetzt mal Folgendes in den Raum:
        Würde ich solche Seiten zu verantworten haben u. es würden so viele Kommentare einlaufen jeden Tag, dann würde ich mir die Arbeit insofern erleichtern, daß ich für „altbewährte“, d.h. verhaltensunauffällige Kommentatoren eine jeweils 14-tägige automatische Freischaltung einstellen würde.Zwischenprüfung inklusive natürlich.

      • zum Beispiel, ja.
        Wir denke seit Wochen diverse Modelle durch, aber vor dem Umzug war das keine Option.
        🙂

      • sach ma, sozialpädagogin? erziehungsexpertin? oder nur schweinchen schlau?
        als ob das „verhaltensunauffällige“ nicht insbesondere ausnutzen würden. 3 wochen artig sein und dann denn todesstoß versetzen.
        außerdem mag ich menschen mit erziehungsambitionen nicht sonderlich. hier sind die unartigen und das ist gut so!!!
        pp fällt übrigens nicht unters NetDG, könnte daher generell etwas mutiger sein.

      • was wollen sie beobachten? ob jemand mehr als 20 worte schreibt? :-)))

        Kompromiss: macht 10-12 zeilen, ansonsten habt ihr sowieso erhöhtes kommentaraufkommen. oder ist das gar das ziel? 😉

        mehr zeichen sind auch nicht im sinne der kommentatoren, weil romane sowieso keiner liest.

        und schrift bitte etwas größer, oder wollt ihr mir ne neue brille kaufen?

  8. Gratuliere zum gelungenen Umzug! Klingt fein mit den neuen Kommentarfunktionen. Vor allem Daumen hoch/runter ist eine super Verbesserung 😊

    • schon klar, dass das manchen gefällt. dann kann man das feige annonym machen, anstatt falsches mit einem argumentativen kommentar zu entkräften, wie es „große“ menschen tun würden.

  9. Herzlichen Glückwunsch zu der neuen Heimat von PP. Es ist sehr angenehm die gute Performanz des neuen Servers nutzen zu können. Super!!! 👍

  10. hübsch geworden!!!
    richtiger: benachrichtigen lassen, wenn jemand auf ihren kommentar antwortet
    textberenzung etwas kurz, telegrammstil funzt auch 🙂
    schrift etwas klein
    avatare wären gut, wegen nick-missbrauch (siehe altemannblog)
    bewertungssystem wird von kahanetrollen gekapert und alles hilfreiche abgewertet. frust bei kommentatoren vorprogrammiert. mission: stören, stänkern, vertreiben

    • > schrift etwas klein
      Schriftgröße kannst du anpassen, indem du das deinem Webbrowser sagst. Zoomen ist gewöhnlich Strg-+, Strg– und Strg-0.

      > avatare wären gut, wegen nick-missbrauch
      Dazu musst du dich irgendwo anmelden, und hoffen, dass den Account keiner klaut.
      Elektronische Unterschrift wäre das Beste. Dann wären auch Bewertungen mit Web-of-Trust möglich.

      • Danke für die fachkundige Beratung.

        Die windoof-Behindertenhilfe (Leselupe) fand ich dank Ihnen nun auch.
        Strg + Alt + Entfernen schon mal versucht (oder format c yourself)?

      • Mir ist die Schrift nicht zu klein. Mich stört eher, dass nur die halbe Bildschirmbreite benutzt wird.
        Man kann die Anzeige des HTML individuell verändern, indem man eigene css dazu tut. Für Firefox gibt es auch Addons, die das tun. Strg++ ist nur eine Hauruck-Maßnahme, die aber reichen sollte.

      • Mir ist die Bildschirmbreite nicht zu klein. Mich stört eher, dass die Schrift zu klein ist.
        […] und wenn sie nicht gestorben sind…

        Sinnlosigkeit Ihres Kommentars verstanden?

        Schön dass Sie Adlerauge sind und gerne NUR für sich persönlich sprechen. Es gibt aber auch ältere Leser oder Brillenträger und für die ist es nicht so angenehm und vor allem augenschädigend (auch für Sie 😉 ).

  11. Liebe Freunde,
    toll, dass Ihr es geschafft habt und vielen Dank für Euren Einsatz.
    Besonders freue ich mich, dass es die Benachrichtigungsfunktion (wieder) gibt und den like button.
    Ich habe leider das Problem, dass ich immer ALLE Kommentare zugeschickt bekomme, obwohl ich im dropdown – Feld angekreuzt habe, dass ich nur Antworten auf meine Kommentare angezeigt haben möchte.

  12. Sehr geehrter Herr Berger, sehr geehrtes Team, ich bin begeistert, sehr, sehr dankbar für Ihre Seite und Ihr Engagement. Vielleicht bricht sich durch Leute wie Sie die Aufklärung in diesem Land Bahn. Ich werde so gut ich kann daran mitarbeiten und soviel wie möglich teilen und verbreiten. Meine Hochachtung und ganz großen Dank an Sie

  13. Gratulation für die gelungene Aufmachung mit dem seitlichen Fenster für weitere Artikel und den tollen Komfort bei den Kommentaren.
    Ich vermisse die Möglichkeit aus einem Artikel in den Nächsten zu wechseln.
    Kann dies noch realisiert werden?

  14. Der Umzug bringt sicher Besserungen, die ich leider nicht einschätzen kann. Aber, was mir vorher besser gefallen hat, war die Kommentar-Funktion. Sie war besser zu lesen, einfacher zu bedienen und -verzichtete auf Schnickschnack.

    • „Verzichtete auf Schnickschnack“ – ja und zudem hatte man Platz auch zu argumentieren, was nun mal nicht im Twitterformat geht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here