Inschallah: Was uns bald ganz konkret bevorsteht

170

Nicht nur Hundebesitzer und Homosexuelle werden überrascht sein, auch Frauen müssen sich auf einige Änderungen einstellen (c) Foto: Pixabay

Alle sprechen von Islamisierung. Keine täglichen Nachrichten, bei denen nicht spätestens an zweiter Stelle der Islam auftaucht. Sie denken, das wäre der Höhepunkt? Weit gefehlt. Hier lesen Sie, was alles noch ganz konkret ansteht: Von Ihrem Hund über Ihre Weinvorräte bis zu Ihrem schwulen Nachbarn! Ein Gastbeitrag von Barbara Köster

Ein Wort an Sie, sehr geehrte Leser und Leserinnen, für den Fall, dass Sie im Islam kein Problem für sich sehen. Ich möchte versuchen, aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sich ergeben und was Sie fördern, wenn Sie diejenigen unterstützen, die Islamisierung akzeptieren oder sogar absichtlich herbeiführen. Sie müssen entscheiden, ob Sie so leben wollen.

An alle Haus- und Wohnungseigentümer und Mieter:

Sie besitzen die Immobilie unrechtmäßig. Rechtmäßig gehört sie den Muslimen. Dies gilt auch für die bewegliche Habe, die Sie bisher als Ihr Eigentum betrachteten. Für die praktische Übertragung Ihres vermeintlichen Eigentums an die wahren Inhaber ist lediglich die Zeit noch nicht reif.

An alle weiblichen Singles:

Sie sollten so schnell wie möglich heiraten, oder Sie werden zu Eltern, Onkeln oder Geschwistern ziehen müssen. Eine alleinlebende Frau ist eine Prostituierte. Vermieter sind angehalten, solchen Frauen keine Wohnung zu überlassen. Wohngemeinschaften von Frauen und Männern, die nicht miteinander verwandt sind, sind in der islamischen Kultur ebenfalls nicht möglich. Auch hier gilt die Unzuchtsvermutung.

An alle männlichen Singles:

Sie werden gleichfalls so schnell wie möglich heiraten. Unverheiratete Männer sind in der islamischen Gesellschaft nicht gern gesehen. Die Ehe ist quasi religiöse Pflicht.

An alle Homosexuellen:

Sie müssten Bescheid wissen. Für Sie gilt die Todesstrafe.

An alle Eheleute:

Eheschließung nach islamischem Recht gibt es nur zwischen Mann und Frau, wobei ein Mann bis zu vier Frauen haben darf. Die islamische Ehe ist ein Nießbrauchvertrag. Der Mann erwirbt das Recht auf Nutzung der Geschlechtsorgane seiner Frau(en). Den Tatbestand der Vergewaltigung in der Ehe gibt es deshalb selbstredend nicht. Für die Ehemänner gilt das Beispiel des Propheten Mohammed; sie sind in der Verbindung mit ihrer Frau der Prophet. Hier geht es um Befehlsgewalt. Für Ehefrauen ist nicht das Beispiel Mohammeds maßgeblich, sondern das von dessen Frauen. Hier geht es um Gehorsam. Die Mann-Frau-Beziehung ist eine der Über- und Unterordnung. Familienbindung hat Vorrang vor der Ehebindung. Mit Familie ist im Islam nicht die isolierte Kleinfamilie gemeint, die als westliche Dekadenzerscheinung gilt, sondern die erweiterte Großfamilie. Während die Familie als soziale Einheit im Islam unantastbar ist, ist die Paarbeziehung immer anfällig durch die Leichtigkeit, mit der Männer die Scheidung durchsetzen können, durch maskierte Prostitution wie die Zeitehe und durch die Erlaubnis des Konkubinats.

An alle Väter:

Die Kindheit genießt in der islamischen Kultur keine Wertschätzung. Kinder haben keine Rechte, sie gehören zur Habe. Wenn Sie sich für Ihr Kind verantwortlich fühlen, Ihr eigenes Wohl zu seinen Gunsten zurückstellen, womöglich gar regelmäßig zusammen mit ihm Spiele machen, sind Sie genauso wenig ernst zu nehmen wie das Kind. Respekt gebührt einseitig nur Ihnen, dem Vater, und Sie müssen ihn sich verschaffen. Sie können nach Gutdünken über das Kind verfügen, es muss Ihnen blind gehorchen, so wie es Gott blind gehorchen muss. Kinder müssen allen Älteren und Stärkeren gehorchen. Auch ein erwachsener Mann bleibt immer Sohn seines Vaters und kann sich eigenständige Autorität nur durch die Herrschaft über Frauen und Kinder erwerben.

An alle Mütter:

Kindererziehung ist eine Aufgabe der Familie und somit Ihre als Frau und Mutter. Sie haben aber trotzdem nur ein eingeschränktes Recht auf Ihre Kinder. Im Falle einer Scheidung kann Ihr Ex-Ehemann einen Sohn bis zum Alter von sieben Jahren, eine Tochter bis zur Pubertät in Ihrer Obhut lassen, danach kommen sie zu ihm. Der gesetzliche Vertreter ist immer nur der Vater. Organisationen zur Entlastung der Familien, wie Horte und Kindergärten, sind nicht notwendig. Sie sind sogar schädlich, denn sie zerstören das familiäre Beziehungsnetz. Familie ist eine Norm, die erfüllt werden muss und nicht nur ein Begriff, der verwandtschaftliche Zugehörigkeiten beschreibt.

An alle mit pflegebedürftigen Angehörigen:

Die Versorgung fällt ebenfalls der Familie zu. Ein islamisches Gemeinwesen sieht sich grundsätzlich nicht verpflichtet, der Familie Aufgaben abzunehmen. Vorstellbar wäre, das Vermögen der Wohlfahrtsverbände, die bisher Alten- und Pflegeheime betreiben, in islamische Stiftungen zu überführen, die dann Armenfürsorge in ihrem Sinne ausüben.

An alle Mädchen und Frauen, die gern Fahrrad fahren:

Seht euch, sehen Sie sich den Film „Das Mädchen Wadjda“ an!

An alle Hundebesitzer und solche, die sich einen Hund wünschen:

Hunde sind unrein und dürfen nicht im Haus gehalten werden. Schwarze Hunde sind zu töten.

An alle Winzer, Bierbrauer, Schnapsbrenner und alle, die einen guten Tropfen zu schätzen wissen:

Alkohol ist verboten. Dies umfasst das Verbot, ihn herzustellen, zu verkaufen und zu konsumieren. Kellereien, Brauereien, Brennereien, Wein- und Spirituosenläden könnten Besuch von der Kalaschnikow bekommen, die die Bestände vernichtet und die Inhaber ruiniert. In islamischen Ländern wird es so gemacht. Weinkonsum wird mit Schlägen geahndet. In Iran kann bei der dritten Verurteilung wegen Alkoholtrinkens die Todesstrafe verhängt werden. Die Zerstörung ganzer Kulturlandschaften an Rhein und Mosel, in der Pfalz, in Baden und Franken, um nur die größeren in Deutschland zu nennen, wäre lediglich eine Frage der Zeit. Steillagen können verwildern, Lagen an Terrassen und in der Ebene wären geeigneter Baugrund für neue Siedlungen.

An alle Schweinezüchter und Schinkenveredler:

Es gibt in der islamischen Esskultur keinen Parma- oder San-Daniele-Schinken, keinen Serrano, Aragon und Pata Negra, keinen Westfälischen, Schwarzwälder, Tiroler Schinken, keinen Lardo, Bacon oder gewöhnlichen Speck, kein Schmalz, keine Spare-Ribs oder Haxe, kein Schnitzel, keine Salami oder sonstige Schweinswürste. Diese Speisen sind unrein. An dieser Auffassung wird sich kaum etwas ändern. Ihr Betrieb hat wenig Zukunft.

An alle Vegetarier und Veganer:

Ihre Lebensweise wird in der islamischen Kultur nicht gern gesehen. Der Prophet hat gesagt: Wer vierzig Tage lang kein Fleisch isst, dessen Charakter wird schlecht.“ Die Zahl „vierzig“ ist nicht wörtlich zu nehmen, sie steht für eine längere Zeit, aber nicht für eine sehr lange Zeit, sonst würde dort „vierzig Jahre“ stehen.

An alle Lottospieler und sonstige Zocker sowie die Organisatoren:

Glücksspiele sind verboten.

An alle Angestellten bei Versicherungen:

Versicherungen gelten als Glücksspiel und sind somit verboten.

An alle Bankangestellten:

Sie werden sich in islamischer Banklehre fortbilden.

An alle Ärztinnen und Krankenschwestern:

Sie dürfen nur Mädchen und Frauen behandeln und pflegen. Frauen sind Menschen, die wie Frauen aussehen und nicht solche, die sich als Frauen fühlen.

An alle Ärzte und Krankenpfleger:

Sie dürfen sich nur um Jungen und Männern kümmern. Entscheidend ist auch hier der Augenschein.

An alle Friseure und Friseurinnen, Masseure und Masseurinnen, Physiotherapeuten und –therapeutinnen:

Sie dürfen nur ihre Geschlechtsgenoss/inn/en behandeln.

An alle Psychotherapeuten:

Ihr Beruf ist in der islamischen Kultur ziemlich exotisch. Die Psychoanalyse ist nicht von einem Muslim erfunden worden. Der Islam hält nicht zur Introspektion an, sondern lässt Ausschau halten nach dem äußeren Feind. Mal sehen, ob Sie es schaffen, sich zu behaupten.

An alle Beschäftigten bei den Kirchen:

Es wird erwartet, dass Sie sich noch viel unauffälliger verhalten als jetzt schon.

An alle Mönche und Nonnen:

Ihr Stand ist im Islam verboten. Klöster sind nicht schützenswert. Das Vermögen, einschließlich der gepflegten Immobilien, wäre in einer islamischen Stiftung sicherlich ebenfalls willkommen.

An alle Richterinnen:

Im Islam ist es nicht erlaubt, dass Frauen Recht sprechen. Sie werden entlassen.

An alle Richter:

Die derzeitige Gerichtsverfassung wird weiter unter Druck kommen. Recht und Justiz sind wesentliche Felder des Islams, die er auch besetzen will. Das Ziel, die Scharia und ein islamisches Rechtswesen, zunächst für Muslime, danach für alle, einzuführen, gerät niemals aus dem Blickfeld.

An alle Lehrer/innen, Schüler/innen und Studierende:

Bei den Lehrveranstaltungen gibt es Geschlechtertrennung. Die Lehrpläne werden islamisiert. Der Lehrplan des IS sieht z.B. so aus: Auswendiglernen des Korans, Lesen, Schreiben und die Grundrechenarten. Für Jungen kommt militärische Erziehung hinzu. Für die Zulassung zum Hochschulstudium ist es erforderlich, den Koran auswendig zu können.

An alle Kuratoren und Kunstmuseumsbesucher:

Es wird nicht mehr so viel auszustellen und zu sehen sein. Statuen sind verboten, Bilder von Menschen ebenso.

An alle Galeristen und Kunsthändler:

Vielleicht hilft ein Wechsel zur islamischen Kunst.

An alle Musiker, Sänger, Konzertbesucher und Musikalienhändler:

Komponisten wie Bach, Händel, Haydn, Beethoven, Mozart, Mahler, Schönberg sind in der islamischen Kultur unbekannt. Oper und Symphoniekonzerte, Instrumente wie Orgel und Klavier gehören ebenfalls nicht zum Kulturgut. Musikinstrumente zu zerstören, ist gerechtfertigt. Die weibliche Singstimme gefährdet die Moral. Musik und Gesang werden nur soweit geduldet, wie sie die Sinne nicht reizen. Als höchste Kunstform im Islam gilt die Rezitation des Korans. Sie ist gewissermaßen die „Musik“ des Islams.

An alle Tänzer und Tanzbegeisterte:

Ballett ist unislamisch. Tanz ist verboten. Dies ergibt sich schon aus dem Verbot der Geschlechtervermischung in der Öffentlichkeit und zudem aus dem Verbot der anregenden Reize, die von der Musik und den Bewegungen ausgehen. Es wird also kein Geschrei mehr um irgendwelche Opernbälle geben, das gehört der Vergangenheit an.

An alle Sportler und Sportfans:

Sport ist heidnisch. Olympische Spiele sind Götzendienst. (Dieser Auffassung war z.B. auch der Kirchenvater Tertullian, wieder ein Beispiel für das Fortleben frühen Christentums im Islam. Die Olympischen Spiele waren in der Tat ein Fest zu Ehren der antiken Götter.)

An alle Dichter, Schriftsteller, Dramatiker und Leser:

Lyrik wird in der islamischen Kultur hoch geschätzt, allerdings nur in gebundener Sprache. Das Drama hat in der islamischen Tradition keinen Standort. Der Roman ist trotz des ägyptischen Literaturnobelpreisträgers Nagîb Mahfûz immer noch fremd und wird von vielen religiösen Autoritäten abgelehnt, weil er künstliche Welten schafft, die von Allah ablenken. Besonders Science Fiction ist eine Anmaßung und Gotteslästerung, weil nur Allah die Zukunft kennt. Statt Romane zu schreiben und zu lesen, wird die Beschäftigung mit dem Koran empfohlen.

An alle Modemacher:

Mode für Frauen der ehemaligen westlichen Art wird nur noch im familiären Rahmen oder in rein weiblicher Gesellschaft tragbar sein. Ihren Entwurf und Ihr Angebot sollten Sie darauf abstellen. Auch die Männerkleidung wird sich ändern. Krawatten werden verschwinden (schon wegen der Kreuzform), besonders solche aus Seide, weil Seide für Männer generell verboten ist.

An alle Parfümeure:

Alkohol wird auch als Grundstoff für Parfums abgelehnt. Sie sollten lernen, Parfums auf Ölbasis herzustellen.

Zum Schluss an alle Männer:

Die Dekadenz des mangelnden Willens zur Macht über die Frauen hat ein Ende.

Und an alle Frauen:

Weil eine emanzipierte Frau in die Hölle kommt, ist es die Pflicht der Gemeinschaft, Sie vor der Emanzipation zu bewahren. Die wahre Emanzipation ist Sittsamkeit. Sittsamkeit ist Befreiung. Auch Verbote und Bevormundung sind wahre Emanzipation. Gefangenschaft ist Schutzgewährung. Ungehorsame Frauen sind keine Frauen.

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit!

***

Von der Autorin ist zuletzt erschienen: „Der missverstandene Koran: Warum der Islam neu begründet werden muss Taschenbuch“

Die bekannte Bürgerrechtlerin und Publizistin Vera Lengsfeld dazu in der „Achse des Guten“:

„Seit der merkelschen Grenzöffnung sind über eine Millionen Muslime nach Deutschland gekommen. Täglich werden es mehr. Wenn ich diesen Text zu Ende geschrieben habe, werden weitere hunderte Muslime angekommen sein. Inzwischen wird uns „Integration“ als Allheilmittel für die bereits bestehenden und sich ständig verschärfenden Probleme mit der ungeregelten Zuwanderung angepriesen. Grüne Politikerinnen wie Claudia Roth wollen gar den „Integrationsturbo“ anwerfen. Frau Göring – Eckardt behauptet, in den Flüchtlingsunterkünften würden „unsere Regeln des Zusammenlebens gelten“. Beide haben wieder einmal keine Ahnung, wovon sie sprechen. In unseren Flüchtlingsunterkünften werden Christen und Frauen gnadenlos schikaniert. Wer wissen will, was uns bevorsteht, wenn wir nicht schnellstens umsteuern, sollte sich mit den Verhältnissen dort vertraut machen. Was die Illusionen über die Integration von Millionen Muslimen angeht, sollten sich alle verantwortlichen Politiker, Journalisten, Willkommenskulturalisten et tutti quanti über den Koran und den Islam kundig machen. Ich kann dafür ein hervorragendes Buch empfehlen, geschrieben von Barbara Köster: „Der missverstandene Koran. Warum der Islam neu begründet werden muss“.“

170 Kommentare

  1. Claudia Kern
    Ich lese gerade "Flashback" von Dan Simmons. Das Buch ist von 2012, aber der hat schon recht gut aufgezeigt, wohin die Reise mit den Islamisten gehen wird.
  2. Cornelia G.
    Krieg ist Frieden. Freiheit ist Sklaverei. Unwissenheit ist Stärke. Sittsamkeit ist Befreiung. Passt doch. Orwell hätte seinen Spaß. Sein Alptraum wird wahr.
  3. Heinrich Blezinger
    Der Islam ist einer Terrororganistion zur Erringung territorialer Gewalt. Er wird durch die Befreiungen seiner Frauen und durch systematische Nachtangriffe auf seine Männer ohne Tötungsdelikte an und in der UNO Menschrechtswelt in weniger als 30 Jahren zerbrechen
    • Ulv J. Hjort
      Heinrich,woher nimmst Du diesen optimismus ? Der wille zur eroberung und beherrschung bleibt in zukunft ungebrochen.iIm gegenteil,mit jedem teilerfolg wird sich diese ideologie bestætigt und bestærkt sehen.
  4. Olga
    Ich denke der Westen ist schon zu verweichlicht um sich überhaupt noch wehren zu können und die Kollaborateure tun ihr übriges.
  5. Marc
    Manche Kommentare verstehe ich nicht. Es handelt sich bei diesem Artikel doch nur um eine bloße Aneinanderreihung von Fakten.
  6. Ehrengard Becken-.Landwehrs
    Ist zwar ein heikles Thema im Land, weil viele davor die Augen verschließen, aber die Art und Weise, wie das sachlich, fachlich aufgezählt wird, hat bei mir ein herzhaftes Lachen verursacht! Danke! Inhaltlich muß man dazu wirklich nichts mehr sagen und ich bin, wenn ich mich so umhöre, immer wieder fasziniert, wie verblödet so mancher Zeitgenosse ist - und ein ganzer Teil ist heiß darauf!
  7. Heinrich
    Sie haben die Zeitehe vergessen. Bezahle den Brautpreis, bums dich aus, geh nach Haus. Bei Eheschließung wird das Ende der Ehe gleich mit arrangiert. Das nennt ich einen Männerfreundlichen Gott.
    • B. Kaiser
      Und nicht zu vergessen die "Pädophilen-Ehe", das heißt die Zwangsverheiratung und Vergewaltigung minderjähriger Mädchen...
    • Cornelia G.
      "Brautpreis" ist sowieso in jeder Konstellation nur der Verkauf einer Frau. Und wie nennt man Frauen, die verkauft werden und nicht frei über ihre Sexualität bestimmen können? Prostituierte. Jede einzelne muslimische Frau, die glaubt, sie wäre verheiratet. DAS ist deren Ehre?
  8. Mohammed Schariati
    eine detaillierte Erdwiderung zu Kösters steilen Thesen findet sich hier: textuploader.com/dulpf
  9. Achim W. Flores
    Jetzt wird mir der IS-Lam als Mann doch schon sympathisch sehr sympatisch sogar und ja auf Alkohol & TV kann ich gerne verzichten, wenn ich tgl. 4 Frauen beglücken kann ...lol. Dann will ich gerne all' die dummen Gesichter aller jetzigen PO-ly-TICK-er & FEE-MIN-IS-TINNEN & HOMOS sehen, wenn die ge-MAAS-regelt werden ... das wird ein FREUDEN-TANZ von mir aus auch mit KORAN!
  10. RichardRoe
    5,4 bis 5,7% Muslime in Deutschland. Also etwa jeder 20. Wobei ein großer Teil (ca 35%) auf die Religion pfeift und nix mit Moschee etc. zu tun haben will. Und davor hat jemand Angst? Wer? Nur feige Angsthasen! Oder halt die üblichen Verdächtigen, die sich aus der geschürten Angst eine politische Rendite erhoffen. FPÖ, AfD ...
    • Rainer2
      Einer der üblichen dummen oder absichtlich verdummenden Sprüche von Leuten, denen in der Schule schon die Grundrechenarten fremd gewesen sein müssen,oder Europa, vornehmlich Deutschland plus einige andere Länder,absichtlich in den Abgrund stürzen wollen. Was hatte wohl der Dardanellen Pascha im Sinn,als er hier lebende Familien türkischer Herkunft dringend empfahl,mindestens 5 Kinder zu zeugen?
    • Rainer2
      Ich wusste gar nicht,dass Deutschland 100 Millionen Einwohner hat. Rechnen 6 Das jeder zweite türkischer Herkunft den Islam über das Grundgesetz stellt,in no go areas eigene Gesetze gelten,ist doch überhaupt kein Problem,oder?Feige Angsthasen sind die, welche das alles noch mit dummen Sprüchen garnieren, so lange bis der Mohr seine Schuldigkeit getan hat und gehen kann, wenn er es noch schafft.
  11. Hamcho
    Also verdammt nochmal !!! Les uns mal etwas aus der Bibel vor! !! Wirklich so beschränkt ?? Dumme Hetzer !!! Wenn der oder die Verfasser Gebildet sind? ?? Was ist Dan mit den ungebildeten? Hey jede Religion ob Christ Jude oder Moslem ! Verbietet was du hier gegen Muslime benutzt .Ich finde dich abartig
    • Vulture
      Jeder Religiöse muss bekämpft werden. Aber erst mal müssen wir uns die Mohammedaner vorknöpfen. Denn diese bedrohen uns am meisten und ihre Zahl wächst. Genau das müssen und werden wir ändern.😎
    • Rainer2
      Noch so eine hohle Aussage, dazu noch voller beleidigungen. Wer richtet sich denn heute noch nach zur Gewalt rufenden Bibelsprüchen? Ich kenne jedenfalls keinen. Beim Koran soll das schon ganz anders aussehen, nicht wahr? Satzzeichen sind übrigens keine Rudeltiere, Meister der schlechten Worte.
    • J. Winter
      Meine Frage an folgende: Was wollt Ihr Muslime und Afrikaner in Deutschland und Europa? Eure Arabische und Afrikanische Welt ist so unendlich groß. Was ist so besonderes an dem kleine Land Deutschland? Die Deutschen arbeiten + entwickelten Autos, Fernseher, Telefone, Infranstruktur, Agrar-Wirtschaft, Sanitär-Wasser- und Energie-Versorgung. Was haben obige Länder je erfunden und entwickelt?
  12. Diogenes
    Da gibt es jetzt eine Bertelsmann-Studie, die fürdie Integration des Islam und seiner Anhänger " wissenschaftlich" herausgefunden hat: Der islam ist integrierbar. Wenn man in den Koran sieht, stellt sich Allahs Wort über die "Ungläubigen" ganz anders dar. Der Koran ist die Anleitung für die Unterwerfung und Versklavung dieser Gruppe, die "bei Allah schlimmer als das Vieh" ist. Auf der ganzen Welt integrieren sich Moslems nicht, haben sie einen bestimmten Anteil erreicht, gibt es Krieg und Terror, an dem natürlich die Ungläubigen schuld sind (taqqiya). Der Hass aus dem Koran wird von den Imamen von Kindesbeinen eingebläut (im wahrsten Sinn des Wortes) bzw. angestachelt, so dass die "Gläubigen" mit Vorliebe nach der "Freitagspredigt" los ziehen und Gewaltaten gegen "Ungläubige" verüben ("Tötet die Ungläubigen, wo immer sie ihr trefft!" - ewiger Imperativ). Wo will die Bertelsmann-Studie auch nur einen Schimmer für Toleranz und Integration gefunden haben?
    • Ehrengard Becken-Landwehrs
      BetDas Problem der meisten Deutschen ist, daß sie zwar mitreden, aber von der Sache Null Ahnung haben. Also: Wer nicht hören kann muß fühlen! Der Koran ist übrigens insofern interessant, weil er eine sehr gute Anleitung zur Menschenverachtung ist. Kopf abschlagen, Verstümmelungen, Auspeitschen, aufhängen, Frauen verbrennen oder Steinigen usw. Übrigens steht das auch im Alten Testament!
  13. bertram
    In den Augen von Frau Köster sind die Europäer unfähige wappler, die nicht ihre eigene Kultur und Werte durchsetzen können. Man kann das ganze ja auch so sehen, dass wir den Einwanderern unsere Werte zeigen, und dass langfristig diese sich durchsetzen, weil sie eben lustiger sind als die steifen religiösen werte des Islam. Wir haben ja auch die steifen werte eines antiquierten chrinstentums abgelegt.
  14. Globoli
    Dass die Verfasserin dieses Artikels unseriös ist merkt man schon alleine wie sie Gute Seiten des Islam umgestalltet! Z.b. "Banken Struktur verändern" Natürlich kann sie nicht den Original Text nehmen weil einige hier dann denken würden "Das ist doch gut!" Denn im Koran steht ZINSEN SIND EINE SÜNDE!!!! Schon der Hammer wieviel Dummdödel auf diese Islam Hetze reinfallen, ich sehe schon, es wird wieder wie damals enden und dank den Dummdödeln werden wir wieder 1000 Jahre versklavt.... armes Deutschland
    • Bollo
      Hallo Globoli.....Zinsen gibt es nicht...das stimmt ist das Konto bei einer ausländischen Bank,ist das ja was anderes für die islamische Elite. Islam-Banking geht anders. Die Bank kauft oder baut ein Haus und verkauft es Ali mit hohem Aufschlag. Toll...... Aber sonst sagt der Artikel doch die ungeschminkte Wahrheit über die islamische Kultur. Interessant ist auch, was da nachts abgeht, wenn Allah nichts sehen kann. Beeindruckend. Ich weiß, wovon ich rede...ich habe dort gearbeitet...
  15. M. Schwarz
    1. Bereits vor ca. 25 Jahren hielt ich einen Text in Händen, in denen ein Muslim schrieb: unsere Frauen bekommen viel mehr Kinder als ihr Deutschen. In absehbarer Zeit werden wir euch zahlenmäßig hoch überlegen sein und dann werden wir Deutschland regieren. 2. Seit September 2015 kamen etliche Menschen in unser Land, vor denen Jahre vorher Landsleute geflüchtet waren. 3. All diese Asylbewerber bekommen kostenlos Deutsch-Unterricht. Es dauert nicht lange, bis sie all unsere Gespräche und Texte verstehen. Wir dagegen verstehen ihre Sprachen nicht und können auch ihre Texte nicht lesen. 4. Von vielen Straftaten, die von all den Neuankömmlinge nicht begangen werden, berichten weder Polizei noch die Presse, nur damit die Stimmung bei den Einheimischen nicht hoch kocht. 5. Überall auf der Welt müssen sich Gäste den dortigen Sitten anpassen. Außer in Deutschland. Wir schauen lieber weg und lassen geschehen. In fast allen Städten gibt es schon Moscheen. Diese Liste kann man noch mit vielen weiteren Gedanken fortsetzen... Und nein, ich bin weder Nazi noch ausländerfeindlich. Aber ich sehe hier eine reale Bedrohung und Gefahr und habe Angst. Unsere Freiheiten haben wir bald nicht mehr.
  16. Engel
    Wenn ihr weiter diskutiert und dann mal endlich zum Ende kommt, heißt der Puff Islamische Republik Germonistan! Das ist unglaublich deutsche Schafe
  17. OnePercenter
    Warum sich so Angst machen lassen? Wenn hier nur ein Teil der "Männer", leider kann man ja nicht mehr jeden so nennen, Eier hätten, wäre der Spuk bald vorbei. Und falls es zum D-Day kommen sollte, die Musels sind feige und keine guten Kämpfer. Also was soll das Ganze ??
  18. paul
    So wie die meisten Deutschen z.Z. drauf sind ist das Szenario noch viel zu harmlos. Selbst zur eigenen Schächtung würden sie Eintritt zahlen nachdem sie das Anmeldeformular ausgefüllt haben. Von daher kein Verlust, die Neandertaler vermisst schließlich auch keiner mehr. Dann hört das fremd schämen endlich auf.
  19. Pandora
    Was noch fehtl: Nach der Scharia wird eine goldgestützte Währung eingeführt werden müssen. Das wäre der einzige Profit für uns, wenn die Währungen kollabieren sollten.
  20. sabrina
    ist doch herrlich, somit katapultieren wir uns zurück in das 14. jahrhundert und können wieder wie primitive, steinzeitliche hinterwäldler leben. ein dreifach hocha uf den islam hip hip hurra hip hip hurra die steinzeit ist wieder da
  21. O. Mayer
    ein element was niemand erwähnt, mich aber extrem stört, ist die tatsache dass die meisten muslimfrauen schwarz tragen müssen, weiss gott warum, während ihre männer immer schön weiss tragen dürfen bei 45 C im schatten,immer mit rotgeflecktem kopftuch. Als solar-experimentator und wegen meiner tropenerfahrg. weiss ich wie sehr die un-farbe schwarz alle strahlung anzieht und verschluckt. deshalb kommt ja keine farbe, keine reflektion heraus.Das heisst unter tropischer hitze noch unter einen schwarzen tschador gesteckt zu werden ist reine folter. dass diese frauen nicht reihenweise an hitzschlag sterben ist vermutl. nur dank einer mutation, da alle die diese hitze nicht überlebten v. der evolution ausgeschieden wurden, d. h. keine nachkommen hatte. Die hindus sind schlauer, tragen leichte seiden-sarees, mit nacktem bauch und belüfteter hüfte, und tragen bei sonne einen dunklen schirm, nur die muslimas schwitzen halb zu tode unter ihrer vogelscheuche-verkleidung. Diese Tatsache zeigt ganz deutlich dass in dieser ideologie (scheinreligion), das mitgefühl völlig fehlt, das herz durch einen stein, auf dem das wort allah steht, ersetzt wurde.
  22. Klaus Müller
    Linksliberaler, wieso leben Sie ständig in der Vergangenheit? Aber das ist typisch für Linke. Die demokratische Freiheit ist für Linke das grösste Übel. Kapital die Wurzel alles bösem. Sorry aber ihre denkweise ist einfach unglaublich rückständig u d dumm
  23. Angelika Mühlnikel
    Natürlich alles ohne Quellenangabe. Mich würde sehr interessieren, woher Sie das alles haben, einiges ist nämlich schlicht falsch. Übrigens: Das Mädchen Wadjda bekommt am Ende von ihrer Mutter das Fahrrad geschenkt, das der (männliche) Händler für sie reserviert hatte, und radelt mit dem Nachbarsjungen munter durch die Stadt.
    • kaltstart
      Dann sagen Sie doch, was falsch ist, Angelika und treten den Gegenbeweis an. So bleibt die Unklarheit im Raum, wobei Barbara Köster für mich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht im Trüben gefischt hat. Alle drohenden Einschränkungen sind eng mit dem Koran verknüpft und damit überliefert. Die Echtheit kann man teilweise schon jetzt im Alltag beobachten, etwa bei den Übergriffen und der Kriminalität. Die Geisteshaltung von gläubigen Moslems hat derzeit aber noch nicht genug Platz, um die Fassade abzulegen, denn in der Minderheit zeigen sie noch eine gewisse Toleranz. Doch seien Sie gewiss, dass Taquiyya meistens mit im Spiel ist, um die Ungläubigen einzulullen und durch die gekonnt zelebrierte Opferrolle eine Forderung nach der anderen durchzusetzen. Der Zivilisationsdschiad zeigt schon enorme Wirkung, ist also das gebräuchliche Mittel, um den echten, gewalttätigen Dschiad vorerst zu vermeiden. Schließlich will man die Mehrheitsgesellschaft nicht zu sehr aufschrecken und keine Gegenreaktionen herausfordern. Im patriarchalischen Islam geschieht nichts aus Zufall. Das System ist relativ einfach aufgebaut, aber effektiv. Der Absolutheitsanspruch ist die Ultima Ratio, die in der Alleinherrschaft mündet. Friedliche Co-Existenzen sieht der traditionelle Islam nicht vor, er will immer herrschen, spätestens mit der zahlenmäßigen Überlegenheit. Einen liberalen Islam gibt es nicht, der ist nur ein billiges Ablenkungsmanöver, genauso wie die Begriffe Islam/Islamismus sich nicht unterscheiden, da der Terror von der Religion kommt und diese politisch instrumentalisiert wird. Der Islam in Reinschrift ist nicht verhandelbar, reformierbar und anzweifelbar. Alle Reformwilligen oder auch Ex-Muslime werden mit dem Tod bedroht. Der Hass und die Verachtung des dekadenten Westens ist ständig Triebfeder, die Welt vom Unreinen und Bösen zu befreien. Frieden kann erst eintreten, wenn alle Menschen sich Allah unterworfen haben. Wundern Sie sich nicht, wenn Demokratie und Integration im Islam Fremdwörter sind und die UN Menschenrechtscharta nicht anerkannt wird. Maß aller Dinge ist stets die Installierung der Scharia. Moslems wollen auf Dauer unter ihres gleichen leben. Der Flüchtlingsstrom ist die Vorhut für eine Voll Islamisierung Europas. Traurig daran ist nur, dass Politik, Medien, Wirtschaft und Kirche daran mitarbeiten und das gegen besseres Wissen. Wer also Wurzeln, Werte und Identität bewahren will, darf diesen Rattenfängern nicht auf den Leim gehen. Der Plan, der dahintersteht, ist die Zerschlagung Deutschlands. Soros und andere einflussreiche Konsorten warten schon darauf, die Nationalstaaten abzuschaffen und eine von ungesteuertem Multikulti bestimmte Siedlungsregion Mitteleuropa zu gründen. Die Umerziehung des deutschen Volkes zu stummen Lakaien ist in vollem Gange, wenn Sie sich das Özoguz Impulspapier ansehen. Das Grundgesetz soll dementsprechend geändert werden. Alles was zuletzt an Gesetzen durchgepaukt wurde, ist hinreichendes Indiz des inneren Zerfalls des Rechtsstaates. Nach weiteren 4 Jahren Merkel Autokratie und Neomarxismus sprechen wir uns wieder. Wenn Ihnen die Zukunft Ihrer Kinder und Enkel am Herzen liegt, empfehle ich Rückbesinnung. Der Weg aus dem Sumpf kann nur Reimmigration und Vernunftkultur heißen, Selbstschutz vor Fremdschutz.
