(David Berger) Sebastian Kurz (ÖVP), der Außenminister der Österreichischen Regierung spricht nun Klartext. Und macht so dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier deutlich, wie eine angemessene Reaktion auf die Sympathiekundgebungen für Erdogan auch in Deutschland aussehen könnte.

Nachdem Kurz den für Integrationsfragen zuständigen Minister, den türkischen Botschafter Hasan Göğüş, ins Außenministerium zitiert hatte, ging er an die Öffentlichkeit.

Als Konsequenz aus dem Erdogan-„Putsch“ bzw. des nachfolgenden Umbaus der Türkei legte er den Erdogan-Sympathisanten, die für den türkischen Staatspräsidenten auf die Straßen gegangen waren, nahe, in die Türkei auszureisen.

Sebastian Kurz kritisierte die Sympathiekundgebungen für Erdogan scharf: sie seien schädlich für die Integration und beeinflussten das Zusammenleben in Österreich negativ. Zudem seien diese teilweise v.a. gegen Kurden gewalttätigen Demonstrationen direkt aus der Türkei angezettelt und gesteuert worden. 

Damit zeigt der österreichische Außenminister seinem deutschen Kollegen, Frank-Walter Steinmeier, wie eine adäquate Reaktion auf den „Türkei-Putsch“ aussehen könnte. Steinmeier trat in dieser Sache vor allem dadurch hervor, dass er Erdogan nach der Ausrufung des Ausnahmezustands fast unterwürfig dazu aufforderte, schnellstmöglich zur Realität zurückzukehren.

Das ist alles andere als ausreichend, zumal am nächsten Wochenende (31.Juli) mehr als 15.000 Anhänger in Köln für Recep Tayyip Erdogan auf die Straßen gehen wollen. Großdemonstrationen in Deutschland für einen Diktator, der sich – nach Spiegelangaben – Adolf Hitler zum Vorbild nimmt? Und ein Sozialdemokrat geht nicht auf die Barrikaden? Herr Steinmeier, wo bleibt ihr Klartext dazu?

(c) Screenshot youtube

7
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
5 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
Ottogeorg LUDWIGEdmund BauerMaria AngelLepaAlfred opitz Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Ottogeorg LUDWIG
Gast
Ottogeorg LUDWIG

Die Türkei mit Erdogan ist für das Etablierte BRD-Establishmernt, BK. u. EU-Engel Merkel so ungeheuer wichtig – für die Millionen moslimischen Zuwanderer – wartend, nach der BRD einzu- reisen! Erdogans kampfbereite 5.-Kolonne in der BRD – von der BRD-Politik unterstützt u. geduldet – auf dem Weg zum Islam – Dt. Etablierte Politik spricht anbieternd u doppelzüngig noch weiter vom Türkischen EU-Beitritt u. Visa-Freiheit – ohne nach den weiteren 27 EU-Mitglied -staaten zu fragen ! Hier drängt sich das Zitat auf – Am Dt. Wesen soll die ganze Welt genesen ! Merkels aufmunderten Weckruf: Wir schaffen das – -Wir haben schon… Mehr lesen »

Ottogeorg LUDWIG
Gast
Ottogeorg LUDWIG

Erdogan hat die feige u. schwache Etablierte BRD-Politik erkannt, die sich untertänig u. lächerlich
von ihm in der gesamten Weltöffentlichkeit herumzeigen läßt – zur Schande des Dt. Volkes !
Zu schmerzhaften Sanktionen gegen die Türkei u. Erdogan fehlt der BRD-Politik-Mut des Dt. Establishments u. somit bleibt Erdogan der starke Arm in der BRD !
Politisch u. Diplomatisch versteckt sich die feige Etablierte BRD-Politik hinter dem Wort Deeskalaton !

Maria Angel
Gast
Maria Angel

Deren Meinung und Denkweise ist doch genau gegen das Volk. Und das Volk will schon lange nicht mehr, dass es so weitergeht wie bisher.
Und da könnten die meisten Politiker von dem österreichischen Aussenminister Kurz tatsächlich was lernen. Nicht umsonst ist er beliebt. Ein Mann mit klaren Vorgaben und vor allem mit Durchblick.

Alfred opitz
Gast
Alfred opitz

Steinmeier…..DIE. SCHANDE. DEUTSCHLANDS..!!!

Tariernix
Gast
Tariernix

Eben erstmalig auf diese Seite gekommen. Knapp, prägnant, lesenswert. Danke dafür.

(Und ja: Jungspung Kurz wünsche ich mir auch gerne als Außenminister. Und vor allem: die politische Freiheit das zu wünschen, ohne gleich gebrandmarkt zu werden. 😉 )

Tariernix