Alternative Presseschau – Die Presseübersicht für kritische Bürger

Philosophia Perennis

  • Vera Lengsfeld: „Björn Höcke ist ein wirkliches Problem“
    von David Berger am 15. Oktober 2019 um 6:34

    Unser Fundstück der Woche kommt aus dem Thüringen-Wahlhelfer der „Vereinigung der freien Medien“. Und zwar aus einem Beitrag, den die bekannte Bürgerrechtlerin und Publizistin Vera Lengsfeld zur Thüringenwahl verfasst hat. In ihrem Text bringt sie zum Ausdruck, was vielen Thüringern, die überlegen, die AfD zu wählen, auf dem Herzen liegt. Besonders verdient gemacht hat sich […] Der Beitrag Vera Lengsfeld: „Björn Höcke ist ein wirkliches Problem“ erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

  • Kann man die AfD für den Terrorakt von Halle mit-verantwortlich machen?
    von PP-Redaktion am 14. Oktober 2019 um 15:00

    Wir veröffentlichen hier den Leserbrief des Monats. Name und Anschrift des Autors, der bei einem großen Medienunternehmen arbeitet, sind der Redaktion bekannt. Lieber Herr Dr. Berger, ich kann nachvollziehen warum Sie die Kommentarfunktion Ihres Blogs abgeschaltet haben und ich schätze Ihre Ansicht und Ihre Arbeit außerordentlich. Dessen ungeachtet erscheinen mir nicht alle Ihrer Ausführungen immer […] Der Beitrag Kann man die AfD für den Terrorakt von Halle mit-verantwortlich machen? erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

  • Neverforgetniki: Mein Problem mit Carola Rakete
    von David Berger am 14. Oktober 2019 um 13:28

    „Carola Rackete steht für für einen bestimmten Typ Aktivist, welcher die eigenen Forderungen um jeden Preis und ohne Rücksicht auf Gesetze und Andersdenkende durchboxen will. Das ist brandgefährlich!“ – so Star-Youtuber Neverforgetniki in seinem neuesten Video. Wie immer macht es Spaß zuzuschauen und Niklas trifft die Thematik sachlich und doch messerscharf. Absolut empfehlenswert:   Der Beitrag Neverforgetniki: Mein Problem mit Carola Rakete erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

  • Christine Lambrecht, das Internet und die Waffengesetze: Ministerin „Keine Ahnung“
    von PP-Redaktion am 14. Oktober 2019 um 12:00

    Die derzeit amtierende Bundesjustizministerin Christine Lambrecht hat die schreckliche Tat von Halle zum Anlass genommen, schärfere Gesetze gegen dies und jenes zu fordern. Der Jurist und Publizist Rainer Thesen kommentiert. Maliziös könnte man formulieren, daß jedes Land die Politiker bekommt, die es verdient. In unserem Falle ist es nun einmal die derzeit amtierende Bundesjustizministerin. Die […] Der Beitrag Christine Lambrecht, das Internet und die Waffengesetze: Ministerin „Keine Ahnung“ erschien zuerst auf Philosophia Perennis.

Jürgen Fritz Blog

  • Antisemitismus: Über den rosa Elefanten im Wohnzimmer spricht niemand
    von Jürgen Fritz am 14. Oktober 2019 um 15:30

    (Rainer Thesen, 14.10.2019) Nun sind seit dem Attentat, Amoklauf, Terrorangriff oder wie man auch immer diese wahnwitzige Aktion eines 27-jährigen Wirrkopfs in Halle an der Saale nennen will, einige Tage vergangen. Der äußere Ablauf der Tat ebenso wie das Motiv stehen mit wohl hinreichender Sicherheit fest, so daß man sich dazu einigermaßen seriös äußern kann. Und, wie nicht anders zu erwarten, die üblichen Erklärungsmuster für solche Taten wurden auch diesmal von Politikern und Journalisten hervorgeholt und mit aktuellem Datum versehen als Erkenntnisse serviert. Natürlich hilft das alles auch in diesem Fall nicht weiter. Wir wollen den Fall also einer genaueren und sorgfältigeren Betrachtung unterziehen. Rainer Thesen beleuchtet den Sachverhalt und benennt den rosa Elefanten, der nicht gesehen werden soll.

  • Wo die liberale, säkulare Gesellschaft eine resolute Grenzlinie ziehen muss
    von Jürgen Fritz am 14. Oktober 2019 um 11:06

    (Jürgen Fritz, 14.10.2019) Menschen können gegenüber der Weltanschauung anderer intolerant sein, einfach weil diese ihnen fremd ist, weil sie anders ist als die eigene (Intoleranz ersten Grades). Sie können eine Weltanschauung aber auch deswegen ablehnen, weil diese selbst intolerant und gefährlich ist (Intoleranz zweiten Grades). Wer den rationalen Diskurs verweigert und zu Gewalt gegen Andersdenkende aufruft oder Gewalt anwendet, nur weil jemand eine andere Weltanschauung hat, die er anderen aber gar nicht oktroyieren will, der darf von den Toleranten nicht geduldet werden. Denn ansonsten schaufelt sich die liberale Gesellschaft ihr eigenes Grab. Jeglicher Liberalismus muss also, so er überleben möchte, wehrhaft sein gegen seine Feinde.

