Einige werden die massive Löschwelle der letzten Tage gegen die Identitäre Bewegung innerhalb der sozialen Netzwerke mitbekommen haben. In nicht einmal 24 Stunden wurden in einer konzentrierten Aktion sämtliche Instagram- und Facebook-Profile der Identitären in Deutschland, Österreich sowie einige Privatprofile von Aktivisten gelöscht und gesperrt. So unter anderem auch das Konto des österreichischen Aktivisten und bekannten Vloggers Martin Sellner.

Eine Sprecherin von Facebook erklärte: „Organisationen oder Personen, die organisierten Hass verbreiten, sind weder auf Facebook noch auf Instagram erlaubt“.

Damit dürfte auch deutlich geworden sein, dass es sich hier um eine geplante Aktion der linken Zensoren in den Löschzentren von Facebook und Instagram handelte. Mit der staatlichen Absolution durch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) und den Multikulti-Politikern im Rücken werden nun die letzten repressiven Ressourcen gegen patriotische Akteure und deren Meinungen aufgefahren. Sie wollen den demokratischen Austausch, den Plattformen wie Facebook und Instagram eröffnen, wieder schließen und einen sanften Totalitarismus etablieren.

Denn welche Meinungen noch legitim und erlaubt sind, wird angesichts der stetigen Gesetzesverschärfungen gegen die „Hassrede“ im Netz immer diffuser. Damit wird der Willkür Tür und Tor eröffnet. Facebook Deutschland hat sich zum Handlanger und Instrument der „Political Correctness“-Agenda machen lassen.

Die stetige Abstraktion von Begrifflichkeiten und ständige Erweiterung politisch-korrekter Vorgaben in den öffentlichen Diskursen führt zur Einschränkung elementarer Freiheitsrechte unserer Gesellschaft. Die IB dazu:

Damit ist eingetreten, was wir gefürchtet haben: Die Bundesrepublik ist auf dem besten Weg zum totalitären Staat.

Wie geht es jetzt weiter?

Selbstverständlich ist diese Löschwelle ein schwerer Schlag gegen die öffentliche Kommunikationsinfrastruktur der Identitären Bewegung. Facebook und Instagram sind gerade für eine jugendliche Zielgruppe unser entscheidender Artikulationsraum gewesen. Doch wir wären naiv gewesen, wenn wir nicht jederzeit mit diesem Zensurschlag gerechnet hätten. Daher werden wir in den kommenden Tagen und Wochen folgende Maßnahmen ergreifen:

Verstärkung der Email-Kommunikation. Die IB dazu: „Emails bleiben trotz aller Innovationen des digitalen Sektors weiterhin ein wichtiges Kommunikationsinstrument. Über die Frequenzsteigerung unserer Email-Aussendungen und die Erhöhung der verfügbaren Kontakte wollen wir unsere Unterstützer, Förderer und Aktivisten noch zielgerichteter ansprechen und stärker in aktive Handlungsoptionen und Fördermöglichkeiten einbinden.“

Dabei will die IB in den kommenden Tagen ihre Rundbriefe in verschiedene inhaltliche Kategorien zur Identitären Bewegung differenzieren. Somit kann der Nutzer individueller entscheiden, mit welchen konkreten Informationen zur Identitären Bewegung in Deutschland er versorgt werden möchte. Ob über laufende Kampagnen, Aktivismus in den Regionalgruppen oder direkte Unterstützungs- und Aktivitätsmöglichkeiten – User können selbst entscheiden, welche Informationen sie regelmäßig erhalten wollen.

Nachrichten-App. Zahlreiche Webseiten greifen bereits auf die Technologie der sogenannten Push-Nachrichten zurück. Dabei kann man sich mit nur einem Klick über eine Handy-App oder den Webbrowser auf der jeweiligen Webseite schnell über die neuesten Beiträge und Informationen versorgen. Ein externer Anbieter einer solchen App, über den die IB diesen Dienst bereits genutzt hat, hat dieser den Vertrag aufgrund politischer Differenzen gekündigt. Doch dies lässt die Identitären keineswegs verzagen und aufgeben.

Jeder gekündigte Vertrag, jede gelöschte Social-Media-Seite regt unsere Kreativität nur weiter an, um Methoden und Möglichkeiten zu entwickeln, die das patriotische Lager informationsautark und selbstständig machen.

Nachdem uns der externe Push-Nachrichten-Anbieter gelöscht hat, haben wir uns kurzerhand dazu entschieden, eine eigene App zu programmieren, in der sich verschiedene patriotische Informationsplattformen, Webseiten und Akteure zusammenfinden können, und die Nutzer ebenfalls ihre Informationen selbstständig und individuell zusammenstellen können. Wir rechnen mit der Fertigstellung gegen Ende Juni.“ so die IB.

Neue Netzwerke und alte Bekannte. Die große Löschwelle beschränkt sich vorerst nur auf die beiden großen Social-Media-Spieler Facebook und Instagram. Dennoch bleibt die IB auf anderen Netzwerken wie Twitter, Youtube und Tumblr aktiv.  Der russische Dienst „VKontakte“ wird bereits seit längerem als zensurfreie Facebook-Alternative gehandelt. Die IB wird in den kommenden Tagen eine Auswahl an alternativen sozialen Medien ausfindig machen und  über alle Neuigkeiten informieren.

Identitäre Bewegung auf Twitter:
https://twitter.com/ IBDeutschland 
Identitäre Bewegung auf YouTube:
https://www.youtube.com/ channel/ UCGK3H7pHASZpUqBRy0e7vQA 
Blog/Webseite der IBD:
http://blog.identitaere-bewegung.de/
Newsletterabonnierung 

44 Kommentare

  1. Sehen wir uns alle auf vk.com statt auf Facebook wieder? Das wäre doch schon mal ein Anfang, den jeder selbst ganz einfach machen kann. 🙂

  2. Facebook wird von der deutschen Politik offen bedroht. Die sind auch nur ein privater Anbieter, der seinen Geschäften nachgehen will und sich einigen muss. War weiland z.B. bei Henry Ford und Konsorten nach 33 ähnlich. Wenn solche Krampen wie der IS sich hier eine separate Komm aufbauen können, sollte das Anderen auch möglich sein.

  3. Das verbreiten von Nachrichten wäre am einfachsten per RSS Feed. Ich selbst lese alle mich interessierenden Webseiten (auch international) über diesen Weg. Leider ist gerade in Deutschland RSS -auch Dank Facebook – aus der Mode gekommen.

  4. Es ist einfach unglaublich,was hier mitten in Europa abgeht. Ich unterstütze Euch, auch wenn ich gerade das Rentenalter erreicht habe. Ich bin so stolz auf Euch. Dankeschön und lg.

  5. Wenn man ein Volk beseitigen will, versucht man ihm zuerst seine Identität zu nehmen (deutsch ist böse, Ihr seid Bürger der EU … u.s.w.)
    Dann läßt sich auch die Ungleichbehandlung einer Gruppe leichter begründen. Umvolkung mit Anlocken von Fremdkulturellen. Das Prinzip von Begünstigten und Freiwild … Die Nichtbestrafung von kriminellen Aktionen von Hintergründen, ihre Unterstützung …

  6. Die Verbreitung anderer Sichtweisen über „soziale“ Netzwerke scheint in Zukunft immer weniger hilfreich zu werden. Wahrscheinlich kommen wir bald wieder dahin, Flugblätter aus dem Untergrund heraus zu verteilen. Das erinnert an dunkelste Zeiten. Und „hinterher“ wird uns wieder vorgeworfen werden „ihr habt es doch alle gewusst, warum habt ihr denn nichts dagegen unternommen“.

    • Wer sich ernsthaft immer noch die Frage stellt, wie das „1933“ alles angefangen habe, mag nur dieser Tage mit wachen Sinnen durch die Gegend gehen und Anschauungsunterricht nehmen.

      „Regime Merkel“.

  7. es ist aktuell nicht nur die IB die riesige Probleme hat, es sind auch andere Alternative Blogs die offenbar mit div. Mitteln blockiert werden und nicht mehr erreichbar sind.
    Lieber D.Berger passen Sie auf Ihren Blog auf. Das Verlagern ins Ausland ist scheinbar nicht gefeit davor. Man setzt eindeutig alles daran die deutschen Patrioten komplett Mundtot zu machen. DDR.2.0 ist Kindergeburtstag.

    • Emma, wir wissen : Süchte sind nicht so einfach loszuwerden.
      Auf Freiwilligkeit aufgrund von Einsicht, kann man dabei nur selten zählen.
      Es sind aber nicht nur die Dinge die man aus Gewohnheit tut, es sind auch die Dinge die man aus Gewohnheit nicht tut – quasi eine Negativ-Sucht.

      Es gibt Millionen Facebook-Abhängige !

  8. Vielleicht kann mich mal jemand aufklären denn ich weiß es wirklich nicht:
    Was haben die Identitären bisher in Deutschland eigentlich schlimmes verbrochen?
    Vor allem dann auch ins Verhältnis gesetzt zur linksterroristischen aber trotzdem gepamperten ProFa?

    • Ei nix !
      Sie haben lediglich die falsche Gesinnung – so wie wir alle. Und deshalb muss man uns bestrafen. So einfach ist das !
      Nationalisten sind naturbedingt der Erzfeind von Globalisten.
      Man darf das Heft eben niemals abgeben, kaum hat es ein anderer, will er es nicht mehr hergeben.

      • Ja, genau! „Sie haben lediglich die falsche Gesinnung …“

        Links = gut; Rechts (was immer das sein soll) = Böse!
        Staatsdoktrin in Merkelistan!

  9. Was einem der Gegner vorwirft, gibt tiefen Einblick in das, was bei ihm los ist – wie beim Kinderreim „selber, selber, da lachen alle Kälber“.

