Oliver Flesch scheidet die Geister – auch in der APO2018. Das muss nicht schlecht sein. Eine junge Bewegung braucht Diskussionen über ihre Ausrichtung, mit Spaltungstendenzen hat das nichts zu tun.

Die Kraft einer Bewegung für Demokratie zeigt sich auch daran, inwiefern sie demokratische Klärungsprozesse zulässt. In diesem Sinne hier Oliver Flesch mit dem Statement: „Wie untervögelte Patrioten unsere Bewegung am Wachsen hindern“

70 Kommentare

  1. Naja, der Typ ist gerade „2“ Jahre älter als ich und will mir erzählen wie die Welt „damals“ aussah? Ok, kann man machen, aber ich habe selten so etwas albernes gesehen!
    Sorry, tut mir leid, aber ist alles andere als auch nur annähernd ein Maßstab! Mit „NIX“ wäre es glaub ich richtig umschrieben. Er war dabei und §dieses oder jenenes“ empfunden. Herzlichen Glückwunsch!

  2. @Werwulff: Super Kommentar! „Keuschheit“ im Sinne von Treue und sogar Zölibat sind nur für den verständlich, der sowas lebt. Verborgene Kinder von Priestern werden das anders sehen, aber ich kenne 3 Ehemänner mit außerehelichen Kindern – in einem Fall der Gattin nicht bekannt! Ich freue mich übrigens über jedes uneheliche Kind, sind häufig begabter als andere , und sonst gäbe es gar 0 Biodeutsche!

  3. auch die APO 2018 entwickelt Subkulturen und dieser geschmackvoll tätowierte Leistungsträger aus dem Akkordvöglermilieu hat seinen entsprechenden Fanclub

  4. Hier ist einigen Moralisten, die Moral wichtiger, als Deutschland u. Europa!
    „Sodom und Gomorra läßt grüßen…!“ u.a.
    Dachte, solche Moralkeulen wären längst ausgestorben, aber dem scheint nicht so.
    Dazu ein passendes Zitat:
    „Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen aus 2% Moral,
    48% Hemmungen und 50% Neid“!
    François VI. de la Rochefoucauld (1613 – 1680)

    • Was ist Moral?Was sind Hemmungen.Und Schamgefühl?Was ist Neid und Missgunst und Eifersucht.War Adolf genau so schamlos und hemmunglos wie die 68er und ihre Anhänger?Worauf war Adolf neidisch und worauf die 68er?Und Herr Flesch?Sie haben alle etwas gemeinsam,die drehen sich ihre Moral so zurecht wie sie wollen und es nicht wie die Moral es möchte.Moral ist ein fester schöpferischer Begriff

  5. Sah das Video noch nicht,da ich PP jetzt am Arbeitsplatz lese. Aber wer freudlose Spießbürger als „untervögelt“ bezeichnet, entlarvt sich selber als Spießer. Früher war die asketische Seite intolerant, heute ist es die andere Seite!
    Und zum Thema jüngere Leute bei Apo: Habe meiner Mama den PP Link geschickt, sie ist begeistert, ich arbeite wieder.Nur Pensionisten/Studenten haben Zeit zum Protest!

  6. Essig ist bereits seit 2015. Durch wen genau soll eure „APO“ überhaupt wachsen?

    Ihr hofft auf ein Erwachen des Schlafmichels, der nicht mal Kölle mitbekommen hat?

    Der weiß doch längst was los ist, hat aber keine Böcke gehitlert zu werden. Jeder ist sich selbst der Nächste, so sieht es in Schland aus. So und nicht anders.

    Hört auf zu betteln, handelt lieber klüger!

  7. Er (Oliver Flesch) redet fast wie Andreas Baader, jedenfalls dann, wenn er gewöhnlich wird (also immer öfter, zu besichtigen auf seinem Kanal)

  8. Ach, die negativen Kritiker an Oliver Flesch,
    hört doch endlich auf den Mann zu nerven!
    Der Mann macht sich echte Sorgen um Deutschland u. Europa.
    Möchte das die Menschen darin endlich aufwachen
    und was tun. Wenn jedes Wort auf die „Gold-Waage“ gelegt wird
    kommen wir nicht weiter.