  • Den Opfern von Halle ein Gesicht geben: Jana L. und Kevin S.
    von Jürgen Fritz am 13. Oktober 2019 um 17:37

    (Jürgen Fritz, 13.10.2019) Eigentlich wollte er ja Juden umbringen. Aber mit seinen selbstgebastelten Waffen schaffte er es nicht einmal, sich überhaupt Zugang zur Synagoge zu verschaffen, in der sich zig Menschen aufhielten. Zum Glück! Was machte der Rechtsextremist nun in seiner Not? Er war doch extra aufgebrochen, so viele Menschen wie möglich zu töten. Er erschoss einfach, wer ihm gerade vor den Lauf kam. Doch sein selbstgebasteltes Gewehr hatte ständig Ladehemmung. Einigen kam dieses Glück, das so viele andere hatten, aber nicht zu, vor allem nicht der 40-jährigen Jana L. und dem 20-jährigen Kevin S. Beide wurden tödlich getroffen.

  • Wo ich politisch stehe
    von Jürgen Fritz am 13. Oktober 2019 um 8:45

    (Jürgen Fritz, 13.10.2019) Ich merke, dass einige in letzter Zeit Probleme haben, mich innerhalb ihrer eigenen Kategorisierung politisch einzuordnen. Teilweise werde ich wohl für einen Konservativen oder gar einen Rechten gehalten, weil ich die Neuen Linken seit Jahren so vehement und scharf kritisiere. Nun, das hängt eher damit zusammen, dass ich immer die am meisten kritisiere, die gerade den größten Schaden anrichten oder die in meinen Augen für Fehlentwicklungen verantwortlich sind. Ein Konservativer war ich mein ganzes Leben noch nie. Ich bin viel eher ein Progressiver (Fortschrittsgläubiger und -orientierter), ein Kind der Aufklärung, aber auf keinen Fall ein Sozialist oder Neuer Linker, sondern ein Liberaler, der die Errungenschaften der Aufklärung als etwas sieht, das unbedingt verteidigt werden muss.

  • Freiheitsfeindliche Ideologen und Totalitaristen verstehen nur eine Sprache
    von Jürgen Fritz am 12. Oktober 2019 um 13:57

    (Jürgen Fritz, 12.10.2019) Wie mit Menschen umgehen, die meinen, sie hätten das Wahre und Gute erkannt, die von sich selbst absolut überzeugt sind, keinerlei Zweifel hegen, dass es nur eine Scheinerkenntnis sein könnte, und die andere mit Gewalt zu Dingen nötigen wollen, die ihnen als evident erscheinen? So zum Beispiel wie dieser Mann.

Science Files

  • Nachruf auf die Gletscher: Eis zu Schmelzwasser – Klimakatastrophe Teil X
    von Michael Klein am 14. Oktober 2019 um 16:01

    Wir zitieren den Aberdeen Herald: „Wissenschaftler haben belegt, dass die Gletscher der Erde bis auf wenige Ausnahmen auf dem Rückzug sind. Der Gletscher des Monte Sarmiento in Chile in Südamerika, der – als Darwin ihn 1836 gesehen hat, bis zum Meer reichte, ist nun vom Meer durch einen dichten Wald getrennt. Der Jakobshaven-Gletscher auf Grönland

  • Wo kommt das Geld für Extinction Rebellion her?
    von Michael Klein am 14. Oktober 2019 um 14:24

    Die folgenden Zahlen stammen ALLE von Extinction Rebellion selbst. Die Rebellen sind, was ihre Finanzierung angeht, semi-transparent, d.h. sie genügen den Anforderungen an die Offenlegung von Spenden, die es im Vereinigten Königreich gibt. Weniger transparent sind die Rebellen dann, wenn es um Crowdfunding- und Paypal-Unterstützer geht, so dass man auf interessierte Zeitgenossen wie Paul Homewood

  • Sind die so dumm? Brexit findet für die ARD nur mit Deutschland statt
    von Michael Klein am 14. Oktober 2019 um 12:18

    Wann immer wir bei der ARD kontinuierlich lesen, fällt uns der Bias der öffentlich-rechtlichen Anstalt auf. Fast alles, was berichtet wird, wird so berichtet, dass es zu öffentlich-rechtlichen Prämissen, zu vorher zusammengebastelten Ideen, wie es zu sein hat, passt. Ein bemerkenswertes Beispiel findet sich heute. Es geht einmal mehr um den Brexit. Der Brexit ist

  • Tagesschau-Bruderkuss-Ikonographie: Zwischen widerlich und abstoßend
    von Michael Klein am 14. Oktober 2019 um 10:50

    Wem ist die folgende Abbildung, mit der die Tagesschau den Text „Das Erfolgsrezept der Populisten“ bestückt hat, aufgestoßen? Uns. Wem noch? Bilder sind bekanntlich suggestiv und wecken bei manchen einen Widerwillen, der im ersten Moment gar nicht attribuiert werden kann. Der Widerwille, den man bei der Tagesschau hier offensichtlich wecken will, ist ein perfider, der

  • £200.000 um Extinction Rebellen zu bezahlen – Kampf gegen das Aussterben kann zum Aussterben führen
    von Michael Klein am 13. Oktober 2019 um 16:26

    Soweit wir das verfolgen können, waren wir national und international die ersten und sind im deutschen Sprachraum bislang die einzigen, die davon berichten, dass die Luxus-Rebellen von Extinction Rebellion, für ihren mutigen Kampf gegen einen nicht existierenden Feind, der mit keinerlei Unannehmlichkeiten und Gefahren verbunden ist, bezahlt werden. Bis zu £400 Euro pro Woche, rund

Vera Lengsfeld Blog

  • Warum Böhmermann SPD-Mitglied wird, wie wir die Welt für 2,93 Euro retten, und wieso die Grünen dicke Pullover stricken
    von Vera Lengsfeld am 15. Oktober 2019 um 5:00

    Der satirische Wochenrückblick mit Klaus J. Groth Greta hält mal den Schnabel, Grönemeyer kotzt sich mal nicht aus, die CDU stochert im galaktischen Nebel AKK, die Selbstfindungsgruppen der SPD brabbeln auf die Couch, was sie immer brabbeln, Horst Seehofer frisst weiter fleißig Kreide, die Grünen lassen an der Fraktionsspitze lieber alles, wie es ist, die … „Warum Böhmermann SPD-Mitglied wird, wie wir die Welt für 2,93 Euro retten, und wieso die Grünen dicke Pullover stricken“ weiterlesen

  • 30 Jahre Friedliche Revolution
    von Vera Lengsfeld am 13. Oktober 2019 um 15:00

    Dreizehnter Oktober 1989 Partei- und Staatschef Erich Honecker gibt noch immer nicht auf. Er trifft sich mit den Chefs der „befreundeten“ Blockparteien, um sie als Verbündete für ein gewaltsames Beenden der Demonstrationen zu gewinnen. Nur einer wagt, ihm zu widersprechen. Der Vorsitzende der Liberalen, genannt LDPD, Manfred Gerlach, hatte den Mut, Honecker ins Gesicht zu … „30 Jahre Friedliche Revolution“ weiterlesen

  • Gesellschaft im Endstadium: Die Weltretter-Erzählung
    von Vera Lengsfeld am 13. Oktober 2019 um 5:30

    Von Michael Klein auf sciencefiles „Die Unfähigkeit zu trauern“ von Alexander Mitscherlich enthält in ihrer 1967er Ausgabe auf den Seiten 60 bis 65 eine Zusammenstellung dessen, was Mitscherlich „kollektive Charaktermerkmale“ der Deutschen nennt. Heute würde man wohl besser von einer politischen Kultur sprechen. Unter den Charaktermerkmalen, die Mitscherlich anführt, finden sich die folgenden: (A) Ein … „Gesellschaft im Endstadium: Die Weltretter-Erzählung“ weiterlesen

The Daily Franz

  • Das Leid mit der Leitkultur
    am 22. September 2019 um 5:44

    Als Österreicher und Europäer wissen wir innerlich recht genau, was unsere Kultur ausmacht. Wenn wir aber darüber debattieren wollen oder unsere Werte und Haltungen exakt […]

  • Gesundheit oder Gleichheit?
    am 10. Juli 2019 um 12:31

    Seit der US-amerikanische Genetiker und Harvard-Professor Richard Lewontin im Jahre 1972 eine Studie publizierte, in der er feststellte, dass der Unterschied zwischen den Menschen ein und […]

  • Wahlrecht für alle?
    am 7. Juli 2019 um 16:20

    In der Tageszeitung "Der Standard", die laut Eigen- und auch Fremddefinition zu den Qualitätsmedien Österreichs zählt, wurde am 7.7.2019 ein inhaltlich sehr fragwürdiger […]

  • Um Gottes Willen, die Pressefreiheit!
    am 11. Mai 2019 um 12:02

    Seit der zu Recht wenig zimperliche freiheitliche EU-Kandidat Harald Vilimsky in einer "Zeit im Bild 2"  im ORF den im Juste Milieu von seinen Claqueuren förmlich angebeteten Anchorman […]

Tichy's Einblick

  • Hart aber fair: Wird Antisemitismus in Deutschland „genetisch weitergegeben“?
    von Alexander Wallasch am 15. Oktober 2019 um 5:35

    Maybrit Illner hatte am Donnerstag vorgelegt, als dort der Amoklauf in Halle besprochen wurde, Anne Will setzte am Sonntag überraschend aus, nun also Frank Plasberg. Keine leichte Aufgabe für sein zuletzt immer seichteres Hart aber fair. Erstaunlich, wie überraschend souverän Illner ihre Arbeit erledigt hat. Die Hürde liegt also hoch für Plasberg, wenn seine Gäste Der Beitrag Hart aber fair: Wird Antisemitismus in Deutschland „genetisch weitergegeben“? erschien zuerst auf Tichys Einblick.

  • Neuer Angriff auf das Bargeld
    von Frank Schäffler am 14. Oktober 2019 um 16:31

    Wird es in zehn Jahren noch Bargeld geben? Zwei­fel darf man daran durchaus haben, denn die Währungswelt verändert sich rasant und die No­tenbanken geraten zunehmend unter Druck. Dies ist auch dem letzten Notenbanker mit der Ankündigung der Face­book­-Währung Libra klar geworden. Die Digitalisierung macht beim Geld nicht halt. Im Gegenteil. Bis dato gilt das Geldregime Der Beitrag Neuer Angriff auf das Bargeld erschien zuerst auf Tichys Einblick.

  • Jüdischer Bürger zu Steinmeier, Maas, Kleber: „Scheinheiliges Getue“
    von Dokumentation am 14. Oktober 2019 um 15:25

    Als jüdischer Bürger steht mir die Galle bis zum Hals, wenn ich sehe, wie schamlos deutsche Politiker den Anschlag von Halle zur Selbstinszenierung mit geheuchelter Anteilnahme politisch vereinnahmen und sich medial in Szene setzen. Ein Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der allen Ernstes vor laufender Kamera sagt, dass ein „solcher Angriff auf eine voll besetzte jüdische Synagoge Der Beitrag Jüdischer Bürger zu Steinmeier, Maas, Kleber: „Scheinheiliges Getue“ erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Youwatch

  • Markus Gärtner: Die politische Kaste will gar nicht abrüsten
    von Bianca Hoekstra am 15. Oktober 2019 um 7:30

    Politik und Medien im Mainstream überschlagen sich bei dem Versuch, der AfD die Verantwortung für den Überfall auf die Synagoge in Halle und den Mord an zwei Menschen unter zu schieben. Worte gehen der Tat voraus, lautet der Hinweis beim Aufruf zur Mäßigung der politischen Rhetorik. In den Medien wird derweil stets betont, der Mörder von Halle habe alleine gehandelt, sei aber vernetzt gewesen.

  • Auch das noch: SpongeBob ist ein verdammter Rassist
    von Birgit Stöger am 15. Oktober 2019 um 7:00

    Eine amerikanische Professorin – ihres Zeichens Anthropologin – ist der Ansicht, dass die Zeichentrickserie „SpongeBob“ Rassismus und Gewalt verherrlicht. Außerdem seien die Figuren schuldig, „gewalttätige amerikanische Militäreinsätze zu verharmlosen”.  Holly M. Barker, so der Name der Anthropologin, die als Professorin an der Universität Washington wirkt, hat in ihrem Artikel für das Fachmagazin The Contemporary Pacific

  • Es geht wieder los: Zahl der Asylanträge in Europa noch mal gestiegen
    von Rasender Reporter am 15. Oktober 2019 um 6:00

    Brüssel – Es war voraus zu sehen und alle wissen: Das geht erst richtig los: In diesem Jahr wurden nach Daten der EU-Asylbehörde EASO bis zum 24. September bereits 487.000 Asylanträge in der EU sowie der Schweiz und Norwegen gestellt. Das war ein Zehntel mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, so EASO-Zahlen, über die

  • Versagen der Politik und keinen stört´s: Grausame Tierversuche in Hamburg
    von Marilla Slominski am 15. Oktober 2019 um 5:00

    Völliges Versagen beim Schutz von Versuchstieren wirft die Soko Tierschutz und die Organisation Cruelty Free International der deutschen Politik vor. In dem Tierversuchslabor LPT in Mienenbüttel nahe Hamburg würden Giftigkeitsversuche an Hunden, Katzen, Affen und Kaninchen für Auftraggeber aus Deutschland und weltweit durchgeführt. Die Organisationen schmuggelten einen Mitarbeiter ein und legen als Beweis nun grausame