Kurz vor der Wahl sacken die Grünen in den Umfragen ein weiteres Mal ab. Aus den fast 30 Prozent Ende April sind jetzt 14 geworden  weniger als die Hälfte; allerdings immer noch 5 Prozentpunkte mehr als bei der Wahl 2017. Das geht aus einer Umfrage von YouGov hervor. – so die „Freie Welt“.

Zurecht fragt daher unser Tweet des Tages: „Die Grünen laut Umfrage jetzt also nur noch bei 14%. Wieso zur Hölle werden die über 4 Jahre auf 30% hoch geschrieben(letzte Bundestagswahl 8%!), und deren extremistischen Forderungen 4 Jahre lang 1zu1 umgesetzt? Was soll diese kranke Manipulation?“

Auch FDP kaum besser als vor vier Jahren …

Die „Freie Welt“ weiter: „Baerbock und Habeck würden bei diesem Ergebnis am Sonntag immer noch feiern. Wenig zu feiern hätte die CDU. Nach 16 Jahren unter Angela Merkel würde die Partei dezimiert und bei 20 Prozent landen. Etwa ein Drittel ihrer Abgeordneten würde demnächst einer ehrlichen Arbeit nachgehen müssen.

Dagegen zöge die SPD nach über 20 Jahren erstmals wieder als stärkste Partei in den Bundestag ein. Nicht mit den 1998 40 Prozent; aber mit 25 Prozent. Das sind immerhin mehr als die 12 bis 13 Prozent aus dem letzten Frühjahr.

Die AfD bliebe mit 12 Prozent bei ihrem Ergebnis von 2017. Ein angesichts der massiven Hetzkampagnen gegen die Rechts-Konservativen beachtliches Ergebnis. Enttäuscht sein dürfte die FDP, denn sie stünde mit 11 Prozent kaum besser da als vor vier Jahren.“

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP