Unser Zitat der Woche kommt von dem bekannten Publizisten und Journalisten Matthias Matussek :

„ALARM  🚨 (als hätte ich es nicht geahnt): 

Der Familiennachzug ist im Europa-Parlament offenbar längst beschlossene Sache. Kann mit doch keiner erzählen, dass Schulz und Merkel nichts von dieser bereits im November 2017 verabschiedeten Einwanderungslawine gewusst haben, das mussten sie gar nicht mehr ‚sondieren‘.“

Matussek beruft sich dabei auf folgende Meldung des „Spiegel“:

„Pikanterweise haben auch Politiker von Union und SPD im Europaparlament den Vorschlägen zugestimmt. Monika Hohlmeier, die für die CSU im Innenausschuss sitzt, erklärt dies damit, dass die umstrittenen Änderungen bei der Dublin-Reform und ähnlich strittige Punkte, wie ein neuer erweiterter Familienbegriff in der sogenannten Qualifikationsrichtlinie, gemeinsam im Paket mit anderen für die Union wichtigen Änderungen verabschiedet worden seien. Dieses ganze Paket habe man am Ende nicht aufhalten wollen. „Wir setzen darauf, dass der Rat vor allem beim Familienbegriff noch Änderungen durchsetzt“, sagt Hohlmeier. Die FDP-Europapolitikerin Nadja Hirsch betont, es gehe um eine faire Lastenverteilung in der EU und um eine „humane Lösung“ für die Flüchtlinge.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

73 Kommentare

  1. Ja und warum unternimmt keiner etwas dagegen? Wenn Millionen Deutsche auf die Straße gehen würden und dagegen protestieren könnte vielleicht noch etwas geändert werden, aber dazu ist man zu bequem, bis es zu spät ist. Vor allem die westdeutschen haben es immer noch nicht begriffen, was los ist.

    • Das größte Problem ist die Informationspolitik, keiner dieser möchtegern Politiker ist berreit Infos zu geben! Die Presse ist systemkonform, und mehr damit beschäftigt Alternative Konkurenz zu verunglimpfen als ihrer eigentlichen Aufgabe im Rahmen der Pressefreiheit nachzukommen! Deshalb wird ja nur vormoderierter Einheitsbrei verbreitet.
      Wie soll da eine echte Masse für eine oder mehrere Demonstrationen zusammenkommen?
      Aber es wird langsam mehr, Gestern Cotbus, nächstes WE Kandel.
      Auf das immer mehr wach werden.

  2. Nur der Dexit kann den Zerfall Deutschlands und wahrscheinlich Europas aufhalten. Wer an die Reformierbarkeit der EU glaubt ist ein Traumtänzer und unterschätzt die Widerstandskräfte von Ausbeutern und Schmarotzern!

  3. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Kordula Kovac, Mitglied im Bundesausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: „20 Millionen mehr Menschen, das muss eine Demokratie aushalten“.

    schwarzwaelder-bote.de/inhalt.villingen-schwenningen-sterzel-erhaelt-anonyme-droh-mails.a0a25273-5889-4937-8087-aba048e6e118.html

  4. Und wer es tatsächlich noch nicht gewusst haben sollte:

    HIER: ist der Link zu dem besagten EU-Kommissions-Papier vom 19. Oktober 2017

    ***
    Alles regelt sich: EU kippt gerade das ‚Dublin-Abkommen‘:

    → 20171019BKG86403/20171019BKG86403_en.pdf

    Background:
    EU asylum policy: reforming the Dublin rules
    to create a fairer system
    [19-10-2017 ]

    Press Service
    Directorate General for Communication
    Director General – Spokesperson: Jaume DUCH GUILLOT
    Reference No:20171019BKG86403
    Press switchboard number (32-2) 28 33000
    ***

    Nun, WAR damals der Link, muss ich berichtigen.

    Inzwischen dort nicht mehr abrufbar, weil ja inzwischen durchgesetzt.

    Aber neuer, erweiterter Link:

    europarl.europa.eu/pdfs/news/expert/background/20171019BKG86403/20171019BKG86403_en.pdf

    Da gibt’s noch das Original-Papier.

    Und dort könnt Ihr alles nachlesen….

    Viel Vergnügen.

  5. Bitte schön:

    European Commission – Press release
    Towards a sustainable and fair Common European Asylum System

    Brussels, 4 May 2016

    ***Towards a sustainable and fair Common European Asylum System***

    Today the European Commission is presenting proposals to reform the Common European Asylum System by creating a fairer, more efficient and more sustainable system for allocating asylum applications among Member States. The basic principle will remain the same – asylum seekers should, unless they have family elsewhere, apply for asylum in the first country they enter – but a new fairness mechanism will ensure no Member State is left with a disproportionate pressure on its asylum system. Today’s proposals also include transforming the existing European Asylum Support Office (EASO) into a fully-fledged European Union Agency for Asylum to reflect its enhanced role in the new system and reinforcing of the EU’s fingerprinting database, Eurodac, in order to better manage the asylum system and to help tackle irregular migration.

    First Vice-President Frans Timmermans said: „Managing migration better requires action on several fronts, to manage our external borders more effectively, cooperate better with third countries, put an end to smuggling and resettle refugees directly to the EU. We also know that people will keep arriving at our borders and ask for asylum, and we will need to make sure those who need protection receive it. Yet we have seen during this crisis how just a few Member States were placed under incredible strain because of the shortcomings of the present system, which was not designed to deal with situations of this kind. There’s simply no way around it: whenever a Member State is overwhelmed, there must be solidarity and a fair sharing of responsibility within the EU. This is what our proposal of today is meant to ensure.“

    Commissioner for Migration and Home Affairs, Dimitris Avramopoulos, said: „If the current refugee crisis has shown one thing, it is that the status quo of our Common European Asylum System is not an option. The time has come for a reformed and more equitable system, based on common rules and a fairer sharing of responsibility. With the proposed reform of the Dublin system, the reinforcement of Eurodac and the transformation of EASO into a true European Agency for Asylum, today we are taking a major step in the right direction and putting in place the European-level structures and tools necessary for a future-proof comprehensive system. We will now put all our efforts into working side-by-side with the European Parliament and Member States. We must turn these proposals into reality as swiftly as possible.“

    Today’s proposals are part of a first set of legislative proposals the Commission is presenting in the context of a major reform of the Common European Asylum System, as outlined in the Commission’s Communication of 6 April 2016. This reform is intended to form the medium term response to future migratory challenges. In the meantime, existing Dublin rules and the two emergency relocation decisions continue to apply and will be enforced by the Commission to the full.

    Reforming the ‚Dublin‘ System

    The EU’s rules for determining which Member State is responsible for dealing with each asylum application (known as the Dublin System) were not designed to ensure a sustainable sharing of responsibility across the EU and guarantee timely processing of applications. Today’s proposal will make the Dublin System more transparent and enhance its effectiveness, while providing a mechanism to deal with situations of disproportionate pressure on Member States‘ asylum systems. The new system is designed to be fairer but also more robust, one that is better able to withstand pressure. The new system will ensure quick determination of Member States‘ responsibility for examining an asylum application, protecting those in need, and discouraging secondary movements (‚asylum shopping‘).

    The new elements include:

    A fairer system based on solidarity: with a corrective allocation mechanism (the fairness mechanism). The new system will automatically establish when a country is handling a disproportionate number of asylum applications. It will do this by reference to a country’s size and wealth. If one country is receiving disproportionate numbers above and beyond that reference (over 150% of the reference number), all further new applicants in that country will (regardless of nationality) be relocated, after an admissibility verification of their application, across the EU until the number of applications is back below that level. A Member State will also have the option to temporarily not take part in the reallocation. In that case, it would have to make a solidarity contribution of €250,000 for each applicant for whom it would otherwise have been responsible under the fairness mechanism, to the Member State that is reallocated the person instead;

    A mechanism that also takes account of resettlement efforts: the fairness mechanism will also factor in the effort being made by a Member State to resettle those in need of international protection direct from a third country. This will acknowledge the importance of efforts to implement legal and safe pathways to Europe.

    A more efficient system: with shorter time limits for sending transfer requests, receiving replies and carrying out transfers of asylum seekers between Member States, and removing shifts of responsibility;

    Discouraging abuses and secondary movements: with clearer legal obligations for asylum applicants, including a duty to remain in the Member State responsible for their claim, geographic limits to the provision of material reception benefits and proportionate consequences in case of non-compliance;

    Protecting asylum seekers‘ best interests: with stronger guarantees for unaccompanied minors and a balanced extension of the definition of family members;

    The UK and Ireland are not required but instead determine themselves the extent to which they want to participate in these measures, in accordance with the relevant Protocols attached to the Treaties. If they do not opt in, the current rules as they operate today will continue to apply to them, in line with the Treaties.

    Reinforcing the Eurodac system

    To support the practical implementation of the reformed Dublin System, the Commission is also proposing to adapt and reinforce the Eurodac system and to expand its purpose, facilitating returns and helping tackle irregular migration. The proposal will extend the scope of the Eurodac Regulation to include the possibility for Member States to store and search data belonging to third-country nationals or stateless persons who are not applicants for international protection and found irregularly staying in the EU, so that they can be identified for return and readmission purposes. In full compliance with data protection rules, it will also allow Member States to store more personal data in Eurodac, such as names, dates of birth, nationalities, identity details or travel documents, and facial images of individuals. Increasing the information in the system will allow immigration and asylum authorities to easily identify an irregular third-country national or asylum applicant without having to request the information from another Member State separately, as is currently the case.

    Establishing a European Union Agency for Asylum

    The proposal will transform the existing European Asylum Support Office into a fully-fledged European Union Agency for Asylum with an enhanced mandate and considerably expanded tasks to address any structural weaknesses that arise in the application of the EU’s asylum system.

    One of the main new tasks of the Agency will be to operate the reference key in order to apply the fairness mechanism under the new Dublin system. The Agency will also be tasked with ensuring a greater convergence in the assessment of applications for international protection across the Union, strengthening the practical cooperation and information exchange between Member States and promoting Union law and operational standards regarding asylum procedures, reception conditions and protection needs.

    Similarly to what was proposed by the Commission for the European Border and Coast Guard Agency on 15 December 2015, the role and functions of the Asylum Agency regarding operational and technical assistance will be expanded. This will include the possibility to deploy asylum support teams from a reserve of experts composed of a minimum of 500 experts from Member States and experts seconded by the Agency, as well as a capacity to provide operational and technical assistance in cases where a Member State is subject to disproportionate pressure which places exceptionally heavy and urgent demands on its asylum or reception systems.

    Background

    On 6 April 2016, the European Commission published a Communication which launched the process for a reform of the Common European Asylum System. The Communication presented:

    options for a fair and sustainable system for allocating asylum applicants among Member States;

    a further harmonisation of asylum procedures and standards to create a level playing field across Europe and thereby reduce pull factors inducing measures to reduce irregular secondary movements;

    and a strengthening of the mandate of the European Asylum Support Office (EASO).

    Today’s package is therefore the first major step in the comprehensive reform of the Common European Asylum System. A second stage of legislative proposals reforming the Asylum Procedures, Qualification Directives, as well as the Reception Conditions Directive- will follow, to ensure the full reform of all parts of the EU asylum system.

    On 13 May 2015, the European Commission proposed a far-reaching strategy, through the European Agenda on Migration, to tackle the immediate challenges of the ongoing crisis, as well as to equip the EU with the tools to manage migration in the medium and long term better, in the areas of irregular migration, borders, asylum and legal migration.

    Three implementation packages under the Agenda, on 27 May 2015, on 9 September2015 and 15 December 2015 have already been adopted.

    For More Information

    Questions and Answers: Reforming the Common European Asylum System

    FACTSHEET: The reform of the Dublin System

    Regulation establishing the criteria and mechanisms for determining the Member State responsible for examining an application for international protection lodged in one of the Member States by a third-country national or a stateless person (recast)

    Regulation on the European Union Agency for Asylum and repealing Regulation (EU) No 439/2010

    Annex

    Regulation on the establishment of EURODAC (recast)

    Communication: Towards a Reform of the Common European Asylum System and Enhancing Legal Avenues to Europe

    IP/16/1620

    Press contacts:

    Natasha BERTAUD (+32 2 296 74 56)
    Tove ERNST (+32 2 298 67 64)
    Markus LAMMERT (+ 32 2 298 04 23)
    Tim McPHIE (+ 32 2 295 86 02)

    General public inquiries: Europe Direct by phone 00 800 67 89 10 11 or by email

  6. Ein Wort der Weisen:

    „Europe is not based on a common language, culture and values… Europe is the result of plans. It is in fact, a classic utopian project, a monument to the vanity of intellectuals, a programme whose inevitable destiny is failure; only the scale of the final damage done is in doubt.” 

    (Margaret Thatcher)

    • Danke für das Einstellen !
      Ja, war Vielen bereits VOR dem „Eintritt“ der ungefragten deutschen Bürger klar.

      Da lassen wir mal eben so eine nette „Testreihe“ laufen und schauen mal zu was das wird.

      Als nächtse „Testreihe“ schauen wir mal was passiert wenn wir die EU-Bürger mit Vollidioten und Hochkriminellen aus Afrika und Asien fluten.

      Lustige Spielchen für gelangweilte Wissenschaftler diverser Fachgebiete.

      Netter „Nebeneffekt“, – das Abziehen der Steuergelder in bestimmte Richtungen samt entsprechnder Gewinne.
      Dann schauen „wir“ mal nach was so passiert oder auch nicht.

      O.k.
      Spielchen und Testreihen mit ganzen Völkern und Gesellschaften
      .
      Mir fällt jetzt dazu aber wirklich kein passendes Wort zur Beschreibung solcher Taten ein in einer der 6 Sprachen ein die ich spreche. So etwas wirklich Ungeheuerliches hatten wir bisher aber auch noch nicht.

      Sollte jemand das passende Wort dazu finden, – bitte melden.

  7. Was für eine Überraschung!

    Das ist doch alles bereits seit vielen Jahren auf der offiziellen EU Seite ausgeschmiert: resettlement programm eu

    Konnte natürlich keiner wissen oder auch nur erahnen. So langsam komm ich mir verarscht vor.

    • – ja, genau so ist das! Überhaupt nicht neu!

      So gesehen verwundert mich jetzt auch ein wenig die Aufregung…..

      Das entsprechende EU-Komissions-Papier (damals noch Entwurf) hatte ich bereits kurz nach seiner Veröffentlichung (vom Oktober 17) hier auf der Seite dokumentiert. – sh. auch jetzt Thread:

      “Martin Schulz: „Wenn jetzt mehr Flüchtlinge kommen, dann kommen halt mehr“”
      – Zum Beitrag Keno tom Brok, Beitrag 11:12 h:
      N.B.
      Den Wortlaut des Papiers (Oktober 2017) habe ich bereits vor Wochen hier dokumentiert.

      In oben genanntem Beitrag sz. war das EU-Papier verlinkt und im übrigen der Inhalt erläutert.

      Da konnte jeder alles nachlesen!

      Unter anderem: gibt es zum Thema auch bereits Beiträge der Bayerischen Staatsregierung (auf deren Website) zu den früheren Überlegungen der EU Komission bereits im Frühjahr 2016!!!!

      (Werde ich mal versuchen hier noch zu dokumentieren.)

      Sh. auch nachfolgenden Beitrag.

  8. ‚Die CSU-Politikerin Monika Hohlmeier bemühte sich noch verzweifelt um irgendwie geartete Erklärungsversuche. Sie ist für die CSU innenpolitische Sprecherin der EVP-Fraktion und glaubt, dass die umstrittenen Änderungen bei der Dublin-Reform deshalb von Unions- und SPD-Europapolitikern durchgewunken wurden, „weil dieser und ähnliche strittige Punkte, wie ein neuer erweiterter Familienbegriff in der sogenannten Qualifikationsrichtlinie, gemeinsam im Paket mit anderen für die Union wichtigen Änderungen verabschiedet worden seien.“
    Wie soll man das verstehen? Man hat sich reinlegen lassen? Man wurde überrumpelt? Von wem? Und was wird man dagegen tun? „Wir setzen darauf, dass der Rat vor allem beim Familienbegriff noch Änderungen durchsetzt“, wünscht sich Hohlmeier. Allerdings sind der Vorgang und die Reaktionen so einzigartig in ihren Folgen für Deutschland, das „Wünsche“ und Hoffnungen hier ganz sicher nicht das Mittel der Wahl sein können.‘ (‚TE‘)

    Ja, wie bitte?

    Kann man so naiv sein?

    Ihr Vater würde sich im Grabe umdrehen!
    FJS, für den ich 1980 noch Wahlkampf gemacht habe, war gewiss kein ‚Chorknabe‘.

    Aber so etwas, solch ein Verrat am deutschen Volk wäre mit ihm nie zu machen gewesen…..