    Daher darf man sich diese Unterstellungen weder anziehen noch sich rechtfertigend defensiv verhalten. Ein Sprichwort sagt es „Angriff ist die beste Verteidigung“ – was in diesem Fall bedeutet den Hass-Ball wieder im gegnerischen Feld aufschlagen lassen.

  10. Wer ist denn diese „Sprecherin“ von FB? Ich würde ihr gerne ein paar Fragen stellen, wie sie z. B. „organisierten Hass“ definiert und wo dieser zu finden ist.

  11. Kritik und Widerstand als Hass zu diskreditieren geht gar nicht. Zumal es der SELBSTHASS der Gegenseite auf die eigene kulturelle Identität ist, die das ganze Invasions-Schlamassel erst verursacht hat.

    De facto schieben sie uns durch den Hass-Begriff ihre eigenen Probleme in die Schuhe. Wir müssen der Gegenseite durch intelligente Rhetork ihr Definitionsmonopol wegnehmen.

    • Die Sprecherin von Facebook muss ihren Schritt nicht begründen, das weiß sie ganz genau. Sie kann einfach Dinge erfinden. Ihre Machtposition lässt das zu und der Applaus für Facebook von der Presse und der Politik wird ihr sicher sein.

  12. Ich habe schon viele Texte/Reden von Martin Sellner gelesen/gehört.
    „Organisierter Hass“ ist mir niemals aufgefallen und ich frage mich, was das überhaupt sein soll!? Wir leben wirklich inzwischen in einer Gesinnungsdiktatur. Mein Hass, ob organisiert oder nicht, wird derweil immer grösser und ich frage mich, ob wir wirklich kampflos untergehen werden, oder ob sich der Widerstand vergrößern wird.

  13. Entweder bin ich inzwischen paranoid oder es geht inzwischen nicht nur um die o.g. Blogs ect.
    Ohne das jetzt weiter ausführen zu wollen, – unter mancher IP habe ich Probleme überhaupt die Startseite von Tante GOOGLE aufrufen zu können = eine Netverbindung zu erreichen.
    Das „Spiel“ geht seit gestern abend bei mir. Bis dahin lief alles perfekt und störungsfrei.
    Zeiten sind das …

    • Solche „Störungen“ hatte ich auch schon.
      Wenn Du ihnen zu langweilig wirst, ist nach 2-3 Tagen wieder alles normal.
      Grüß mal in einer mail an dich selbst den Staatstrojaner, das könnte die Sache beschleunigen.

  14. “Die Bundesrepublik ist auf dem besten Weg zum totalitären Staat.“

    Willkommen in der DDR 2.0, die BRD ist bereits ein totalitäres System. Mit dem NetzDG wurde der Totalitarismus auf den Weg gebracht und 87% der Wähler sehen das nicht. Ich will nicht erneut Einstein rezitieren, aber die 87% sind unendlich…

  15. Zitat Facebook:“„Organisationen oder Personen, die organisierten Hass verbreiten, sind weder auf Facebook noch auf Instagram erlaubt“.“
    Ach, und für linksextremen und islamistischen Hass gilt dies dann nicht?

    Zitat:IB „Damit ist eingetreten, was wir gefürchtet haben: Die Bundesrepublik ist auf dem besten Weg zum totalitären Staat.“
    Wer löscht da? Der Staat oder Facebook? 😉

    • Die Bunzelrepublik ist längst ein totalitärer grünisierter Staat, die herrschende Klasse der grüne Pädosumpf in allen Altparteien, eine Ochtlokratie, Behördenleiter werden nicht nach Qualifikation sondern nach Willfährigkeit besetzt, der Staat bricht das Recht. Tod der Gesinnungsrepublik!

      • @Eckard
        Die Regierung und ihre Alliierten im rot-grünen Sektor brechen das Recht.
        Die Regierung kann man und werden wir ersetzen.
        Der Staatsapparat muss zwingend erhalten bleiben, sonst wird er durch Kräfte von außen ersetzt. Und die Kräfte von außen haben völlig andere Interessen als wir.

  16. Schritt für Schritt werden vermeintliche oder tatsächliche Oppositionelle ausradiert. Nach dem publizieren unmöglich ist und die Konten gesperrt sind, die gesellschaftliche Ächtung erfolgreich war, die Arbeitsplätze gekündigt sind und der Wohnraum verloren ist, geht es an die Krankenversorgung / die Krankenversicherung. Die vollständige Zerstörung der Persönlichkeit ist das Ziel.

  17. Auf welcher Rechtsgrundlage fußt eigentlich diese völlig willkürliche Hexenjagd gegen junge Menschen, deren einziges „Vergehen“ es ist, in der Einwanderungspolitik eine andere Meinung zu vertreten, als die, die dem Bürger von einem mindestens fragwürdigen Regime rechtswidrig aufgezwungen werden soll?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here