Freitag, 12. August 2022

Nach gefährlicher Körperverletzung – Polizei sucht mit Bildern nach Tätern

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach vier Männern, die in der Silvesternacht zwei Männer in Mitte verletzt haben.

Die Abgebildeten sollen am 1. Januar 2018, gegen 2.30 Uhr, in einem Waggon der U-Bahnlinie 2 zunächst in verbalen Streit mit ihren späteren Opfern gekommen sein. Plötzlich seien der 25-Jährige und sein nunmehr 28 Jahre alter Bekannter aus der Gruppe heraus angegriffen worden.

Unter anderem schlugen die Täter mit Glasflaschen auf sie ein, wodurch die Opfer erhebliche Verletzungen erlitten. Die Schlägerei setzte sich dann auf dem U-Bahnhof Rosa-Luxemburg-Platz fort, wo die Gesuchten noch eine Glasflasche in Richtung der Verletzten warfen, die sie nur knapp verfehlte. Anschließend flüchteten die Schläger.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt die Abgebildeten und/oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten sich mit dem Fachkommissariat für Raub und Jugendgruppengewalt der Direktion 3 in der Perleberger Straße 61a in Berlin-Moabit unter der Rufnummer (030) 4664-373110 oder (030) 4664-371100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL