(Michael Mannheimer) Darüber berichteten die europäischen „Qualitätsmedien“ mit keiner Silbe: in London demonstrierten am letzten Samstag stattliche 10.000 Menschen gegen den zunehmenden Islamismus.

Aufgerufen hatte zu der Demonstration die „Football Lads Alliance“, eine Organisation, die normalerweise in der Fußballszene aktiv ist, vergleichbar etwa der deutschen HOGESA, die Ende 2014 zwei vielbeachtete Demonstrationen gegen die Islamisierung auf die Beine stellte. (Quelle)

Das Verschweigen soll verhindern, den Deutschen den richtigen Eindruck zu vermitteln, dass sie nicht allein sind in ihrer Angst vor und ihrem Kampf gegen die islamische Gefahr.

Damit berichten unsere Medien nicht pflichtgemäß über politische Geschehnisse, sondern machen ohne jede Legitimierung durch den Souverän erneut Politik nach eigenem Gutdünken.

 

Mehr dazu: MICHAEL MANNHEIMER