(PRIKK) Deutschland wurde in den letzten 48 Stunden von einer Serie von Terrorakten mit augenscheinlich islamischem Hintergrund erschüttert. Vor diesem Hintergrund versammelten sich heute in der Nacht vom 11.3. auf den 12.3. gegen 0.30 Uhr fünf türkische Nationalisten gemeinsam mit dem ehemaligen taz-Mitarbeiter und Holocaust-Relativierer Martin Lejeune vor der Botschaft der Niederlande in Berlin.

Sie provozierten einen Platzverweis, um mit dieser Opferrolle aktuell die türkische Pro-Erdogan Community zu mobilisieren, was ihnen gelang.

Gegen 1.00 Uhr früh kann man zwischen 500 bis 1.000 Unterstützer von Erdogan unter Rufen u.a. von „Allahu Akbar“ ausmachen. Tendenz steigend. Die Mobilisierung nahm innerhalb von wenigen Minuten Momentum an.

Eine sehr bedenkliche Botschaft, die der Staatssicherheit und dem Verfassungsschutz zum Denken geben sollte. Eine ähnlich angespannte und rasch-mobilisierende Lage ist auch in Rotterdam auszumachen, wie Berichte und Videos vom Telegraaf zeigen.

Mittlerweile hat sich ein richtig gehender Auto-Korso mit wehenden Türkei-Fahnen rund um die Botschaft der Niederlande zu Berlin entwickelt. Viele der Fahrzeuge sind Taxis bzw. gehören der gehobenen Luxusklasse an.

Es mutet bizarr an, dass noch immer deutsche Kampfjets und Soldaten in der Türkei stationiert sind.  Sie können rasch zur Geisel werden, Vorschläge aus Kreisen der CSU, die Truppen aus der Türkei abzuziehen, klingen zwar auf dem ersten Blick vernünftig, mit dem Vorschlag diese in Jordanien zu stationieren, hat sich die CSU souverän wieder ins Out geschossen.

Truppen von einer Diktatur in eine andere Diktatur zu verlegen und dies in direkter Grenze zu Israel. Man kann sich fragen, welche Spinner oder Zündler da in der CSU sitzen.

Die deutsche Regierung erweist sich jedenfalls als extrem handlungsunfähig gegenüber Erdogans Erpressungen, Drohungen und Beschimpfungen und lässt diese über sich ergehen. Vielmehr will sie weitere rund 30 „Wahlveranstaltungen“ in Deutschland für den Faschismus und Zerschlagung der Demokratie in der Türkei zulassen.

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden: PRIKK

14
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
9 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
Niederlande: Warum Geert Wilders der eigentliche Wahlsieger ist – philosophia perennisiaksiteNichtangriffspakt? Bundesregierung verweigerte Niederlande im Konflikt mit der Türkei Hilfe – philosophia perennisMatthiasSabrina Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] ersten Prognosen („Exit Polls“) aus den Niederlanden erreichten: Mit einem beherzten Eingreifen gegen Erdogan und die Seinen hat Rutte für seine Partei (VVD) erneut die Mehrheit an Sitzen gewinnen könne, obgleich die VVD […]

trackback

[…] Familienministerin von Deutschland aus mit dem Auto in die Niederlande einreisen. Was dann zu den Konflikten führte, die seit gestern Schlagzeilen […]

trackback

[…] Familienministerin von Deutschland aus mit dem Auto in die Niederlande einreisen. Was dann zu den Konflikten führte, die seit gestern Schlagzeilen […]

O.
Gast
O.

Lejeune ist vor ein paar Monaten zu, Islam konvertiert…

medforth
Gast

Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

Carl Eugen
Gast
Carl Eugen

Die Niederlande retten die Ehre Europas. Wunderbar! Vandaag zijn wij allemaal Nederlanders!

Peter Christian
Gast
Peter Christian

Ich erinnere mich an das Jahr 1973. Damals wurde der Anwerbestop für Gastarbeiter beschlossen. In 1977 wollte Kanzler Helmut Schmidt den Familiennachzug für alle Gastarbeiter unterbinden mit dem Ziel, das, was wir heute erleben zu verhindern. Ja, heute geht die Saat auf. Und zwar die, die von scheinbaren Humanisten ausgesät wurde.
Die Feinde haben wir im Land. Asymetrische Kriege auch und gerade im Inneren sind vorprogrammiert. Und sie sind schon sichtbar, wie man nicht nur in den Niederlanden sieht.

Riccardo K.
Gast
Riccardo K.

Ich denke die Fleißmeisen bauen Deutschland auf. Müssten sie dann nicht um diese Zeit im Bett liegen damit sie ausgeschlafen um sieben auf der Baustelle stehen können.

rammbock08
Gast
rammbock08

Die Handlungsweise ist aus Sicht von Frau Merkel eigentlich logisch. Merkel wurde in ihrer Familie (Stalinisten, s. Kasner) als Internationalistin (Kommunistin) sozialisiert. Für sie gibt es Deutschland als Nation nicht, wie sie ja auch konkludent immer wieder deutlich macht. Es gibt für sie auch kein Staatsvolk, sondern nur welche, „die schon länger hier sind“ und solche, „die neu hinzugekommen sind“. Solche (verfassungswidrigen) Denkweisen gibt es leider immer noch. Viel schlimmer ist, dass unsere Organe und die Medien mittlerweile vollkommen gleichgeschaltet sind. Wo ist das Ermittlungsverfahren des GBA wegen millionenfachem Rechtsbruchs? Wo ist das Ermittlungsverfahren gegen Merkel wegen all der durch… Mehr lesen »