Sonntag, 23. Juni 2024

Alternative Presseschau – Die Presseübersicht für kritische Bürger

Philosophia Perennis

  • Berliner „Döp dödö döp-Polizei“ verhindert mutig Katastrophe
    von David Berger am 22. Juni 2024 um 10:20

    In Berlin gab es während der EM eine vorübergehende Festnahme. Das "Vergehen": Es wurde ausgelassen und mit Deutschlandfahne zu Döp Dödö Döp getanzt. Der Lautsprecher, aus dem das Lied wiedergegeben wurde, wurde von der Polizei konfisziert. Zur "Gefahrenabwehr". Der Beitrag Berliner „Döp dödö döp-Polizei“ verhindert mutig Katastrophe erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

  • Jeffrey Sachs: US-Regierung hat Ukraine gekauft um Krieg gegen Russland zu führen
    von David Berger am 22. Juni 2024 um 8:00

    Der Krieg in der Ukraine hat zuerst einen geopolitischen Hintergrund (Osterweiterung der Nato um die Ukraine) in dessen Mittelpunkt steht. In der Ukraine findet ein Stellvertreter-Krieg zwischen den USA und den Nato-Staaten einerseits und der Russischen Föderation andererseits statt. So die Einschätzung des bekannten US-Wirtschaftswissenschaftlers Jeffrey Sachs. Der Beitrag Jeffrey Sachs: US-Regierung hat Ukraine gekauft um Krieg gegen Russland zu führen erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

  • Corona: Großzügige Spenden von Big Pharma und Big Tech an Bundesgesundheitsministerium
    von PP-Redaktion am 22. Juni 2024 um 6:00

    Das Bundesgesundheitsministerium steht im Zentrum eines Korruptionsverdachts. Zahlreiche Großkonzerne, darunter Gilead Sciences, AstraZeneca, Facebook, Alibaba und Google, haben das Ministerium während der Corona-Pandemie großzügig mit Sachspenden im Wert von Millionen Euro bedacht. Eine besonders alarmierende Spende von Gilead Sciences, im Wert von fünf Millionen Euro, wurde angeblich zur Bewältigung der Pandemie geleistet. Thomas Dietz kommentiert. Der Beitrag Corona: Großzügige Spenden von Big Pharma und Big Tech an Bundesgesundheitsministerium erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

  • Azad Aydin: „Deutsche werden in ihren Städten und Gemeinden terrorisiert“
    von David Berger am 21. Juni 2024 um 12:57

    Azad Aydin ist kurdischer Abstammung und ist mittlerweile zum Social Media Influenecer avanciert. Er äußert sich sehr sozialkritisch und prangert die Überfremdung und die Probleme mit der Kriminalität durch Migrantengruppen an. Unser PP-Tipp für heute Abend auf Kian Kermanshahs Radar Podcast: Der Beitrag Azad Aydin: „Deutsche werden in ihren Städten und Gemeinden terrorisiert“ erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

Jürgen Fritz Blog

  • Primäre und sekundäre (reflexive) Urteilskompetenz
    von Jürgen Fritz am 19. März 2024 um 13:23

    (Jürgen Fritz, 19.03.2024) Urteilen kann nach Gottlob Frege (1848-1925), einem der Wegbereiter der analytischen Philosophie, der als erster eine formale Sprache und formale Beweise entwickelte, als Fortschreiten von einem Gedanken zu seinem Wahrheitswerte gefasst werden. Für dieses Fortschreiten bedarf es der Urteilskraft. Doch wie kommt man zu dieser?

  • Geheimnisverrat durch einen SPD-Abgeordneten?
    von Jürgen Fritz am 16. März 2024 um 11:58

    (Jürgen Fritz, 16.03.2024) Es wird immer abstruser mit der SPD und ihrem Kanzler, der der Ukraine partout keine Taurus-Marschflugkörper liefern will. Anscheinend hat sich nun jemand - womöglich aus dem Umfeld von Scholz? - des Geheimnisverrats gegenüber t-online schuldig gemacht. Strafanzeige soll schon erstattet worden sein.

  • Welch ein Unterschied zu Scholz! Der kommende Kanzler?
    von Jürgen Fritz am 12. März 2024 um 13:13

    (Jürgen Fritz, 12.03.2024) Einstimmig hat der Bundesvorstand das neue Grundsatzprogramm der CDU abgesegnet. Anfang Mai soll es auf dem Parteitag beschlossen werden. Dies markiert einen Einschnitt für die CDU, die nun endgültig aus dem Schatten der Merkel-Jahre tritt. Merz gelang dabei etwas Verblüffendes: Er hat die Partei neu ausgerichtet, ohne offen mit der Merkel-Ära zu brechen. Und doch ist nun alles anders. Auf den Regionalkonferenzen wurde deutlich: Der Oppositionsführer bereitet sich auf die Kanzlerrolle vor.

  • Katastrophaler Kanzlerdefätismus: Wann brechen Grüne und FDP mit der SPD?
    von Jürgen Fritz am 11. März 2024 um 17:04

    (Jürgen Fritz, 11.03.2024) Scharfe Kritik an Olaf Scholz und der SPD üben in einem FAZ-Gastbeitrag Anton Hofreiter von den Grünen und der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen. Scholz gebe unumwunden zu, sich von Putin unter Druck setzen zu lassen und lege einen katastrophalen Defätismus an den Tag. Die SPD stehe am Scheideweg.

  • Ampelparteien können sich bei knapp 34 Prozent konsolidieren
    von Jürgen Fritz am 10. März 2024 um 10:46

    (Jürgen Fritz, 10.03.2024) Der Absturz der Ampel scheint zu einem Ende gekommen zu sein. Nachdem SPD, Grüne und FDP seit der Bundestagswahl von 52 auf unter 33 Prozent fielen, können sie sich die letzten Wochen zumindest auf sehr niedrigem Niveau konsolidieren und jetzt auf ca. 33,8 Prozent leicht zulegen. Vorne bleiben, wenn auch mit geringen Verlusten, die Union und die AfD.

Science Files

Vera Lengsfeld Blog

  • Leseempfehlung: Kritische Wahlanalyse des AfD-EU-Ergebnis auf Kraut-Zone.de
    von Vera Lengsfeld am 20. Juni 2024 um 7:15

    Am Wochenende habe ich die unten verlinkte EU-Wahlanalyse von Florian Müller auf Kraut-Zone.de zum Abschneiden der AfD gelesen, die ich Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, dringend empfehlen möchte. Als Anregung zitiere ich einen Absatz aus dem hinteren Teil der aus meiner Sicht aber durchweg starken und relevanten Analyse: „All diese neuen Dynamiken müssen aus Sicht … „Leseempfehlung: Kritische Wahlanalyse des AfD-EU-Ergebnis auf Kraut-Zone.de“ weiterlesen

  • Zittau am Montagabend
    von Vera Lengsfeld am 19. Juni 2024 um 11:40

    Seit der Europawahl, die ein deutliches Zeichen ist, dass die Wähler die Politik der Ampel satt haben, steht der politisch-mediale Komplex Kopf. Die „Analysen“ und Kommentare überschlagen sich, wie es zu dem Wahlergebnis kommen konnte. Neben den Jugendlichen, die auf permanenten Druck der Grünen und der linken SPD neuerdings ab 16 Jahren wählen durften und … „Zittau am Montagabend“ weiterlesen

  • Zehn Jahre Tichys Einblick – Der Aufsteiger des Jahrzehnts
    von Vera Lengsfeld am 17. Juni 2024 um 14:16

    Letzten Sonnabend fand in einem vollbesetzten Saal der Hallenser Messe ein besonders Ereignis statt. Um die 500 Menschen hatten sich versammelt, um mit Roland Tichy, seiner Redaktion und seinen Autoren das zehnjährige Bestehen von Tichys Einblick zu begehen. Ich erinnere mich noch gut an die Veranstaltung, auf der das erste gedruckte Magazin präsentiert wurde. Damals … „Zehn Jahre Tichys Einblick – Der Aufsteiger des Jahrzehnts“ weiterlesen

The Daily Franz

    Feed has no items.

Tichy's Einblick

  • Namibia und die deutsche Schuld
    von Frank Hennig am 22. Juni 2024 um 17:18

    Im Mai 2024 wurde zum ersten Mal seit 20 Jahren ein Verstoß gegen den Rundfunkstaatsvertrag festgestellt. Eine Dokumentation darf nicht mehr gezeigt werden, sie wurde aus der Mediathek entfernt. Der Intendant des NDR, Joachim Knuth, übernahm mit seiner Anstalt die Verantwortung dafür. Was war geschehen? Im November 2023 sendete man die Dokumentation „Deutsche Schuld – Der Beitrag Namibia und die deutsche Schuld erschien zuerst auf Tichys Einblick.

  • Die deutsche Nationalhymne als Bollwerk gegen Ideologie
    von Achijah Zorn am 22. Juni 2024 um 17:03

    In Deutschland leben 84 Millionen Menschen, die alle unterschiedlich sind. Jeder hat einzigartige Wurzeln und Prägungen. Jeder hat eine einzigartige Persönlichkeit mit vielfältigen Licht- und Schattenseiten. Jeder hat sein einzigartiges Meinungsmosaik. Deutschland IST durch und durch vielfältig. Vielfalt ist kein Ziel, sondern immer bereits Vorfindlichkeit. Und je mehr Freiraum der Staat und die Gesellschaft den Der Beitrag Die deutsche Nationalhymne als Bollwerk gegen Ideologie erschien zuerst auf Tichys Einblick.

  • Scheidender niederländischer Ministerpräsident Rutte soll Nato-Generalsekretär werden
    von Josef Kraus am 22. Juni 2024 um 16:29

    Die 32 Nato-Mitglieder haben sich geeinigt: Neuer Nato-Generalsekretär soll der Niederländer Mark Rutte (57) werden. Beim 75-Jahre-Jubiläumsgipfel vom 9. bis 11. Juli in Washington wird Rutte einstimmig (was Voraussetzung ist) offiziell gekürt werden; am 1. Oktober wird er den seit 2014 amtierenden Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg, den vormaligen norwegischen Ministerpräsidenten, ablösen. Die Amtszeit beträgt jeweils vier Der Beitrag Scheidender niederländischer Ministerpräsident Rutte soll Nato-Generalsekretär werden erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Youwatch

  • Restle unter Schock: Willkommen im Stolzmonat!
    von Rasender Reporter am 22. Juni 2024 um 21:19

    Stolzmonat statt Pride Month! So lautet das Motto einer Bewegung, die auch dieses Jahr wieder das Netz mit Aktionen und … Direktlink zum Video

  • Fleschs EM-Notizen (VII): Von Spielermaterial, Menschenmüll und Ben Brechtken
    von Ansage Org am 22. Juni 2024 um 18:35

    Vorsorglich mal wegen falscher Begriffswahl seiner Mitkommentatoren eingenässt: ZDF-Mann Jochen Breyer (Foto:Imago) „ZDF-Mann verbietet ,Spielermaterial’ – Zuschauer fassungslos“, titelte der “Focus” am Freitag kryptisch. Mein erster Gedanke dazu war: Was will der Autor mir damit sagen? Eine Kurzrecherche ergab: Per Mertesacker, einer unser Weltmeister von 2014, hatte in einer seiner Analysen fürs ZDF gesagt dass

  • Gutes und schlechtes Pack: Afghanische Messermörder haben Menschenwürde, AfD-Anhänger keine
    von Kurschatten am 22. Juni 2024 um 18:00

    Wer am besten Deutschland aller Zeiten das ausspricht, was die meisten Menschen denken, Aber nicht denken dürfen, Erfüllt die landläufige Definition von Rechtsextremismus. Die AfD und konservative Elemente der Union, die sich Richtung der leider gescheiterten WerteUnion oder politische Diaspora verabschiedet haben, machen diese Erfahrung seit je her. Doch auch in der strukturell längst tief

  • Null Bock auf nörgelnde deutsche Bevormunder: China stutzt Habeck auf Normalmaß zurecht
    von Kurschatten am 22. Juni 2024 um 17:00

    Die Demütigung von Wirtschaftsminister Robert Habecks durch den chinesischen Premierminister Qiang, der Habeck um den halben Globus fliegen ließ, nur um ihm dann kurzfristig mitzuteilen, dass er “keine Zeit für ein Treffen” habe, spricht Bände. Wenn man andere Erklärungen außer Acht lässt (wie etwa die, dass China annehmen musste, keiner der maroden deutschen Regierungsflieger werde