  9. Ich weiss nichts über Oliver Flesch, habe nur 2- 3 seiner Videos auf YouTube gesehen.
    Ihm scheinen der Verlust von Rechtsstaatlichkeit zu nerven und das Verhalten vieler sich als Deutscher ständig Asche auf Haupt zu streuen. Dies macht ihn sympathisch!
    Privat vom Umgang wäre er mir wahrscheinlich zu anstrengend mit seiner leicht narzisstischen Art von Zeitgeist, aber darum gehts nicht!

  10. Dieser Herr Flesch ist mir zuwider! In jeder neuen (Bürger-)bewegung tauchen immer irgendwann diese Profilneurotiker von Typ Klugscheißer, Spalter und Hochschuhllehrer auf, die sich aufspielen und in den Vordergrund drängen: Mit der abfälligen Rethorik über seine Kritiker klingt er für mich auch eher nach einem Alt 68er, der einen auf ‚Patriot‘ macht. Ein U-Boot unter falscher Flagge?

  11. Verzeihung, was ist denn an dem Gewäsch und Gejammer eines Selbstverliebten interessant? Entspricht absolut nicht dem bisherigen Niveau!

  12. PS
    Wenn er auf seinem Kanal keine Kritiker haben will, braucht er wohl besonders viel Liebe und Zuspruch 🙂 Harter Typ halt 😉

    Erinnert ein wenig an die vorsortierten Klatschaffen bei Will und Co.

  13. Der wäre der Ober68er gewesen.

    Zudem ein Spießer vor dem Herrn, so wie er Moralapostelt, andere Maasregelt und sich selber zum Maß aller Dinge erklärt. Offensichtlich die Vorstufe zum Größenwahn.

    Anscheinend schafft er es nicht, EINE Frau langfristig und dauerhaft zu befriedigen. Das ist nämlich die wahre Kunst und nicht den Dödel in jedes Loch zu stecken.

    Du bist echt nicht cool 😉

  14. Wenn ich Formulierungen wie untervögelte Spießer verwenden würde, um Andere zu beschreiben, würde mir das auch für zahlreiche (wenn nicht sogar alle) Vertreter der Altparteien passend erscheinen. Also daran kann es nicht liegen, dass die APO2018 immer noch zu wenige Anhänger hat. Eher schon am mangelnden Problembewusstsein zu vieler Leute.

  15. Es ist zumindest auffällig, daß ein Übervögelter anderen Untervögelung vorwirft.

    Meine Meinung: Übervögelte Narzißten und Egozentriker hindern die APO2018 am Wachstum. Will aber jetzt nicht spalten, sondern nur zur Diskussion anregen. 🙂

  16. Bisschen mehr Attraktivität würde der Bewegung nicht schadrn. Das ist leider wichtig in unserer Zeit, wo der Schein mehr zählt als das Sein und die Linken immer noch deutlich mehr Anziehungskraft ausüben, gerade auf die Jugend. Sind halt cool die Antifanten. Der Islam übrigens auch für viele. Leider.

  17. Also eins will er ums verrecken nicht sein-spießig.Der Typ ist die Sorte, die an allem früher oder später was auszusetzen hat.solche Leute sind Gift für eine junge Partei wie die afd. Und dann zündet er sich mitten im Satz ganz genüsslich die Zigarette an-und weist darauf hin das ausser ihm alle Spießer zu wenig „vögeln“.daher also seine überlegene Intelligenz. Der weise Mann… Ein Heiliger

  18. Dem ‚jungen Mann‘ von einem ‚alten weißen Mann‘ eine gängige Erfahrung aus seinen Sturm- und Drangjahren ins Poesiealbum geschrieben: Dumm fickt gut.
    Ausnahmen mögen die Regel bestätigen. Zu diesen Ausnahmen zählt dieser Seppl Strammsack wohl offensichtlich nicht.

  19. Ich weiß nicht, um wen es sich bei Oliver Flesch handelt und was er sonst noch treibt außer YT-Videos zu drehen und „patriotisch zu übervögeln“. O.Flesch spricht mEeinen wunden Punkt an: Die AfD hat ein eher spießiges, lustfeindliches „Law & Order“-Image (trotz A. Weidel) und ist für junge Leute eher unsexy. Aber ohne Recht & Ordnung wird der Staat schell zusammenbrechen. Deshalb: AfD.

  20. Austeilen kann er (auf die Kacke hauen!), aber Nehmerqualitäten hat er nicht die Geringsten. Was ist das denn für ein Umgang mit seinen Kritikern?

    „Ich bin der geile Ficker und ihr habt alle keine Ahnung, verpisst euch“?

    @O.F.
    Du bist nicht der Einzige der Ficken kann. Glaub mir das. Seit Millionen Jahren können das alle anderen auch ganz gut, bestimmt auch deine Eltern und Großeltern :-).

    • >Was ist das denn für ein Umgang mit seinen Kritikern?<

      Bei dem IQ, den seine "Kritiker" mit ihrem dümmlichen Gemosere dokumentieren – genau der richtige. Auf einen groben Klotz … kennen Sie doch, oder?

      • Jeder seiner Kritiker hat einen niedriegen IQ und mosert nur dümmlich rum? Jegliche Kritik an ihm ist völlig unberechtigt und man sollte wegen 3 dümmlicher Kritiken die Berechtigten ignorieren (davon ablenken)?

        Ich denke, so undifferenziert denkt nur sein völlig unkritischer Fanclub.

        @Ingrid Jung hat es auf den Punkt gebracht (etwas weiter oben).

      • Ach was. Gehen Sie auf seinen YT-Kanal – auf Kommentare zu seinen Videos dort bezieht er sich ja hier – und lesen Sie mal die Kommentare. Das ist z.T. unterirdisch.

        Und was ist falsch an seiner Aussage, AFD-Anhänger seien KEINE homogene Masse? Was hier passiert, ist dasselbe, was Linke machen: Man wird persönlich statt sich inhaltlich zu äußern.

        Wer braucht sowas? Ich jdfls. nicht.

      • Das rechtfertigt und erklärt natürlich alles.

        Sollten AFD-Politiker die verleumdet und beschimpft werden Gleiches mit Gleichem vergelten, oder ist das nur bei/für Herrn Flesch angemessen?

      • >Gleiches mit Gleichem vergelten<

        Manchmal geht's nicht anders, wenn das eigene Verhalten als Schwäche ausgelegt wird. Und mit Schwäche wiederum kriegt man keine neuen Anhänger.

  21. An Oliver Flesh scheiden sich die geister. Ich mag ihn nicht. Der Typ ist echt strange und vermischt sein politisches Engagement leider mit zu viel intimen Details seines Sexuallebens.
    Ich kann ihn nicht Ernst nehmen.

    • Man muss nicht jeden mögen, dennoch ist er ein Vollblutpatriot. Und Patrioten müssen zusammen halten, wenn sie irgendwann Erfolg haben wollen, darum allein geht es. Dass er in sexueller Hinsicht offener ist als manch einer sonst, ist sein gutes Recht. Das eine hat aber mit dem anderen rein gar nichts zu tun.

      • Das Oliver Flesh auf patriotischer Seite kämpft, will ich gar nicht schlecht reden aber seine extreme Geschwätzigkeit zu seinem sexuellen Lifestyle zeigt nur, wie wenig Stil dieser Mann hat.

  22. Cool-Oli-the-Flesch findet – mal wieder – die wirklich richtigen Worte und Gedanken. Bleibt die Frage: Wie will er die – gefährliche und im übrigen gesundheitsschädliche (frag Dr.Sommer) Untervögelung der Patrioten abstellen?

    • Ehrlich gesagt, Churchill, sind mir „intellektuelle Flachmänner“ (wie Sie es nennen), wenn sie wehrhaft sind, sehr viel lieber als Tastatur-Widerständler. Leute, die sich wehren können, werden wir dringend brauchen. Das, was hier schiefläuft, ist mit demokratischen Mitteln nicht mehr zu bewältigen. Und wir meinen, wir müssten sortieren, wer uns passt und wer nicht? So wird das nix.

  23. Schwache Rhetorik. JEDER der ihn kritisiert muss zwangsläufig untervögelt sein. So muss man auf die eigentliche Kritik nicht mehr eingehen.

    Ey, verpisst euch, wenn ihr mir nicht huldigt.

    Seine Toleranz ist an seinem Umgang mit Kritikern und auch dem Volkslehrer zu erkennen. ÜBER jemanden reden, anstatt MIT ihm.

    Solche Typen wie er hier sind der Grund, warum die AFD wenig Zuspruch hat.

    • Tatsächlich? Ich denke, dass weder Oliver Flesch noch Björn Höcke der Grund sind, dass zu wenige die AfD wählen. Es ist die Angst der Bürger vor der Nazikeule sowie die Dummheit, sich nicht hinreichend informieren zu wollen. Apropos Björn Höcke: im Antaios-Rundbrief von heute wird mitgeteilt, dass es ein Buch gibt von Björn Höcke/Sebastian Hennig, lieferbar ab 21.06. Habe ich sofort vorbestellt.

      • Der einzige Grund ist die Feigheit der Politiker und des sogn. Widerstandes.

  24. Was für ein Jammerlappen.

    Er sollte sich einen souveränen Umgang mit Kritik angewöhnen, das kleine Sensibelchen.

  25. Herr Flesch ist einfach ordinär und entwickelt sich zu jemandem, der mit seiner unseriösen Erscheinen (volltätowiert wie ein Schwerverbrecher) und Umgangsweise kein wirklicher Ansprechpartner sein kann. Daß solche „Revolutionshelden“ dann auch noch in Mallorca ausgestiegen sind, rundet das Bild ab.

    • Ja, Tattoos sind auch nicht mein Ding. Allerdings: Schauen Sie sich mal heutige Fußball-Millionäre auf dem Spielfeld an oder Filmstars oder Musiker oder … Tattoos sind längst mainstream und als Beurteilungskriterium für Seriosität irrelevant (höchstens für Stilfragen). Menschen definieren sich eben durch Taten, nicht durch Bemalung.

      • Ja! 😉
        Championsleague-Endspiel gesehen? Z.B. Karius im Tor? So vollbemalt, daß ich beim Ansehen Karies bekomme.

        Und bei Madrid sahen einige so aus wie frisch aus der Gefängniszelle geschlüpft. Menschen wollen sich halt häßlich machen und finden das schön – tempora mutantur …

      • Ganz einfach: Weil vor rd. 50 Jahren Tattoos (fast) nur unter Knastbrüdern goutiert wurden.

        Wie ich schon schrieb: Auch hier gibt es offenbar Leute, die im Vorgestern verhaftet sind und mit AfD und APO am liebsten eine CDU 2.0 verbinden.

        Als ob CDU und Patriotismus je etwas miteinander zu tun gehabt hätten…

  26. Wir ham Spass, wir ham Spass !
    Ja, warum denn auch nicht … aber was hat das jetzt mit unserer politischen Situation zu tun ?
    Das wäre mir neu, dass sich verfestigte Ideologien mit Viel-Spass-Sex ändern liesen.
    Die 68er haben sich die Seele aus dem Leib gevögelt – und, was hat’s gebracht ?
    Genau – sie sitzen im Bundestag !

    • >aber was hat das jetzt mit unserer politischen Situation zu tun ?<

      Das müssen Sie seine Kritiker fragen – er antwortet nur auf die.

  27. Ja, ich kann ihn verstehen. Ich habe sowieso den Verdacht, daß es in der AfD (und auch hier!) Leute gibt, die am liebsten sowas wie eine Dregger-CDU 2.0 haben wollen.

    Das wird nicht laufen. Niemand braucht kreuzbrave, miefige Honoratiorenklübchen. Nicht „Dregger“, sondern „Nationalliberal“ ist die passende Etikette. Und das ist was erheblich anderes als CDU!

    • Das genau aber bekommen wir mit Weidel, Pazderskie und dem Wendehals Reil 😉 !!!

      Bzw. haben wir schon, weil niemand auf die AFD auspasst.

      Ich bin mal gepannt, wann es die Mehrheit bemerkt.

      • Also das sehe ich nun nicht so. Diese Gefahr sah ich eher bei Leuten wie Lucke.

        Aber ich stimme Ihnen zu, daß man die Entwicklung der Parteien – nicht nur der AfD – ständig im Auge behalten muß. Schon deswegen, weil es allesamt Staatsparteien (Finanzierung!) sind, und wir nur alle vier Jahre die Wahl zwischen verschiedenen Blankoschecks haben. Richtige Demokratie kenne ich anders.

      • Und Reil ein Wendehals? Wie bitte? Ein Wendehals ist jemand, der wegen persönlicher u. berufl. Vorteile die Partei wechselt. Reil aber hat durch den Wechsel bislang nur Nachteile gehabt bis hin zu fünfstelligem Lohnverlust (Wiki) durch Schikanen (Abstufung auf Handlangertätigkeit) seines Arbeitgebers RAG.

      • Er hat 25 Jahre lang jede Schweinerei der SPD mitgemacht. Seine „Entschuldigung“: er wollte Nachhaltiges für die Zukunft tun.

        Mit der AFD ist ihm ein großer (auch finanziellen) Wurf gelungen. Mir behagt er nicht und sein Steigerlied ist längst abgenutzt.
        Die werbewirksame Pfefferspray-Aktion neulichs war reines Kalkül. Schlagzeilen sind immer gut, wenn man nach oben will.

        Genau hinschauen!

      • Die AfD-Basis hat in der Causa Lucke als auch in der Causa Petry einen totalitären Durchmarsch charakterschwacher Gestalten verhindert. Pazderski und Junge sehe ich auch kritisch, also weiter beobachten. Reil ist für die AfD genau so ein Glücksgriff wie Höcke oder Curio, denn sie alle haben, was den Altparteien völlig abgeht: Glaubwürdigkeit. Und sie alle binden und gewinnen Wähler!

      • Erstaunlich, aber hier könnte ich jeden Satz unterschreiben.
        Ja, der überwiegende Teil der AfD-Basis lässt sich nicht blenden. Ausnahmen von der Regel gibt’s immer.

      • Als ob Reil und Höcke Freunde wären :-). Reil findet, dass Höcke gar nicht geht und war/ist Feuer und Flamme für dessen Parteiausschluss.

  28. So was armseliges und erbärmliches habe ich schon lange nicht mehr gehört. Er redet wie ein grün-links versiffter Mainstreamling und könnte ein Antifa sein. Das Gehirn weg gevögelt und weg geraucht…………ein weltoffener Spießer, denn sie sind die Taugenichts, die Spießer des 21. Jahrhundert. Sodom und Gomorra lässt grüßen…….

  29. Es gibt nichts, was mich weniger interessiert, als die Sexualität von Herrn Flesch. Ich verstehe auch nicht, was dieses irrelevante Video mit der APO 2018 zu tun hat. Und dass das Wachstum der APO mit “untervögelt sein” in Beziehung steht, bezweifel ich übrigens auch.

  30. Nein, Oliver. Die sogenannten spiessigen Patrioten können APO nicht, weil sie vor Allem aus alten Säcken und desertierten Sozis bestehen. Denen geht ihr A…. auf Grundeis geht, da ihr parasitäres Sozialstaatlebensmodell durch neue Nutzniesser bedroht wird, und sie gar nichts ändern, sondern nur weiter selbst profitieren möchten. Sie stehen der Lösung im Weg und sind nicht Teil davon.

      • So ein Duktus für 15-Jährige?

        Wäre mir peinlich, wenn mir auf meinem Kanal vorwiegend Kinder folgen würden, die ich dann (als alter Daddy) obercool maßregeln müsste… 🙂

        Wenn Chihuahuas einen echten Pitbull ankläffen, würde der nicht mal hingucken.

        Wuff Wuff…

      • 15- bis 35jährige. Ich weiß: vollständig lesen, ist schwer. 😉

        Eins ist jedenfalls klar: Wenn ich als gelernter Wessi mir hier die nachgewachsene „männliche“ Losergeneration so ansehe – Pferdeschwänzchen, „Spock“-Ohren, nudeldünne Ärmchen – dann weiß ich: Von denen ist nichts zu erwarten. Höchstens heiße Luft und als „Toleranz“ schöngekiffte Feigheit.

      • „15- bis 35jährige“ beinhaltet auch 15jährige ;-). Ich weiß, das zu erkennen ist schwer.

  31. Man kann Oliver Flesch mögen, man kann es auch lassen. Mir als Frau ist er manchmal nicht ganz geheuer, bei mir kommt zu viel männliche Überlegenheit rüber. Dagegen bin ich ein wenig allergisch. Dennoch bin ich sehr, sehr froh über Olivers politisches Engagement. Ich musste über weite Strecken dieses Videos überwiegend – und breit – grinsen. Oliver, hab‘ deinen Spaß und bleib auf unserer Seite!

  32. Sex ist privatsache und nix anderes.. Fleisch ist mir manchmal echt zu peinlich.. Nicht so viel Drogen würde Ihnen bestimmt gut tun.. Meine Meinung

  33. Oliver Flesch gehört zwar nicht zu meinen bevorzugten YouTubern, aber ich find’s gut, dass es ihn gibt und er sich so aktiv am patriotischen Kampf beteiligt.
    Den Begriff „untervögelt“ würde ich zwar nie verwenden, sehe aber durchaus ein, dass sexuelle Frustration auch in der Politik negative Auswirkungen haben kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here