(David Berger) Der Flughafen Hannover galt bislang nicht als No-go-Area. Aber auch das verändert sich schneller als wird denken. Bilder von gestern Abend sprechen ihre eigene Sprache. Innerhalb weniger Sekunden explodiert die Stimmung und es kommt zu einer Massenschlägerei zwischen etwa 180 Türken und Kurden. Auch die teilweise weiblichen Sicherheitskräfte scheinen überfordert.

Die Unruhen hängen mit dem Einmarsch von Erdogan in die syrischen Kurdengebiete zusammen. Dort droht nun eine weiterer Humanitäre Katastrophe. man könnte auch sagen: Erdogan „produziert“ hier weitere Flüchtlinge, die er zur weiteren Erpressung von Merkel & Co braucht.

MemeSopotamia, die das Video letzte Nacht noch veröffentlichten, schreiben, dass die Gewalt von den Türken ausging: „Folgendes Video wurde uns eben von Freunden aus Hannover zugespielt. Zu sehen ist eine Spontandemo von Kurden aus Hannover am Flughafen Hannover. Eine Gruppe von türkische Faschisten fühlt sich durch die Aktion provoziert und greift die Menge an. Die Einsatzkräfte versuchen dazwischen zu gehen und die Lage zu beruhigen.“ – schreibt das Portal etwas einseitig.

Tobias Huch bestätigt allerdings die Beobachtungen des Portals und schreibt: „Es ist vorbildlich, dass die kurdischen Demonstranten friedlich waren und sich nur – das ist ihr gutes Recht – gegen den brutalen Angriff der türkischen Faschos verteidigt haben.
Alle Medienvertreter bestätigen dies und berufen sich hierbei wohl auf die Polizei und eigene Beobachtungen.  Das Video bestätigt dies ebenso.“