    Und ‚reingelegt‘?
    So ähnlich wie beim ‚NetzDurchschnüffelungsgesetz‘?

    – Rat beim Familienbegriff noch ‚Änderungen durchsetzt‘? – Als ob das vorgesehen wäre!!

    ‚Familie‘ = lt. EU-Vorstellung = ‚Grossclan‘

    Und immer lustig herein damit! Der bis auf’s Blut ausgepresste deutsche Steuerzahler wird’s schon richten.

    Und inzwischen ist das erbärmliche MerKILLLL zur absoluten Verbrecherin am deutschen Volk mutiert!

    So etwas gehört schlicht und einfach hinweggefegt und davon gejagt (Art. 20 IV GG!)

    Nicht von ungefähr kommt mir angesichts solcher Vorkommnisse immer wieder die causa ‚Ceaucescu‘, Rumänien 1989, in Erinnerung!

  9. Entschieden haben das vor allem Leute die in Vorständen der SOROS NGO s sitzen Deutschland soll Down gehalten werden und seien Sozialen Säulen sollen zum Einsturz gebracht werden damit D eine Unterverwaltungseinheit der EU wird die ja kein Staat ist. Die EU möchte aber zur Superorganisation werden unter dem Rothschild Macron warum hat Schulz Macron zu gestimmt weil er auf der Münchner Konferenz die Unterstützung Warburg Hamburg Soros E Rothschild bekommen hat. Das Deutschland zur Unterverwaltung der EU gemacht wird sieht eine Volksabstimmung vor diese will man aber Umgehen AFD Abgeordneter hat gesagt im Parlament das ist alles Illegal aber da Merkel und CO. Kriminelle sind und auf Anweisung Europien Concil Chicago Concil und CFR Rockefeller Arbeitet so wie die ganze CDU im Lokus dieser Organisation unterlaufen ist sollten die Menschen endlich den Grips ein schalten. Die EU läuft gerade Wegs in eine Konfrontation mit Deutschen Bürgern herein die wohl gerne gesehen wird. Deutschland hat keine Freunde in der EU jetzt gehts um zwang

    • Können Sie mit Ihren Verschwörungstheorien nicht mal in den Keller gehen?

      Lesen bildet:

      Die OIC ist ein Zusammenschluss der 56 islamisch dominierten Staaten dieser Erde, von Afghanistan bis Vereinigte Arabische Emirate, der für sich in Anspruch nimmt, die islamische Welt zu repräsentieren. Die OIC arbeitet seit Anfang der 1970-er Jahre aufs Engste mit der EU (Europäische Union) bzw. ihren Vorgängern der EG (Europäische Gemeinschaft) und der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) zusammen und die EU setzt nahezu alle Wünsche, Forderungen und Anordnungen der OIC eins zu eins um.

      Dazu gehören seit Jahrzehnten subtile Anti-USA- und Anti-Israel-Hetze. Dazu gehört jede Diffamierung von Islamkritik als „Islamophobie“. Ein Ausdruck, den die OIC erfunden hat, um sich gegen jede Kritik zu immunisieren, und den sie über die EU und ihre Organisationen im ganzen EU-Raum eingeführt und mit aller Medienmacht durchgesetzt hat.

      philosophia-perennis.com/2016/12/28/eurabia-zukunft-europas/

  10. Ich kann mir nicht vorstellen, dass unsere Politiker so dumm sind, wie sie scheinen.
    Also denke ich es ist gewollt, dass unser System, unser Land in Scherben fällt.
    Die Frage nach dem „Warum?“ ist es, die sich nur schwer beantworten lässt. aber das erstaunliche ist, ich höre, was die deutschen Politiker angeht, immer nur „EU, EU,. EU…“ so als handle es sich bei Europa um einen förderativen Staat, ähnlich wie die USA.
    Dann hör ich immer nur „wir müssen, weil die EU beschlossen hat, dass wir das und das tun müssen“ und gleichzeitig höre ich, dass andere EU Länder genau nicht tun, was „wir“ laut EU tun müssen..
    Die anderen Widersprüche betreffs der Flüchtlinge sind sattsam bekannt, zuerst hieß es Frauen und Kinder, gekommen sind lauter junge Männer, dann hieß es Syrer, gekommen sind Afrikaner, dann hieß es, subsidiärer Schutz, Genfer Konvention, auf einmal hieß es Integration, Integration.
    Jeder der auch nur kritisch nachfragt, der ist ein böser Rechter, ja bitte, werte Politiker, was ist denn nun eigentlich Sache?

  11. Eigentlich sollte es jeder wissen:

    das gesamte EU-Gesocks hat nur das eine Ziel, die Umvolkung voranzutreiben und das autochthone Volk dafür bluten und zahlen zu lassen, damit Deutschland ins Chaos versinkt und als stärkste Industrienation Europas endgültig von der Landkarte verschwindet. Ob Krieg oder Frieden, ein starkes Deutschland war in der Vergangenheit nur durch „vereinte Kräfte“ niederzuringen und genau das geht hier wieder ab. Der Euro wird schon bald auf den Wert von Toilettenpapier absinken, denn die EZB-Geldpresse läuft auf Hochtouren und das 00-Zinsniveau entwertet Kapitalanlagen, frisst die Rücklagen für die Altersvorsorge und plündert gnadenlos alle Sparvermögen.
    Sobald der wirtschaftliche Aufschwung den Bach abgeht, die Sozial- und Gesundheitssysteme abkacken und gehörige Steuerlasten die Finanzierung des Sozialstaates nicht mehr gewährleisten und sicherstellen, wird all den „eu-besoffenen Jubelpersern“ sehr schnell klar werden wie weit die herbeigesehnte EU-Solidarität der Abschröpfer reicht wenn es darum geht, ein wirtschaftlich in Schieflage geratenes Deutschland finanziell wieder aufzurichten. Außer Schadenfreude und grenzenloser Häme wird das Deutsche Volk absolut nichts zu erwarten haben und es steht zu befürchten, dass es auch nichts anderes verdient hat. Vielleicht springen die Griechen und Polen ein und stehen „uns“ bei, hä hä.

    Die willigen Werkzeuge und absahnenden, deutschen Eu-Parlamentspaladine und verantwortlichen Polit-Paulis allerdings werden sich, kurz bevor im Land die Lichter endgültig ausgehen, mit ihren ergaunerten, prall gefüllten Geldsäcken längst vom Acker gemacht haben, denn ein Verbleib in einem durch ihr Wirken abgewirtschaftetem und geplündertem Land werden sich diese Ganoven mit Sicherheit nicht zumuten wollen.

  12. Pegida hat also doch recht. Die „Ossis“ haben da wirklich ein feines Gespür. Die „Wessis“ merken es erst wenn zu spät ist. Wieder eine „Verschwörungstheorie“ (Islamisierung), die Realität wird.
    Deswegen wohl sind die harmlosen Spaziergänger von Politik und Medien so unverhältnismäßig scharf angegriffen worden.
    Im Anschluß an die Destabilisierung des nahen Ostens durch USA/Nato ist jetzt Europa dran. PNAC wirkt.

  13. Ich muss da mal nachhaken und bitte um Aufklärung.

    Die 200.000 sind jetzt noch ZUSÄTZLICHE, zu den sowieso schon illegal Einreisenden? Muss ja, oder wurde eine Obergrenze für Illegale beschlossen?

    Das wären dann inkl. Familiennachzug schätzungsweise 2-6 Mio in den nächsten 4 Jahren (genaues weiß man ja nicht).

    Wie sieht die AFD das ganze? Was genau unternimmt sie dagegen, was auch Aussicht auf Erfolg haben könnte? Sinnlose Anträge stellen bringt ja wohl nichts.

    • Ich rechne nicht mehr nach, alles gelogen und betrogen. Jeden Monat kommt legal und illegal eine Kleinstadt von 15 Tausend Goldstücken nach Deutschland. Dann noch ungebremster Familiennachzug, wo der ,,,,Flüchtling““selbst entscheiden darf ob er 1 oder 100 Personen nach Deutschland holen darf. Da kommen dann schon Millionenstädte zudammen. Der Wahnsinn geht weiter ungebremst, bis das Volk aufwacht und die Rente ausbleibt. auch unsere Multis haben ihren Koffer schon gepackt., alles ist für eine Flucht schon vorbereitet.

      Mit welchem Geld wird das alles bezahlt? Man macht einfach noch ein Paar Billionen Schulden. Ist doch egal, denn die EU macht es genauso, Schulden über Schulden bis das Kartenhaus zusammen fällt.

    • Obergrenze“: Werden wir von den Politikern auf den Arm genommen?
      14. Oktober 17

      Völlig richtig, war von Anfang an ersichtlich.
      Dazu erlaube ich mir, nochmals meinen Beitrag vom

      14. Oktober 17 zu zitieren:

      “Trotz Obergrenze: Das Staatsvolk soll zur Minderheit im eigenen Land gemacht werden”

      Als ratloser Bürger fragt man sich inzwischen: Was soll eigentlich das ganze
      derzeitige geschwurbelte Gefasel über die sog. (Pseudo-) ‚Obergrenze‘?

      Dabei dürfte es allemal genügen, wenn das ständig nach links driftende Teflon-Kamerkel sich nur mal ENDLICH AN DIE GELTENDEN GESETZE hielte und diese endlich mal angewendet und nicht ständig in rechtswidriger Weise ausgehebelt und umgangen würden.‘

      Ja richtig, Sie haben es verstanden :

      Auf die ohnehin schon infolge MerKILL’SS Tsunami-Grenzöfnungs-‚Politik, besser gesagt: Verbrechen, unkontrolliert hereinströmenden Illegalen (sh. wunderhübsch der ‚minderjährige‘ afghanische Messerspezialist von Kandel) kommen noch die gut 200.000 angeblicher ‚Obergrenze‘ = ohnehin Volksverdummung u. längst ‚Makulatur‘, sh. ‚Schulz: ‚Es dürfen ruhig auch mal 260.000 sein‘.

      Und dann noch der massive ‚Familiennachzug (vgl. Beiträge hier) wohlgemerkt nicht für die ‚echten‘ Asylberechtigten, nein, denn

      -> ‚Dabei handelt es sich bei diesen ‚Flüchtilanten‘ nicht um die wirklich ‚Asylberechtigten‘, sondern solche die lediglich als ’subsidiär Geschützte‘ sich bei uns breitgemacht haben und eigentlich schnellstens in ihre Heimatländer zurückgeschickt werden müssten –

      vgl. §§ 4, 3, insbes. 3 e AsylG!

      Dort könnte schliesslich eine höchst effektive ‚Familienzusammenführung‘ stattfinden – warum dann alles erst munter nach Deutschland herein?
      Klar, damit die sich hier hübsch festsetzen! Fröhliche Umvolkung!‘

      Und die hier auch schon zitierte Aussage Thomas die Misere,

      die ’subsidiär Geschützten dürften maximal ein Jahr beiben ohne die Möglichkeit eines ‚Familiennachzuges ….

      längst Makulatur und ‚Geschwätz von gestern‘:

      ‚Doch der Status ist Augenwischerei: Subsidiärer Schutz wird zwar gemeinhin als vorübergehend angesehen, tatsächlich aber bleiben die Menschen nicht kürzer im Land, ihr Status wird in der Regel einfach verlängert. ‚

      PLUS ‚Verfestigung‘ d.h. ‚Bleiberecht‘, spätestens nach drei Jahren!

      PLUS ‚Familien’nachzug der Grossclans, versteht sich!

  14. Bleibt nur noch die Frage, wie wir diesen ganzen Irrsinn aufhalten können. Man möge mir meinen Pessimismus verzeihen, aber ich habe leider wenig Hoffnung, dass sich ein wirklich durchsetzungsfähiger Widerstand formieren könnte.
    Ich hoffe sehr, mich zu irren.

  15. Es sind für die heimat- und einheimischenfeindlichen Politverbrecher eben noch nicht genug Deutsche, Franzosen, Italiener, Dänen usw. ausgenommen, beleidigt, als Menschen zweiter Klasse im eigenen Land diskriminiert, ihrer Kultur beraubt, wegen ihrer persönlichen – völlig normal kritischen, anderen, gegensätzlichen Meinung verleumdet, verfolgt und verurteilt, missbraucht, vergewaltigt, schwerst-/verletzt, halb-/totgetreten, -gemessert, -vor U-Bahnen geschubst und sonstwie ermordet worden.

    Es sind wohl noch zu viele Schafe ungeschoren geblieben, die unbedingt auch „bereichert“ werden müssen.

    Der laufende Völkermord mit Verfolgung, Terror, Angriffen und wirtschaftlichem Vor-die-Wand-fahren in ganz Europa ist noch nicht abgeschlossen.

    Deshalb müssen noch mehr Musel-Teufelsanbeter her.

    Ist doch klar.

    Und es wird auch vollendet werden – weil die europäischen/deutschen Dummschafe ihrem eigenen Untergang entgegenlaufen!

    Verdient ist eben verdient.

  16. Hier kann man wieder eindeutig erkennen, der einzige Fortschritt der EU Politiker, die entweder durch Drogen vernebelten Geist agieren,oder sich in jeder Art und Weise als korruppte Seelen präsentieren, die nur eines im Schilde führen,sich an den Bürgern ,moralisch zu versündigen. Das bezeichnende ist aber,das selbst die deutschen Politiker in vorderster Linie stehen,CDU/CSUGRÜNELINKESPD um Verrat an dem deutschen Volk zu vollziehen,ohne Rücksicht auf Verluste. Eigentlich kann ein normaler Mensch diese perverse Logig garnicht nachvollziehen mit offenen Augen Deutschland in den Abgrund zu stürzen und das mit sehendem Auge ,vom Bürger durch Diäten an Landesverräter gezahlt.Diese Menschen sind in Arroganz und Perversität nicht zu überbieten,zumal diese Deutschlanabschaffungsmanöver dieser linksversifften Klientel am Souverän vorbei,ungezetzlich und undemokratisch im Geheimen verabschiedet wird. Diese Manöver haben nur ein Ziel, Deutschland auf das Niveau von Rumänien zu verbringen um die Gleichheit als Vorrassetzung für einen ,kranken, wahrscheinlich totalitären Europastaat zu schaffen,wo niemand mehr etwas besitzen soll und diese kranken,regierenden Trolle von oben alles bestimmen können. Der nächste Schritt ist die Abschaffung des Bargeldes und die digitale Durchleuchtung der Bürger,welche ja von den zur Dummheit erzogenen Generationen als Fortschritt angesehen wird.Wehedem du hast noch gesunden Menschenverstand und das wird entdeckt,werden wie heute schon üblich einfach,ohne Gerichtsbeschluss deine Konten gesperrt und dann sieh zu ,wie du weiter kommst.Dann bist du mit deiner Familie im Ars…und kannst unter der Brücke der linksfaschistischen Idiologie danke sagen. Wie man pathologisch in derartigen Mengen erkranken kann,dass immernoch 87% intellektuell nicht in der Lage sind zu erkennen,dass Europa,außer im Osten, von gekauften,seelenlosen Trotteln regiert wird bleibt mir ein Rätsel.Wahrscheinlich ist es wirklich so,dass die Wahlen komplett manipuliert werden,denn ansonsten ist es nicht zu erklären,dass von den Medienerpressern, etablierten Kartellparteien,gekaufte Gewerkschaften, Kirchen und Sozialverbände, NGO etc. die sich in der Asylindustrie eine goldenen Nase verdienen eine solche Angst, vor 13% mit der AFD sympatierende Realisten, noch mit Intelligenz gesegnete Menschen, haben.Das ist doch wirklich merkwürdig . Oder? Wieder in Österreich zu sehen,wie 20000 linke Geisteskranke,sich vehement gegen die neue Regierung, also gegen Demokratie, Gesetze, Meinungsfreiheit, Wählerwille und körperliche Unversehrtheit einen Dreck scheren und somit ihre idiologische Kriminalität unter Beweis stellen. Übrigens sind die zu blöd um zu wissen, das selbst das Wort „konzentriert“ ein vollig normal verwendetes ,im Duden befindliches Wort darstellt. Allerdings gibt es Idioten,die in der Lage sind dieses Wort in Verbindung mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus zu bringen.Wir brauchen neben mehr Gefängnissen, vorallem mehr geschlossene Heimstätten ohne Ausgang.

  17. Hierzu gabe es heute schon Alarmierendes auf Tichys Einblick.Der Familenbegriff, den Frau Hohlmeiner noch etwas geändert haben will, ergibt sich auch aus einer Aushebelung der Dublin-Regeln: „Damit würde der sogenannte Familiennachzug nicht begrenzt, etwa auf Frau und Kinder, sondern beliebig Clan-groß ausgeweitet – ohne jede Nachweispflicht von Familie. “

    tichyseinblick.de/daili-es-sentials/zuwanderung-chaos-oder-irrefuehrung/

    Zudem zitiert Tichys E. den in Regierungskreisen Umgang pflegenden Robin Alexander (bekannt von „Die Getriebenen“) Ich zitiere Alexander:

    „Im Netz gibt es Streit darüber, welche Flüchtlingspolitik die neue #GroKo vereinbart hat. Auflösung: Sie weiß es selbst nicht. Freitagmorgen haben Verhandler der Union das Brandt-Haus mit einem Papier verlassen, dass Residenzpflicht und Sachleistungsprinzip vorsah, aber SPD-Verhandler haben gleichzeitig auf Schulz eingeredet, dass ginge so nicht. Er ist zurück zu Merkel+Seehofer und die haben Residenzpflicht+Sachleistungsprinzip noch gestrichen. Obwohl Sondierung durch war. @CSU hat Wiedervorlage in Korverhandlungen angekündigt.“

    Man sieht so deutlich, wie wir verschaukelt und betrogen werden sollen. Zu welchem Zweck, das muß man sich nun langsam immer lauter fragen. Relocation und Resettlement – so steht es im CDU-Parteiprogramm. Die Obergrenze, die manche naiv für einen Gewinn halten, arbeitet genau daraufhin. 200 000 jedes Jahr, und unser Land sieht in 5 Jahren ganz anders aus. Ob noch 10 000 mehr oder weniger kommen, ist dabei völlig irrelevant.

    • Über 80% haben keine Ahnung, was für das deutsche Volk beschlossen wurde, weil die medien und kartellparteien mit hocheffizienten Propagandamethoden Gehirnwäsche betreiben. Aber durch die aufkommenden alternativen Medien und die AfD kommen immer mehr Horrornachrichten ans Licht. Die Strippenzieher haben schon erkannt, daß ihr Plan nicht aufgeht.
      Der für frühestens 2022 geplante Bürgerkrieg in Deutschland wird früher bzw. zu früh kommen, weil einiges schief gelaufen ist. Das Verhältnis deutsche Verteidiger gegen Invasoren ist noch viel zu stark gegen die Eroberer und deren endgültige Übernahme unseres Landes.
      In ihrer Verzweiflung versuchen merkel und mittäter durch Zensur und Gesinnungsterror, die schnelle Verbreitung der Wahrheit zu unterdrücken und über alle nur erdenklichen Tricks Invasoren in unser Land zu schmuggeln.
      Das merken aber auch immer mehr Deutsche und fangen an, nachzudenken und die wahren Ziele der Massenflutung zu erkennen.

  18. In der Politik ist es wie in der Industrie, die Produkte liegen schon in der Schublade, und werden Jahr für jahr neu rausgeholt, neue Hypes und Trends kreiert um die Produkte, die schon längst entwickelt sind unters Volk zu bringen. In der Politik sind die Ziele und Pläne schon auf 10 Jahre im Voraus geplant, es wird nur Jährlich ein Schauspiel aufgeführt wie es dem Wähler verkauft wird. Die „Flüchtlingskrise 2015“ war ein geplantes Event um den Bürger auf die kommende Menschen Invasion vorzubereiten, jetzt sind die Leute schon froh, wenn nur 250.000 (!!) Fremde kommen, pro Jahr! Was hier läuft ist ein Krieg der korrupten Eliten gegen das eigene Volk!

    • „Was hier läuft ist ein Krieg der korrupten Eliten gegen das eigene Volk!“

      Endlich einer der erkannt hat das wir uns im Krieg befinden.

      Nicht nur wir befinden uns im Krieg! Europa befindet sich im Krieg!

      Es geht um die Auslöschung oder auch Vernichtung der europäischen Völker und er europäischen Kuturen. Es geht um Ethnozid.

      Erst wenn man diese Erkenntnis anerkennt ergibt der ganze Wahnsinnn den wir alle erleben einen Sinn.

      Den europäischen Völkern wird zunäcsht die kulturelle Identität genommen. Dafür ist es auch notwendig Grenzen zu verwischen. Nicht nur geographische Grenzen, auch Grenzen der gesellschaftlichen Normen darunter auch die Geschlechtergrenzen. Auf diese Weise werden die europäischen Kuturen und Völker in ihrem Innersten zersetzt.
      Die Zersetzung führt zur Schwäche. Die Schwäche wird dazu ausgenutzt die europäischen Völker mit Zuwanderern aus fremden Kulturräumen zu fluten. Da die europäischen Völker geschwächt wurden fällt es den Zuwanderern leicht eigenen Werte und Normen also kulturelle Werte zu installieren.

      Was wir gerade erleben ist eine neue Form der Kriegführung.Der Krieg wird mit den sogenanten Flüchtlingen gegen die europäischen Völker und Kulturen geführt.
      Das Ziel mag einmal gewesen sein einen pankuturellen Raum mit einer heterogeniserten Bevölkerung zu schaffen. Aber Am Ende wird die europäische Kultur untergehen und durch eine afrikanisch, asiatisch geprägten Kultur und Bevölkerung ersetzt.

      Zu dem Krieg gegen die europäischen Völker gehört auch ein Wirtschaftskrieg.
      Ein Wirtschaftskrieg der u.a. dazu führt Millionen Menschen aus Afrika und Zentralasien zur Einwanderung in die Siedlungsgebiete der europäischen Völker zu bewegen. Gleichzeitig soll der Witschaftskrieg dazu führen, dass die einst stabilen Ökonomien und Sozialsysteme geschwächt werden. Denn für ein stabiles gesellschaftliches Miteinander sind funktionierende Ökonomien und Sozialstrukturen unabdingbar. Insofern sind CO2-Abgaben, Energiewende, Wirtschaftsboykotte und auch Milliardenklagen gegen einzelne Automobilkonzerne, TISA, TTIP etc. Methoden der Kriegführung.

      Begleitet wird dieser Krieg durch geeignete Propagandamaßnahmen. Die viel zitierte Willkommenskultur ist ein Beispiel dafür. Wer sich nicht bedingungslos und kritiklos der Willkommenskultur unterwirft ist der Systemfeind. Der wird ausgegrenzt, kriminalisiert und verfolgt. Noch geschieht dies auf einem relativ niedrigen Level. Aber die Waffen (Zensur, Überwachung des Internet, Sperrungen, Löschungen, Hass-Gesetze und Organisationen zur Verfolgung der Kritiker (Kahane-Behörde)) werden schon geschärft.

      In jedem Krieg ist es wichtig die Kommunikation des Gegners zu stören oder zu kontrollieren. Die klassischen Medien sind längst in der Hand derjenigen die den Krieg befördern. Deshalb ist das Internet ein wichtiges Schlachtfeld.
      Denn im Internet haben aufgeklärte und kritische Menschen noch die Möglichkeit sich unabhängig zu informieren, miteinander zu kommunizieren und noch weitere Menschen aufzuklären.

      Wenn dann noch konventionelle Kriegführung gegen Staaten oder Gruppen hinzukommen, werden einerseits die vorgenannten Effekte verstärkt, andererseits für die Mehrheit der Menschen Feindbilder geschaffen, die aber nur dazu dienen von den Tatsächlichen Problemen und Zielen abzulenken.

      Der Krieg hat längst begonnen
      Europäische Kultur und europäische Völker sind die Opfer.
      Sogenannte Flüchtlinge sind die Soldaten.
      Medien, Politiker, Behörden und NGOs sind die Offiziere
      Wirtschafts- und Machteliten sind die Generäle.
      Das Ziel ist die NWO, die Eine-Welt-Regierung.

      Wer Sun Tsu kennt wird viele der Strategien des chin. Generals aus dem 500 Jh. v. Chr. erkennen.

  19. Das Regime hat seit 2015 mehrfach bewiesen, geltendes Recht millionenfach zu brechen. Dissidenten werden finanziell-beruflich vernichtet und die staatlich finanzierten Terroristen der Antifa machen das, was die Polizei im Merkel-Maas-Staat noch nicht tun kann, Gegner physisch zu vernichten.

    Die Legislative war gleichgeschaltet

    Die Justiz beteiligt sich am Rechtsbruch und hat alle Anzeigen gegen Merkel niedergeschlagen. Der §130 „Volksverhetzung“ als großer Knüppel der Diktatur wird massenhaft angewandt, um Kritiker mit immensen Geldstrafen zu plündern, denn der Merkelstaat muß soviel Geld wie möglich aus seinen Untertanen herausrauben.

    Und seit dem 1.1.2018 wird massiv jegliche Meinungsäußerung unterdrückt.

    Machen wir uns nichts vor: Die freiheitlich-demokratische Grundordnung wurde von Merkels Kartellparteien beseitigt. Ein rechtsstaatliches Gefüge existiert nicht mehr. Die Alt-68er und deren installierte Nachfolger haben die Demokratie längst beseitigt!

    Der nächste Schritt wird sein, daß sie Artikel 20 Absatz 4 beseitigen und wenn sie schon mal dabei sind, Absatz 3 gleich mit. Es sei denn, das Volk oder Freiheitskämpfer kommt dem Regime zuvor. Legitimiert durch diesen Grundgesetzartikel

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 20
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

      • Wer soll’s machen? Du, ich, oder. sollte evtl. die AFD doch mal etwas mehr in die Spur kommen, wenn sie mit Standard nicht punkten können? Es war doch schon vorher absehbar, dass Minderheiten keinen Antrag durchkriegen.

        Wenn konstruktive Kritik und berechtigte Nachfragen in deinern Augen schon „Hetze!?“ sind, dann solltest du dich als willenloser, unkritischer Klatschaffe bewerben.
        Twittern und FB reicht nicht. Auch Maulkörbe verhängen, Abmahnungen und ungerechtfertigte Ausschlußverfahren sind absolut negativ zu bewerten. Zudem kommen Infos von denen nur zeitversetzt. Grundsätzlich sind Alternative Medien viel schneller.
        Wo sind die Massenkundgebungen zu Kandel und Co? Wer hätte das organisieren können???? Ein unbedeutender (und noch schlechter) TV-Auftritt und 2x Twittern, das wars???…

        Wenn die AFD versagt (und das tut sie in meinen Augen), dann bleiben nur noch Unterwerfung oder Bürgerkrieg. Die AFD versagt, weil sie auf diese Art absolut nichts, oder nur Unbedeutendes erreicht. Zeit zum abwarten haben wir nicht mehr. Die werden auch in 20 Jahren keine Mehrheiten haben.

        Ich hoffe du verstehst das noch rechtzeitig, bevor es ganz zu spät ist. In 4 oder 8 Jahren wieder die AFD wählen, wird dann völlig sinnlos sein. Wozu auch, wenn die doch sowieso nichts machen können. Damit sie sich gemütlich als 10% Partei einrichten? LinksGrünFdp leben so ja auch ganz gut. Gehalt kommt pünktlich, essen schmeckt…

        mfg

  20. Die Einwanderung nach Deutschland wird ungehindert weitergehen, so oder so, dass wissen wir doch inzwischen!
    Merkel und Schulz werden auch weiterhin versuchen uns hinters Licht zu führen.
    Die Frage ist, wo sollen die alle untergebracht werden, Container sind definitiv nicht deren Traum!! Wenn die ihre Häuser nicht bekommen, gehts hier rund.
    Es wird der Zeitpunkt kommen ,wo jeder Einheimische hier überprüft wird, wie die Wohnverhältnisse sind…..da gehe ich jede Wette ein.
    Wir stecken schon mit dem Kopf im Schlamm und es wird nochmal nachgetreten!

    • Jetzt werden noch Geld ,Smartphons und Sex geklaut, aber bald werden es unsere Häuser sein und das alles mit Erlaubnis unsere Politik und Medien. Ihre Häuse werden sie zu schützen wissen, aber wir sind dran.
      Dann auch noch ganze Sippen die hierher gelockt werden, da kommen NOGO Areas und leere Sozialkassen auf uns zu. Denn arbeiten will von denen sowieso keiner.
      Finis Germania
      Mit welchem Recht tun die das, wo doch kaum noch echte Kriege in ihren Ländern sind und man alle eigentlich zurüch schicken müsste. Das scheint auch die Deutschen nicht zu interessieren, die machen fleissig so weiter, bis zum Untergang.

    • @Barbara: Dafür gibt es den sog. Zensus. Bei Ablehnung an selbigem „teilzunehmen“ bis zu 50.000 Euro Strafe.

      Ja, „feine Sache“, nicht wahr ?

      Könnte noch einiges mehr schreiben ( als zu Zeiten, wo wir noch nördlich der Alpen lebten ) aber es belastet mich immer weniger.

      Nicht, das ich hier nicht Vorkehrungen treffen werde, da die „Probleme“ auch hier vor der Türe stehen könnten, aber ganz im Ernst :

      Solange die amerikanische Milchkuh „Germany“ noch so prall gefüllt auf der europäischen Weide torkelt, will kein Goldstück auf dem ausgezehrten Balkan sein „Glück“ versuchen.

      Viele Grüße nach Deutschland und „Danke“ an Hr. Berger und Team

    • Und wo ja nach wie vor – wie ja vor etlichen Wochen auch von ev. ‚Diakonie‘ und Caritas‘ gefordert, immer von neuem ein ‚massiver‘ Familiennachzug ins Haus steht:

      Dabei handelt es sich bei diesen ‚Flüchtilanten‘ um die wirklich nicht Asylberechtigten‘ sondern solche die lediglich als ’subsidiär Geschützte‘ sich bei uns breitgemacht haben und eigentlich schnellstens in ihre Heimatländer zurückgeschickt werden müssten –

      vgl. §§ 4, 3, insbes. 3 e AsylG!

      Dort könnte schliesslich eine höchst effektive ‚Familienzusammenführung‘ stattfinden – warum dann alles erst munter nach Deutschland herein?

      Klar, damit die sich hier hübsch festsetzen! Fröhliche Umvolkung!

      Und dann war ja auch weiland die Äusserung von Thomas, dem Herrn der Misere:

      ….wonach die ’subsidiär Geschützten‘ maximal ein Jahr hier bleiben dürften und ohne Genehmigung von ‚Familiennachzug‘

      Und die Wirklichkeit? – Schnee, pardon: Geschwätz, von gestern!

      Die Aufenthaltsdauer wird immer munter weiter verlängert – und spätestens nach drei Jahren dürfen die sich hier festsetzen.

      Und ‚Familiennachzug‘, selbstverständlich!

      So geht eben ‚UMVOLKUNG‘!

    • @ Barbara:

      ‚Nemesis‘ hat recht: Wofür gibt’s den Zwangs-‚Zensus‘

      Und nach dem Krieg, angesichts der Wohnungsnot = vielfach zerbombte und zerstörte Häuser,

      gab’s mal das ‚geflügelte Wort (analog einer bekannten Zahnpasta-Werbung):

      ‚Urahne, Grossmutter, Mutter und Kind –

      kraft Wohnungsmtes einzimmerig sind‘.

      Das gibt’s nun bald wieder!

      Dann dürfen Sie samt Familie in einem Zimmer hausen…..

      – und den Rest des Hauses belegen dann die sooo bereichernden ‚Goldstücke‘ von

      Mama‘ MerKILL’SS Einladung : ‚WIR‘ schaffen das!‘ –

      Damit waren SIE gemeint, nicht etwa MerKILL!

      Freuen Sie sich schon mal darauf!

    • Gab es da nicht vor einigen Jahren eine „Volkszählung“, bei der man auch die Wohnverhältnisse genauestens angeben musste?

  21. Nach allem, was ich in den letzten Monaten gelesen habe, ist der Anteil der echten, klassischen Flüchtlinge vergleichsweise niedrig. Und selbst jene müssten doch i.d.R., sobald der Fluchtgrund nicht mehr vorhanden ist, glücklich in Ihre Heimat zurückkehren. Hier werden die einfachsten Zusammenhänge dem Bürger nicht mehr erklärt. Ich verstehe es einfach nicht mehr. Wozu einen Familiennachzug, wenn es sich doch „nur“ um Flüchtlinge handelt? Sobald ein Krieg beendet ist, müsste man doch dann die ganze Familie zurückschicken, was abermals schwieriger ist. Warum werden die Fluchtgründe nicht transparent in den Zeitungen beschrieben mit Prognosen, wann diese nicht mehr vorliegen (könnten)? Schließlich ist 2015 auch schon über zwei Jahre her. Hat sich da in den Krisenregionen nichts verändert?

    Und noch etwas:
    Ich würde mich eher nicht als konservativ einordnen, würde aber schon wollen, dass Deutschland einigermaßen sein Gesicht behält. D.h.selbst sehr gute (in der Theorie) Einwanderung in Massen, würde dazu führen, dass Deutsche mit Blick auf die nächsten fünfzig Jahre demografisch beispiellos zurückgedrängt würden. Zumindest ist das meine erste Einschätzung. Damit würde ja auch kulturell einiges verschwinden und ersetzt werden. Und ich würde schon noch bei Reisen durchs eigene Land diese Eigenheiten erfahren wollen. Ich sage ja nicht, dass es keine Einwanderung geben dürfe, aber bitte in Maßen, sodass das „Große“ nicht gefährdet ist.
    Ich sah mal eine Karikatur, wo kritisiert wurde, dass die Chinesen Hundertausende oder Millionen Chinesen in Tibet ansiedeln, sodass man die Tibeter in ihrer eigenen Heimat schwächt und zurückdrängt. Jetzt werden Millionen Menschen aus dem Nahen Osten und Afrika (illegal?) in Deutschland förmlich angesiedelt, aber da hört man von jenen Kritikern nichts.

    • Lieber Julius Fischer,

      leider ist das, was Sie in bezug auf Tibet schildern, nicht nur blosse Karikatur, sondern tatsächlich seitens der chinesischen Diktatur-Regierung eine seit Jahrzehnten angewandte und erprobte gezielte ‚Umvolkungs‘-Methode:

      Umvolkung und Unterdrückung der ursprünglichen Tibeteischen autochthoner Einwohner durch gezielte massenhafte Ansiedelung von Chinesen dort.
      Erfolgreich erprobt.

      Und genau diese erprobte Methode wird gerade von IM Erika und ihren Schranzen und Speichelleckern mit grösstem Erfolg inzwischen auch in Deutschland (und ‚Europa‘) angewandt.

  22. Da wird uns vorgespielt, dass man verhandelt, prüft, verwirft, um alles für den Bürger richtig zu machen. Dabei war den Politikern schon lange bekannt, welche (grausame) Entscheidung das EU-Parlament bereits getroffen hat. Unter Mithilfe von CSU und FDP.
    Ich weiß nicht mehr, was dieses Land bzw. seine Politiker wollen. Soll Deutschland, das lange als Motor der EU galt (und wohl immer noch ist), so kaputt gemacht werden, dass die Wirtschaft am Boden liegt? Momentan sonnen wir uns noch im Glanz von Export und (fast) Vollbeschäftigung; aber wehe, wenn die Zinsen erhöht werden, wehe, wenn die Digitalisierung uns fordert. Da werden noch ordentliche Brocken auf uns zukommen. Die Frage ist, ob wir darauf vorbereitet sind. Durch die Digitalisierung werden viele Arbeitsplätze wegfallen, auch gutbezahlte Jobs werden verloren gehen.
    Sind wir auf die nahe Zukunft vorbereitet? Sind unsere Kinder es? Lernen sie genug und das Richtige in der Schule?
    Wie sollen wir dann immer mehr Menschen mit Wohnung, Essen usw. versorgen? Es wird nicht klappen. Es wird Probleme größten Ausmaßes geben.

    • was du als wirtschaft läufst betitelst ist mitnichten so. über die TARGET Salden, schulden uns die südlichen euroländer ca. 1 billion euros. wer glaubt das wir dieses geld jemals einfordern und bekommen werden, der ist einfach dumm. wir stellen waren her und werden diese über die Bundesbank selbst bezahlen müssen!

    • „Soll Deutschland, das lange als Motor der EU galt (und wohl immer noch ist), so kaputt gemacht werden, dass die Wirtschaft am Boden liegt?“

      Wie ich schon weiter oben ausgeführt habe Europa befindet sich im Krieg. Der Krieg läuft nicht ers seit 2015 sondern schon viel länger.

      Zunächst wurde Europa an den Flanken angegriffen (Balkankriege, Finanzkrisen, Wirtschaftskrisen in Griechenland, Malta, Portugal und Italien, Ukrainekrise, Russlandsanktionen).
      Nun wird DE als Wirtschaftsmotor Europas das Hauptangriffsziel.
      Die Waffe sind die sogenannten Flüchtlinge und andere Migranten die in Massen von professionellen Schlepperorgansisationen mit Unterstützung der Grenzbehörden und des Militärs mit falschen Versprechen nach Europa verschleppt werden.

      Wer Clausewitz und Sun Tsu kennt wird viele Strategien wiedererkennen.

    • @Josefine: Antwort auf die Fragen im letzten Absatz:
      Zum einen werden wir ja tagtäglich an immer größere Grausamkeiten unserer sogenannten „Volksvetreter“ herangeführt, so daß zeitnah auch z.B. die von Barbara angesprochenen Wohnraumüberprüfungen und entsprechende Nachverdichtungen bei den meisten Dschungelcamp-Fans da draußen klaglos durchgehen werden,,,und dann: wer von uns glaubt ernsthaft daran, daß dieser Schwarm weiterzieht, wenn hier nix mehr zu holen ist? Durch den beherzten Einsatz kultursensibler Messerkunst ist zumindest das Wohnungsproblem relativ rasch zu lösen…und bei anderen Resourcenproblemen finden sich sicher genug Komplizen in der EU-Führung, die entsprechende Zugriffsmöglichkeiten auf das restliche Eigentum auf den Weg bringen…oder man geht selbstsicher den bisherigen Weg weiter und macht einfach von geltenden Rechten völlig unbeirrt das, was einem grade in den Sinn kommt.

    • Nicht umsonst hat Nigel Farage einen Untersuchungsausschuss im EU-Parlament gefordert, weil der begründete Verdacht besteht, das 226 Abgeordnete von Soros bestochen werden. Harms,Ska Keller,Reintke und Albrecht der Deutschen Grünen und Graf Lambsdorf FDP sollen da unter Verdacht stehen

  23. Ach…na so was aber auch.

    Wieviel AFD Abgeordnete vertreten uns offiziell im EU-„Parlament“? Hatten wohl gerade keine Zeit, solche Nebensächlichkeiten zeitnah zu twittern?

    Merkt ihr was?

  24. Ich wünsche mir hier nochmal einen weiteren Beitrag zu diesen neuerlichen Beschlüssen der EU:
    So wie ich es verstehe, sollen in Zukunft nicht mehr die Ankunftsländer in der EU, sondern die bereits „hier Asyl forderden Familienangehörigen“ in der EU das Land bestimmen, wo die „Nachzügler“ dann ebenfalls Asyl beantragen.
    Nun spielt dies vielleicht letzten Endes kaum eine Rolle, da sowieso ALLE hier landen werden.
    Aber es ist rein faktisch schon harter Tobak!
    Dann wäre dies auch noch gesetzlich untermauert.
    Das würde ja Millionen weiterer Zuwanderer für Deutschland heissen!
    Und obendrauf dann noch der Familiennachzug……

    • Es geht dabei ja um den Zigtausenden Familiennachzug…..
      Das heißt die, die schon aĺle hier sind, können dann ganz legal ihren Familiennachzug kommen lassen.

      xxx

      • So wie ich es verstehe, geht es dort nicht um den Familiennachzug: Alle, die künftig Asyl beantragen, sollen es nicht mehr im Ankunftsland, sonder dort machen, wo schon Verwandte leben. Das sind ja wesentlich mehr, als nur Familennachzusberechtigte.

      • die vorgesehenen 200.000 Nachzügler diese jahr, sind sicherlich die Ehefrauen. die dazugehörigen kinder sind in diesen Rechnungen sicherlich nicht einbezogen. also kann man hochrechnen, dass ca. 500.000-600.000 dazu kommen werden.wenn es denn reicht!

      • @ Kerstin:

        ja, genau so ist das!

        Das entsprechende EU-Komissions-Papier (damals noch Entwurf) hatte ich bereits kurz nach seiner Veröffentlichung (vom Oktober 17) hier auf der Seite dokumentiert. – sh. dazu auch jetzt Thread:

        “Martin Schulz: „Wenn jetzt mehr Flüchtlinge kommen, dann kommen halt mehr“”
        – zum Beitrag Keno tom Brok, Beitrag 11:12 h:

        ‚N.B.
        Den Wortlaut des Papiers (Oktober 2017) habe ich bereits vor Wochen hier dokumentiert.‘

        In oben genanntem Beitrag sz. war das EU-Papier verlinkt und im übrigen der Inhalt erläutert.

        Und jetzt:

        In ihrem jetzigen Beitrag können Sie getrost noch das Wort ‚angeblich‘ hinzufügen:

        ‚….sondern dort machen, wo schon Verwandte leben.‘

    • Das war von Anfang an der Plan – Deutschland muss vernichtet werden. Genozid am eigenen Volk.

