(David Berger) Man mag von den Katholiken der Piusbruderschaft und Abtreibungsgegnern halten was man will, aber dieses Video zeigt, dass es sich hier um die wirklich mutigen Katholiken und Aktivisten handelt. Ihr Widerstand gegen den Zeitgeist und der Hass, der ihnen entgegenschlägt, hat sein Vorbild in der Zeit des Nationalsozialismus.

Das Video ist am 26. April 2019 in der Stadt Freiburg entstanden, in der die Gläubigen der Priesterbruderschaft von St. Pius X. eine Prozession für das Leben und die Zukunft des Christentums in Europa abgehalten haben.

Felizitas Küble dazu: „Am gestrigen Freitag, dem 26. April 2019, zogen nach einer Kundgebung am späten Nachmittag etwa hundert Lebensrechtler singend und betend mit ihren Plakaten und Transparenten durch die Altstadt von Freiburg, um gegen Abtreibung zu demonstrieren.

Die Veranstaltung wurde von der KJB (Kath. Jugendbewegung) angemeldet, die der Priesterbruderschaft St. Pius X. nahesteht. Sogar die linksliberale „Badische Zeitung“ schreibt über die Teilnehmer: „Auffällig viele Junge Menschen sind unter ihnen, Frauen wie Männer“.

Linksradikale  –  darunter vor allem die „Antifaschistische Linke Freiburg“  – hatten wie üblich bereits im Vorfeld zu Störungen gegen die „reaktionäre Hetze“ der christlichen „Fundamentalisten“ aufgerufen, die angeblich „in erster Linie gegen das Selbstbestimmungsrecht von Frauen“ demonstrieren (…)

Seit Jahren ist die Polizei mit ihren Einsatzkräften und Pferden vor Ort, um die Teilnehmer vor Randalen radikalfeministischer Gruppen und Antifa-Chaote n zu schützen.

Die Beamten waren auch diesmal hundertfach präsent, um die Versammlungsfreiheit der Teilnehmer zu gewährleisten, indem sie die Protestierer von den Lebensrechtlern trennte und zudem die mehrfachen Blockade-Aktionen von linker Seite aufzulösen.

Wie das Polizeipräsidium Freiburg berichtet, kam es hierbei „zu gelegentlichen Rangeleien“ von Randalierern „mit den Einsatzkräften“. Ingesamt gab es laut Polizeiangaben „rund 400 Gegendemonstranten“.

Film „Der Kardinal“ zeigt, was damals in Wien geschah

Unter dem Video gibt es einen weiteren Clip, einen Ausschnitt aus dem Filmepos „Der Kardinal“, der die Auseinandersetzung zwischen den treuen und mutigen Katholiken und den Nationalsozialisten im Jahr 1938 zeigt. Und an den ich spontan denken musste, als ich die Szene von vor ein paar Tagen aus Freiburg sah (Originalquelle)

Vorbildhaft in Freiburg die Polizei. Aber: Wie viele Schritte sind wir noch von den Zuständen in folgendem Video entfernt?

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP