Alles nur eine Frage des Blickwinkels? Ein Instant-Kommentar zur Wahl in Spanien von Michael van Laack

Nun sitzt auch im Land der Stierkämpfe und Paella eine dieser „bösen“ rechtspopulistischen Parteien im Parlament. 10,3 % erhielt VOX nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis.

Für deutsche Medien ist jetzt selbstverständlich die Stunde gekommen, das Ereignis kleinzureden, vor dessen Eintreten man schließlich schon mehrere Wochen zuvor in den Auslandsredaktionen gewarnt hatte. Denn die Europawahl steht vor der Tür.

Hat das rechte Lager verloren?

Das „rechte Lager“ habe – Allah und den anderen Göttern sei es gedankt – insgesamt verloren, frohlocken die Anhänger des Sozialismus in deutschen Redaktionsstuben und packen dann gleich mal alle konservativen und liberalkonservativen Parteien mit in den Sack des Europa-Staatsfeindes Nr. 1, den Nationalismus, der ja letztendlich verantwortlich sei für deren schlechtes Wahlergebnis.

Klingt vertraut, denn auch in Deutschland sind ja letztendlich die Rechtspopulisten für die Abschmelzung der Union verantwortlich, nicht deren eigene kaum mehr greifende politische Agenda.

Angst der deutschen Medien vor einer zukunftsträchtigen Regierung in Spanien

Dass das linke Lager insgesamt auch kaum Zugewinne verzeichnete, weil der Koalitionspartner der Partei des Ministerpräsidenten harsche Verluste eingefahren hat… darüber informiert man nur in Nebensätzen. Jetzt gehe es selbstverständlich erst einmal darum, die Spaltung Spaniens zu verhindern.

Wenn dieses oder ein ähnliches Wording in deutschen Medienhäusern Verwendung findet, meint man damit stets, alles muss nun getan werden, damit Links an der Regierung bleiben und nicht ein weiterer „Merkelfreund“ von der politischen Bühne abzutreten hat.  – Auf die Entwicklung der nächsten Wochen in Spanien und anderswo in Europa dürfen wir also sehr gespannt sein!

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP