In einem viel beachteten Beitrag zu dem neuen Gesetzesentwurf zu Kinderehen in Deutschland hat der bekannte Jurist und Autor Joachim Steinhöfel den umstrittenen Justizminister Heiko Maas hart kritisiert.

Statt die automatische Annullierung von im Ausland geschlossenen Kinderehen in Deutschland zu beschließen, will Maas, dass zu deren Auflösung ein eigenes Gerichtsverfahren stattfindet, wenn das Kindeswohl gefährdet sei:

„Und ansonsten bleiben Mädchen unter 14 eben verheiratet. Genau dazu wird dieser Gesetzesentwurf, sollte er verabschiedet werden, führen.“

Steinhöfel dazu: „Maas macht sich zum willigen Handlanger dieser Form des Kindesmissbrauchs. Er will ihn nicht beenden, er lässt die Schändung und Vergewaltigung von Kindern geschehen.

Maas ist bereit, Grundwerte unserer Kultur islamischen Perversionen zu opfern. Die moralische Verwahrlosung dieses Herrn ist ekelerregend.

Gibt es in der SPD noch Politiker, die sagen: „Hier ist jetzt Schluss?“. Kann die CDU, deren Kanzlerin uns das Problem beschert hat, wenigstens diesmal diesen Amokläufer stoppen?“

Hier lesen Sie den gesamten Beitrag:

-> -> „Maas will Kindesmissbrauch legalisieren“

© Screenshot youtube