(Vera Lengsfeld) Die Berliner Agentur Zitrusblau hat für die Grünen den niedersächsischen Kommunalwahlkampf 2016 gestaltet. Dabei fiel als eine Art Nebenprodukt eine Grafik ab, welche die Agentur selbst als „krasse und bösartige Punktlandung“ bezeichnet.

Die von dem linken Schriftsteller Martin Keune geleitete Agentur fand ihr Bild so toll, dass sie es gleich „meterhoch“ an ihre Agenturfassade schraubte.

Das Bild trieft von linkem Hass. Es zeigt den politischen Gegner, verkörpert von einer Frau mit AfD-Kappe, als gruseligen Einbrecher in der Gesellschaft von Zombis mit Nazisymbolen, die in die Wohnung eines deutschen Paares eindringen. Hier ist alles dabei, was zu „Hass und Hetze“ dazugehört: Verleumdung des Gegners, Entmenschlichung und Aufwiegelung zum Hass gegen ihn.

Obwohl die Hassgrafik nach Angaben der Agentur als „außerparteiliches Nebenprodukt“ entstanden sein soll, haben jetzt offenbar die Grünen in Halle/Westfalen damit Wahlwerbung zur kommenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gemacht.

Nach einem Bericht soll das Bild in Form einer Postkarte für Erstwähler verwendet worden sein. Der Fall soll zur Prüfung bei der Staatsanwaltschaft liegen.

***

Der Beitrag erschien zuerst auf dem Blog von Vera Lengsfeld: VERA LENGSFELD

Hier geht es zur Fotografin des Vorschaubildes: PIXABAY

 

https://www.zitrusblau.de/wp-content/uploads/2016/11/Zombibanner-511×1024.jpg

avatar
400
9 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
10 Comment authors
Dichter TatenlosBrockenteufelhjbHans ZornLuther Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Dichter Tatenlos
Gast
Dichter Tatenlos

Linksgrüne werden sich bald entscheiden müssen…
Ob sie weiterhin Bestandteil der mitteleuropäischen Zivilisation bleiben wollen oder endlich allesamt für die vergangenen und neuen Verbrechen des Kommunismus in Haftung genommen werden. Die sind ja noch ekliger als die Honecker-Genossen. Menschen unentwegt zu verleumden, zu beleidigen, zu verfolgen und deren Geld staatlich zu rauben, das hat noch jeder bolschewistischen Diktatur das Genick gebrochen.
Rumänien, 25. Dezember 1989. Und es gibt keine dritte Chance.

hjb
Gast

Eindeutiger Verstoß gegen §130a „Volksverhetzung“. Interessiert aber niemanden!
Schließlich hat die Hamburger Staatsanwaltschaft bereits den Satz „Deutsche sind eine Köterrasse“ als gesetzeskonform und damit straffrei durchgewunken! Was erwartet ihr eigentlich noch?

Hans Zorn
Gast
Hans Zorn

Widerwärtigste Form des Wahlkampfes!

Luther
Gast
Luther

Hab wirklich von jemand gehört, der glaubt heute noch, dass die Erde eine Scheibe ist,echt!Wenn ich das Plakat sehe,dann fällt mir nur ein,der Islam steht für Frieden und die Grünen sind nur harmlose Spinner oder kinderliebe Vegetarier

John Doe
Gast
John Doe

Man stelle sich vor, jemand hätte das statt mit AFDlern mit Nordafrikanern illustriert…da wäre aber der shitstorm gewiß

truckeropa66
Gast

Gibt es da nicht einen Straftatbestand wegen Verwendung von Nazi Symbolen? Oder greift der hier nicht weilvfür GRÜNE ein anderes Maas genommen wird?

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Didi
Gast
Didi

Dieses „Bild“ zeigt eindeutig verfassungsfeindliche Symbole (Regierungssprech)!
Bin gespannt, wie das weitergehen wird…………

CEMLO
Gast
CEMLO

Die globalisten-hörige Staatsanwaltschaft wird die Hakenkreuz-Armbinde durchwinken, wie zuvor die unzähligen Verbrechen an Deutschen Staatsbürgern.

Wie der große amerikanische Präsident George Bush einmal sagte:
Kinderschänder-Partei, es kommt, was kommen muß – wir werden euch aufspüren, jagen, und ausräuchern.