Donnerstag, 18. Juli 2024

Polizei schützt übergriffige Migranten vor Selbstjustiz polnischer Badegäste

(David Berger) Die Polizei musste im polnischen Bytom (dt. Beuthen) ca. 60 polnische Männer daran hindern, vier Migranten anzugreifen, die minderjährige Mädchen im Schwimmbad sexuell missbraucht haben sollen. Die Männer im Alter von 18 und 41 Jahren wurden von der Polizei verhaftet.

Die polnischen Medien berichten, dass es am Samstag, den 15. Juli, in einem städtischen Schwimmbad in Bytom zu einer versuchten Selbstjustiz an vier „dunkelhäutigen Migranten“ kam, die ein „sozial inakzeptables Verhalten gegenüber Minderjährigen“ an den Tag gelegt haben sollen, wie die Polizei in Bytom am Sonntag mitteilte. Filmaufnahmen von der Intervention der uniformierten Beamten sind im Internet aufgetaucht.

Konkret geht es um einen sexuellen Übergriff auf zwei minderjährige Mädchen in der Umkleidekabine des Bytomer Schwimmbads. Ein Augenzeuge auf Twitter: „Hätte die Polizei die Täter nicht schützend in Haft genommen, wären sie nicht lebend aus dem Freibad gekommen.“

Polizei setzte Reizgas ein

„Wir waren tatsächlich gezwungen, dort einzugreifen. Wir haben eine Meldung über unangemessenes Verhalten einer Gruppe von Männern gegenüber Minderjährigen erhalten“, so die Polizeikommandantin Anna Lenkiewicz von der Polizeistation der Stadt Bytom.

Noch bevor die Polizei eintraf, nahmen polnische Badegäste die Verdächtigen selbst fest und versuchten, sie zu bestrafen. Die Polizei verhinderte dies jedoch, wodurch es zu einem Handgemenge und Beschimpfungen der Polizei kam. Die Beamten setzten daraufhin Reizgas ein, um eine Eskalation zu verhindern.

Infolge des Vorfalls haben wir „vier mutmaßliche Pädophile festgenommen – sie sind zwischen 18 und 48 Jahren alt“, so Polizeikommandant Lenkiewicz. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um „Ausländer“. Die Beschuldigten wurden heute dem Staatsanwalt vorgeführt.

Unsere Tweets des Tages:

POLEN 🇵🇱❗️

Die Polizei musste in Bytom ca. 60 polnische Männer daran hindern, 4 Migranten anzugreifen, die minderjährige Mädchen im Schwimmbad sexuell missbraucht haben sollen.

Die Männer im Alter von 18 und 41 Jahren wurden von der Polizei verhaftet.pic.twitter.com/XwFUfyVWVU

— Georg Pazderski (@Georg_Pazderski) July 16, 2023

Während in Deutschland Freibäder No-Go-Areas geworden sind und die Polizei dort wegen Schlägereien und sexuellen Belästigungen von jungen Migranten eingreift, muss die Polizei in den Freibädern Polens ebenfalls eingreifen: Ein wütender Mob von 100 Männern ging dort auf 4… pic.twitter.com/ieUR9QQPT0

— Jan A. Karon (@jannibal_) July 16, 2023

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL (Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL