(David Berger) Zu einer erstaunlichen Einsicht hat sich Martin Schulz, der Kanzlerkandidat der SPD, gerade im ARD-Interview geäußert. Neben den üblichen Sprüchen sagte er:

„Meine Überpräsenz in den Medien war eher schlecht!“

Kann man sich selbst als Politiker eine schlechtere Note ausstellen? Denn wenn man genau überlegt, heißt das doch: dass die Wähler von mir so viel mitbekamen, hat der SPD geschadet?

Dieses Ressort „jeder Auftritt im TV bedeutet für meine Partei mindestens einen Minuspunkt“ hatte bislang Ralf Stegner eigentlich bei der SPD inne. Dass es jetzt Schulz an sich reißen möchte, lässt für die Bundestagswahl ja einen ähnlichen Supergau wie nun in NRW erwarten …

Jürgen Fritz dazu:

hritz

avatar
400
13 Comment threads
16 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
15 Comment authors
Tietz,SiegfriedKimSabrinaDidiKerstin Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Tietz,Siegfried
Gast
Tietz,Siegfried

Jeder hat bis jetzt begriffen, Deutschland will keine rot rote Regierung, deshalb auch der Absturz der Stimmen.Schulz wird froh sein,wenn Merkel mit ihrer CDU CSU, so wird es ja wieder kommen, fragt ob er wieder mit ihr in die Regierung will.Dann werden wir sehen,wie
verlogen und veräterisch die Partei sein wird,Denn bei den Parteitag wurde gesagt“egal was passiert, mit der CDU und CSU keine Koallition mehr.Wir werden erleben, es wird wie früher,
CDU/CDU -SPD oder?

Sabrina
Gast
Sabrina

Angesichts der spektakulären Wählerbewegung, fort von den rot-grün versifften Volkszerstörern und weg mit Denen von den Verwaltungsschalthebeln im Beinahe-Kalifat NRW, finde ich die Thematisierung eines abgehalfterten EU-Bonzokraten und dessen Zukunft eher nebensächlich und ziemlich deplaziert! Die Wähler in NRW haben ganz offensichtlich „nein“ gesagt zu der allenthalben sichtbar werdenden Katastrophe vor ihren Augen, und haben die eifrigsten Protagonisten für ein „weiter so“ mit der schnellstmöglichen Abschaffung unseres Landes und unserer Kultur mit ihrer Stimmabgabe erfolgreich davon abgehalten, damit unvermindert weiterzumachen. Herr Laschet und Herr Lindner mitsamt ihren Partei-Gefolgschaften wären gut beraten, die fundamentalen Sorgen und Nöte der Menschen in NRW… Mehr lesen »

Didi
Gast
Didi

Schulz als Person ist schon peinlich. Aber mit Pöbel-Ralle zusammen sind die beiden einfach unschlagbar, der Kracher schlechthin 🙂 Witzigkeit kennt keine Grenzen…..
Dies war der nächste Treffer gegen die Arbeiterverräterpartei SPD! Mögen derer noch viele kommen! Wichtig ist: Kraft ist weg!
Bezüglich der AfD: Mir piepschnurzegal, was der oder die machen/sagen: Die werden von mir gewählt! Auch (nicht alleine deshalb) wenn einzelne von denen mal über die Strenge schlagen……Es geht darum, möglichst viele (ALLE) Altparteien auf ihr Altenteil zu schieben! Es ist an der Zeit, alles Alte in der Politik hinter uns zu lassen.

Dichter Tatenlos
Gast
Dichter Tatenlos

Ach, das wäre schön, wenn Schulz und die anderen Politiker der Altparteien nie mehr öffentlich auftreten würden. Außer die Pöbelralle, die macht die SPD fast unterhaltsam, na ja manchmal, selten, na ja auch nicht sehr…
🙂

Carl Eugen
Gast
Carl Eugen

Puhh, mir scheint, die Mauermörder verlieren nach und nach an Prozentpunkten. Gottseidank. Ich wudere mich, daß es kaum jemanden interessiert, aber die LINKE im NRW-Landtag wäre nun wirklich eine Katastrophe.

trackback

[…] für SPD-Bundestagswahlkampf an. „Meine Überpräsenz in den Medien war eher schlecht“, findet er. Das gilt aber wohl nur für Politiker, die als Popart-Figur aufgeblasen werden und an Reiz […]

DJ_rainbow
Gast
DJ_rainbow

Jetzt kommt die Geheimwaffe der SchariaParteiDummschlandistans, guggst du hier:

http://www.der-postillon.com/2017/05/kanzlerkandidat-gabriel.html

Und jetzt alle „Siggi, Siggi!“ rufen! 😀 😀

Und hoffen wir, dass uns die Essigfresse von Pöbel-Ralle noch lange erhalten bleibt! Der Typ ist im AfD-Wahlkampf unbezahlbar und für seine eigene Proll-Sekte wertvoller als Gold!

anvo1059
Gast

Nun mich erschreckt nicht so sehr das Desaster der GRÜNEN (im Gegenteil) oder der berechtigte Einbruch der SPD. Nein. mich erschreckt eher das auch hier die CDU als einzig wählbare Alternative erscheint…..
AfD und FDP haben zwar achtbare Ergebnisse erzielt, haben aber auf die wirekliche Politik kaum Einfluss. Lassen wir uns überraschen , wie die neue Kopulation in NRW aussehen wird…. Sicher Schwarz-Rot……
Höre gerade das Statement der Frau Kraft. Sie zieht die Konsequenzen aber ein Einsehen ihrer Fehler ist glatte Fehlanzeige….Eben SPD….

Kerstin
Gast

Das kommt, wenn man länger mit R.Stegner zusammen lebt:
comment image

🙁

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Kerstin
Gast

Ich würde den Satz von Maddin Chulz abwandeln: „Meine Präsenz ist eher schlecht“

Kerstin
Gast

Stegners Gesichtsausdruck diesmal leicht abgewandelt:
von angewidert zu weinerlich.

Carl Eugen
Gast
Carl Eugen

Nun also der Merkel-Fan Laschet. Vom Regen in die Traufe, könnte man sagen. Immerhin gibt es nun die (leider Pretzell-)AfD im Landtag. Das wird aber wieder mit dem Gegengewicht Mauermörderpartei versäuert. Freuen kann man sich da nicht recht.