Die bekannte Rechtsanwältin Karoline Seibt wurde zum wiederholten Mal von Facebook gesperrt. 30 Tage soll die Strafe nun dauern.

Ihr Vergehen:
Sie hatte öffentlich gemacht, dass das BAMF einen Islamisten beschäftigte.

Karoline Seibt ist Gastautorin von Philosophia Perennis.

Neben ihr ist z. Zt. u.a. auch Jürgen Fritz, der ebenfalls Gastautor bei PP ist und Naftali Neugebauer, der immer wieder auch mit philosophia perennis zusammen arbeitet, gesperrt.

Aktuell scheint es eine auffallende Häufung von FB Sperren zu geben. Werden kurz vor den Bundestagswahlen – ähnlich wie in diesem Frühjahr in Frankreich vor den Präsidentschaftswahlen – gezielt regierungskritische Blogger abgeschaltet?

avatar
400
18 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
23 Comment authors
Versagen freiheitlicher Ordnung und rechtsstaatlicher Demokratie auch im Wahlkampf – Jan DeichmohleDie ersten Straflager für politische Gegner sind nur noch eine Frage der Zeit… – philosophia perennisIncamas SRL (@incamas)Old-ManJens Richter Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Seibt wurde ebenfalls für einen Monat gesperrt, weil sie öffentlich die Beschäftigung eines Islamisten und Antisemiten durch das BAMF kritisiert […]

Incamas SRL (@incamas)
Gast

Facebook hat mich auch gesperrt obwohl ich sogar Werbung bezahle. Der neuste Dreh: FB behauptet meine parguayische Cedula wäre nicht echt, obwohl ich schon 20 ‚Jahre in Paraguay lebe ! Wenn ich für Werbung bezahle bin ich eine echte Identität, wenn ich was schreibe bin ich eine falsche Identität ! Lachhaft !!!

trackback

[…] „30-Tage-Facebooksperre für Karoline #Seibt: Sie hatte die Beschäftigung eines Islamisten durch das BAMF kritisiert“ https://philosophia-perennis.com/2017/08/06/karoline-seibt-sperre-2/ […]

Jens Richter
Gast

FB setzt auf altbewährte Dressurmethoden (operante Konditionierung): Zuerst wird das Konto eines Aufmüpfigen gesperrt. :-(. Der FB-Abhängige unternimmt alles, um endlich wieder auf FB posten zu können. Endlich, endlich darf er wieder. 🙂 Und er wird sich (inzwischen konditioniert) zurückhalten mit seinen Ansichten, denn alles, alles könnte er ertragen, nur nicht wieder gesperrt werden von FB.

Heli
Gast
Heli

Hier geht es doch nicht um Facebook … sondern darum, dass man seine Meinung nicht mehr öffentlich sagen darf, und wenn man es dennoch tut, werden über erwachsene Menschen Strafen verhängt, wie im Kindergarten.
Das bringt mich an die Decke und gehört an den Pranger.
Facebook auszuweichen und auf einer anderen Plattform zu posten, wird dieses Problem garantiert nicht lösen, sondern nur dazu beitragen, dass es mit der Zensur immer schlimmer wird und wir schneller in der Diktatur sind, als wir A sagen können, wenn wir ausweichen anstatt für unsere Freiheit und Meinungsfreiheit zu kämpfen.

MoshPit
Gast

Hat dies auf MoshPit's Corner rebloggt.

Die Gedanken sind noch frei
Gast
Die Gedanken sind noch frei

Der zuckerzwerg will Präsident werden und die Weltherrschaft haben.Hinter ihm stehen eine Menge dunkler Gestalten,zusammen mit dem Papst und der Politik Elite,auch de Muddi gehört dazu. Ich dachte noch vor kurzem das sind alles Verschwörungstheorien und alles nur Träume und jetzt schau ich mich um und denke ,dass ist wie im Krimi.

Paul
Gast
Paul

Ich steige jetzt auf vk.com um, soll nicht zensiert werden, zumindest hat Zensur Minister Maas keinen Zugriff darauf.

Karin Chiocci-Landry
Gast
Karin Chiocci-Landry

Ich Weiss aus eigener Erfahrung dass diese Sperrungen nicht vom Zuckerberg ausgehen sondern vom Deutschen Maulkorb, den euer Mass Männchen dem deutschen FB verpasst und mit Millionen Euro Strafe gedroht hat bzw. weiter droht.

Old-Man
Gast
Old-Man

Es wird ja niemand gezwungen zu FB zu gehen oder zu bleiben,das muss ja jeder mit sich selber ausmachen. Wenn Ich aber weiß,das die kleinste Kleinigkeit zur Sperre führt,dann spätestens sollte Ich mir das gehen überlegen! Ich persönlich war nie bei FB,werde auch nie in einen solchen oder ähnlichen „Laden“ gehen,aber leider gibt es Leute,die ein solches Medium zur Verbreitung ihrer Botschaft brauchen. Das ist leider auch die Gemeinheit daran,man kann „unliebsame“Meinungen und Gäste auf einfachste Art und weise Mundtod machen,ein nicht zu unterschätzender Machtvorteil!! Das ganze Elend mit der Sperrerei hat doch erst durch Kahane und das Maasmännchen so… Mehr lesen »

goldsteinweb
Gast

Man könnte mittlerweile eine eigenen Blog nur darüber machen, wer jetzt alles wie von Silicon Valley abgewürgt wird. Ätzend.

Eva-Maria Paul
Gast
Eva-Maria Paul

Ist denn ein Leben ohne Facebook gar nicht mehr lebenswert?
Wieviel Macht wird doch dieser „Institution“ gegeben!
Leute werden gesperrt, sie warten brav die Sperrzeit ab und nutzen anschließend wieder FB, als ob nichts gewesen wäre.
Solch eine Abhängigkeit kann ich kaum nachvollziehen.
Sollte es nicht eher umgekehrt sein: souverän handeln und FB zukünftig links liegen lassen?

Chrisamar
Gast

Wir lesen uns dann alle hier wieder…Viele liebe Grüße an Kariline. Bleib wehrhaft!

GermanMom
Gast
GermanMom

Wie auch Soros, Clinton, Obama, Merkel etc. ist Zuckerberg ein weiterer in der Riege der Globalisten – ein Befuerworter des One World Governments. Also derjenigen, die Massenimmigration als Mittel zur Umsetzung dessen promoten und radikal umsetzen. Ware Trump nicht nicht in’s Amt gewaehlt worden, was mit allen Mitteln zu verhindern versucht wurde, waeren die Kultur-Kommunisten schon einen ganzen Schritt weiter. Zuckerzwerg (auch ein weiterer nicht zu unterschaetzender Narzist) strebt nun die US-Praesidentschaft an, was zu erwarten war. Dass Islam-konforme Inhalte auf FB nicht unter Zensur stehen, waehrend Islam-kritische sehr wohl, ist also logisch. Im Uebrigen ist FB auch eines der… Mehr lesen »

Olga Wolga
Gast

Warum steigen die Gesperrten nicht auf eMails um?

Jürg Rückert
Gast

Der Islam, auch in seiner radikalen Form, hat freie Bahn bei FB. Bei anderen führt Hüsteln bereits zur Sperre.
Mr. Zuckerberg, sind Sie
– zum Islam konvertiert
– durch Zuwendungen oder Drohungen beeinflusst
– völlig unwissend?

Isaac Ben Laurence Weismann
Gast

Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebau. Richtig? NEIN ABSOLUT FALSCH. Das kann ich aus eigener Anschauuung, aus den mir eigenen Erlebnis ganz einfach widerlegen. Eines der ersten Unternehmen in Deutschland besser gesagt als erstes in Berlin (West) war es der Vorstandsvorsitzende Konsul Kutsch der Eternit AG im Werk Berlin-Rudow. Ich bin der festen Überzeugung, hätten die Arbeiter über den gefährlichen Umgang mit dem Material „Asbestzement“ etwas geahnht, sie hätten das nicht hören wollen und hätten der Not gehorchend die „Drecksarbeit“, genau wie ihre deutschen Kollegen verrichtet. Es ging schlicht und ergreifend ums Überleben. Wer andere behauptet, der… Mehr lesen »