(David Berger) In einem Einkaufszentrum un der Dessauer Innenstadt kam es am Samstag Nachmittag zu einer Messerattacke von zwei jungen Syrern auf zwei deutsche Paare.

Die Regionalpresse  spricht ganz allgemein von einer „Auseinandersetzung zwischen den beiden jungen Männern (ca. 17 und 23 Jahre alt) und zwei deutschen Paaren in einem Einkaufszentrum“.

Allerdings ermittelt die Polizei bereits gegen die Syrer, die sich vermutlich als Asylbewerber in Deutschland aufhalten, wegen gefährlicher Körperverletzung.

Deswegen könnte der Bericht eines Augenzeugen auf Vk.com zutreffend sein. Dieser schreibt:

„Zwei syrische Asylanten haben am Sonnabend in einem Einkaufszentrum in Dessau zugestochen, nachdem zwei deutsche Männer zuvor ihre Frauen schützen wollten, die von den beiden Syrern belästigt wurden!“

Die beiden Männer, die ihre Frauen verteidigen wollten, wurden durch Messerstiche in die Oberschenkel verletzt. Außerdem setzte einer der beiden Syrer Pfefferspray gegen die Paare ein.

Die beiden wurden noch am Samstag von der Polizei festgenommen, befanden sich aber kurz danach wieder auf freiem Fuß.

avatar
400
16 Comment threads
12 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
19 Comment authors
stefanIngrid JungHorstWorüber deutsche Medien schweigen Dessau: Messerattacke in Einkaufszentrum – AlternativnewsMesserstecherei: Wut bei den Bürgern von Dessau über Freilassung der Syrer – philosophia perennis Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
stefan
Gast
stefan

Sehr geehrter Herr Berger , vielen Dank für Ihren Mut und Ihr Streben , die Dinge beim Namen zu nennen . Jeder halbwegs normale Deutsche wundert sich , was spätestens seit dem Sommer 2015 in und mit Deutschland geschieht . Viel ist über die unkontrollierte Masseneinwanderung geschrieben worden , ich will mich nicht wiederholen . Dennoch bleiben für mich besonders interessante Aspekte . 1. Die Euphorie , mit der die öffentlichen Medien die „Flüchtlinge“ begrüssten und geradezu vergötterten , hatte religiöse und gleichzeitig pathologische Züge . Wie auch die Bahnhofsklatscher , die an den „Flüchtlingen“ ihr GUTSEIN zelebrieren konnten .… Mehr lesen »

trackback

[…] Dessau: Messerattacke in Einkaufszentrum […]

trackback

[…] einem Einkaufszentrum in der Dessauer Innenstadt kam es am vergangenen Samstag Nachmittag zu einer Messerattacke von zwei syrischen Asylbewerbern auf zwei deutsche Paare. Die Täter wurden kurz nach der Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. […]

trackback

[…] einem Einkaufszentrum in der Dessauer Innenstadt kam es am vergangenen Samstag Nachmittag zu einer Messerattacke von zwei syrischen Asylbewerbern auf zwei deutsche Paare. Die Täter wurden kurz nach der Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. […]

tacheles
Gast
tacheles

Was ist mit unseren jungen Männer los? Als ich 25 Jahre alt war hatte ich bereits 17 Jahre lang Judo und Karate ernsthaft trainiert. Meine Eltern haben mich mit 8 Jahren im PSV Abt. Judo angemeldet. Später habe ich das dann noch auf Jiu Jitsu, Aikido und Kendo ausgeweitet. Solche Sportarten kann ich nur empfehlen. Mit solchen Mordbrüdern hätte ich keine großen Probleme gehabt. Ich hätte allerdings auch nicht erst gewartet bis die ihre Messer gezogen haben. Heute als Rentner gehe ich nur in Begleitung meines Lebensabschnittspartner aus. Der ist 6 Jahre alt und wiegt 35 KG. Ausserdem braucht ein… Mehr lesen »

trackback

[…] Quel­le: Des­sau: Mes­ser­at­tacke in Ein­kaufs­zen­trum – phi­lo­so­phia peren­nis […]

medforth
Gast

Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

Toni Keller
Gast
Toni Keller

das verstörende ist doch, dass die jeweiligen Täter für ihre Taten genau nicht bestraft werden, nein Personalien feststellen und wieder auf freien Fuß.
Hast keinerlei Einfluss auf das Asylverfahren!
Die beiden verletzten Männer werden länger durch die Verletzung gehandicapt sein, als die Täter, das ist einfach ungerecht!
Es ist im Grunde unfassbar was geschieht.

Jan aus Köln
Gast
Jan aus Köln

Blödsin! Schröder hatte bereits bei seinem Antritt den Ruf im Puffmillieu seine Unterstützer zu haben und wird bis heute hochgelobt. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Dealer, Banden- u. Kleinkriminele nur Komplizen der roten Politkaste sind und von ihnen geschützt werden. Die Kommunisten in Russland des 19 Jh. haben auch immer die Kriminelen bevorzugt und sie auf die Bevölkerung gelassen! Auch in den Gulags hatten es die Gauner besser als so mancher bis dahin noch überzeugte Kommunist und waren an den Schaltstellen in Küche und den Lagerordnungskräften untergebracht. Und manch so eine Dirne verließ den Gulag besser bepackt als… Mehr lesen »

trackback

[…] Im Dessauer Einkaufszentrum stachen am Samstag zwei junge Syrer auf zwei deutsche Paare ein. Die Leitmedien schwiegen. […]

Thomas Lothringen
Gast
Thomas Lothringen

Schon wieder auf freiem Fuß? Ich habe immer über Aluhutträger gelacht. Aber mal ganz ehrlich: das hat doch inzwischen System! Die Zerstörung Europas scheint eine beschlossene Sache zu sein.

Andreas
Gast
Andreas

Gewollter Terror. Der Türke, der seinen Auftrag erfüllt. Und der Rest kommt bald schon in Gang. Tja, so ist das halt, wenn man mit Texten versucht, seine Mörder zu vertreiben. Ihr habt alle geschlafen. Manche haben sich ne goldene Nase verdient (mit Büchern) und werden als Alternative Helden gefeiert. Manche sind auch schon auf der Strecke geblieben. und dann gibt es noch diese Idioten, die auf die Straße gehen und glauben, sie bewirken etwas. Ohne Revolution wird das nix Freunde. Bald sind wir mit den möglichen Kräften so in der Minderheit, dass es dann nicht mehr lohnt. Ihr müsst nämlich… Mehr lesen »

Tom
Gast
Tom

Das ist das moderne Deutschland von dem gern Merkel, Schulz, Maas und Konsorten faseln. Das ist kein Gefühl mehr, es ist Tatsache, dass seit 2015 Wölfe in Millionenstärke in den Schafstall Deutschland gelassen wurden/werden. Jetzt beginnt das große Schlachten. Wen es nicht gleich erwischt, bekommt einen Brief wie in Schweden, entweder zum Islam konvertieren, Schutzgeld oder Rübe ab. Das Tröstliche ist nur, dass es auch jene erwischt, welche jetzt noch glauben zu den Wölfen zu gehören. Unsere Links-Grün-Roten Bessermenschen, Jubler, Helfer, Bärchenwerfer. Auch ihr seid dran. Schneller als euch lieb ist.

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Edeltraut
Gast
Edeltraut

Deutsche sollten auch nicht mehr unbewaffnet aus dem Haus gehen, sonst sind sie im Nachteil gegen die Messerstecher.

Frauen sind nicht einmal in Begleitung ihrer Männer sicher, auch das ein neues Phänomen in Deutschland.

waschbaerforever
Gast

Vielleicht sollte man mal die ganzen Schreibfehler korrigieren.