      Diese Person wird in die Geschichte eingehen xxx

      Wer hat schon je sein eigenes Volk vernichtet?

      • Schon länger sind das meine Gedanken da es schleichend begann:Begründung waren immer die fehlenden Fachkräfte.In der Großstadt ist es Offensichtlich beim Einkauf insbesondere im Supermarkt erst ab 18-19-Uhr höre ich kaum noch unsere Sprache wenn sich Kunden unterhalten.Da kam mir zunächst der Gedanke das man diese Leute ausnutzt da sie erst sehr spät von der Arbeit kommen.Hier handelt es sich um Osteuropäer .Bekannte aus dem Umland fragt mich was ich ständig zu meckern habe da sie das in ihren Kurort nicht feststellen kann.Der Menschentyp selber ist aber kein Moslem daher fallen sie ansonsten nicht auf.Diese Menschen können aber das Volk nicht zersetzen.Muslime können das weil der Kulturkreis ein völlig uns Fremder ist.
        Das sind ganz normale Überlegungen : Wenn man derer
        Frauen sieht und das ist keine Hassparodie -Mama Muslima ist Schwanger,an der Hand ein Kleinkind und ein Kinderwagen.Dann die Drohungen im Spätsommer des Erdogan: Das er den Deutsch-türken empfahl statt 3 Kinder 5 zu zeugen ist auf Zeit ein Anschlag auf unsere Kultur.Das sollte eigentlich jeder begreifen das dies irgendwann zum Exitus diese Volkes führt.Das bedeutet letztendlich Kampf unseres Volkes um seine Existenz seine Kultur -früher oder später. Glauben denn die jetzigen Repräsentanten bzw. ihre Nachfolger das sie dabei ungeschoren davonkommen-ich glaube es nicht.

  25. Diese „strauß’sche Hohlmeierin“ von der CSU haut sich die Taschen bei der EU voll, weil sie dorthin, als Politikerin der 2ten resp. 3ten Reihe, „abgeschoben“ wurde! Was die dt. EU-Hofschranzen der Merkeldiktatur dort fabrizieren, bzw. abnicken, kommt einer Entmündigung des dt. Wählers gleich, denn das EU-Parlament ist eine, von der Politmafia etablierte Instutition, welcher jede „normale“ demokratische Legimitation fehlt, denn die Parteien bestimmen nach Proporz, wer sich an den Steuergeldern hemmungslos bedienen darf. Fragt mal den SPD-Millionär Schulz, der ja so gerne von Sozial & Gerechtigkeit schwafelt!

    • Nörgel, gut gesagt, das habe ich mich auch gefragt als ich das von der Hohlmeier gelesen habe. Ihr Vater dreht sich im Grabe um über ihre Blödheit. Aber die Raffgier und Machtgier hat sie von Papa, ganz bestimmt.

      • Ja, Ingrid, so ähnlich habe ich es oben auch ausgedrückt.

        Ihr Papa war ganz gewiss kein Chorklnabe.

        Aber so etwas, die zerstörung Deutschlands, hätte er nie und nimmer mitgemacht!

  26. Vorrangig geht es darum, das Steuergelder über den Katalysator Flüchtling(Echte-, Schein-, seltsame verjüngte-, und sonstige Flüchtlinge) in die Taschen derer umgeleitet werden, denen die schon länger in Europa befindlichen am Ar…..vorbei gehen. Dabei gleichzeitig zu erledigende Nebenrechnungen(Vernichtung der sozialistischen Heimat) dürfen gerne mit erledigt werden! Wobei letzteres ja fast zu verstehen ist, wenn man bedenkt wie der w…. Geldadel 1990 die Übernahme der maroden Linken (östlichen)Hälfte Deutschlands vorgegangen ist. Und dies danach durch Osterweiterung und verschieben von ganzen Wirtschaftszweigen nach Osten mit Hilfe der Subventionierung auf dem Rücken der Bürger, besser gesagt der Human Ressource der Älteren EU Staaten. Die ansonsten tolerierte Islamisierung dient aus meiner Sicht lediglich zur Verschleierung durch Zerstörung der Beweismittel, einer in den Letzten 30 Jahren völlig aus dem Ruder gelaufenen Politik. Vorrangig gemacht aus der Folgegeneration der Eltern, deren Kinder es einmal besser haben sollten. Schlimm ist nur das mittlerweile die dritte Generation derer in den Startlöcher sitzt und glaubt den Zug ihrer Eltern genauso weiterfahren zu können.

    • das habe ich mir auch schon oft und oft als möglichen Grund überlegt, man will den Zusammenbruch, damit der jahrzehntelange Pfusch am Bau unter den Trümmern auf ewig verborgen bleibt

      • Für mich sind die einfachsten Erklärungen meist die besten…..

        – Eine Religion die Dinge gut heißt, die mir zu wieder sind, Ehrenmord, Frauenunterdrückung, Tötung andersgläubiger und und und passt nicht in eine Modernen Gesellschaft wie wir sie in Europa haben. Dies schließt nicht aus, das Anhänger dieser Religion, die bereit sind sich den örtlichen Gegebenheiten anzupassen, auch hier leben können.
        – Flüchtlingen sollte man grundsätzlich helfen, am besten nahe ihrer Heimat. das Sie dorthin zurückkehren können. Dies schließt nicht aus das man Einzelnen eine Chance gibt. Irgendwo ein neues Leben zu beginnen(siehe Punkt 1). Das man Waisen die Chance gibt vernünftig auf zu wachsen, Schule, Ausbildung zu geniesen, um so später in ihrer Heimat wieder einen Stand zu haben. Und einiges mehr.
        – das hier Flüchtlinge reingeholt wurden, so das sie als Steuergeld Katalysator dienen konnten und weiter dienen sollen, um eine Umschichtung von Bürger-Kapital in die Taschen einiger weniger zu schaufeln.

        Um solch einfache Erklärungen zu haben für dies was hier geschieht, braucht man keine Parteizugehörigkeit egal wo man diese einstuft, sondern einfach nur gesunden Menschenverstand. Und an diesem mangelt es leider in unserem und auch in einigen EU Staaten seit geraumer Zeit.

  27. Welche Flüchtlinge, wie sagte Orban, muslumische Invasoren, nicht integrationsfähig oder -willens, primitiv mit einem Frauenbild, das es bei uns noch nie gab. Ach und ich habe noch vergessen zu erwähnen, kriminell. Also was wollen wir mit diesen Schmarotzern, die bis jetzt da sind und mit denen die noch kommen werden. Da ich die Hoffnung schon aufgegeben habe, daß die gegenwärtigen Pseudopolitiker diese Entwicklung stoppen wollen oder werden, bleibt meiner Meinung nach nur eine Möglichkeit unser Überleben als Volk zu garantieren. Wir müssen zusehen, daß wir so schnell als möglich, diese Verräterregierung in die Wüste schicken und ein System etablieren, das uns ein Überleben garantiert. Denn es ist so sicher, wie das Amen in der Kirche, nochmal 4 Jahre GroKo überleben wir nicht.

  28. Schade, dass keine „humane Lösung“ für die vergewaltigten Frauen, die verprügelten Männer und die sexuell belästigten Kinder in Deutschland gibt.
    Diese sind nach wie vor dem Terror der Invasoren ausgeliefert und das Regime fabuliert von der heilen, bunten Multi-Kulti Welt.

    • hier gibt es erst wieder ordnung, wenn alle im bundestag und den Landtagen , ihr unwesen treibenden Politiker, vor ein ordentliches gericht kommen. und das natürlich mit der dementsprechenden strafe! ansonsten geht der ,müll wie gehabt weiter. siehe die Schacherei um die große scheixx Koalition!

      • … es gibt noch zu wenige Politiker, die von ihrer Buntpolitik selbst kulturell „bereichert“ wurden.
        Die glauben alle noch, sie selbst kann es nicht treffen… und dann ist auch alles in Ordnung.
        Man denke nur mal an das Merkel, das mit Massenüberwachung unbescholtener Bürger kein Problem hatte, aber als raus kam, daß sie auch blauscht wurde, hiess es plötzlich, das ginge ja gaaarnicht.
        Solange das „Pack“ „bereichert“ wird, und keine Politiker oder reichen Bonzen, ist alles in Ordnung für die.

        Daher bin ich dafür, daß neue Asylis vorrangig in Villengegenden untergebracht werden.

    • @letztes aufgebot

      Doch ,hierfür wurde extra die Anzahl der Therapeuten erhöht. …………und natürlich für die Schützlinge………So hält man alles unter Dach und Fach.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here