,„Corona wird ohne Impfstoff verschwinden“ (Donald Trump)

Mindestens 4% der Tests sind positiv falsch. Bei 300.000 Tests wöchentlich ergibt das 4.200 Fehlresultate. Das sind mehr „Infektionen“ als letzte Woche gemeldet. Das Virus ist verschwunden. So Stefan Homburg

Als die ersten Lockerungen des Shutdowns bekannt geben wurden, sagten Coronaphobiker den Untergang der menschlichen Zivilisation voraus: Nun werde innerhalb weniger Wochen die Zahl der Neuinfizierten, Erkrankten und Toten in nie gekannte Höhen ansteigen. Die bislang leer stehenden Corona-Krankenhäuser und -Stationen würden komplett überfüllt sein. Und Politiker wie Laschet würden vom Volkszorn als Verbrecher hingerichtet werden.

1, 4 % der Tests falsch positiv

Die Unheilspropheten haben derzeit ein großes Problem: Es kam nicht zu den stark ansteigenden Neuinfektionen – ganz im Gegenteil. Diese gingen weiter deutlich zurück. Inzwischen sind sie – wie unser Tweet des Tages sagt – bei praktisch gleich null.

Atemschutzmasken als Glaubensbekenntnis

Auch deshalb erscheint das Beharren auf einigen Beschränkungen, wie es Merkel und Söder zeigen, eigentlich nur noch die Funktion, dass sie nicht ganz ins Unrecht gesetzt werden. Die Atemschutzmaske hat hier – als sichtbares Glaubensbekenntnis zur Epidemie – eine Schlüsselfunktion und die Verpflichtung zum Tragen wird daher um jeden Preis noch längere Zeit aufrecht erhalten werden.

Auch an weiteren Maßnahmen will man, kleinen Kindern ähnlich, die um keinen Preis den Glauben an den Weihnachtsmann aufgeben wollen, festhalten. Psychologisch verständlich, denn viele, die bei der Corona-Hysterie mitgemacht haben, sagen sich nun: Das kann doch nicht alles vergeblich gewesen sein!

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP