Mit der Präsentation des neuen Romans von PP-Gastautorin Andrea Berwing startet am 7. Dezember in Berlin der Salon des Blogs Philosophia Perennis. In exklusiver Runde wird einmal im Vierteljahr ein Autor, Politiker, Musiker, Künstler als Ehrengast erwartet. 

Bei der zweijährigen Geburtstagfeier von „Philosophia Perennis“ wurde auch der Wunsch laut, doch so etwas regelmäßiger zu veranstalten und nicht erst bis zum 3. Geburtstag zu warten. Noch im Laufe des Abends wurde die Idee des PP-Salons geboren.

Diskussionen, Lesungen oder musikalische Veranstaltungen

Wikipedia erklärt allen, die mit dem Begriff „Salon“ nichts mehr anfangen können: „Ein literarischer Salon war ein zumeist privater gesellschaftlicher Treffpunkt für Diskussionen, Lesungen oder musikalische Veranstaltungen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Neben literarischen und sonstigen künstlerischen Salons gab es auch politische und wissenschaftliche Salons.

Träger waren unter anderem einzelne Mäzene oder auch Vereine. Vor allem wohlhabende und gebildete Frauen, oft adeliger Herkunft, betätigten sich als Gastgeberinnen und wurden in dieser Eigenschaft Salonnière genannt.“

Die Mäzene fehlen uns noch, auch die adelige Frau, aber wir haben ja David Berger… Und so starten wir am 7. Dezember mit der ersten Ausgabe des PP-Salons in Berlin Schöneberg. Die Zahl der Teilnehmer müssen wir dabei aus Platzgründen leider beschränken. Es ist dabei regelmäßig folgendes Programm vorgesehen:

19.30 Empfang

20.00 Offizieller Beginn mit Begrüßung durch Dr. David Berger

20.10 Der Ehrengast des Abends stellt vor… (Lesung, Musik, öffentliches Streitgespräch, Kunst, Vortrag …)

21.00 Apéro (Getränke und Fingerfood)

23.00 Ende der Veranstaltung

Das Konzept sieht ausreichend Zeit vor, sowohl den Ehrengast als auch die wichtigsten Mitarbeiter von Philosophia Perennis in einer entspannten Atmosphäre näher kennen zu lernen, sich untereinander zu verknüpfen usw.

Andrea Berwing als erster Ehrengast

Der erste Ehrengast wird die Autorin Andrea Berwing (Foto links mit Dr. David Berger) sein, die aus ihrem soeben erschienenen Roman „Jetzt spinnen wir um die Wette, Henriette!“ lesen wird.

**

Anmeldungen bitte über das Kontaktformular unserer Internetseite unter dem Stichwort PP-Salon

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht immer alle Anmeldungen berücksichtigen können, da die Zahl der Teilnehmer auf 30 Personen begrenzt ist.

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP