(David Berger) Aktivisten der Bewegung „Widerstand steigt auf“ haben heute vor der Facebook-Zentrale in Essen eine Mahnwache gegen das NetzDG und für Meinungsfreiheit abgehalten.

Das Löschzentrum in Essen wurde erst vor einigen Monaten in Betrieb genommen und macht seitdem immer wieder wegen vieler ungeklärter Vorgänge und dem eisernen Schweigen des Konzerns von sich reden.

Darüber haben wir bereits mehrmals, u.a. hier berichtet: „Bin ich hier in Syrien?“ – „Nein, das ist das Löschzentrum von Facebook Deutschland!“

Während der Mahnwache wurden die PP-Flugblätter mit dem Titel „Schweizer Presse: In Deutschland gibt es wieder eine Meinungspolizei….“ verteilt.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

avatar
400
8 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
Rosenberg1maruUdoIngeHajo Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Rosenberg1
Gast
Rosenberg1

Sie haben vollkommen Recht. Die Nazis haben auch so angefangen wie die Antifa und haben sich dann zu Faschisten metamorphosed. Die Zeichen sind da dass wir wieder denselben Weg gehen.

maru
Gast
maru

Warum macht niemand eine Normenkontrollklage in Karlsruhe. Das Outourcen staatliche Aufgaben an Privatfirmen ist verfassungswidrig. Hey, AfD, tut mal was für euer Geld.

Udo
Gast
Udo

Tolle Aktion, für die Meinungsfreiheit und unsere demokratischen Grundwerte!

Inge
Gast

Stasi reloaded Zentrale!Nur noch widerlich ,ich hätte nie gedacht,dass Deutschland sich zu so einem Denunzianten und Löschorgien Stadl entwickeln würde,aber es gibt Gegenwind und das ist gut so.

Hajo
Gast
Hajo

Das ist einmalig, indem der Gesetzgeber seine staatliche Verantwortung in Teilen einer Privatfirma überläßt und diese dann auch noch an dieser ungesetzlichen Handlung Geld verdient, obwohl die Überwachung ureigenste Sache der Justiz wäre und somit wird die Meinungsfreiheit, auch wenn sie überbordet, zu Grabe getragen, obwohl es immer noch die Möglichkeit der persönlichen Anzeige gebe und wenn das nicht mehr funktioniert aufgrund der hohen Rate, dann hat der Staat ehedem versagt und ist keinen Pfifferling mehr wert Mit den Methoden eines flächendeckenden Maulkorberlasses kommen wir auch nicht mehr weiter, denn das erhöhte Aufkommen im Internet ist auch das sichtbare Zeichen… Mehr lesen »

famd
Gast
famd

Wir sind in der Vorstufe zur Rückkehr in die NS-Zeit, wo durch Verrat u. Spitzel, durch mediale Gleichschaltung und Säuberungen, durch Gesinnungsschnüffelei Hunderttausende in den Gestapokeller landeten und/oder ins KZ kamen. In der ehem. DDR gab es wieder so ein Verein, die Stasi, vielfältige Aufgaben – dieselbe Motivation wie die Gestapo – nur unter anderem politischen Vorzeichen. Dissidenten, laute Kritiker, Republikflüchtige u.a. haben den Komfort der Stasiknäste erleben dürfen… Ich bin 89 gegen diese Dreckmühlen auf die Strasse gegangen, Montags, oft bei kaltem regnerischem Wetter…aber die wenigen von der Stasi konnten den Zug von Tausenden nicht mehr aufhalten… Heute, es… Mehr lesen »

bibinka
Gast
bibinka

Super Aktion!
Und ich freue mich dass man PP wieder gut erreichen kann!
Martin Sellner ist in London festgenommen worden!

Tom
Gast
Tom

Sehr gut so. So viel ich mal bei Ihnen gelesen habe versucht die informelle Mitarbeiterin der Staatssicherheit IM Victoria, die dort in Essen sitzt, auch Ihren Blog immer wieder durch nurzlise Anzeigen zu zerstören. Es Word Zeit das die Stasi in Essen wieder geschlossen wird. Das haben wir schon einmal 1990 geschafft.