Manche Aussagen gewinnen Wochen oder Monate später eine viel größere Relevanz, als sie ursprünglich besaßen.

15 Kommentare

  1. Was für eine widerliche verbrecherische Bande allesamt!

    Wenn sie es doch endlich begreifen und abtreten würde!

    Und mit ihr die ganze Merkill-Speichellecker_Bande:

    Thomas Herr der Misere von der Bückbeterschaft, Peter Uraltmeier, Peter von Taubergipskofsheim,

    und dann die Merkill’sche Weibertruppe, als da sind:

    Fuhrsula von der Leyhbibliothek, A. Krampf-Karrenklauer, Julia Glöckner-Dummhold-Schneuz,
    ….

    Die Auifzählung erhebt nicht den gerinsten Anspruch auf Vollzähligkeit.

    Aber bei dem Merkill auf Einsicht zu hoffen: Die ,die Ihr das glaubt, lasset alle Hoffnung fahren!

  2. Lieber Spreeathener, ich bin ganz ihrer Meinung, mit dem einen Unterschied, dass Merkel keine „Fehlentscheidungen “ getroffen hat, sondern bewusste Entscheidungen zur absoluten Demontage Deutschlands. Das war von Anfang an ihr Ziel, dieses Land bis in den letzten Winkel zu zerstören. Sie hat es fast geschafft. Wohin man auch schaut, ein Desaster jagt das nächste. Ob Bildung, Bundeswehr, Gesundheitswesen, Infrastruktur, Wirtschaft, sie hat systematisch alles kaputt gemacht und jetzt gibt sie uns mit der Migration den Rest! Es ist mir nur schleierhaft, wie es möglich ist, dass eine einzelne Person ihren Hass und Zerstörungswut so unkontrolliert ausleben kann, ohne dass ihr der geringste Widerstand entgegen schlägt. Mag sein, dass die Agenda der Globalisten ihr dabei massiv entgegen kam, Europa zu einem Konstrukt zu machen, in dem einheitliche, gleichgeschaltete Arbeitssklaven vor sich hin vegetieren, aber sie hat es gerne getan!

    • Das war nicht eine einzelne Person. Sie tat einfach das, was die Vierte Gewalt und der Großteil der ihr hinterhertrabenden humanitärfrömmlerischen Schlafschafe massiv forderte.

  3. Meiner Meinung nach wird sie 2018/2019 die Nachfolge Junckers antreten um den gesamten europäischen Nationen, die in der EU sind den maximalen Schaden zufügen zu können. Die transatlantische Unterstützung ist gewährleistet, schließlich möchten die amerikanischen Eliten nicht eine Vielzahl von souveränen Einzelstaaten steuern, sondern lieber einen einzigen Superstaat mit einer maximal dienstbeflissenen Führungsfigur.

  4. Noch nicht. Ihr Werk Europa zu islamisieren (“ der Islam gehört zu Deutschland“) hat sie noch nicht ganz erfüllt.
    Westeuropa wird in wenigen Jahrzehnten Schwarz und islamisch sein. Wie in einem Bericht von „Die Freie Welt“ zu lesen ist, ist der Islam die mit Abstand am schnellsten wachsende Religion der Erde – das habe vor allem auch mit der steigenden Geburtenrate zu tun.
    Der Bericht erklärt, dass Europa die größte Ausbreitung des Islam seit dem Osmanischen Reich erlebe. Doch sei heute die Methode der Übernahme eine andere: In der Geschichte habe der Islam versucht, Europa gewaltsam zu erobern, diesmal geschehe es auf ganz andere Art und Weise: durch Einwanderung, Geburtenrate und Missionierung. Der Islam nutzt dabei die Lücke, die die Europäer ihm gelassen haben.

    Heute sieht sich Europa einer Masseneinwanderung durch Muslime gegenüberstehen, der ohne Aufschrei bleibt und wenn wird er systematisch und mit steigender Gewalt unterdruckt., das Problem wird verdrängt, heruntergespielt. Das „Pew Research Center“ rechnet in einer Prognose mit nur etwa 8 bis 10 Prozent Muslimen in Europa im Jahr 2050;
    Aber wie können die Prognosen so unrealistisch ausfallen? „Das Problem der meisten europäischen Staaten ist, dass die Religion bei den Einwanderern nicht erfasst wird. In Deutschland wird sogar ganz allgemein die muslimische Religionszugehörigkeit statistisch nicht erfasst. Warum? Weil es für den deutschen Staat steuerlich irrelevant ist.“ Daher gebe es über eine tatsächliche Anzahl Muslime in Deutschland nur Schätzungen.
    „Einer groben Schätzung zufolge leben rund 4-5 Millionen Muslime in Deutschland. Interessanterweise ging die „Deutsche Islamkonferenz“ bereits 2012 von rund 7 Prozent Muslimen in Deutschland aus“,
    Beachtet man den kommenden Familiennachzug und die hohe Geburtenrate bei Musliminnen und Afrikanerinnen dann könnte die Zukunft ganz anders aussehen. Doch realistische Zahlen und Statistiken werde es erst auffallen wenn die Einheimischen Minderheiten im eigenen Land sind. Merkel (wir schaffen das) wird nicht aufgeben bevor halb Afrika in Deutschland ist.

    Ein typisches Beispiel, wie schnell die Demographie sich verschieben kann ist der Libanon. Von den 1950er Jahren bis heute sei der Anteil der Christen von fast 60 Prozent der Gesamtbevölkerung auf rund 39 Prozent zurückgegangen. „Das heißt, ein einstmals mehrheitlich christliches Land ist innerhalb zweier Generationen zu einem mehrheitlich muslimischen Land geworden“.

  5. Leider nur die Rede nicht die Amtszeit. Frau Merkel möchte in der Dauer ihrer Amtszeit Helmut Kohl noch übertrumpfen. Wenn man jetzt schon Rückblick auf die Amtszeit Merkels hält kann man jetzt schon sagen die Frau hinterlässt einen Trümmerhaufen. Eine politische Fehlentscheidung jagt die nächste und alle ihrer Selbstherrlichkeit entsprungen. Angefangen mit der Banken und Eurorettung über die vollkommen unnötige oder besser gesagt vollkommen verkorkste Energiewende bis hin zu ihrer Flüchtlings und Asylpolitik und den Flüchtlingsdeal mit der Türkei.

  6. Ihr Plan war mal uns einen Kanzler mit türkischen Wurzeln auf den Thron zu setzen und mit Ach und Krach haben es die Grünen geschafft, dann Gnade uns Gott, wenn diese terrorisierende Partei das Ruder übernimmt und Nickemännchen Lindner sagt noch ja. Merkel hat schon immer falsch gespielt und von daher erwarte ich keine gute Überraschung, sie zieht ihren Stiefel durch und hat unser Land schon längst an Brüssel vermutlich verscherbelt.

  7. Leider nicht, denn sie wird solang wie möglich sich an der Macht laben und soviel Schaden wie möglich anrichten beim verhassten Klassenfeind. Und auch aus Bosheit wird sie so lang wie möglich leben, damit der Klassenfeind sehr viel an sie bezahlen muss.

  8. Leider meinte sie nur ihre Redezeit – von tieferer Einsicht keine Spur….habe ich, ehrlich gesagt, von diesem altersstarrsinnigen Wesen nicht erwartet!

  9. Auch wenn diese Wortspielerei ganz nett ist, wird uns die Große Vorsitzende mit den Grün- Gelben- Vasallen noch vier Jahre erhalten bleiben. Niemand hat vor, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Alle haben vor, sich an den Fleischtöpfen weiter redlich zu nähren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here