      • PRRP
        Thesen aufstellen, keine Beweise erbringen und bei der Frage nach diesen Gegenbeweise fordern? Klingt für mich als diskutiere man mit einem Vertreter der Religion... erbringe doch den Beweis, dass es keinen Gott gibt! Kannst du nicht? Also hab ich recht. Wissenschaftlich gesehen, nennt man sowas schlichtweg unseriös. Und nein der Verweis auf ein religiöses Buch ist kein "Beweis". Andernfalls empfehle ich mal die Bibel zu lesen - dort findet man gleichermaßen Aussagen, welche heutzutage undenkbar wären. Das Christentum wird hier jedoch keineswegs verurteilt, da es einem Menschen der heutigen Zeit bewusst sein sollte, dass (mit Ausnahme weniger Radikaler, welche es auch zu jedem Thema gibt) die Religiösen nicht mehr danach leben. Gegenbeweise kann man sich gerne mal vor Ort abholen. Zumindest für 90% dieser Thesen. Einfach mal in islamische Länder fahren und die normalen Menschen dort kennen lernen, wenn man sich natürlich nur von Medien füttern lässt, welche ja doch eigentlich "Lügenpresse" sind..., erfährt man nur das was das größte mediale Interesse auf sich lenkt: Terror und Angst. Ich zumindest konnte bisher noch keine schlechten Erfahrungen vor Ort machen und ich habe sehr verschiedene islamische Länder kennen lernen können. Um nun aber keinen falschen Eindruck zu erzeugen - ich bin schon der Meinung, dass strengere Einwanderungsgesetze nötig sind und einiges in dieser Richtung. Jedoch verurteile ich keine Gruppe von Menschen, sondern den jeweiligen Menschen an sich. Ein krimineller Flüchtling hat ebenso wenig das Recht auf den deutschen Sozialstaat und Vorzüge des Landes wie ein bewusst Dauerarbeitsloser mit deutschen Wurzeln (die kann man nur leider schlecht rauswerfen...). Aber leider wurde die Flüchtlingswelle eben von vielen Kriminellen genutzt und das bekommen wir nun zu spüren. Da müssen wesentlich härtere Gesetze her. Jedoch sollte man hier auch nicht wieder alle über einen Kamm scheren, es sind auch einige gut Gebildete Menschen eingereist, auch Fachkräfte, welche wir in Deutschland momentan sehr dringend benötigen. Mit besserer Koordination und schärferen Kontrollen, hätte das Ganze ein positives Ende nehmen können... Außer natürlich für die Blind - Rechten, denen Ausländer generell ein Dorn im Auge sind.
      • Helmut Brodbeck
        Hier muss ich PRRP widersprechen : Wir brauchen keine ( weniger gut ausgebildeten ) Facharbeiter, die nur die Löhne bei uns drücken, weil man sie billiger einstellen kann. Es ging ja vorher auch ohne. Ausserdem sprichst Du hier von etwas , was Deutschland im Prommillebereich passiert, denn die Mehrheit aller Migranten sind Analphabeten, eine 2. Gruppe hat nur Volksschulabschluss. Mit diesem kann man in Syrien schon " studieren " und Arzt oder Ingenieur werden. Ausserdem sollten auch die bei uns in Arbeit gekommenen sog. Facharbeiter wieder in ihre Länder zurückkehren und dort mit niedrigerem Standard ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, weil sie dort nämlich viel dringender gebraucht werden als bei uns in Europa. Macht man diese Rückführung nicht, führt auch das zum Ausbluten dieser Länder und folglich zu immer mehr Migranten. Auch die Grenzen gehören ab sofort zu 100 % geschlossen, schliesslich haben wir uns schon mehr als genug nutzlose Esser und vor allem auch gefährliche Goldstücke ins Land geholt und unsere Sozialsysteme sind schon lange im Prozess des Zusammenbrechen. Auch mir sind bei uns lebende Ausländer generell kein Dorn im Auge, solange es keine Muslime sind. Denn nur Muslime werden bei uns ihren Eroberungsfeldzug beginnen und unsere Kultur vernichten, sobald sie einen gewissen Prozentsatz in der Bevölkerung erreicht haben, weil das ihre Ideologie ihnen so befiehlt. Und das muss mit aller Macht verhindert werden, auch z. B. mit einem elektrischen Zaun, so wie Ungarn es uns vorgemacht hat. Nur auf diese Weise können wir Europäer noch überleben, falls überhaupt, denn es ist schon fast zu spät.
      • Helmut Brodbeck
        Apropos " Lügenpresse " , die sich ja ausser durch Lügen auch durch verschweigen von Tatsachen kennzeichnet, wird meiner Meinung nach heute noch gar nicht genug über die Greueltaten, die tagtäglich im Namen des Islams stattfinden, berichtet. Vielleicht würden ja dann auch noch viel mehr der immer noch realitätsverweigernden Gutmenschen aufschrecken und zur Seite der sogenannten " Rechtspopulisten " wechseln. Über das meiste, was passiert, wird doch heute in den " Qualitätsmedien " gar nicht berichtet und wir können das nur aus den Alternativmedien erfahren. Auch ich habe früher durch Reisen in islamisch geprägte Länder überwiegend positive Erfahrungen gemacht, aber das bedeutet doch nicht, dass ich nicht lernfähig bin und nicht die Zeichen der Zeit erkenne, dass es seit 3. 9. 2015 für die Muslime darum geht, Europa mithilfe der willfährigen Politik als ganzes zu übernehmen. Immerhin hat dieser Versuch nicht das erste mal in der Geschichte stattgefunden und jeder sollte sich darüber im klaren sein, dass hier zur Zeit ein Eroberungsfeldzug ungeahnten Ausmasses stattfindet, der früher oder später in der Unterjochung vom Islams enden wird. Wenn wir jetzt nicht endlich den Anfängen wehren, wird der Zug endgültig abgefahren sein und wir werden eines nicht so fernen Tages selbst in ein anderes Land flüchten müssen.
      • maru
        @PRRP: Es gibt keinen Fachkräftemangel in Dtschld. Es gibt etliche einheimische arbeitslose Ingenieure, Techniker, Akademiker. Das ist nur ein Vorwand für die Masseninvasion. Abgesehen davon könnten diese Arbeitsplätze eh nicht von den Millionen von Analphabeten besetzt werden, die ins Land strömen, um anstrengungslos versorgt zu werden. Für das oben geschilderte Szenario gibt es genug Belege, am skandalösesten ist das Vorhaben von Frau Möchtegern-Ministerin Öz sonstwas. Raussuchen müssen Sie sich das schon selber. Oder wollen Sie - wie die neuen Invasoren - jetzt ebenfalls Ansprüche aufs Bedient-werden anmelden?
    • Savanah
      Na da hat jemand keine Ahnung vom Islam. Was Barbara Köster hier geschrieben hat, ist große Klasse und trifft genau. Allerdings noch viel zu moderat, die Wirklichkeit ist viel schlimmer. Wer's erlebt hat, weiß es. Danke an Barbara Köster!
    • Joachim Kortner
      Ich hatte beruflich über 30 Jahre mit Muslimen zu tun. Noch nie habe ich muslimische Mädchen ab der Pubertät oder erwachsene Musliminnen auf einem Fahrrad gesehen.
    • maru
      @A.Mühlnickel: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fr*** halten. Lesen Sie doch das Buch von Frau Köster, wenn es Sie nach Quellen gelüstet.
    • rueman
      Die Quellen lassen sich finden. Und zwar in den Gesetzesschriften, auf denen die Scharia beruht, nämlich Koran, Hadith und Sira. Letztere zwei sind die sogenannte Sunna, die außerkoranische Lehre, also angeblich verbürgte Aussprüche Mohammeds und seine Biografie. Ich habe den Koran gelesen und mich mit den weiteren Schriften, dazu noch den Überlieferungen der vier rechtgeleiteten ersten Kalifen, genügend beschäftigt, um sagen zu können, dass Barbara Köster vollkommen Recht hat. Sie ist eine ausgezeichnete Islamwissenschaftlerin. Die in verschiedenen Rechtsschulen festgelegte Scharia wird nicht in allen islamischen Staaten gleich konsequent durchgesetzt. Das liegt an eher willkürlichen Faktoren, z.B. persönliche Auffassung von eher moderaten Königen bzw. Herrschern. Letztendlich gibt es auf den sogenannt moderaten Islam aber keinen Rechtsanspruch. Die strenge Anwendung der Scharia kann als eigentliche Pflicht jedes Muslims jederzeit wieder zu ihrem Recht kommen. Ein Europa, das dem Islam anheimfällt, wird sicherlich in die Hände von strengen Auslegern geraten, da diese auch die Kämpfer und Auswanderer sind.
    • Cornelia G.
      Und kurz vorher sieht man die zweite Hochzeit des Vaters. Mutter und Tochter sind auf sich gestellt. Es ist ein Akt des Trotzes gegen diese Struktur. Wie lange wird das Mädchen Fahrrad fahren dürfen? Bei einer Klassenkameradin bekommt man vorher mit, daß sie verheiratet wurde. Einfach so. Ein kleines Mädchen. Auch Wadjda wird bereits ziemlich zu Anfang des Films die Vollverschleierung aufgezwungen
  24. Inschallah: Was uns bald ganz konkret bevorsteht – Alternative für Deutschland
    […] Ein Wort an Sie, sehr geehrte Leser und Leserinnen, für den Fall, dass Sie im Islam kein Problem für sich sehen. Ich möchte versuchen, aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sich ergeben und was Sie fördern, wenn Sie diejenigen unterstützen, die Islamisierung akzeptieren oder sogar absichtlich herbeiführen. Sie müssen entscheiden, ob Sie so leben wollen.      . . . zum Bericht bei Philosophia Parennis […]
  25. Der Linksliberale
    Es gibt Haßprediger im islamischen Glauben gegen die europäische Lebensweise und Haßprediger der " christlichen westlichen Wertegemeinschaft" gegen die islamische Lebensweise. Frau Barbara Köster, Sie gehören zu letzterem. Auch die Faschisten kannten das Wort der "Überfremdung", sie ermordeten "nicht lebenswertes Leben" und vor allem religiös und politisch Andersdenkende. Dazu gehörte eine mediale Propaganda, erst damit wurde ein russischer Mensch zum "jüdischen Bolschewisten". Heute hetzen ukrainische Behörden und Politiker gegen Russen und Barbara Köster wettert ohne Verstand und kritische Betrachtung gegen den Islam. Kein Wort des Handreichens für die Ärmsten der armen Muslime. Jeden Tag wirft die christliche Wertegemeinschaft Bomben auf islamische Länder, seit 2001...über 2 Millionen Tote Zivilisten hat die westliche Wertegemeinschaft seit 2001 zu verantworten... muslimische Kinder, Frauen, Alte und Kranke wurden zusammengebombt. Ihre Lehmhütten wurden weggeknallt und Ihre Märkte, Hochzeitsgesellschaften, Schulen und Krankenhäuser versehentlich bombardiert. Staaten wurden zerstört (Afghanistan, Syrien, Jemen, Libyen, Irak, und Jugoslawien) und diese Barbara Köster faselt hier etwas von Schweinefleisch und Frisör. Machen Sie sich keine Sorgen Frau Köster, unsere Fleischkonzerne werden auch künftig, schon um des Profit willen, Schweine schlachten und verkaufen. Ihr Text lädt ein zum Haß gegen den Islam, gegen Muslime und gegen religiös Andersdenkende, das ist ekelhaft.
    • kaltstart
      Linksliberaler, hinter welcher Tarnkappe verbergen Sie sich? Barbara Köster hat doch mit ihrem Beitrag den Nagel auf den Kopf getroffen. Sie verwechseln Ursache und Wirkung, wenn Sie dem totalitären System Islam Geleitschutz für seine kruden Ideen, den dekadenten Westen zu vereinnahmen, geben. Wohlgemerkt: der Islam bedroht die westliche Zivilisation, nicht umgekehrt. Diese armen Muslime haben sich den göttlichen Weisungen des Korans bedingungslos zu unterwerfen, heißt, sie haben namens ihrer einzig wahren und überlegenen Religion die Ungläubigen unter das Joch der Scharia zu bringen. Bedenken sie mal die unzähligen Kriege des gewaltbereiten Islams mit rund 270 Mio. Toten. Also geht der Hass doch genau von der Seite aus, die Sie hier verteidigen wollen. Ihr Islam Wissen erscheint blamabel und Ihr Islam Appeasement entlarvend. Dass der Westen bisher kein Gegenmittel gegen die Invasoren gefunden hat und sich zum Erfüllungsgehilfen seines eigenen Untergangs macht, ist umso dramatischer und unverständlicher..
      • DerMor
        Auch wenn es nicht mein Spezialgebiet ist, aber als Historiker kenne ich mich mit der Geschichte des Islams etwas aus und es ist in der Tat unglaublich, wie rasant sich dessen Machtbereich ab dem Tode Mohammeds ausweitete. Nicht immer wurde dabei Feuer und Schwert als Machtmittel genutzt. Den "Völkern der Schrift", d.h. Christen und Juden, wurde die Ausübung ihrer Religion auch weiterhin gestattet. Unter "Ungläubigen" verstand man EIGENTLICH nur Polytheisten, wie z.B. Hindus, aber auch den Zoroastrismus, teilweise auch den Buddhismus, von sonstigen animistischen Religionen ganz zu schweigen. Jenen, denen aber weiterhin die Ausübung ihrer Religion der Schrift GEWÄHRT wurde, sahen sich bereits einer damaligen Form von "Nudging", oft auch offener Diskriminierung, ausgesetzt. Letztlich wurde den Christen und Juden, die im Machtbereich des Islam lebten, ihre Religion durch Extrasteuern, Beschränkungen beim Bau von Kirchen/Synagogen, etc. derart verleidet, dass viele resignierten und zum Islam konvertierten. Damals waren die Unterschiede zwischen den PRAKTIZIERTEN Religionen auch noch nicht besonders groß, was einen Wechsel erleichterte. Besonders was Frauen und deren Rechte angeht, schenkten sich die drei abrahamitischen Religionen gegenseitig nichts in Bezug auf Boshaftigkeit und Feindlichkeit. Da lobe ich mir mehr die Germanen, dort hatte, nach allem was wir heute wissen, die Frau einen WESENTLICH höheren Stellenwert, der Hausfrieden war heilig, was keinem Stammesfürsten das Betreten des Hauses gegen den Willen seiner Bewohner gestattete, während in islamischen Ländern der Kalif ein Befehl geben und seine Häscher ausschwärmen konnten, um jedes Haus zu betreten. Ob die Bewohner das wollten, oder nicht.
      • Der Linksliberale
        Fangen wir damit an, dass ich Atheist bin...270.000.000 Tote durch den gewalttätigen Islam und unzählige Kriege? Da hat ja der Islam etwas mit der christlichen Wertegemeinschaft gemeinsam! Kreuzzüge, Hexenverbrennung, "Christianisierung", Kolonialismus, Abschlachtung von indigenen Völkern, Krieg und Progrome gegen Juden, Vernichtung des "jüdischen Bolschewismus" im Namen des hitlerischen "christlichen Abendlandes" (2. Weltkrieg), KKC, Opus-Dei..da fällt mir immer mehr ein. Nehmen wir doch einfach mal die letzten 50 Jahre, wer hat auf wen Bomben geworfen? Afghanistan etwa auf Europa, Irak etwa auf die USA, Syrien etwa auf Frankreich? Nein, die westliche "Wertegemeinschaft glaubte diesen muslimisch geprägten Völkern mit Bomben Demokratie bei zubringen. Es gibt über 1 Milliarde Muslime, lassen wir sie ihren Glauben auch glauben und vor allem in Ruhe leben. Bitte seine Sie noch so freundlich und benennen Sie mir mal die Bedrohung durch den Islam konkret und nicht als hohle gefühlte Phrase oder mittels Zitaten aus der Bild-Zeitung.
      • Krause
        Sie sollten sich mal auf youtube zu diesem Thema den Beitrag von Vera Birkenbihl ansehen. Vielleicht werden werden sie ja schlauer. Selbstverständlich ist es angsteinfllössend was sich zur Zeit in unserem Land abspielt aber so Gott will können wir das ja etwas umlenken im September.
    • kaltstart
      Sollte es Sie interessieren, Linksliberaler, die Kreuzzüge forderten 2 Mio. Tote und waren zumeist die Antwort auf Aggressionen des kriegsführenden Islams. Ansonsten verweise ich auf den Tipp von Krause. Auch wenn Sie es nicht wahrhaben wollen und wohl eher auf die leeren Worthülsen der MSM reinfallen, der autoritäre Islam ist die existenzielle Bedrohung für Europa schlechthin. Oder kriegen Sie vor lauter Verblendung nicht mehr mit, wie der Rechtsstaat versagt und dem hierarchischen Islam in vorauseilendem Gehorsam den Weg für seine Eroberungsagenda bahnt. Kriminalität, Übergriffe und Terror, sind das für Sie keine handfesten Tatsachen? Auch dass Salafisten, Gefährder und Hetzimame hier ihr Unwesen fast unbehelligt treiben können? Die Religion des Islam ist eine politische Ideologie, die mit dem westlichen Welt-und Menschenbild (Grundgesetz) nicht vereinbar ist und sich nicht säkularisieren lässt. Einen moderaten Islam gibt es nicht, das verhindert die hohe Geistlichkeit aus der Türkei und Saudi Arabien. Von daher sind auch die Moscheevereine und die Islam Verbände auf Linie eingeschworen. Sie anerkennt keine Demokratie, keine Integration und setzt nur auf die Kairoer Erklärung, setzt also de facto die Menschenrechte wie Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung, Religionsfreiheit, Homosexualität außer Kraft. Die Hemmschwelle zum Töten ist sehr gering und um zum Ziel zu gelangen, den dekadenten Westen unter Kontrolle zu bekommen, setzt man auf Taquiyya. Der (Zivilisations) Dschiad ist die Pflicht jedes gläubigen Moslems, der nicht abtrünnig werden darf, weil er dann selber todeswürdig ist. Wachen Sie auf, Linksliberaler und legen Sie mal Ihre rosarote Brille ab. Nur wenn Sie sich der Gefahren bewusst sind, die konkret durch den patriarchalischen Islam verursacht werden, haben Sie den Blick klar. Weltoffenheit, Vielfalt, Buntheit und falsche Toleranz sind definitiv ein Irrweg und die Identitätskrise der Deutschen mit dem Selbsthass und dem ewigen Schuldkomplex tut das übrige hinzu. Nebenbei werden auch noch unsere Wurzeln und Werte zertrümmert und unsere Sozialsysteme bluten aus. Wenn Sie sich informieren wollen, um ihre naive Haltung zum Islam überdenken zu können, gehen Sie auf die informativen Beiträge zur Islamisierung auf diesem blog. Ansonsten bleibt mir nur die Schlussfolgerung, dass Sie beratungsresistent sind und erst die eigene Betroffenheit Sie kurieren kann. Am Schluss, wenn der Islam seine zahlenmäßige Dominanz erreicht (durch weitere Kontingente, Geburtendschiad und Familiennachzug gut möglich), wird es für Umkehr und Reue zu spät sein. Übrigens: auch Atheisten sind Ungläubige in den Augen des traditionellen Islams, erwarten Sie daher wie alle anderen Unreinen und Bösen keine Schonung vor der Unterjochung.
    • crusadeweb
      Es ist schon traurig, wie zuverlässig "Linksliberale" immer wieder mit Unwissen glänzen und aus lauter Argumentationslosigkeit die Nazikeule schwingen, und in den Singsang der Islampropaganda mit einstimmen. Islamische Staaten haben sich zum größten Teil selbst zerstört, auch wenn der Westen durch Waffenlieferungen und Intervention natürlich dazu beigetragen hat, die Gründe für die Intervention wären ohne den Islam nie vorhanden gewesen. Ebenso ist auch der Islam für die Unfähigkeit verantwortlich, die Länder der einst blühenden Zivilisationen Ägypten, Persien, Mesopotamien etc. aus dem 3te Welt Zustand in eine gedeiende Zivilisation zu führen. Im Ansatz ist das zwar gelungen, aber das auch nur mit dem Geld und der Hilfe des "bösen Westens". Den Islam zu hassen, ist das einzige, was uns heute noch retten kann, und dass Sie, und die Leute, die ihren Sermon gut fanden, das verkennen, zeigt einmal mehr, wie nah am Rande des Abgrunds wir uns befinden. Ihr Kopf steckt so tief im Sand, dass sie die Realität aus den Augen verloren haben. Sie haben nun zwei Möglichkeiten: Entweder Sie gehen einfach weiter mit Ihrer Herde von Schlafschafen grasen, oder Sie lesen den Koran und die Hadithe, bevor Sie sich ein Urteil anmaßen, das Ihnen nicht zusteht. Der Islam ruft zum Hass gegen uns auf, er ruft zum Kampf gegen uns auf, und Muslime haben diesem Aufruf zu folgen, ob ihnen das gefällt oder nicht, denn Islam heißt "Unterwerfung". Muslime sind Sklaven Allahs, der ihnen befohlen hat, solange gegen Ungläubige zu kämpfen, bis JEDER an Allah glaubt.
    • crusadeweb
      Achja, Sie wollten ja konkrete Belege (Vera Birkenbihl ist da leider auch keine zuverlässige Quelle, zuviel Halbwissen). Ich werde Ihnen mal ein bisschen Arbeit abnehmen und Ihnen ein paar Verse aus dem Koran zitieren, um einen kleinen Einblick in diese perfide Kriegsstrategie zu geben : 2:191 Und tötet sie (die Nichtmuslime), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Töten. 2:193 Und kämpft gegen sie, bis es keine Verfolgung mehr gibt und die Religion allein Allahs ist. 3:151 Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen; deshalb, weil sie Allah Götter zur Seite setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird das Feuer sein, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten! 4:47 O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt, bevor Wir manche Gesichter vernichten und sie auf ihre Rücken werfen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Und Allahs Befehl wird mit Sicherheit ausgeführt. 4:78 Wo auch immer ihr seid, der Tod ereilt euch doch, und wäret ihr in hohen Burgen. 5, 33: Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil. 5,35 O ihr, die ihr glaubt, fürchtet Allah und trachtet danach, Ihm nahezukommen und kämpft auf Seinem Wege, auf daß ihr Erfolg haben möget. 8:12 Da gab dein Herr den Engeln ein: “Ich bin mit euch; so festigt denn die Gläubigen. In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Trefft sie oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!” 8:17 Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuß ab; und prüfen wollte Er die Gläubigen mit einer schönen Prüfung von Ihm. Wahrlich, Allah ist Allhörend, Allwissend. 8:22 Wahrlich, als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah die Tauben und Stummen, die keinen Verstand haben. 8:39 Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft, bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch vom Unglauben ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun. 8:55 Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden; es sind jene, mit denen du einen Bund geschlossen hast; dann brechen sie jedesmal ihren Bund, und sie fürchten Allah nicht. Darum, wenn du sie im Kriege anpackst, verscheuche mit ihnen diejenigen, die hinter ihnen sind, auf daß sie ermahnt seien. 8:60 Und rüstet gegen sie auf, soviel ihr an Streitmacht und Schlachtrossen aufbieten könnt, damit ihr Allahs Feind und euren Feind – und andere außer ihnen, die ihr nicht kennt – abschreckt; Allah kennt sie alle. 8:65 O Prophet, feuere die Gläubigen zum Kampf an. Sind auch nur zwanzig unter euch, die Geduld haben, so sollen sie zweihundert überwältigen; und sind einhundert unter euch, so werden sie eintausend von denen überwältigen, die ungläubig sind, weil das ein Volk ist, das nicht begreift. 9:5 Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, barmherzig. 9:33 Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle anderen Religionen siegen lasse; mag es den Götzendienern auch zuwider sein. 9:41 Zieht aus, leicht und schwer, und kämpft mit eurem Gut und mit eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet! 9:68 Allah hat den Heuchlern und Heuchlerinnen und den Ungläubigen das Feuer der Dschahannam versprochen; darin werden sie auf ewig bleiben. Das wird genug für sie sein. Und Allah hat sie verflucht, und ihnen wird eine dauernde Strafe zuteil sein. 9:111 Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet. 9:123 O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen jene, die euch nahe sind unter den Ungläubigen, und lasset sie euch hart vorfinden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist. 16:88 Die ungläubig sind und von Allahs Weg abhalten – zu deren Strafe werden Wir noch eine Strafe hinzufügen, weil sie Unheil anrichteten. 22:58 Und denjenigen, die um Allahs willen auswandern und dann erschlagen werden oder sterben, wird Allah eine stattliche Versorgung bereiten. Wahrlich, Allah – Er ist der beste Versorger. Er wird sie gewiß in einen Ort eingehen lassen, mit dem sie wohl zufrieden sind. Und Allah ist wahrlich Allwissend, Nachsichtig. 33:61 Verflucht seien sie! Wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und rücksichtslos hingerichtet werden. 33:64 Wahrlich, Allah hat die Ungläubigen verflucht und hat für sie ein flammendes Feuer bereitet, worin sie auf ewig bleiben. Sie werden weder Beschützer noch Helfer finden. 47:4 Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut ihnen auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. Fordert dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten von euch wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind – nie wird Er ihre Werke zunichte machen. 47:34 Wahrlich jene, die ungläubig sind und die sich von Allahs Weg abwenden und dann als Ungläubige sterben – ihnen wird Allah gewiß nicht verzeihen. So lasset im Kampf nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand habt. Und Allah ist mit euch, und Er wird euch eure Taten nicht schmälern. 48:28 Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge. 54:50 Und Unser Befehl gleicht einem einzigen Akt – so schnell wie ein einziger Augenblick. Und Wir haben bereits Leute wie euch vertilgt. Doch gibt es wenigstens einen, der ermahnt sein mag? 58:21 Allah hat es vorgeschrieben: Sicherlich werde Ich siegen, Ich und Meine Gesandten. Wahrlich, Allah ist Allmächtig, Erhaben. 59:3 Dies (geschieht), weil sie sich Allah und Seinem Gesandten widersetzten; und wer sich Allah widersetzt – wahrlich, dann ist Allah streng im Strafen. 61:4 Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für Seine Sache kämpfen, in eine Schlachtordnung gereiht, als wären sie ein festgefügtes Mauerwerk. 61:9 Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle Religionen siegen lasse, auch wenn die Götzendiener es verwünschen. All diese Zitate können Sie online verifizieren. Es gibt den Koran in deutsch online, und in sämtlichen Übersetzungen auf der größten Koranseite http://www.quran.com Dort finden sich auch Tafsir (Erklärungen) und einiges zu den historischen Hintergründen. All diese Zitate sind zeitlos und ewig gültig, solange es noch Ungläubige gibt, was allein schon durch die Verse aus Sure 9 Vers 33, Sure 48 Vers 28, und Sure 61 Vers 9 deutlich wird.
      • kaltstart
        Danke für die große Mühe, crusadeweb. Ob es den Linksliberalen überzeugt, ist noch die Frage. Denn auch viele Wissende sind immer noch der Meinung, dass der Koran reine Interpretationssache ist und dass er reformiert werden kann, bis er passend für unser Weltbild gemacht ist. Komisch nur, dass die Reformwilligen ausgegrenzt werden und mit dem Tode bedroht sind. Da hört nämlich die vielbeschworene Toleranz auf, wenn der Koran angezweifelt oder in Frage gestellt wird. Dafür tragen alleine die geistlichen Kapazitäten im Ausland (Türkei, Saudi-Arabien Sorge). Deren Erfüllungsgehilfen vor Ort sind wiederum die Moscheevereine und die Islam Verbände. Außerdem wird die sich selbst erhöhende Religion nicht von den muslimischen Terroristen missbraucht, im Gegenteil, sie nehmen ihr Pflicht als gläubige Moslems ganz genau und handeln nach den göttlichen Weisungen im Koran. Insofern wissen sie, was sie ihrer Religion als politische Ideologie schuldig sind. Indem man ständig von Islamisten spricht, legt man eine falsche Fährte. Es handelt sich um ureigenen islamischen Terror, bei dem Gewalt gegen Andersgläubige oder Andersdenkende legitimiert ist..
    • maru
      @Linksliberaler: Hören Sie auf zu geifern. Frau Köster predigt keinen Hass, sondern warnt völlig zu recht vor den Islam-Faschisten, die unser Land überrollen. Ihr Text bzw. Kommentar lädt ein zu kindlich-naiver Blauäugigkeit und dazu, sich den Moslem-Invasoren auszuliefern. DAS! ist ekelhaft.
    • Rainer2
      Die ärmsten der armen Muslime erreichen Europa mangels Bargeld kaum. Wa shie rankommt, sind zu 98% Wirtschaftsflüchtlinge, die oftmals darauf aus sind, sich zu nehmen, was ihnen sonst nie gehören kann.
    • B. Kaiser
      Na ja, die größten Judenhasser, also Antisemiten, sind zur Zeit die Araber und die Iraner, im Iran ist Hitler's "Mein Kampf" seit Jahrzehnten auf der Bestsellerliste und frei verkäuflich, die HAMAS deklariert in ihrer Gründungs-Charta die Tötung aller Juden und die Vernichtung Israels als obersters Ziel, in KATAR hat das Architekten - Büro "Speer", der Sohn des Nazi-Architekten Albert Speer, .....
  26. Ewil
    Frauen sind nun mal aber Menschen, die wie Frauen aussehen, nicht die, die sich wie welche fühlen. Menschen, die sich wie ein Toaster fühlen, sind auch kein Toaster.
  27. DerMor
    Wäre es möglich, die entsprechenden Aussagen, die, wie ich annehme, aus Koran und den Hadithen stammen sollen, mit Quellenhinweisen zu versehen? Ein paar der hier aufgeführten Aussagen sind mir bekannt. Die Sammlung von Al-Buchari, auch Al-Buchara genannt, ist wohl der bekannteste Teil der Hadithen. Ich habe nur wenig darin gelesen, aber bereits das hat gereicht um mir zu zeigen, dass die islamische Religion ein einziger Widerspruch in sich selbst ist. Mal liest man, dass die Frau dem Mann gehorchen müsse und zum Beischlaft verpflichtet sei und an anderer Stelle liest man: "Seid gütig zu den Frauen denn die Frau wurde aus einer krummen Rippe erschaffen, und wahrlich, die stärkste Krümmung der Rippe ist in ihrem Oberteil. Wenn du die Rippe geraderichten willst, brichst du sie und wenn du sie so läßt, bleibt sie immer krumm. Seid also gütig zu den Frauen!" Die Hadithe, ja die ganze Religion Islam ist ein einziger WIderspruch in sich! Der beste Mensch kann genauso gut die Legitimation seines Handelns aus Koran und Hadithen beziehen, wie der schlimmste Verbrecher. Das ist, meins Wissens nach, nur noch im Judentum der Fall (Stichwort Talmud), wobei es da etwas kyrptischer zugeht, als in Koran und Hadithen, wo diese Widersprüche vollkommen offensichtlich sind. Im Verlauf der Jahrhunderte sind zahlreiche Interpretationsversuche unternommen worden, aber genau das ist das Problem: jeder Mensch interpretiert etwas anderes hinein. Ansonsten stimme ich auch dem Kommentar von thom400 zu: das Arabische, vor allem das Altarabische, wie es in Koran und Hadithen verwendet wird, ist äußerst blumig und es wird viel mit bildlichen Beschreibungen und Metaphern gearbeitet, die uns Menschen heutzutage unverständlich sind, weil die Schriften an die Adresse der damals lebenden Menschen auf der arabischen Halbinsel ging. Übersetzungen, das sehe ich an meinem Lieblingsbuch "Der Herr der Ringe", beinhalten immer auch eine Interpretation durch den Übersetzer (man vergleiche bei Tolkiens Werk mal die Carroux- und die Krege-Übersetzung). Ich halte daher die Strategie für zielführender, sich gegen JEDE Verhaltensweise auszusprechen und zu verteidigen, die das Recht des Menschen aus freie Selbstbestimmung beschneiden will.
    • steffmann45
      Die ursprüngliche Fassung des Korans wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nicht mal in Arabisch verfasst, sondern in syro-aramäisch. Damit wären wir schon bei Übersetzungsfehlern der Ur-Version. Siehe auch hier https://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Luxenberg
    • Enmeduranki
      Es ist m.E. müßig, sich über Auslegungen bestimmter Suren des Koran von seinem Wesen ablenken zu lassen. Wir kennen die Geschichte des Islam. Wir wissen auch, wie er von den Immamen hierzulande und anderswo interpretiert und gepredigt wird. Endziel des Islam ist die Unterwerfung der ganzen Menschheit. Das kann nicht weginterpretiert und auch nicht relativiert werden. Und dieses Ziel verfolgt der Islam mit jeweils an die Situation angepaßten Mitteln. Die Islamischen Führer haben dazu in der Vergangenheit auch des öfteren Klartext gesprochen. Ein Blick nach Saudi Arabien kann auch nicht schaden. Das ist, um es mal mit Erichs Worten zu sagen, der real existierende Islam! Alles andere ist intellektuelles, akademisches Vernebelungsgeschwafel. Meine tiefe Überzeugung.
  28. thom400
    @kim 08-07-17 20:27 Wissen ist immer nur aktueller Wissensstand. Um über das Buch der Moslems grundsätzlicheres zu sagen, gleiches gilt für verwandte Schriften, muss Arabisch sitzen. Und zwar Arabisch wie es damals verwendet wurde. Viel Spaß und Zeit beim Lernen. Alles andere beziehen Sie aus Übersetzungen und reden damit anderen nur nach.
    • Das fliegende Spaghettimonster
      Muslime sollten mal anfangen im hier und jetzt zu leben und nicht skurrile Ansichten von ein paar Nomaden vertreten, denen die Sonne wohl das Hirn verbraten hat, aber meinen ihre Geisteskrankheit müßten sie nun allen Menschen mit Gewalt aufzwingen. Der Islam ist durch kriegerische Auseinandersetzungen entstanden und seine Anhänger stellen sich gerne als Opfer dar und übernehmen nicht die Verantwortung für die eigenen Gräueltaten.
      • DerMor
        Zustimmung, aber das würde ich mir für alle Religionen wünschen. Allgemein wäre ich für eine Emanzipation weg von Religion. Nicht vom Glauben, denn der ist das Recht eines jeden Menschen. Religion aber ist der gute Glaube der Menschen, missbraucht für die Machtinteressen einer kleinen Gruppe von Menschen. Der Missbrauch des guten Glaubens institutionalisiert sich sozusagen in der Religion mit ihren ganzen Kulten und Einrichtungen (Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel, what ever). Hinter der "schönen" Fassade gemeinschaftlicher Rituale stecken aber knallharte machtpolitische und finanzielle Interessen. Den Sumpf gilt es trockenzulegen, aber das kann nur jeder für sich bewerkstelligen, indem er sich nicht mehr zum Werkzeug machen zu lassen. Ich verweise an dieser Stelle auf Kants Antwort auf die Frage: Was ist Aufklärung?
  29. shalom
    der Artikel ist zukunftsweisend und todernst. Genauso wird es kommen. Denn die Schwäche des Christentums mit der "Tolleranz" der "Tolleranten" und der total falsch angewandten Nächstenliebe ist die Stärke des Islam. Weil bei uns die Kinder aus fadenscheinigen Gründen im Mutterleib "ermordet" werden, in einer Heuchelei Kröten und Frösche, Unken von grasgrünen Gutmenschen über die Straße getragen werden, haben wir uns selbst das Grab geschaufelt. Dafür werden wir jetzt aufgefüllt mit selbstbewußten Muslimen in einer Überzahl, deren unsere Kinder nicht mehr gewachsen sind. Ich denke dabei an einen Artikel von dem exkommunizierten kath. Priester Gregor Dalliard, "Alles europäische Leben starb in Auschwitz. Die Intelligenz, 6 Millionen Juden wurde ausgemerzt, dafür erhalten wir über 20 Mill. Muslime, Analphabeten in großer Anzahl, aber äußerst potent. Eines hat die Schreiberin noch vergessen. Wer in dieser schrecklichen Zeit noch am Leben bleibt muss die "Dhummi-Steuer" zahlen. Wir sind als Volk, das schon länger hier lebt, dahingegeben an die, die jetzt hinzugekommen sind. Allein schon diese Äußerung ist eine mündliche Abschaffung des deutschen Volkes. Ehe für alle, ja das ist wichtig. Aber die Ordnungen und Weisungen des Schöpfers aller Menschen interessieren nicht. Ehrfurcht vor dem Lebendigen besteht keine mehr. Somit stehen wir nicht mehr unter Gottes Schutz und Segen, sondern haben uns im Nichtbefolgen seiner weisen Regelungen für unser Zusammenleben als Völker nicht übersehbaren schlimmen Folgen ausgesetzt.
  30. Tommy Rasmussen
    +++EILT+++ Aufklärung (nicht nur) für Muslime: (Zusammenfassung) – Als der Prophet Mohammed im Jahr 632 n. Chr. starb, existierte der Koran NICHT! Es gab Personen, die Teile auswendig kannten – (also NUR mündliche Überlieberungen – Anm. T.R.), und es existierten schriftliche Aufzeichnungen. Die bedeutendste Ausgabe ist die des dritten Kalifen, Uthman. ( Uthman war Kalif zwischen 644 bis 656 n. Chr. ). Die Schrift wurde zum Dogma. Abweichende Koran-Versionen sollten vernichtet werden. Allah persönlich habe arabisch gesprochen. (Und Gott persönlich habe für die “Christen” später nur lateinisch gesprochen – Anm. T.R.) Es handelt sich aber um eine aramäisch-arabische Mischsprache, die von den späteren Generationen nicht mehr ganz verstanden und deshalb vielfach falsch gelesen wurde, z.B.: Der Vers 31 der Sure 24 (an-Nur) bildet die koranische Grundlage im Islam für das Kopftuchgebot für Frauen. Wörtlich heißt die Stelle: „Sie (die Frauen) sollen ihre chumur über ihre Taschen schlagen“. Luxenberg hingegen deutet chumur als ein syrisch-aramäisches Wort mit der Bedeutung Gürtel und interpretiert die Stelle als „sie sollen sich einen Gürtel um die Lenden binden“. https://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Luxenberg Gerade aufgrund der Ähnlichkeit zwischen den beiden semitischen Sprachen Syrisch und Arabisch sei es dabei zu Fehlern und Missverständnissen gekommen, da einander ähnliche und verwandte Ausdrücke nicht immer dasselbe bedeuten. Der Koran versteht sich selbst als Teil und Bestätigung des Alten und Neuen Testaments!!! Der Koran hat erkennbare christliche Wurzeln. Was hier totgeschwiegen wird, ist, dass der Islam im Grunde genommen eine jüdisch-christliche Religion ist, deren Anliegen eine Übersetzung der Bibel ins Arabische ist, um den Monotheismus unter den Arabern zu verbreiten. Damit wird fast die ganze islamische Religion in Frage gestellt!!! – “Die syro-aramäische Lesart des Koran – ein Beitrag zur Entschlüsselung de Koranspeache”. Von Christoph Luxenberg. Berlin 2000. Das ist eben der große Weltkrebsschaden, daß sich keine noch so reine Lehre fünfhundert Jahre rein erhalten kann, und zwar weil sie durch die vielen falschen Lehren bald getrübt wird, und weil sich bei jeder neuen, noch so reinen und lebenswahren Lehre auch nur zu bald gewisse Älteste und Vorsteher bilden, aus denen eine Priesterkaste entsteht, die keinen Pflug und keinen Spaten mehr anrühren, sondern bloß lehren, dadurch dann auch stets mehr und mehr herrschen und sorglos sehr gut leben will. Nun, wie eine solche privilegierte Kaste dann die reine Lehre handhabt, das zeigen uns die Beispiele überall. Wann hat Christus anbefohlen, Tempel und Bethäuser um sündig teures Geld zu erbauen und dafür tausend Arme verhungern zu lassen?! Welcher Apostel hat die lateinische Sprache denn zur göttlichen erhoben, als ob Gott der Herr, der sicher alle Sprachen versteht, nur bloß an der lateinischen das größte Wohlgefallen hätte? Was ist von einem solchen sein wollenden Stellvertreter Gottes auf Erden zu halten, der sich selbst “Heiliger Vater” und “Seine Heiligkeit” titulieren läßt zu halten?! Ebensoviel als von seiner Heiligkeit, als vom Stuhle Petri in Rom, welche Stadt Petrus nie gesehen hat, oder die drei eisernen Nägel in Mailand, da es deren in allen römischen und griechischen Kirchen zusammen eine solche Anzahl gibt, daß man mit ihnen eine Eisenbahn von nahe einer Meile Länge herstellen könnte, oder daß man bis jetzt bereits über drei echte Köpfe Johannes des Täufers gefunden hat. Wahre Liebe und Sanftmut sind für alle Menschen sicher ein um vieles wirksamerer Lehrer und Bekehrer als der Zorn und dessen Rachelust gegen jene, die sicher ohne ihr Verschulden in des Geistes Nacht sich befinden! Wie es sicher höchst töricht und unmenschlich arg wäre, einen Menschen deshalb, weil er das Licht der Augen verloren hat, zu hassen, zu fliehen, zu verachten und ihm keine Liebe zu erweisen. Liebe du nur Gott über alles und deine Nächsten, das die Menschen sind ohne Ausnahme ihres Standes und ihres Glaubens, wie dich selbst, tue ihnen, was du vernünftigermaßen auch wünschen kannst, daß sie dasselbe auch dir tun möchten, und du erfüllst dadurch das ganze Gesetz und auch alles, was die Propheten gelehrt haben! Tust du aber das, dann sind dir auch alle Sünden vergeben, und wäre ihre Zahl gleich der des Sandes im Meere und des Grases auf der Erde! Also ist bei Gott alles wohl möglich, was bei den Menschen unmöglich ist. “Und wer meine Worte hört und bewahrt, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, dass ich die Welt richte, sondern dass ich die Welt rette.” (Johannes Evangelium Kapitel 12 Vers 47)
    • Kim
      Dies ist gefährliches Halbwissen. Das Himmelreich gibt es nicht zum Nulltarif. Der Dekalog gilt ewig und für alle Menschen. Ohne Kampf gegen sich Selbst, das Fleisch, die Begierden, Satan und der Welt, wird niemand selig werden. Richtig ist: Mohammed hat seinen Jüngern, bei Todesstrafe, verboten , das Alte und das Neue Testament zu lesen und zu studieren. Warum wohl? Die Bibel ist älter, als der Koran. Und nur in der Bibel, der Heiligen Schrift, ist die Wahrheit geoffenbart. Die Wahrheit von der Existenz des Einen und Dreifaltigen Gottes. Der Heiligen Dreifaltigkeit. Jesus aber rief aus:" Wer an mich glaubt, glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat, und wer mich sieht, sieht den, der mich gesandt hat. Ich bin das Licht, das in die Welt gekommen ist, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt" Jesus sprach: "Wer meine Worte nur hört und sie nicht befolgt, den richte nicht ich, denn ich bin nicht gekommen, um die Welt zu richten, sondern um sie zu retten. Wer mich verachtet und meine Worte nicht annimmt, der hat schon seinen Richter: Das Wort, das ich gesprochen habe, wird ihn richten am Letzten Tag. Denn was ich gesagt habe, habe ich nicht aus mir selbst, sondern der Vater, der mich gesandt hat, hat mir aufgetragen, was ich sagen und reden soll. Und ich weiß, dass sein Auftrag ewiges Leben ist. Was ich also sage, sage ich so, wie es mir der Vater gesagt hat". Jesus sprach zu Simon Petrus: " Du bist Petrus, und auf diesem Felsen will ich meine Kirche bauen, und die Pforten der Hölle werden Sie nicht überwältigen. Dir will ich die Schlüssel des Himmelreiches geben. Was du binden wirst auf Erden, wird gebunden sein im Himmel, und was du lösen wirst auf Erden, wird gelöst sein im Himmel". (Matthäus 16,18)
      • Charly
        Alah heißt der Gott, der bei uns eben Gott und den Juden Jahwe (Jhawe) genannt wird. Der Stammvater aller 3 Religionen ist der gleiche Abraham. Die Religionen legen halt die Urgeschichte anders aus und fügen ihre jeweils eigene dazu. Gefärlich sind nur die Menschen, die sich durch Religionen Macht verschaffen und die Auslegung der Auslegung zu ihren Gunsten anders auslegen.
  31. meral
    Vielen Dank für diese Guten Artikel! Nur das "inshallah" passt nicht so gut dazu, es bedeutet auf Deutsch: "So Allah will!!!" - Vielleicht solltest Ihr das überdenken .
  32. Pinoccio
    Wenn die herrschende politische Kaste zu tief in die Kasse gegriffen hat (2,3 Billionen Euro Schulden steigend) und dafür nicht vom Volk das es betrogen hat zur Verantwortung gezogen werden will, dann bricht sie entweder wie Hitler einen Krieg vom Zaune (warum übt die Marina auf der Ostsee als Drohgebärde gegen Russland) oder sie sucht andere Mittel das Land welches sie als Volksvertreter verraten haben in den Ruin zu treiben (Import von nicht integrierbaren Flüchtlingen) , damit es kein zurück mehr aus der Krise gibt und sie endlich ihre noch größenwahnsinnigeren Träume, die Errichtung einer NWO durchziehen können und als kleine Elite die globale Welt beherrschen. Die Soldaten, das eigene Volk, welches sie dabei verheizen ist ihnen egal. Was sagte ein Fischer mal so nebenbei "Die Deutschen sollen in ihrem eigenen Blut ertrinken"
  33. Jens Richter
    Ziehe ich eine nüchterne Bilanz, ist der Islam eine sehr attraktive Religion für dumme und/oder hässliche Männer. Ist es nicht auffällig, dass besonders Boxer nach einer langjährigen Karriere und vielen K.O. -Niederlagen (Hirnschädigung) eine unstillbare Sehnsucht nach dem Islam entwickeln? Pierre Vogel (ehemaliger Boxer) sei als Beispiel angeführt.
  34. Dichter Tatenlos
    Sehr richtig! Die ganze Zottelei, die Drogen- und Alkoholszene weg, die unverschleierten Weiber, die nicht mal beiseite gehen, wenn ich mir den Weg bahne. Die Homos, die sich auf offener Straße mit Regenbogentüchern und Stickern verraten. Alle weg. Keine Parks mit halbnackten Menschen auf der Wiese, keine Blas- und Tanzmusik, kein Rockkonzert oder Kino, keine Bratwurststände und Weihnachtsmärkte; dafür Viehmärkte mit elend heruntergekommenen Tieren. Über das ganze Land nur noch das Brüllen des Muezzins, Tag und Nacht, eintönig und häufig fanatisch rau. All das wird hier geändert sein. Warum ich das weiß? Ich war dort, in etlichen Ländern intensiver, dort wo der Islam das Sagen hat. Nach der Eroberung des Landes das Sagen hat. Eine 1.400 Jahre lange Eroberungsideologie ist der Islam. Und das lässt sich niemals umerziehen und jetzt ist es hier… jetzt ist es halt da. Feministinnen und Peta-Pippis beispielsweise würden heulen, wenn die meine Fotos sehen müssten. Aber die wollen das. Sonst würden die mich nicht als Nazi und Rassisten ankreischen, diese grünlinken Schreiweiber. Dann sollen die leiden wollen, aber als Mann geht’s einem im Islam nicht schlecht. Ein bissel Allah plärren, anschließend die Ehefrau vermöbeln. Die schöne neue Welt des Islambolschewismus. Hauptsache PEGIDA ist Nazi. Passt euch den neuen Herrn an oder sterbt! So lautet der Befehl aus Brüssels EUdSSR. Freiheit oder Unterwerfung! Widerstand oder Islambolschewismus! Und wählt ja nicht AfD, denn die sind so böse gemein für Gleichberechtigung und das gefällt weder dem Mullah noch dem Imam. „Die islamische Bewegung muss die Macht im Staate ergreifen, sobald sie moralisch und zahlenmäßig so stark ist, dass sie die bestehende nichtislamische Macht stürzen und eine islamische Macht errichten kann.“ (Alija Izetbegovic, 1990–1995 Präsident der Republik Bosnien und Herzegowina) Aufwachen und auf die Straße! Oder Untergang.
    • Mario
      Und jetzt, in der Zeit, in der nahezu alle Menschen im zivilisierten Europa erkannt haben, das: 1. Die Erde eine Kugel(annähernd) ist 2. Das genau diese Kugel die Sonne umkreist, die mit ihrer Wärme für das Klima hier sorgt 3. Der Mensch sich hier genauso wie die lästige Stubenfliege durch Evolution entwickelt hat Kommen die Musels, und wollen uns erzählen, das alles ist Allah's Werk und er hat anzuordnen, was geschehen soll. Soll jetzt wohl heißen, ich habe mich einer völlig verdummten Bevölkerung aus Ländern, in denen Wissen nichts und Glaube alles bedeutet unterwerfen, nur weil sie mehr Kinder zeugen, als das in meiner Heimat üblich ist? Die Lösung ist ganz einfach, aber erst mal für die antiautoritär versiffte DEUTSCHE Jugend im eigenen Land, die in z.B. In Hamburg die Autos der Leute anzündet, die mit ihren Steuergeldern genau dieselben versorgen. Erst danach die Anderen. Immer gemäß dem Motto: Arbeit macht frei... Und wenn man den Polizisten dort vor Ort vorhält, sie hätten keine Skupel, gegen die Linken Spinner vorzugehen, muss man sich bewusst sein: wären die linken Spinner nicht dort, dann könnten sie die Hunderten Überstunden abfeiern und den "Erholungsurlaub" antreten...
  35. Hasimatz
    Ich frage mich nur, warum soviele Bürger z. B. Gegen den Islam sind und gegen das was derzeit in unserem Land passiert. Aber warum haben trotzdem die CDU und SPD immer soviele Stimmen und gewinnen die Wahlen? Warum begreift das alles niemand? Das ist mir ein Rätsel. Der Islam ist und bleibt eine riesen Gefahr. Und wer hier schreibt, dass es immer mehr Christen in Deutschland geben wird, den muß ich enttäuschen. Leider gibt es nur eine verschwindend geringe Zahl ECHTER Christen. Nur weil man einer Kirche angehört ist man kein Christ. Und wenn die Kirchen in unserem Land offen für den Islam und Homosexualität usw. sind, dann ist das meilenweit von dem entfernt, was die Bibel uns lehrt. Armes Deutschland!
    • Charly
      Religion wurde geboren, als der erste Gauner, den erste Dummen antraf. Das System Allah ist ein Auslaufmodell, weil es ausschließlich von der Naivität der Gläubigen lebt!
      • truckeropa66
        Ihrem ersten Satz kann man voll zustimmen! Bei dem zweiten, zweifle ich doch sehr, denn dazu müsste die Naivität viler Millionen sich verändrn! Und das schaffen Sie ja noch nicht mal im Christentum, auch hier gibt es noch Genug die der Kirche huldigen, weil Sie diese mit GLAUBEN in einen Topf werfen.
  36. Josef Kramer
    Hallo, liebe Autorin, zwar etwas überzeichnet, aber sonst super! Eines haben Sie aber vergessen: Das Scharia-Recht wird in Deutschland eingeführt. Die Ermittler des Kinderpornorings hätten sich die ganze Arbeit sparen können. Die 80000 Pädophilen werden ja nicht dadurch gesund, dass man sie alle ins Gefängnis sperrt. Ayatollah Khomeini hat in seinem Scharia-Handbuch (offiziell im Iran) DIE Lösung parat: Die Vergewaltigung von neugeborenen Mädchen (auch mit Todesfolge) ist legal und damit straffrei. Fernsehjournalist Imad Karim hat das arabisch Original gelesen und bestätigt, dass die Berichte stimmen. Das hat doch mit Religionsfreiheit nichts mehr zu tun. Das ist eine Ideologie, die man nur hassen kann.
  37. Sandra
    Hallo? Bin ich im falschen Film? Wir leben in Deutschland. Nie im Leben werde ich das akzeptieren.
  38. Cloé
    Hier in Berlin haben die Tchetschenen bereits eine bisher ! 100-köpfige Scharia-Polizei ungestraft in´s Leben gerufen. Weitere sollen folgen. Von denen werden insbesondere, aber nicht nur, Frauen darauf hingewiesen das ihre Bekleidung oder ihr Verhalten "haram" sind. Die echte Polizei kann da leider leider gar nix machen, denn das ist ja alles weder Amtsanmaßung und zudem harmlos. Na denn. Lasse ich mich mal weiterhin jeden Tag von diesen geistig verkrümmten Vögeln anlabern alá "bedecke dich mehr, Frau" oder "gehe nicht so stolz, das steht dir als Frau nicht zu" u.ä. solcher ungebetenen Dummsprüche. (Was ich am allerliebsten mit denen machen würde kann ich hier leider nicht schreiben.)
    • Gloria Frey
      Voelkerwanderungen der Neuzeit?! Nein, die gab es schon immer. Und mit den Voelkerwanderungen wurden auch die verschiedenen Religionen im- und exportiert. Da kamen die Roemer und brachten ihre Religion mit, die ihnen vorher eigetrichtert wurde. Dann kam Luther und der 30jaehrige Krieg. Und dann waren es die Juden und jetzt sind es die Araber, die ihre Religioen verbreiten wollen. Denken Sie nach, was sind Religionen. Machtausuebung ueber die Dummen!! Seltsamerweise in Asien sehr selten. Haben sie sich erstmal festgesetzt, werden andere Religionen mit GEWALT VERNICHTET. Gut zu beobachten auf den Philippinen. Dauernd Ueberfaelle der Moslems gegen den Rest. Vor einiger Zeit wurde ein Autokonvoi Christen in einem Hohlweg total niedergemetzelt. Keiner kam davon !! Auf MINDANAO, ein alter deutscher Idiot wurde einen Kopf kuerzer gemacht!! Das eine Land leert sich und Neubuerger werden einziehen. Das sind RELIGIONEN !! Die boesen Europaeer anderen Glaubens werden verschwinden und dann gibt es nur noch 2 Religionen in Europa.
  39. free yourself
    @ Herrn Eisele: Katholisch und Philosoph? Wie geht das denn? Könnte es sein, dass Sie das Judentum mit dem Islam verwechseln? Während die Juden ganz pfiffig ihre hunderte Regeln zu umgehen wissen, halten sich Muslime streng an die ihren, auch weil ihnen ansonsten drastische Strafen drohen. Man schaue sich das Leben in Israel im Unterschied zu irgendeinem muslimisch geführten Land ihrer Wahl an. Den Islam zu verharmlosen, statt sich der Fakten zu widmen, mag frommen Wünschen entspringen, nicht aber der Realität, die leider nicht so friedlich daherkommt. So traurig es ist, aber es wird keine Vernunft den Islam durchlüften, kein Kant wird helfen, den Islam zu modernisieren. 1400 Jahre haben die Muslime Zeit gehabt, sich selbst vom Islam zu befreien. Alle Errungenschaften der Aufklärung sind spurlos an ihnen vorübergegangen und ausgerechnet jetzt, wo es so gut für sie läuft, fangen sie an, vernünftig zu werden und wollen frei sein und frei leben? Ich sehe in meiner Stadt immer mehr "Kopftuchmädchen". Sehr frei und vernünftig kommt mir so etwas nicht vor...
  40. hsjss
    euer ernst? islamisierung ist nicht ganz was ihr so drunter versteht, es wird immer mehr christen als moslems in deutschland geben und die wahrscheinlichkeit ist höher dass sich deutschland auf die eingewanderten moslems abfärbt als andersrum, ich bin aus hamburg, sind ziemlich viele moslems hier (bin auch einer) und trotzdem hören alle musik, trotzdem reden alle mit mädchen ohne sie zu heiraten oder so und trotzdem... kommt drauf an eir ernst man alles nimmt und wie man es interpretiert was im koran steht. ich finde es aber einfach nur rassistisch was ihr da schreibt und sowas wie me islamisierung wird es auch nicht geben, max. 2 millionen von 80 menschen sind ernsthaft nicht viele und alle die nicht der IS angehören wissen die müssen den islam niemanden aufzwingen (und es gibt nur die wenigsten moslems die der IS angehören, geschweige denn davon dass man sie überhaupt noch als moslem bezeichnen kann) und wenn ihr jemals jemanden begegnet solltet der euch so etwas aufzwingt sagt: "aus tiefsten herzen glaub ich nicht dran und werde es auch nicht also bin ich kein moslem" und wenn wer sagt du kommst in die hölle sagt einfach "nur DEIN allah an den du glaubst kann es bestimmen" danach müssten die mundwerke der leute die euch deswegen schlecht machen dass ihr kein moslem seid sich schnell wieder schliessen
    • Dichter Tatenlos
      @hsjss Rassistisch? Hier der wirkliche Faschismus: „Wir müssen zerstören, was immer im Konflikt mit dem wahren Islam steht… Zertrümmert alle Staaten und Organisationen, die von Menschen errichtet worden sind. Absolute Rebellion gegen alles auf Erden, was mit dem Islam im Konflikt steht, ist ein Muss. Wir sollten mit aller Macht alles ausmerzen und vernichten, was Allahs Revolution im Wege steht.“ (Sayyid Qutb, einer der wichtigsten Denker der Muslimbrüder) ---------------------------------------------------------------- 2 Millionen? „Gemeindetagspräsident Uwe Brandl warnt auf der Messe „Kommunale“ in Nürnberg vor den Folgen des ungebremsten Flüchtlingsansturms am 16.10.2015 Zitat: Die vom Gemeindetagspräsidenten genannten Zahlen können Angst machen. „Wir dürfen – wenn wir von einem Zuzug von etwa 1,5 Millionen Flüchtlingen in diesem Jahr reden – mit einem Nachzugfaktor von 4 kalkulieren.“ Das Bedeutet: Jeder Flüchtling, der erst einmal in Deutschland bleibt, wird rund vier Angehörige nachholen. Brandl prognostiziert bis zum Jahr 2020 sogar rund 20 Millionen Menschen mit muslimischem Hintergrund in der Bundesrepublik: „Das wird für eine tiefgreifende Veränderung unserer Gesellschaft sorgen.“ --------------------------------------------------------- Wir lassen uns nicht mehr belügen!
    • Zaunkönig
      Ihre Aussage, daß es in Deutschland immer mehr Christen als Moslems geben wird, ist an Blindheit nicht zu überbieten. Es gibt schon heute kaum noch Christen. Die meisten jungen Leute geben einen Dreck auf Religion oder gar das Christentum. Fragen Sie die mal über die Inhalte des Christentums. Sie werden erstaunt sein wie wenig die wissen, und wie viel von dem was sie wissen, falsch ist. Die dunklen bis schwarzen Moslems werden das hellhäutige Europa für Jahrhunderte dominieren. Die Weißen werden in absoluter Minderheit sein und kaum etwas zu melden haben. Sie werden geduldet werden, wenn sie nicht mucken. Mehr nicht. Der Papst hat erst die Tage wieder durch die Presse gepulvert, daß er die kommende Vielfalt will, fördert und fordert. Der Papst ist der Chef der Staatsoberhäupter. Merkel war vor kurzem nicht aus Spaß beim Papst. Und danach gab es die bekannte Abstimmung. Pontifex Maximus eben. Außerdem hat der Papst gesagt, daß die Welt in der Erfüllung der Prophezeiung vorankommen muß. Und die gibt es, ich kenne sie. Allerdings hasse ich Prophezeiungen. Ich bin nicht davon überzeugt, daß die Quellen der Prophezeiungen von einer Art sind, die ich "gut" heißen könnte. Aber das ist den Quellen sowieso scheiß egal. Debatten wollen die nicht.
  41. Andreas
    Grüß Gott, vielen Dank für diesen Artikel! Eine Anmerkung habe ich noch zu [...]Barbara Köster: „Der missverstandene Koran. Warum der Islam neu begründet werden muss“.“[...] Nein der Islam muß restlos vernichtet werden! Der Islam ist wie Krebs,selbst ein wenig Islam führt zur Erkrankung der ganzen Gesellschaft daher muß dieser satanische Kult restlos und somit endgültig vernichtet werden!
    • hsjss
      der islam ist nicht wie krebs, nur die menschen die ihn nehmen und falsch interpretieren
      • Helmut
        hsjss, Sie sind ein infamer Lügner ( in )Selbstverständlich ist der Islam ein Krebsgeschür, das sich immer weiter ausbreitet und er wird auch überhaupt nicht falsch ausgelegt. Nur der IS weiss und getraut sich, 100 %-ig nach dem Islam zu leben. Alle anderen sogenannten moderaten Muslime sind bis jetzt noch gar keine richtigen Muslime, genau so wie viele Christen keine wahren Christen sind, sondern nur ihre Kirchensteuern zahlen. Die meissten Muslime weltweit halten Terroranschläge für gerechtfertigt und feiern diese sehr oft mit Freudentänzen, auch wenn sie sich selbst dabei noch nicht beteiligen. Dies aber wird sich in Zukunft an einem Tag X noch ändern, denn sie werden dann alle als Apostaten vom radikalen und wahren Islam selbst mit dem Tod bedroht, wenn sie ihrer Verpflichtung zum Tötens Ungläubiger nicht folgen. Das Töten hat längst mit tausenden von solchen " Einzelfällen " begonnen, aber das was in naher Zukunft noch kommen wird, ist dann die wahre Apokalypse. Niemals wird das Gute auf das Schlechte abfärben, sondern immer nur umgekehrt,-das ist ein Naturgesetz,- denn Ziel des Islams ist, die ganze Welt mit seiner Ideologie zu dominieren. Wie weit er es damit bis heute bereits gebracht hat, dafür hat die Welt ja Beweise genug. Nein, auch Sie sind insgeheim ein Wissender und deshalb ein Lügner, weil Sie hier mit Hilfe der Taqiyya Fake-News verbreiten wollen.
      • Sorgenvoll
        @hsjss Es tut mir leid, dass Se hier so angefeindet werden, denn ich habe das Gefühl, dass Sie es ehrlich meinen. Aber Sie sind trotzdem im Irrtum. Bereits jetzt gibt es meines Wissens 4-5 Mio Moslems in Deutschland und was im Zuge der Flüchtlingskrise noch dazu kommen wird, kann man nur erahnen. In manchen Städten sind bei den Kindern Moslems bereits in der Mehrzahl. Ich gehe davon aus, dass in ca. 20 Jahren das Verhältnis kippt. Aber lange vorher schon wird dieses Land zunehmend islamischer werden, das wird gar nicht zu verhidnern sein. Das Problem sind sicherlich nicht Menschen wie Sie, die die Kultur, in der sie leben anerkennen, sondern es sind die fundamentalistischen Moslems, die ihre archaischen Vorstellungen durchsetzen wollen und die leider von dummen und unwissenden Bessermenschen hier hofiert und unterstützt werden.
    • Brockenteufel
      Zumindest in unseren europäischen Breiten! Weltweit wird es kaum möglich sein!
    • kaltstart
      Grüß Gott, Andreas. Eine Giftliste, die ihresgleichen sucht. Ja, man muss es so drastisch ausdrücken wie Sie. Einfühlsamkeit gegenüber dem reaktionären Islam ist völlig fehl am Platz. Denn wenn der irgendwann das Ruder übernimmt, wird er nicht mal mit der Wimper zucken, uns zu unterjochen. Wie mal ein schlauer Autor sagte: Du musst den Islam bekämpfen, sonst bekämpft er dich.
    • Sobeh
      Wie armseelich!!! Noch armseeliger sind die, die das noch glauben! Guckt um euch herrum Ihr blinden!!!!!
    • Ludwig Luck
      Wie die Antwort zeigt, ist Andreas ein undifferenziertes Arschloch. Dieses muss deshalb vernichtet werden, um einer weitergehenden Infizierung der Gesellschaft vorzubeugen. Also, Andreas: Mach's kurz und verpiss dich!
      • kaltstart
        Jetzt mal nicht hyperventilieren, Luck. Du nimmst dir Dreistigkeiten gegenüber Andreas heraus, die dir so nicht zustehen. Klar hat er dick aufgetragen, mir würde es schon reichen, alle fanatischen Moslems außer Landes zu verweisen, das ist nämlich dringend geboten, bevor sie (Gefährder, Hetzimame, Salafisten, Kriminelle) hier alles an Recht, Ordnung und Zivilisation über den Haufen werfen und die Scharia installieren. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso der Blog Betreiber deine brutale Sprache geduldet hat. Das ist wie ein Aufruf zur Gewalt. Deine Parteinahme für das totalitäre System Islam entlarvt dich. Also rechne ich dich zu den militanten Grünen und Linken, die für die Willkommenskultur, ungesteuertes Multikulti und den neuen Sozialismus stehen. Das ist die reale Gefahr der Infizierung und nichts anderes.
  42. alexander schRöpfer, der schöpfer im recht
    Und wo ist Dein Problem? Ich habe keines -Der Mensch ist frei und kann machen was er willich handle nach der goldenen Regel Ich bin alexander schRöpfer - Alexander von Ludwigshafen, der Schöpfer im Recht, dienend in heiligem Auftrag von Menschen für Menschen und Personen, bzw. diejenigen Menschen, die irrigerweise glauben Personen zu sein. <3 DER Weg zum MenschSEIN in Freiheit und SELBSTbestimmung <3 Das Ziel ist der Ausgang aus dem Personalstatut über Art. 132 genfer Abkommen. Die Menschen finden sich selbst wieder, in ihrer Ganzheiligkeit, in Körper, Geist und Seele, im Transzendenzbezug und erfahren ihre Anbindung an die Präambel (Geist) und an ihr Grundrecht (Seele). Ich gehe DEN Weg zum MenschSEIN, weil ich diesen im Hier und Jetzt als meinen erkannt habe. xxx
    • Hans Adler
      Nun denn, wen der Weg zum MenschSein nicht durch importierte, religiös gewaltbereite und rückständig verblödete. Unmenschen in eine Sackgasse endet, könnte man einmal darüber nachdenken, wer mag auch im Transzendenzbezug und Anbindung an die Präambel. Aber gut aufpassen uns sich dabei nicht verlaufen, auf dem Weg zum MenschSein, meine ich.
  43. Eckhard Krause
    Inschallah: Was uns bald ganz konkret bevorsteht philosophia-perennis.com David Berger hat seine conditio als Intellektueller nicht verraten. er der uns immer wachrüttelt. und Autoren holt , die Kant beherzigen." Habe Mut Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen."Wie mutig wirkt das heute wo man bestrebt ist dem Zeitgeist zu folgen , der sehr wirkmächtig daherkommt. Berger nimmt auf persönliche Befindlichkeiten keine Rücksichten und sagt frisch heraus ,was er denkt. in der Hoffnung , dass er doch noch etwas verändern kann. Er nimmt sich die Freiheit eines Christenmenschen und bewahrt in uns die Hoffnung etwas verändern zu können.Bodo Strauss schrieb vor einigen Jahren: "Die Macht der Religionen geht ihrem Ende zu. Wie oft las man es nicht in den Gedankenwerken der Moderne. Und dann entsteht die Macht der Religion aufs neue. Noch im selben Jahrhundert, da man sie totsagte erhebt sie sich wieder, an ungeahnter Stelle wie im Fall des Islam. Die eine Seite führt den Glaubenskampf, die andere Seite ringt um tieferes Verständnis für den Andersgläubigen. Es wäre auch denkbar, die eigene Identität in solchen Konflikt wieder zu entdecken oder stärken." Für die Stärkung der eigenen Identität tritt Berger und Frau Lengsfeld ein.
  44. Soundofficesite
    SoundOffice hat diesen hervorragenden Beitrag heute auf https://soundoffice.blog/ rebloggt.
  45. Prinz Albert
    Ergänzung: Smartphone und Internet gelten als unislamisches Teufelszeug und dürfen nur in Ausnahmefällen von aktiven IS-Kämpfern zu deren "Dienstzwecken" verwendet werden.
    • hsjss
      smartphones gelten nicht als teufelszeug im islam, wie auch wenn es damals keine smartphones gab und sie nie verboten werden konnten, es sind nur die sitten die es so strikt machen um menschen zu isolieren von der aussenwelt, sitten gibt es aber kur wenige und es sind auch wenig anhänger, von wo hast du das überhaupt her? jeder moslem in deutschland hat ein smartphone (nun ja, fast jeder)
      • beware
        hsjss, ich muss dir widersprechen, egal was du schreibst, du musst deine Religion standhaft verteidigen. Dazu bist du als gläubiger Moslem laut Koran verpflichtet. Der Koran lässt an Eindeutigkeit nichts missen, ist weder interpretierbar noch anzweifelbar und reformierbar. Daher kannst du auch den Zivilisationsdschiad, eine Vorstufe des radikalen Dschiads nicht ablehnen, denn dann wärst du abtrünnig und würdest von deinen eigenen Glaubensbrüdern mit dem Tod bedroht. Also können wir uns die weitere Diskussion im Prinzip schenken. Der Islam hat Absolutheitsanspruch und strebt die Weltherrschaft und die Scharia Einführung an, Toleranz predigt er nur in der Minderheit. Schau, wie viele Parallelgesellschaften wir haben, rechtsfreie Räume, Paralleljustiz, Desintegration. Im Islam existieren keine Menschenrechte (nur die Kairoer Erklärung hat Bestand), die Gewaltbereitschaft gegenüber Ungläubigen und Andersdenkenden wird legitimiert. Frieden ist erst, wenn die ganze Welt unterworfen ist. Nein, der Islam bzw. seine Angehörigen kämen nicht nach Europa, wenn sie keine Absichten dahinter hätten, den Kontinent zu beherrschen und die Sozialsysteme auszunehmen bzw. kollabieren zu lassen, wozu übrigens Erdogan geraten hat. Taquiyya dürfte auch dir ein Begriff sein. Rechtsstaat und Demokratie erkennt der autoritäre Islam nicht an. Übrigens sollen gerade die Zustände von Chaos und schleichender Anarchie in den Stadtstaaten (Hamburg, Bremen und Berlin) am schlimmsten sein, so etwa die Zahl von Salafisten. Wenn du von 2 Mio. Moslems im Verhältnis zu 80 Mio übrigen Bürgern sprichst, diese Zahl ist definitiv falsch. Es sind nach der Masseneinwanderungswelle weit mehr als 6 Mio. Moslems, zählt man die Menschen mit Migrationshintergrund insgesamt, ist es mindestens jeder 4. Die Zahlen werden meistens nach unten korrigiert, um ein falsches Bild zu vermitteln und die existenziellen gefahren zu verschleiern. Vor allem in den großen Metropolen wie Frankfurt fühlt man sich fast wie in Klein Istanbul. In der Mainmetropole sollen die Menschen mit Migrationshintergrund schon in der Mehrheit sein. Der Geburtendschiad, die nach der Bundestagswahl geplanten Familiennachzüge besonders vieler Syrer und die laufende illegale Zuwanderung, zwar kaum beachtet, werden ihren Teil dazu beitragen, dass die Moslems irgendwann in der Überzahl sind. Verabschiede dich von der Idee, dass die Religion, die sich hauptsächlich politisch entfalten soll und nicht säkularisierbar ist, von wenigen Hardlinern wie den Fundamentalisten (IS beruft sich in seiner Sichtweise zu Recht auf den Koran) missbraucht wird. Alles, was der muslimischen Community als Vorteil und zu ihrem Machtanspruch dient, wird gerne genommen. Daher auch die Opferrolle, die brillant zelebriert wird, um dem Staat und der Mehrheitsgesellschaft Forderungen aufzudrücken. Niemals wird der hierarchische Islam die Werte und Traditionen des verachteten Westens bzw. des christlich-jüdischen Abendlandes annehmen. Der Hass gegen die westliche Lebensart und die freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung wird von Gefährdern und Hetzimamen gepredigt und Radikalisierungen sind so selten nicht, selbst bei Konvertiten. Rassismus wird inzwischen gegen Deutsche ausgeübt, das muss man sich mal vorstellen, die sich zwar noch im eigenen Land und in der Mehrheit befinden, aber auf dem Rückzug sind, weil die Politik und andere Mandatsträger sowie die gleichgeschalteten Medien sich in einem zermürbenden Gefecht mit ihren Kritikern befinden. Alles was links ist, ist gut, alles was rechts ist, ist schlecht.
  46. R.J.
    Danke, Frau Köster und Herr Berger. Es liest sich wie eine missglückte Satire oder grenzwertige Phantasie. Ist es aber nicht. Besonders zur Musik darf sich deren Liebhaber freuen. Praktisch die gesamte musikalische Tradition seit dem Mittelalter kann liquidiert werden. Laut strenger Lehre sind allenfalls Trommeln zur Hochzeit erlaubt. Man sehe sich die vielen langwierigen Erörterungen sog. Gelehrter an, welche Instrumente unter welchen Umständen allenfalls erlaubt sein könnten. Im Verhältnis zur Musik - einer Kulturform, in der sich Intelligenz, Emotion und Transzendenz in besonderer Weise treffen - manifestiert sich die Feindschaft des Islam gegenüber höherer Kultur, gegenüber Kreativität und schöpferischem Denken in besonderer Weise. Es wird spannend sein zu sehen, wie die vielen islamoservilen „Kulturschaffenden“ oder auch Christen in ihrer Kirchenmusik mit dem Problem umgehen werden. Man könnte in 10 Jahren die ersten Proteste vernehmen, Machwerke wie „Don Giovanni“ überhaupt tolerieren zu müssen. Dass die Wissenschaft ebenfalls planiert würde (nicht nur Evolutionstheorie, Kosmologie etc.), sollte man noch hinzufügen. Schließlich gibt es außerhalb des Korans keine Wahrheit, und dieser enthält alles, was wert ist, gewusst zu werden. Ebenso für die Philosophie. Montaigne, Spinoza, Hume, Kant, Schopenhauer, Nietzsche, Wittgenstein, Russell, Jaspers, Heidegger, Ryle, um nur beliebige Namen zu nennen, aber auch praktisch alles andere von James bis Spaemann: kann weg. Simplify your life, simplify your mind.
    • free yourself
      @ R.J.: Hauptsache man hat Arbeit und kauft wie blöde. Das ist das Glück. Das neoliberale Konzept geht im Islam auf. Fünfmal täglich bücken und beten, freitags in die Moschee, dem Imam lauschen, nichts anderes lesen als den Koran und sonst nichts, ausser Frauen und Kinder in der Spur halten und ab und zu mal Nicht-Muslime mit dem Schwert zum einzig wahren Glauben bekehren. Sprengt man dann aus religiöser Verzückung sich selbst und so viele andere wie möglich ins Jenseits, so erwartet den Gläubigen dort das islamische Paradies voller ungepflückter Huris, welch ein Segen, welche Pracht. Wozu noch selber denken, sich kulturell anregen lassen, wenn das himmlische Glück so einfach zu haben ist? Ein bisschen doof ist niedlich...
  47. Mareli S.
    Inshallah : So Gott will Ja da bestehen "UNS" den bisherigen nicht Muslimen noch sehr harte Zeiten ins Haus. Zwei Pluspunkte könnte ich schon mal verbuchen: Ich bin keine Single, als keine Hure! Ich habe einen Hund, aber keinen schwarzen, sondern einen hellbraunen! Dieses Farbenspiel stört eher unsere Linksfaschisten, das könnte sie vielleicht milder stimmen, da es sich um eine kleine bedeutungslose Zwergrasse handelt. (Ironie) Aber dann wird es auch schon brenzlich, denn als Europäerin bin ich vielen weltlich/ westlichen Genüssen nicht abgeneigt. Leider sind diese Horror Prophezeiungen keine Sciense-Fiction Filme, sondern das könnte zur schrecklichen Realität werden. Hoffentlich bleiben dann die verantwortlichen Regierungen der europäischen Länder, genauso wenig vor den Folgen der Islamisierung verschont, wie ihre verkauften, verratenen Völker. Unser wunderschönes, zivilisiertes Europa so sang und klanglos an das wieder auferstandene, finstere Mittelalter zu verschachern, wird nicht minder negativ in die Geschichte eingehen wie das dritte Reich!
  48. Ede Kowalski
    Lieber aufrecht sterben, als auf Knien leben !! Niemals werde ich Zivilisationsseuche Islam in meinem Leben akzeptieren.
    • dito
      Gut so, aber bis jetzt bis Du der Einzige.Und ich werde niemals fuer dieses elende deutsche Kriechervolk einen finger kruemmen.
  49. free yourself
    Unterwerfung ist Freiheit. George Orwell ("1984") lässt grüßen. Da freuen sich alle teddyschmeissenden durchgegenderten Muktikulturalisten: Endlich mal ne klare Ansage mit totaler Orientierung. Man muss sich keine Gedanken mehr machen, wunderbar. Nicht die Gedanken sind frei, sondern man ist frei von Gedanken. Wird für viele schon jetzt Normalzustand sein, so dass sich für sie kaum etwas ändern dürfte. Ich freue mich schon nicht auf meine zukünftigen vier Frauen.
    • Kerstin
      Sie freuen sich auf hre vier Frauen.......aber kommen wir dann nicht irgendwie in Konflikt mit der "Ehe für Alle" ? Ich bestehe ja auf meine vier Ehemänner, seit "EfA" durch ist. Natürlich bin ich dann diejenige, die das Sagen hat..... Ich hoffe, das ist mit der islamischen Machtübernahme kompatibel.... Wird alles ganz schön kompliziert.
    • free yourself
      @ Kerstin: Ich freue mich n i c h t auf meine zukünftigen vier Frauen, schrieb ich. Mir ist schon eine auf Dauer zuviel. *grins*
  50. Kettenraucher
    Islam ist Ideologie, religiös verbrämt um die Dummen zu beeindrucken! Islam gehört wie der Nationalsozialismus und der Kommunismus zu den schlimmsten Auswüchsen menschlichen Denken und Handelns! Das politische Trio, Islam/NS/Komm. gehört weltweit geächtet! Reformbedarf gleich Null!!
  51. Hadorn Ursula
    Eine absolute Horrorvorstellung ... die Hölle auf Erden!!! Wehret den Anfängen, kann man da nur sagen !!!
    • beware
      Das ist falsch, Katharina und hört sich nach Resignation an. Sie haben zwar nur eine Stimme, aber die müssen Sie erheben. Wenn man sein Wahlrecht nicht wahrnimmt, darf man hinterher nicht meckern. Wählen Sie alternativ, um den Blockparteien zu zeigen, dass diese die Interessen des Volkes nicht vertreten. Stimmen Sie nicht ein in den Chor der Gleichgültigen, die sagen, sie könnten sowieso nichts ändern und dass die anderen die Kastanien aus dem Feuer holen sollen.
  52. Kerstin
    Das zwischendurch aufkommende Lachen (über die Absurdität) bleibt einem sogleich im Halse stecken..... Werde den Artikel weiet verbreiten und höre scho die Antwort: "Alles Quatsch!"
  53. Armin Aubin
    Danke für Aufklärung über bekannte Dinge die nie thematisiert werden (dürfen), lustig ihre Bemerkung zur Psychoanalyse: wenn Mohammedaner generell nur ihre "Erfindungen ?" nutzen würden hätten wir das Problem nicht und wenn Sportverbot und nächtliche Völlerei, tägliches Trinkverbot im Ramaden praktiziert wird, sollte sich das Problem eigentlich selbst lösen.
  54. Miriam
    Die Auflistung basiert auf Beobachtung die jeder machen kann, islamische Lebensweise versteckt sich ja nicht. Und Europa ist gerade dabei Selbstmord zu begehen. Dass insbesondere Rotgrün den Islam unterstützt hat sicher auch damit zu tun, dass es eine Schnittmenge mit totalitärfaschistischem Alleinanspruch zum Leninismus gibt.
  55. Augen und Ohren verschließen verboten
    Hier in der Gegend nehmen die Kopftücher rasant zu, es sind nicht die Neuen sondern die die schon länger hier wohnen und noch recht jung sind. Integration fehl geschlagen. Durch das Tragen der Kopftücher konnte man erst sehen welche Familien muslimisch sind. Erstaunlich was da alles zu Tage tritt. In Wohnungen wo bisher alte Deutsche lebten ziehen zunehmend die neuen Familien ein, so wird langsam aber stetig diese Gegend umgevolkt. Unser "Glück?" da sind auch christliche Osteuropäer dabei. Bei den Moslems welche von denen die noch kein Kopftuch trägt wird früher oder später durch den Gruppendruck das auch tun, so wie es bis jetzt fortschreitet. Selbst muslimische Geschäftsfrauen grüßen nur zurück wenn es keiner von denen sieht, daran erkennt man auch muslimische Frauen, denen ist es verboten fremde Männer zu grüßen. Der Zeitraum der Änderung war recht kurz, so das ich vermute das ich da noch Einiges erleben werde, da ich schon vieles erlebt habe welches ich nie dachte aber befürchtet habe es könnte irgrnd wann kommen.
    • Hermann Gärtner
      Sah heute zwei Frauen, ganz offensichtlich MiHiGru. Die ältere, eine Vierzigerin, wohl die Mutter, im sommerlichen Kleid mit schönem Ausschnitt. Daneben die jüngere, noch keine zwanzig, im Schleiergewand. Eine solche Beobachtung machte ich nicht zum ersten mal. Verallgemeinert würde das bedeuten, dass das Kopftuch auf ein moslemisch radikales Jugendproblem verweist.
      • free yourself
        @ Herr Gärtner: Nicht unbedingt. So weit ich weiß, steht es der muslimischen Frau in einigen islamischen Richtungen frei, sich nach den Wechseljahren "unverhüllt" zeigen zu dürfen, weil sie ja der islamischen Reproduktion nicht mehr nachkommen kann und somit für echt-muslimische Männer absolut uninteressant erscheint, da sie gebärunfähig geworden ist.
  56. Alfons Eisele
    Diese ganzen Regeln gelten doch nur, damit man sie dann lustvoll brechen kann. . Die Muslime trinken auch Alkohol und manche praktizieren (angeblich) auch schwulen Sex. . Diese Dialektik aus Verbot und Lust dürfte manchen hier doch bekannt sein. . Was denken wir von einem Priester, der jeden Sonntag fanatisch gegen Schwule anpredigt? Dass er selber schwul ist. . Und was denken wir von einem katholischen Philosohen, der in jedem Beitrag gegen den Islam wettert? Eben! Dass er längst unrettbar infiziert und fasziniert ist. Noch sträubt er sich, aber früher oder später wird er dem Ruf des Propheten folgen müssen. . Denn die Seele ist eine Frau: Sie gibt sich dem Stärksten hin. . Wollen wir wetten? In spätestens zwei Jahren wird er die Friedensbotschaft des Koran verkünden.
    • free yourself
      @ Herrn Eisele: Katholisch und Philosoph? Wie geht das denn? Könnte es sein, dass Sie das Judentum mit dem Islam verwechseln? Während die Juden ganz pfiffig ihre hunderte Regeln zu umgehen wissen, halten sich Muslime streng an die ihren, auch weil ihnen ansonsten drastische Strafen drohen. Man schaue sich das Leben in Israel im Unterschied zu irgendeinem muslimisch geführten Land ihrer Wahl an. Den Islam zu verharmlosen, statt sich der Fakten zu widmen, mag frommen Wünschen entspringen, nicht aber der Realität, die leider nicht so friedlich daherkommt. So traurig es ist, aber es wird keine Vernunft den Islam durchlüften, kein Kant wird helfen, den Islam zu modernisieren. 1400 Jahre haben die Muslime Zeit gehabt, sich selbst vom Islam zu befreien. Alle Errungenschaften der Aufklärung sind spurlos an ihnen vorübergegangen und ausgerechnet jetzt, wo es so gut für sie läuft, fangen sie an, vernünftig zu werden und wollen frei sein und frei leben? Ich sehe in meiner Stadt immer mehr "Kopftuchmädchen". Sehr frei und vernünftig kommt mir so etwas nicht vor...
    • beware
      Du spinnst echt, Sockenpüppchen Eisele. Dem Blog Betreiber willst du ernsthaft anhängen, dass er in 2 Jahren dem Ruf des Propheten folgt. Nie und nimmer, dieser Mann ist kein Wendehals sowie du einer bist. Vom Islam kann man sich nur abgestoßen fühlen, aber wenn du es schon zugibst, dich mit Salafisten zu unterhalten, bist du wahrscheinlich von dieser Unkultur infiziert. Dann sei nicht feige und schließe die Wette ab, reich werden wirst du dabei nicht. Ich nehme an, Dr. Berger antwortet dir absichtlich nicht, deine wilden Phantasien prallen von ihm ab.
      • beware
        Ich muss einen Rückzieher machen, habe Eisele mit Kovacs verwechselt, der Ösi schwätzt nämlich mit Salafisten. Entschuldigung Eisele. Du hast einen gut bei mir.
      • free yourself
        @ beware: "Sockenpuppe" kannte ich bis gerade noch nicht. Danke dafür. Hatte mittlerweile an "islamischen Troll" oder so etwas gedacht. Wieder wat jelernt...
    • Dichter Tatenlos
      @Alfons Eisele Lies! – Aktion, weil der Turban drückt: „Christen sind wie eine bösartige und ansteckende Krankheit. Muslime müssen sie ungerecht behandeln, verachten, boykottieren und hart anfassen, um sie zur Annahme des Islam zu zwingen.“ (Scheich Abd al-Halim Mahmud, von 1973 – 1978 Rektor der Al-Azhar-Universität Kairo, eine der höchsten religiösen Instanzen des Islam) Wie allerorten Masken fallen, Herr Eisele, Ihre Privatfehde gegen den Blogbetreiber ist am Scheitern.
      • beware
        Danke, lieber Dichter für die Feststellungen gegenüber dem affektierten Eisele. Hier sind ein paar Trolls am Werk, u.a. auch der Kovacs aus Österreich. Aber denen bieten wir souverän die Stirn.Zu free yourself: Sockenpüppchen habe nicht ich kreiert, sondern ein andere Leser. Ich finde den Ausdruck aber passend und witzig gleicher Maßen.
  57. truckeropa66
    Bei vielen zählt doch nur der Nachtstatusdes Islams gegenüber untergebenen. Deshalb träumen unsere politiker, und auch die meisten Kirchenoberen davon. Das sivh da ahdere Dinge ändern könnten, soweit reicht deren als Hirn getrntes Scheuneninventar nicht.