Achtung: Abstimmung über Aufnahmestopp in Tullm am Ende des Textes!

(David Berger) Was in Tulln an einem Abend Ende April geschah, schockierte viele Einwohner der kleinen Stadt in Niederösterreich. Auf dem Messegelände der Stadt an der Donau fielen drei Männer über eine 15-Jährige her, zwei davon hielten sie jeweils fest, während sie der dritte vergewaltigte. Es kam zu zwei grausamen Vergewaltigungen.

Nun wurde bekannt, dass einer der mutmaßlichen Täter gefasst ist. Es handelt sich dabei um einen Afghanen, der sich in Tulln als Asylbewerber aufhält.

Um die beiden anderen Täter zu finden, führte die Polizei bei 59 anderen Bewohnern der Asylunterkunft DNA-Proben und -Abgleiche durch. Inzwischen scheint man dadurch einen weiteren tatverdächtigen ermittelt zu haben, bei dem es sich um einen Somalier handeln soll.

Die Ergebnisse der Ermittlungen wurden jetzt erst bekannt, da die Polizei verhindern wollte, dass sich die beiden anderen Mittäter vor Festnahme absetzen.

Die Stadt will ab sofort keine Asylbewerber mehr aufnehmen.

Der Bürgermeister von Tulln, Peter Eisenschenk (ÖVP), dazu:

„Für mich gibt es null Toleranz gegenüber straffälligen Asylwerbern, die das Gastrecht missbrauchen. Angesichts dessen, was diese Verbrecher dem Mädchen angetan haben, ist die volle Härte des Gesetzes gefordert“.

Spendenfunktion

avatar
400
18 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
18 Comment authors
INGRID THOMANNDie Vergewaltigung von Tulln und der Journalismus | neokonservativNach brutaler Vergewaltigung einer 15-Jährigen: Tulln weigert sich weitere Asylbewerber aufzunehmen – philosophia perennis | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/VerbraucherberatungWEISSE WÖLFEDer Krieg ist schon lange auf unseren Straßen. | inge09 Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Nachdem anfänglich versucht wurde den Fall zu vertuschen, schlägt er nun hohe Wellen und die Stadt Tulln weigert sich jetzt sogar, weitere Asylbewerber aufzunehmen. […]

trackback

[…] Quelle: Nach brutaler Vergewaltigung einer 15-Jährigen: Tulln weigert sich weitere Asylbewerber aufzunehmen… […]

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

trackback

[…] [11:55] PP: Nach brutaler Vergewaltigung einer 15-Jährigen: Tulln weigert sich weitere Asylbewerber aufzunehmen […]

Hans Zorn
Gast
Hans Zorn

Als Vater würde ich nicht auf ein Urteil oder sonst etwas warten, ich würde alle 3………..

gunstickuncle
Gast

Wo ist die oben erwähnte Umfrage?

Ende
Gast
Ende

Die Älteren unter uns werden sich sicherlich nach an einen umstrittenen Film aus den 70er mit Charles Bronson in der Hauptrolle erinnern. Der Titel des Films:“Ein Mann sieht rot“ Es dürfte wohl nur noch eine Frage der Zeit sei, bis die Filmgeschichte zur Realität wird.

Didi
Gast
Didi

„………..wurden jetzt erst bekannt, da die Polizei verhindern wollte, dass sich die beiden anderen Mittäter vor Festnahme absetzen……“
BLÖDSINN! Maas und Konsorten haben ja dafür gesorgt, dass Ausländer nicht mehr als Straftäter genannt werden dürfen!!!
Verar….en kann ich mich auch selber und das besser als Maas und Merkel!!

Deutsche Friedensbewegung
Gast
Deutsche Friedensbewegung

Wir alle können Helden sein ! Die Feuerwehr, die Seenotrettung, die Bergwacht u.a. retten Leben. Dafür haben sie unsere Anerkennung. Jeder der Leben rettet ist ein Held. Wir alle können sehr viele Leben retten, Millionen. Seit tausenden Jahren gibt es weltweit Krieg. Lasst uns gemeinsam diese Kriege durch Frieden beenden. Der 30 jährige Krieg Mitte des 17. Jahrhundert’s wurde in Münster, der Krieg durch Napoleon in Wien durch einen Friedensvertrag beendet. Waren die Schweden seit dem 17. Jahrhundert mit ihrem Militär noch einmal in Süddeutschland ? Der 100 jährige sogenannte 1 Weltkrieg ist bis heute nicht durch einen Friedensvertrag beendet.… Mehr lesen »

Helene
Gast
Helene

Das gefällt mir sehr gut. Und wie gut es sich anfühlt, einmal wieder draußen in der weiten Welt mit Vernunft und verantwortungsvollem Handeln konfrontiert zu sein!

Michael
Gast
Michael

Die Umfrage ist krass- als obs da noch was zu diskutieren gäbe.

Peter Siart
Gast
Peter Siart

Die richtige Antwort

Gus Seegel
Gast
Gus Seegel

Das ist eine gute Entscheidung! Da kann man nur hoffen, dass sie auch konsequent umgesetzt wird. In Deutschland fände man bestimmt wieder reichlich Entschuldigungen für die Untat dieser Leute. Da darf es einfach kein Pardon geben. Sie sind mit aller Härte zu bestrafen und anschliessend aus dem Land zu befördern, und zwar ungeachtet der Zustände, die in deren Heimatländern herrschen.

G. Seegel

Joachim Kortner
Gast
Joachim Kortner

Absoluter Einzelfall…………!

trackback

[…] via Nach brutaler Vergewaltigung einer 15-Jährigen: Tulln weigert sich weitere Asylbewerber aufzunehmen… […]

truckeropa66
Gast

Ein Politiker mit A… in der Hose, Hut ab. Aber leider Seltenheitswert.

Jana
Gast
Jana

Volle Härte des Gesetzes? 3Jahre Kuschelknast mit Weiterbildung, Vollversorgung und betreuter Freizeitgestaltung?
Wenn die Gesellschaft Glück hat aber nur.
Wenn sie Pech hat, dann urteilt einer der linksgrünversifften Richter und dieser widerliche Abschaum darf auf Bewährung weiterfxxxx.

kaltstart
Gast
kaltstart

Bravo, Herr Bürgermeister. Nur so geht es und nicht anders. Ansonsten werden die Opfer ein weiteres Mal traumatisiert und die Täter-Opfer Diskussion wieder eröffnet. Da braucht man nicht lange nach Motiven zu suchen, im von Macho Männern durchsetzten Islam kann man sich nehmen, was man meint, sich nehmen zu dürfen. Außerdem sind alle westlichen Frauen Schlampen und sind selber schuld an den Vergewaltigungen oder Übergriffen. Von Respekt und Gleichberechtigung will ich erst gar nicht reden. Die Täter müssen unnachgiebig bestraft und dann abgeschoben werden. Diese und nur diese Sprache verstehen sie. Und alle anderen, die sich ähnlichen Vergehen schuldig gemacht… Mehr lesen »